Wendemanöver

von Franziska Krafft 
4,1 Sterne bei16 Bewertungen
Wendemanöver
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BooksAndFilmsByPatchs avatar

Ein recht ruhiger autobiografischer Roman, der eher durch Charaktere und Stil überzeugt, als durch die Geschichte.

Makrias avatar

Erzählungen, die nachdenklich machen und eine Löwen-Mama wie ein Vorbild.

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wendemanöver"

»Ich weiß nicht, wie unser Bootstrip ausgehen wird. Alles ist offen. Aber jetzt und hier klaut Jonas nicht und nimmt auch keine Drogen. Da kann er hundertmal am falschen Ende der Leine ziehen.« Die alleinerziehende Mutter Franziska Krafft ist nicht mehr aufzuhalten: Sie will ihren drogenabhängigen 16-jährigen Sohn Jonas, der in die Kriminalität abgerutscht ist, von der Entzugsklinik auf ihr Segelboot holen. Himmel und Hölle setzt sie in Bewegung für diese Idee, redet sich beim Jugendamt den Mund fusselig, bis es endlich heißt: Jonas darf mit ihr und seinen Brüdern den Sommer auf dem Boot verbringen. Doch wie gestaltet sich der Alltag an Bord, wenn Mutter und Sohn drei Jahre lang kaum Kontakt hatten? Wird Jonas ohne Drogen durchhalten? Und kommt die Teenie-Crew auf der stürmischen Nordsee klar? Ein mitreißendes Buch, das zeigt, welche Kräfte eine Mutter mobilisiert, wenn es um das Leben ihres Kindes geht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959101790
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH
Erscheinungsdatum:07.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    Streiflichtvor 16 Tagen
    Eine Mutter kämpft

    Bei Franziska Krafft ist der Name Programm. Sie hat Kraft. Und Mut. Und ist engagiert und tut alles für ihre Kinder. Als ihr Sohn Jonas immer weiter abrutscht und in einer Abwärtsspirale gefangen ist, setzt sie Himmel und Hölle in Bewegung, um ihm helfen zu können. Sie möchte ihn im Sommer mit auf ihr Segelboot nehmen und Familienzeit verbringen – fernab der Gefahren und Versuchungen der Großstadt, der Drogen und falscher Freunde. Der Weg dorthin ist steinig, auch weil sich weder das Jugendamt, noch ihr Mann wirklich um den Jungen kümmern. Umso mehr bemüht sich die Mutter und am Ende klappt es dann in letzter Minute doch noch.
    Das Buch hat mir gut gefallen, weil es so geschrieben ist, also würde einfach jemand seinen Freunden oder Bekannten von den Geschehnissen erzählen. Man merkt, wie sehr sich Franziska für ihre Kinder reinhängt und wie wichtig ihr diese sind. Sie hat ihren eigenen Kopf und macht das, was sie für richtig und für ihre Kinder für wichtig und gut hält. Besonders gut gefallen hat mir, dass Franziska nie aufgibt. Sie zieht aus allem etwas Positives und schöpft Kraft aus Kleinigkeiten. Wirklich beeindruckend und faszinierend. Ein wirkliches Vorbild.
    Schön fand ich auch den Wechsel in der Erzählung zwischen der Gegenwart auf dem Schiff und der Vergangenheit bis zur Reise. Das war sehr gelungen und hat das Lesen immer in einem guten Fluss gehalten.
    Ich wünsche Franziska und ihren Jungs alles Gute und hoffe, dass sie auf Kurs bleiben!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    CharlotteUngs avatar
    CharlotteUngvor einem Monat
    Ein Buch über eine sehr starke Frau, die Welten für ihren Sohn in Bewegung setzt

    "Wendemanöver", von Franziska Krafft, wurde mir kostenlos als Leseexemplar von Eden Books zur Verfügung gestellt. Vielen Dank erstmal dafür!

    In diesem Buch erzählt Franziska Krafft von der Bootstour mit ihrem Sohn Jonas, mit welcher sie versucht, ihn aus dem Drogensumpf zu ziehen. Eine Frau, die wirklich Welten in Bewegung setzt um ihrem Kind zu helfen. Sehr beeindruckend und berührend !

    Während der Schilderung der Ereignisse an Bord, erfährt der Leser auch immer mehr wie es zu dieser Situation kam. Während dieser Seiten wurde ich oft sehr ärgerlich. Ärgerlich und wütend über die Umstände, ärgerlich wie Jonas so von seinem Vater allein gelassen werden konnte und das man so jemanden überhaupt noch Vater nennen kann, wenn dieser Jonas immer wieder allein und im Stich lässt und sich nachher bei Franziska nie meldet. Man fühlt immer wieder mit Franziska mit, auch wenn ich niemals so ruhig geblieben wäre und von ihrer Stärke mit einer solchen Situation umzugehen, wirklich zutiefst beeindruckt bin.

    Gleichzeitig hatte ich während des Lesen aber auch einige Momente, in denen ich das Buch dann einfach weggelegt habe. Diese Autobiografie entsprach nicht wirklich meinen Erwartungen, auch wenn mich das für Franziska natürlich freut ! Dadurch fehlte mir aber manchmal die nötige Spannung um dem Buch vollständig folgen zu können. Dabei hatte ich auch öfters Probleme mit Kraffts Art und Weise zu schreiben. Viel Boot-Fachjargon, dafür wenige Dialoge und kaum Gespäche mit Jonas . So konnte ich mich nicht so gut wie sonst in die Personen einfühlen, ich bin nicht richtig in die Geschichte eingetaucht und hab so die Geschehnisse nur von der Ferne aus beobachtet, während ich mich doch viel lieber so fühle, als wäre ich selbst mit dabei.

    Dadurch hat mich die Geschicht von Wendemanöver wirklich beeindruckt, die Umsetztung jedoch nicht ganz überzeugt.

    Insgesamt ist Wendemanöver für mich ein solides 3-Sterne Buch, dass mit einigen Gesprächen, manchmal auch liebevoller ausformulierteren Sätzen, leicht ein fantastischen Buch werden könnte.

    Aber auch wenn mich Wendemanöver nicht vollends überzeugt hat- Chapeau and Franziska Krafft- eine wirklich starke und KRAFTvolle Frau :)


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BooksAndFilmsByPatchs avatar
    BooksAndFilmsByPatchvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein recht ruhiger autobiografischer Roman, der eher durch Charaktere und Stil überzeugt, als durch die Geschichte.
    Ein ruhiger autobiografischer Roman, der eher durch Charaktere & Stil überzeugt, als durch Geschicht

    Wenn man den Klappentext liest, könnte man fast auf einen halben Thriller hoffen; leider bleibt die Geschichte aber durchweg extrem ruhig. Für mich nicht ganz das, was ich erwartet hatte; aber stattdessen traf ich auf eine Mutter mit einem Kämpferherz und einen herrlich erfrischenden Schreibstil. Was mich alles positiv und was negativ stimmte, könnt ihr *hier* auf meinem Blog nachlesen :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Makrias avatar
    Makriavor einem Monat
    Kurzmeinung: Erzählungen, die nachdenklich machen und eine Löwen-Mama wie ein Vorbild.
    Eine außergewöhnliche Frau und ihre Geschichte.

    Das Taschenbuch „Wendemanöver“ wurde mir als Leseexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese Biografie wurde von Franziska Krafft verfasst und erschien am 07.09.2018 bei Eden Books mit insgesamt 256 Seiten voller persönlicher Gedanken und Erlebnissen.

    Inhalt:
    Franziska lebt alleinerziehend mit ihren drei Söhnen in einem österreichischen Dorf. Oder besser – lebte. Denn ihr ältester Sohn Jonas zog mit 13 Jahren von Zuhause aus und bei seinem Vater in Frankfurt ein. Schnell verliert Jonas seinen Halt und rutscht in kriminelle Kreise ab. Er nimmt Drogen, klaut, schwänzt die Schule. Er wird verurteilt, doch als kein Therapieplatz mehr aufzufinden ist, nimmt Franziska die Segel in die Hand. Gemeinsam verbringen sie den Sommer auf See und Franziska schafft ihrem Sohn eine Perspektive und, wichtiger noch, Halt.

    Meinung:
    Zu Beginn des Buches hatte ich einige Schwierigkeiten in den Schreibstil einzutauchen. Die Sprache war mir zu abgehackt und zu direkt, ohne wirklich Emotionen aufzubauen. Ab der Hälfte hat sich dies gebessert und ich konnte mehr in die Geschichte und somit die Erlebnisse dieser Familie eintauchen.

    Franziska ist eine bemerkenswerte Frau, eine richtige Löwen-Mama und ein Steh-auf-Männchen, das anpackt und versucht das Gute zu sehen. Sie hat ihre schwachen Momente. Na klar, wie jeder Mensch! Doch sie hört nie auf zu kämpfen und zu lernen. Für ihre Jungs tut sie alles, und vor allem Jonas schenkt sie sehr viel Energie. Gerade seine Zeit in Frankfurt hat ihr stark zu schaffen gemacht, doch wo alles ans Licht kam, war sie da. Sie hat ihm gezeigt, dass sie zu ihm hält und ihn liebt. Ich denke für ein Kind ist es das Wichtigste genau das zu wissen und immer wieder zu hören.

    Ihre Idee mit der Segeltour finde ich erstaunlich. So viele Gefahren, so viel Planung, so ein harter Kampf bis Jonas mitdurfte! Viele hätten vorher aufgegeben, doch sie hat nicht aufgehört; trotz der Zweifel. Ich denke, dass dieser Sommer nicht nur die Familie näher zusammengebracht hat, sondern auch Jonas viel gegeben hat.

    Fazit:
    Die Biografie „Wendemanöver“ zeigt eine Geschichte voller Emotionen, Zweifel und Ängsten. Sie zeigt, dass es sich lohnt zu kämpfen und dass Zusammenhalt und Liebe am meisten zählen. Und obwohl manchmal alles ausweglos scheint, doch ein Ausweg zu finden ist, wenn man daran glaubt und sich dafür einsetzt. Franziska hatte nur sich und hat all diese Herausforderungen so beeindruckend gemeistert.

    Nur der trockene Schreibstil und die Erzählerstimme, die emotionale Dinge fast neutral dargestellt hat, haben mich anfangs davon abgehalten eine nähere Bindung aufzubauen. Schade, dass dadurch ein wenig von der Wirkung verloren geht. Dennoch empfinde ich diese Biografie als sehr aufschlussreich.

    Auf einen Blick:
    Cover: 5 Sterne. Das Cover hat mich mit seinem schönen Motiv und der tollen Aufmachung des Titels gleich überzeugt.

    Idee: 5 Sterne. Da es sich um eine Biografie handelt, kann keine fiktive Story bewertet werden. Allerdings finde ich es gut so ein Thema zu behandeln und für andere Menschen greifbar zu machen.

    Umsetzung: 4 Sterne. Manche Abschnitte sind sehr lang, manche enorm kurz gehalten. Dies erzeugt eine Art Reisebericht, der von Rückblenden durchbrochen ist.

    Stil: 2 Sterne. Mit dem Schreibstil hatte ich anfangs große Probleme und noch bis zum Ende hin, gab es Abschnitte, die es mir nicht leicht machten mich in das Geschehen und die Gefühlswelten einzufinden. Obwohl so viele Emotionen in den Erzählungen stecken, werden sie nicht immer transportiert.

    Charaktere: 5 Sterne. Die Personen dieses Buches sind echt und einfach menschlich. Sie haben Sorgen, sie haben Ängste, sie haben Hoffnung. Wie das Leben so spielt.

    Dies ergibt insgesamt 4 Sterne für das Buch „Wendemanöver“. Vielen Dank für den Einblick in diesen Teil deines Lebens, Franziska Krafft.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Tine2502s avatar
    Tine2502vor einem Monat
    Segelturn vs. Drogenentzug

    Er ist IHR Sohn, 16 Jahre alt – mitten in der Pubertät - und Drogenabhängig – Jonas. Franziskas ältester Sohn. Der Große von drei Brüdern.

    Jonas ist mit 13 Jahren von einem beschaulichen Dorf in Österreich freiwillig zu seinem berufstätigen Vater nach Frankfurt am Main gezogen. Dort ist er leider etwas abgerutscht und hat eine Karriere als Kleinkrimineller und Drogenabhängiger gestartet.

    Um eine Haftstraße zu verkürzen/ zu vermeiden muss er einen Entzug machen und in eine betreute Wohngruppe ziehen.

    Da Plätze in einer solchen Wohngruppe Mangelware sind, entschließt sich Jonas Mutter Franziska dazu, ihren Sohn übergangsweise mit zu einem Segelturn zu nehmen.

    Mit wechselnder Bordbegleitung und einigen stürmischen Ereignissen kämpft sich Jonas und Franziska zurück ins halbwegs normale Leben…

     

    Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Auch wenn ich gerne mehr erfahren hätte, wie Jonas so abrutschen konnte. Was ggf. seine Beweggründe waren das erste Mal Drogen zu nehmen.

    Dennoch war es super spannend zu lesen, welche riesigen Berge Mutterliebe versetzen kann – in der Hoffnung seinen Sohn zu retten.

    Es ist toll Jonas Entwicklung mit jeder gelesenen Seite zu sehen und zu merken, dass sein wahres Ich langsam zurückkehrt. Auch die Stärke von Franziska ist wirklich beeindruckend. Auch wenn Sie zeitweise an dem Projekt zweifelt und sich oft gefragt hat, ob sich der Kampf gelohnt hat, zieht sie ihre Entscheidung bis zum Ende durch… und wird belohnt…

    Ein tolles Buch das sich schnell und einfach weg gelesen hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Waffelcores avatar
    Waffelcorevor einem Monat
    Extrem berührend...

    Franziska Krafft passiert das, was man keiner Mutter jemals wünscht. Ihr Sohn Jonas zieht im Alter von 13 Jahren zu seinem Vater nach Frankfurt und rutscht kurze Zeit später in die Drogenszene ab. Für Franziska beginnt eine 3 jährige Odyssee in der sie erst mühselig alles über die Lebensumstände ihres Sohnes herauszufinden versucht und dann feststellen muss, dass ihr Sohn Drogenabhängig und straffällig geworden ist...ihm droht 1 Jahr Gefängnis.

    An dem Punkt, an dem fast jede Mutter verzweifelt das Handtuch werfen und nicht mehr wissen würde, wie sie ihrem Kind noch helfen kann, da fasst Franziska den Entschluss, gemeinsam mit ihrem Sohn Jonas eine Schiffsreise zu unternehmen.. weg von den Drogen und weg von schlechten Einflüssen.

    „Wendemanöver“ begleitet Franziska bei ihrer wohl schwersten Reise und hat zumindest mich schwer berührt. Obwohl ich noch nie in meinem Leben auf einem Schiff war und somit keinerlei Ahnung von den Fachbegriffen habe, hat mich die Geschichte schon nach wenigen Seiten total gepackt. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und wollte unbedingt mehr über Jonas und seine Familie, die Hintergründe für seinen Absturz und natürlich die Reise erfahren. Von mir bekommt „Wendemanöver“ 5 Sterne, da mich das Buch auch noch lange in meinem Alltag begleitet und mir, trotz der doch traurigen Geschichte des Jungen, sehr gut gefallen hat.

    Dieses Buch zeigt auf, dass die Kraft einer Mutter eben doch mehr erreichen kann, als es Ärzte, Jugendämter und Gerichte einem zutrauen und auch ungewöhnliche Methoden Erfolg haben können. Ein wirklich tolles Buch voller Gefühl, Stärke und Lebenswillen!



    Kommentieren0
    4
    Teilen
    E
    Esther1507vor einem Monat
    bewegende Familiengeschichte

    "Wendemanöver" erzählt die Geschichte einer Mutter, die die Segel setzt und mit ihrem drogensüchtigen Sohn lossegelt, um ihn von der Sucht los zu bekommen.
    Das Buch erzählt im Laufe der Seiten den Verlauf der Reiseroute und die Erlebnisse an Bord. Auch für Nichtsegler ist dieser Teil interessent, jedoch überwiegt an einigen Stellen die Fachsprache.
    Gleichzeitig wird aus der Perspektive der Mutter über die Vergangenheit von Jonas berichtet. Franziska Krafft fragt sich, wie es so weit kommen konnte und resümiert seine Kindheit und Schulzeit. Sie sucht oft nach Gründen.
    Insgesamt las sich das Buch sehr anrührend. Man spürt beim Lesen die Liebe und Sorge der Mutter, ihren Sohn zu schützen und das Beste für ihn zu wollen. Gleichzeitig zieht man den Hut vor der Autorin für diesen irren Mut, auch als Hobbyseglerin so ein Abenteuer auf sich zu nehmen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    buecherwuermlis avatar
    buecherwuermlivor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine tolle und emotionale Familiengeschichte. Hat mich berührt!
    Eine Familiengeschichte..

    Titel : Wendemanöver
    Autor : Franziska Krafft
    Seitenzahl : 256
    Verlag : Eden Books

    Klappentext :
    »Ich weiß nicht, wie unser Bootstrip ausgehen wird. Alles ist offen. Aber jetzt und hier klaut Jonas nicht und nimmt auch keine Drogen. Da kann er hundertmal am falschen Ende der Leine ziehen.« Die alleinerziehende Mutter Franziska Krafft ist nicht mehr aufzuhalten: Sie will ihren drogenabhängigen 16-jährigen Sohn Jonas, der in die Kriminalität abgerutscht ist, von der Entzugsklinik auf ihr Segelboot holen. Himmel und Hölle setzt sie in Bewegung für diese Idee, redet sich beim Jugendamt den Mund fusselig, bis es endlich heißt: Jonas darf mit ihr und seinen Brüdern den Sommer auf dem Boot verbringen. Doch wie gestaltet sich der Alltag an Bord, wenn Mutter und Sohn drei Jahre lang kaum Kontakt hatten? Wird Jonas ohne Drogen durchhalten? Und kommt die Teenie-Crew auf der stürmischen Nordsee klar? Ein mitreißendes Buch, das zeigt, welche Kräfte eine Mutter mobilisiert, wenn es um das Leben ihres Kindes geht.

    Meine Meinung :

    In der Geschichte geht es um Franziska, die um ihren drogensüchtigen Sohn Jonas kämpft.
    Um Mutterliebe die einiges bewirken kann und viel in Bewegung setzten kann. Mich persönlich hat das Buch berührt und ich habe wirklich mit Franziska und auch Jonas mitgefiebert. Die beiden kämpfen sich mit ihren Crewmitgliedern durch schlechtes Wetter und hohe Wellen und auch durch die ein oder andere Seekrankheit.
    Das Buch erzählt abwechselnd von der Vergangenheit, wie es mit Jonas und den Drogen anfing und was Franziska für Hürden nehmen musste . Und auf der anderen Seite, von dem was alles auf dem Segeltörn mit Jonas passiert. Auch erfährt man einges über Jonas`Vater und den Rest der Familie .
    Man bekommt sogar noch so einiges übers Segeln erzählt.
    Ich bin die ganze Zeit mitgesegelt und wollte nach Ende des Buchen unbedingt auch mal segeln gehen:-)

    Fazit:
    Eine Geschichte die ans Herz geht!


    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Hexxes avatar
    Hexxevor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein äußerst wichtiger Segeltörn für die ganze Familie.
    Die Reise in den Mittelpunkt der Familie

    Franziska ist Mutter dreier Jungs, von denen der Älteste zum Papa zieht und dort auf die schiefe Bahn gerät. Nach einem Urteil heißt es ab in den Entzug oder ab in den Knast. Leider fehlt eine Folgeeinrichtung. Da fasst die Mutter einen außergewöhnlichen Plan: Mit dem Segelboot und verschiedenen Mitreisenden will sie ihr Kind aus dem Drogensumpf und vor dem Knast retten...
    Sehr offen und detailgetreu werden sowohl, die Gründe, als auch der Segeltörn beschrieben.
    Franziska Krafft hat mit ihrem autobiografischen Roman ziemlich polarisiert. Zum einen sind viele tief beeindruckt, wie mutig die Mutter doch ist, dass sie die Sache so toll im Griff hat, zum anderen wundert sich der ein oder andere (vor allem ich) darüber, wo sie ihre Prioritäten setzt.
    Immerhin habe ich mich so geärgert, dass ich das Buch sehr zügig durchgelesen habe und nicht so sehr dass es raschelnd in die Ecke flog.
    Wobei ich die Passagen über den Törn sehr unterhaltsam fand.
    Sicherlich hätte ich einiges anders gemacht, allein schon, weil ich nicht segeln kann ;)  und ich manche Dinge anders sehe, aber:

    Letztendlich sind sich alle einig: Ein Mutterherz kann viel bewegen. Und: Liebe funktioniert nur bedingungslos.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    micjules avatar
    micjulevor einem Monat
    Kurzmeinung: Kampf einer Mutter gegen die deutschen Behörden und den Drogenkonsum ihres minderjährigen Sohnes.
    Beeindruckend

    Das Buch Wendemanöver zeigt den Kampf einer alleinerziehenden Mutter dreier Söhne, ihren ältesten Sohn aus dem Drogenmilieu und der Kriminalität herauszuholen. Jonas ist 16 Jahre alt, als er zu seinem Vater nach Frankfurt zieht und dort in die Kriminalität und Drogensucht abrutscht. Da seine Mutter kaum Kontakt zu ihm hat, bekommt sie das erst sehr spät mit. Ein Plan muss her, wie Jonas resozialisiert werden kann. Spotan kauft Franziska ein Segelboot, um mit ihren Sohn den Sommer über auf dem Boot zu verbringen.


    Das Cover des Buches hat mir sehr gut gefallen. Es ist ein sehr schönes Bild, welches eine Mutter mit ihrem Sohn auf einem Boot zeigt, die gen Sonnenuntergang schippern. Es passt perfekt zur Geschichte und prophezeit meiner Meinung nach ein gutes Ende.

    Das Buch an sich fand ich ebenfalls gut. Zwar hatte ich zu Beginn Probleme mich reinzufinden, aber mit der Zeit wurde es immer besser. 
    Es hat sich schnell herauskristallisiert, dass Franziska eine sehr starke Frau und Mutter ist. Sie hat immer wieder neue Ideen und packt Probleme von der Wurzel her an, ohne viel herunzureden oder darüber groß nachzudenken. Ich fand es gut, wie sachlich sie die Probleme immer angegangen ist.
    Ich denke der Segeltrip war für alle Beteiligten das Beste, was hätte passieren können und Franziska kann sehr stolz auf sich sein, dass sie es so gut gemeistert hat, trotz einiger auftretenden Turbulenzen.

    Ich fand das Buch gut geschrieben. Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Auch der Erzählstil war nach anfänglichem Durcheinander, durchgehend gut. Für mich war es zu viel Fachwissen und zu viele Fachwörter, denn ich verstehe nichts von Booten und vom Segeln und deswegen fand ich einige Kapitel auch sehr langwierig, aber alles in allem dennoch ein gutes Buch mit einer sehr spannenden Geschichte.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    Eden_Books_Berlins avatar
    »Auf See gibt es keine Drogen und keine Dealer. Und wir machen jetzt einfach alles, was cool ist. Wir segeln auf Ost- und Nordsee.«
    Franziska Krafft

    Franziska Krafft ist Mutter von drei Söhnen. Als ihr ältester Sohn Jonas auf die schiefe Bahn gerät, schmiedet sie einen Plan.
    Einen Plan, den nur eine wirklich verzweifelte Mutter durchziehen würde: Sie kauft ein Segelboot und überredet das Jugendamt, ihr den Sohn mitzugeben. Ihr Ziel ist es, ihn auf dem Wasser von allen Versuchungen fernzuhalten.
    „Wendemanöver“ ist ein mitreißendes Buch, das zeigt, welche Kräfte eine Mutter mobilisiert, wenn es um das Leben ihres Kindes geht. Es erscheint am 7. September 2018 bei Eden Books. 

    Zum Inhalt:
    »Ich weiß nicht, wie unser Bootstrip ausgehen wird. Alles ist offen. Aber jetzt und hier klaut Jonas nicht und nimmt auch keine Drogen. Da kann er hundertmal am falschen Ende der Leine ziehen.« Die alleinerziehende Mutter Franziska Krafft ist nicht mehr aufzuhalten: Sie will ihren drogenabhängigen 16-jährigen Sohn Jonas, der in die Kriminalität abgerutscht ist, von der Entzugsklinik auf ihr Segelboot holen. Himmel und Hölle setzt sie in Bewegung für diese Idee, redet sich beim Jugendamt den Mund fusselig, bis es endlich heißt: Jonas darf mit ihr und seinen Brüdern den Sommer auf dem Boot verbringen. Doch wie gestaltet sich der Alltag an Bord, wenn Mutter und Sohn drei Jahre lang kaum Kontakt hatten? Wird Jonas ohne Drogen durchhalten? Und kommt die Teenie-Crew auf der stürmischen Nordsee klar? 

    Autoren oder Titel-Cover
    Franziska Krafft stellt sich mutig jeder neuen Aufgabe, die das Leben mit sich bringt. Sie liebt das Reisen und nimmt jede sportliche Herausforderung an. Die passionierte Hobbyseglerin lebt mit ihren drei Söhnen in einem Dorf in den Bergen.


    Wir verlosen 20 Leseexemplare. Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet, schreibt bis zum 16. August 2018, warum euch das Buch interessiert. 
     
    Bitte beachtet auch die Richtlinien für Leserunden.
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    elane_eodains avatar
    elane_eodainvor 2 Monaten
    Das Segeln wird immer beliebter, doch dieses Buch hat noch ganz andere Themen - ein spannender Ansatz.
    Kommentieren
    DremCatchers avatar
    DremCatchervor 2 Monaten
    Das klingt wirklich spannend!!
    Kommentieren
    Emotionens avatar
    Emotionenvor 2 Monaten
    Wow, was für eine Mutter! Das Buch hat es wirklich geschafft, mein Interesse zu wecken. Entzugsklinik auf dem Wasser, ob das wohl gut geht?
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks