Franziska Lange

 3.8 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Das Aquarium, Spiele im Dunkeln und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Franziska Lange

Das Aquarium

Das Aquarium

 (19)
Erschienen am 20.12.2016
Die schönsten Familienspiele

Die schönsten Familienspiele

 (0)
Erschienen am 01.06.2004
Komm, wir spielen im Wald

Komm, wir spielen im Wald

 (0)
Erschienen am 01.06.2007
Besenbass und Küchenschlagzeug

Besenbass und Küchenschlagzeug

 (0)
Erschienen am 24.06.2008
Spiele für die Autofahrt

Spiele für die Autofahrt

 (0)
Erschienen am 09.02.2009
Spiele mit Zettel und Stift

Spiele mit Zettel und Stift

 (0)
Erschienen am 18.03.2011
Endlich Pause!

Endlich Pause!

 (0)
Erschienen am 01.03.2011

Neue Rezensionen zu Franziska Lange

Neu
Sandschs avatar

Rezension zu "Das Aquarium" von Franziska Lange

Eine Geschichte zum Nachdenken, Schmunzeln oder einfach mal Abschalten!
Sandschvor einem Jahr

Mmh ... wie fange ich am besten an? Die Geschichte handelt von George. George hat seit zwei Jahren seine Eigentumswohnung in der 22. Etage nicht mehr verlassen und lebt dort mit seinem Kater Dr. Van Helsing. Im Grunde muss er die Wohnung auch nicht verlassen, für was auch, er arbeitet als Mediendesigner und steht im regelmäßigen E-Mail Kontakt zu seinem Auftraggeber, das was er zum Leben benötigt, kann er alles über das Internet bestellen. Ein Hoch auf das Internet! Bis Paddy bei ihm einzieht und sein Leben gehörig auf den Kopf stellt.

Der Protagonist George ist auf seine Art schräg, aber auch sympathisch. Seine Gedankengänge haben mir sowohl ein Schmunzeln auf das Gesicht gezaubert als auch meine eigenen Gedanken zum Rotieren gebracht. Auch die anderen Charaktere sind liebevoll gestaltet, haben ihre Ecken und Kanten. Wirkten authentisch und nachvollziehbar. Ich mochte jeden auf seine Art, konnte mir ihnen lachen, schmunzeln und ja, auch weinen.

Der Schreibstil war für mich anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Geschrieben ist die Geschichte in der Ich-Perspektive aus der Sicht von George. Seine Gedankengänge waren mir anfänglich sehr wirr und abgehackt, spiegelten aber im Nachhinein seine ganz spezielle Art und Weise wieder. Es wirkte persönlicher und ich konnte mich nach und nach besser in ihn hineinversetzen. Nachdem ich mich auf diesen anderen Schreibstil eingelassen habe, konnte ich die Seiten förmlich durch meine Hand durch fliegen sehen. 

Zu erleben wie die Geschichte voran schritt und die Charaktere mit einander agierten, ist anders, aber definitiv anders besonders. Und die Assoziation eines Aquariums perfekt gewählt. Das einzige das mich tatsächlich irgendwie nervte, waren die ständigen Vergleiche mit Hitler und der Nazizeit im Allgemeinen. Ich denke, da hätte man andere passende Vergleiche finden können. Aber hey, das ist meckern auf hohem Niveau. Irgendwas ist eben immer.

Das Ende ist traurig und irgendwie krass, rundet aber die Geschichte perfekt ab. Zumindest aus meiner Sicht. Alles in Allem eine tolle Geschichte in einem perfekten Rahmen mit wundervollen authentisch wirkenden Charakteren, die anders, aber eben auch besonders ist.

Fazit:
"Das Aquarium" ist einfach nur GENIAL. Auch wenn ich anfänglich Schwierigkeiten mit dem Schreibstil hatte, ging dieser im Laufe der Geschichte quasi in mein Blut über. Die liebevoll gestalteten Charaktere hauchen der Geschichte Leben ein. Ein Buch zum Nachdenken, Schmunzeln und auch einfach mal Abschalten. Ein "Lesemuss" für jeden, der gern auch mal skurrile Geschichten liest oder sich einfach mal auf etwas Neues einlassen möchte.

Kommentieren0
0
Teilen
Queenelyzas avatar

Rezension zu "Das Aquarium" von Franziska Lange

Alleine ist nicht genug...
Queenelyzavor 2 Jahren

George wohnt in einer Wohnung im 22. Stock eines Hochhauses, zusammen mit seiner Katze Van Helsing. George arbeitet von zu Hause, das geht gut, wenn man Webdesigner ist. Und er bestellt alle Dinge, die er und Van Helsing brauchen, online. Auch noch nicht allzu ungewöhnlich, denn auch das tun heutzutage viele Menschen, sei es aus Zeitgründen oder aus Bequemlichkeit. Dann allerdings schlüpft Van Helsing durchs Nachbarfenster, und Georges größte Schwäche wird offenbar: Er KANN seine Wohnung nicht verlassen. Panikattacken befallen ihn, wenn er nur die Wohnungstür öffnen muss. Er kann nur in seiner Wohnung, seinem Aquarium überleben.

Dann aber denkt sich die Welt wohl "wenn George nicht rausgeht, kommt ich eben zu ihm" . Zuerst in Form einer sehr netten Pizzabotin, die sich einfach selbst einlädt, nach Feierabend auf einen Absacker vorbeizukommen. Skurril? Irgendwie schon, aber es wird noch skurriler. Freund Z. kommt vorbei, um seine Beziehungsprobleme bei George abzuladen und einige Nächte zu bleiben. Und er bringt eine Idee mit - George soll einen Mitbewohner bekommen. Keine Widerrede - und so zieht Patrick ein. Unkompliziert, easy going, zahlt Miete und kann kochen. Pro: George ist nicht mehr allein. Contra: George ist nicht mehr allein.

Wie George sich mit dem Mitbewohner arrangiert, ist wirklich witzig, und man merkt, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis George merkt, dass das Leben eigentlich zu schade ist, um Dinge zu verdrängen, andere Menschen auszuschließen und sich wegzusperren, Ängste hin oder her. Ganz langsam öffnet er sich der Welt, was ihm mal besser, mal schlechter gelingt.

Die Geschichte dieses Buches zu beschreiben, ist gar nicht so einfach, denn darum geht es eigentlich gar nicht wirklich. Viel interessanter sind die Menschen, die in Georges Wohnung stolpern, ihn an ihrem Leben teilhaben lassen und ihn somit ganz langsam aus seiner Erstarrung locken. Dabei gibt es gewaltig viel Situationskomik, wenn beispielsweise die Papageien Dick und Doof auf den Kater Van Helsing treffen und lauthals "Wurstbrot! Wurstbrot" durch die Wohnung rufen. Es gibt Romantik, Verzweiflung und jede Menge tiefe Gedanken und kluge Sprüche. Über die Liebe, über das Leben, und mit jeder Seite sind mir Buch und die vielen Gestalten darin mehr ans Herz gewachsen.

Es ist wie ein Märchen, in dem zum Schluss wie durch Zauberhand alles gut wird. Ich muss zugeben, das Ende war mir tatsächlich ein wenig zu unwahrscheinlich, aber das ist der einzige Kritikpunkt, den ich habe. Das Buch war für mich perfekte Unterhaltung mit der genau richtigen Dosis Tiefgang, ein wunderbares Großstadtmärchen mit lebendigen Charakteren, farbiger Sprache, fantasievollen Einfällen und einer wunderbaren Botschaft. Mein erstes Lesehighlight des Jahres 2017!

Kommentieren0
17
Teilen
S

Rezension zu "Das Aquarium" von Franziska Lange

Das Aquarium
schildkroete2306vor 2 Jahren

Inhalt:


George, 32, leidet unter Agoraphobie und hat seit 2 Jahren seine Wohnung nicht mehr verlassen. Essen, Unterhaltung, Katzenfutter für Dr. Van Helsing - alles wird online bestellt. 
Durch seinen neuen Mitbewohner Paddy fängt George langsam an aufzutauen - und aufzutauchen.

Cover:

Auf das Buch aufmerksam wurde ich durch das Cover, welches mich zunächst an ein Fantasy-Buch denken ließ.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr flüssig, daher habe ich das Buch innerhalb von 2 Tagen beenden können. Die Sätze sind anfangs sehr abgehackt, was allerdings zu George passt. Später werden die Sätze enorm lang und verschachtelt, teilweise auch sinnfrei zusammengesetzt. 

Meine Meinung:

Ich bin sehr schwer in das Buch hereingekommen, da es mich anfangs absolut nicht angesprochen hat. Durch die ersten Kapitel habe ich mich geschleppt, einzig deshalb, da ich das Buch in einer Leserunde gewonnen hatte und es daher auch rezensieren wollte. Nachdem Paddy aufgetaucht ist, wurde es definitiv besser. George hat immer öfter Träume, die nicht wirklich Sinn machen. Dadurch wurde das Buch, das ohnehin nur 220 Seiten enthält, einfach nur gefüllt. Besser hätte ich es gefunden, wenn viele dieser Träume weggelassen worden wären und dafür mehr auf seine Schwester und seine Ex-Freundin eingegangen worden wäre. So wurde generell einiges angeschnitten, was danach offen geblieben ist.
Rund wurde das Buch dann durch das erstmalige und letztmalige Auftauchen von Vivian, dem Pizzamädchen.

Insgesamt hat mir "Das Aquarium" nicht sehr zugesagt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SadWolf_Verlags avatar
Hallo Ihr Lieben,

wir verlosen 5 x die Print-Ausgabe von »Das Aquarium« von Franziska Lange in der Neuausgabe und 10 x das E-Book in dem gewünschten Format (Epub & Mobi) Um teilzunehmen, reicht ein Kommentar mit einer kurzen Begründung, wieso Ihr das Buch lesen möchtet. :)

Worum geht es im Buch? Um Agoraphobie im Jahre 2016: George ist ein Mensch des 21. Jahrhunderts. Der Webdesigner verbringt 18 Stunden täglich vor dem Computer, kommuniziert per E-Mail, hat drei Fernseher gleichzeitig laufen und vereinbart Termine per WhatsApp. Seine besten Freunde sind Amazon Prime und sein Kater Dr. Van Helsing. Eigentlich nichts Besonderes.

Aber George sitzt nicht im Büro, er telefoniert nicht im Auto mit dem Handy, die Monitore stehen nicht in einer Agentur – seit zwei Jahren spielt sich sein Leben ausschließlich in seiner eigenen Wohnung ab.

In dieses abgekapselte Dasein platzt ein schrulliger Mitbewohner; der Lebenskünstler Paddy. Georges Welt wird von heute auf morgen auf den Kopf gestellt. Ebenso von dem trinkfreudigen Pizzagirl Vivian, das ihn, den trockenen Alkoholiker, schmerzlich an seine Schwester Betty erinnert.

Eine bittersüße Geschichte im Schatten der Großstadt über Nähe und Isolation, Anonymität und Freundschaft, Selbstentfremdung und Selbstfindung.

Mehr auf https://sadwolf-verlag.de/buch_das_aquarium.html

Die Verlosung läuft bis zum 01.01.2017

Ab dem 02.01.2017 werden wir dann die Leserunde starten! 

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Euer SadWolf Verlag
Zur Leserunde
SadWolf_Verlags avatar

Hallo Ihr Lieben,

wir verlosen 5 x die Print-Ausgabe von »Das Aquarium« von Franziska Lange in der Neuausgabe und 5 x das E-Book in dem gewünschten Format (Epub & Mobi) Um teilzunehmen reicht ein Kommentar mit einer kurzen Begründung, wieso Ihr das Buch lesen möchtet. :)

Worum geht es im Buch? Um Agoraphobie im Jahre 2016: George ist ein Mensch des 21. Jahrhunderts. Der Webdesigner verbringt 18 Stunden täglich vor dem Computer, kommuniziert per E-Mail, hat drei Fernseher gleichzeitig laufen und vereinbart Termine per WhatsApp. Seine besten Freunde sind Amazon Prime und sein Kater Dr. Van Helsing. Eigentlich nichts Besonderes.

Aber George sitzt nicht im Büro, er telefoniert nicht im Auto mit dem Handy, die Monitore stehen nicht in einer Agentur – seit zwei Jahren spielt sich sein Leben ausschließlich in seiner eigenen Wohnung ab.
In dieses abgekapselte Dasein platzt ein schrulliger Mitbewohner; der Lebenskünstler Paddy. Georges Welt wird von heute auf morgen auf den Kopf gestellt. Ebenso von dem trinkfreudigen Pizzagirl Vivian, das ihn, den trockenen Alkoholiker, schmerzlich an seine Schwester Betty erinnert.

Eine bittersüße Geschichte im Schatten der Großstadt über Nähe und Isolation, Anonymität und Freundschaft, Selbstentfremdung und Selbstfindung.

Mehr auf https://sadwolf-verlag.de/buch_das_aquarium.html

Die Verlosung läuft bis zum 01.01.2017

Ab dem 05.01.2017 werden wir dann eine Leserunde starten!

Euer SadWolf Verlag
Zur Buchverlosung
Marina_Nordbrezes avatar

Die grüne Challenge ~ Mit Detox zu neuer Energie! 

Wenn schon bald der Frühling vor der Türe steht, ist das Bedürfnis, seinem Körper etwas Gutes zu tun, besonders groß. Bewegung an der frischen Luft, gesunde Ernährung – eigentlich könnte es so leicht sein. Eigentlich! Schlussendlich landet man dann doch wieder mit einer Pizza auf der Couch. 
Doch nicht mit uns! In unserer Lesechallenge im März wollen wir uns intensiv mit drei Bücher von Trias beschäftigen, die zeigen, dass eine bewusste Ernährung mit Detox und Smoothies kinderleicht sein kann! 
Trias und wir laden euch ein, diese 3 Ratgeber zur gesunden Ernährung zu entdecken: 

 "Detox ganz grün"
Müde und ausgepowert? Und darüber ziemlich genervt? Machen Sie doch einfach Grünkohl, Kräuter und Co. zu Ihren neuen besten Freunden. Diese Lebensmittel sind randvoll mit Chlorophyll, Bitterstoffen und anderen wertvollen Vitalstoffen. Und das hilft, zu entgiften von innen heraus zu strahlen! >> Zur Leseprobe


"Mix it"
Natürlich wissen wir es alle: 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag sollten es eigentlich sein - da kommt uns der Hochleistungsmixer doch wie gerufen! Rein mit Obst und Gemüse, nach Belieben ein paar Superfoods dazu, gut pürieren - und so ruck-zuck kleine Vitaminbomben zaubern. >> Zur Leseprobe


"Grüne Smoothies"
Grün entgiften und durchstarten! Egal, ob für ein paar Tage oder direkt eine ganze Woche: Detox ist Balsam für Körper und Seele. Körperlich und mental einen Gang zurückfahren, dem Körper eine Auszeit zum Entgiften gönnen und ganz nebenbei ein wenig unnötigen Ballast auf der Strecke lassen - das tut richtig gut! >> Zur Leseprobe

Gemeinsam mit Trias vergeben wir jeweils 50 Exemplare der vorgestellten Kochbücher unter allen, die uns über den blauen "Jetzt bewerben" - Button* verraten, auf welches der 3 Bücher ihr besonders neugierig seid. 

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Lesechallenge teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen! Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen.

Im Laufe der Lesechallenge stellen wir euch verschiedene Aufgaben, die es zu lösen gilt. Wer bis zum Ende der Lesechallenge am meisten Punkte durch die Aufgaben gesammelt hat, gewinnt den Hauptpreis der Lesechallenge im März: Einen Gutschein von hello-fresh.de im Wert von 100 Euro!

Auch die Plätze 2-10 erhalten einen Preis und gewinnen jeweils ein Buchpaket von Trias.

Regelmäßig gibt es hier neue Aufgaben zu den Büchern, die es zu lösen gilt.

Die Frist für die Bearbeitung der Aufgaben in der Lesechallenge im März ist der 13.04.2016 - d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich diesen Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Punktewertung miteinfließen.



* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks