Neuer Beitrag

SadWolf_Verlag

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo Ihr Lieben,

wir verlosen 5 x die Print-Ausgabe von »Das Aquarium« von Franziska Lange in der Neuausgabe und 10 x das E-Book in dem gewünschten Format (Epub & Mobi) Um teilzunehmen, reicht ein Kommentar mit einer kurzen Begründung, wieso Ihr das Buch lesen möchtet. :)

Worum geht es im Buch? Um Agoraphobie im Jahre 2016: George ist ein Mensch des 21. Jahrhunderts. Der Webdesigner verbringt 18 Stunden täglich vor dem Computer, kommuniziert per E-Mail, hat drei Fernseher gleichzeitig laufen und vereinbart Termine per WhatsApp. Seine besten Freunde sind Amazon Prime und sein Kater Dr. Van Helsing. Eigentlich nichts Besonderes.

Aber George sitzt nicht im Büro, er telefoniert nicht im Auto mit dem Handy, die Monitore stehen nicht in einer Agentur – seit zwei Jahren spielt sich sein Leben ausschließlich in seiner eigenen Wohnung ab.

In dieses abgekapselte Dasein platzt ein schrulliger Mitbewohner; der Lebenskünstler Paddy. Georges Welt wird von heute auf morgen auf den Kopf gestellt. Ebenso von dem trinkfreudigen Pizzagirl Vivian, das ihn, den trockenen Alkoholiker, schmerzlich an seine Schwester Betty erinnert.

Eine bittersüße Geschichte im Schatten der Großstadt über Nähe und Isolation, Anonymität und Freundschaft, Selbstentfremdung und Selbstfindung.

Mehr auf https://sadwolf-verlag.de/buch_das_aquarium.html

Die Verlosung läuft bis zum 01.01.2017

Ab dem 02.01.2017 werden wir dann die Leserunde starten! 

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Euer SadWolf Verlag

Autor: Franziska Lange
Buch: Das Aquarium
2 Fotos

Vanessa-v8

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Cover hat mich auf diese Leserunde aufmerksam gemacht. Es ist echt hübsch gemalt worden, und lässt schon so einiges ahnen. Aus dem Klappentext entziehe ich, dass die Frau auf dem Cover Vivian ist, und sie George aus dem Wasser, also aus der Abgeschiedenheit rettet. Ob das stimmt? Ich würde es wirklich gerne erfahren!
Ich hüpfe dann mal in den Lostopf für die Paperbooks.
LG. Vanessa :)

Blintschik

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Es klingt nach einem modernen und aktuellen Roman, der sich mit Dingen beschäftigt, die wohl jeden angehen. Das weckt schonmal sehr mein Interesse und ich bewerbe mich deswegen sehr gern für eine Printausgabe. Bin schon gespannt auf das Buch :)

Beiträge danach
164 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Fauchi2206

vor 7 Monaten

Kapitel 5-8

Wir erfahren, dass George eine Schwester hatte, die sich umgebracht hat, da sie vom Vater über viele Jahre missbraucht wurde und George ist trockener Alkoholiker. Für mich als ehem. Erkrankte nicht nachvollziehbar, lässt er nicht nur ihm unbekannte Menschen in seine Wohnung, er nimmt sogar einen Untermieter auf. Niemals hätte ich das machen können, da ich vor Menschen absolute Panik hatte, und auch kaum meine Wohnung verlassen konnte. Das schafft man erst mit Therapie und Medikamenten.

Fauchi2206

vor 7 Monaten

Kapitel 13-16

Hier finde ich ist Georges Erkrankung endlich sehr gut dargestellt. Man spürt förmlich seine Panik und was mit ihm dabei passiert. Ganz schlimm fand ich, dass Paddy stirbt und George deshalb zum ersten Mal seit 2 Jahren seine Wohnung verlässt. Dass er jetzt endlich etwas ändern will fand ich toll, denn nur wenn man soweit ist hat man eine Chance diese Krankheit zu besiegen. Ich fand es auch sehr mutig,dass er nach Indien reist, eine Reise die er eigentlich mit seiner Schwester immer machen wollte. Dort trifft er die Pizzabotin vom 1. Kapitel. Ob sie ein Liebespaar werden bleibt für mich offen.

Fauchi2206

vor 7 Monaten

Fazit

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, am Anfang fiel es mir sehr leicht es zu lesen, hat mich öfters verwundert wie George sich plötzlich mit ihm völlig fremden Menschen umgeben hat. Zum Ende hin fiel es mir dann schwerer, da spürte ich seine Panik und erinnerte mich an meine Panikanfälle von früher. Die Reise nach Indien fand ich überraschend für jemanden der sich jahrelang nicht mal vor die Wohnungstür traute. Vielleicht genügte für ihn der Schock von Paddys Tod, ob er dann sein Leben wirklich wieder normal gestalten kann wissen wir ja nicht. Meine Rezi wird dann online gestellt und hier verlinkt.
https://www.lovelybooks.de/autor/Franziska-Lange/Das-Aquarium-1404883663-w/rezension/1418431300/1418431814/
Mein Blog: https://diezauberhaftemagiederbuchstaben.wordpress.com/category/rezensionen/
Amazon: https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RG3XXP9QR18R0/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3946446264
Instagram: https://www.instagram.com/p/BP1DBqAgS6_/?taken-by=fauchi2206

schildkroete2306

vor 7 Monaten

Kapitel 9-12

Durch diese Kapitel musste ich mich richtig durch quälen. Zwar sind die abgehackten Sätze endlich vorbei, dafür sind die voll gepackten, wenig Sinn ergebenden Sätze auch nicht besser.
Mike und die Pornos kamen mir vor wie in die Handlung hinein gequetscht um das Buch zu füllen. Die Reaktionen der anderen waren dementsprechend merkwürdig.
Georges Gedanken/Fieberträumen werden auch immer merkwürdiger.

schildkroete2306

vor 7 Monaten

Kapitel 13-16

Die letzten Kapitel fand ich jetzt wieder etwas besser als die mittleren. Trotzdem habe ich mich teilweise gefragt, was ich da lese.

"Paddy ist im Krankenhaus!"
"Ah, du bist die geheimnisvolle Freundin!"
So etwas ist für mich keine vernünftige Reaktion darauf, dass jemand im Krankenhaus liegt.
Dass Paddy den Herzinfarkt hat und stirbt ist traurig und unerwartet, ist aber auch der Auslöser für George, sein Aquarium zu verlassen. In so einer Schreck- oder Paniksituation kann ich mir gut vorstellen, dass man das seine Angst überwindet und in Georges Fall seine Wohnung verlässt. Diese "Wunderheilung", dass er danach auf einmal spazieren gehen und sogar nach Indien fahren kann, finde ich jedoch eher unrealistisch.

schildkroete2306

vor 7 Monaten

Fazit

Vielen Dank nochmal für die Teilnahme an der Leserunde. Leider hat mir das Buch nicht wirklich zugesagt. Meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Franziska-Lange/Das-Aquarium-1404883663-w/rezension/1418638341/

Queenelyza

vor 6 Monaten

Fazit

Sorry, dass ich so spät dran bin. Für mich war das Buch mein erstes Lesehighlight 2017. Hier meine Rezension, danke dass ich mitlesen durfte!

https://www.lovelybooks.de/autor/Franziska-Lange/Das-Aquarium-1404883663-w/rezension/1429552236/

Neuer Beitrag