Franziska Seyboldt , Antje Drescher Theo weiß, was er will

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Theo weiß, was er will“ von Franziska Seyboldt

"Nein-Sagen-Lernen" ist für Kinder ein wichtiger Schritt zum Groß werden. Theo und "Herr Nein" begleiten Kinder dabei, ein gesundes Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zu entwickeln. Die Geschichte von Theo macht Mut, sensibilisiert und erklärt spielerisch, wie wichtig es ist, Nein-Sagen zu können und sich abzugrenzen. Ein wunderbares Bilderbuch über das Starksein. Ein Muss für jedes Kinderzimmer.

„Nein“ ist ein sehr starkes Wort. Es kann verletzen, schützen, verteidigen. Korrekte und inkorrekte Verwendung zeigt diese Geschichte.

— EmmyL

Stöbern in Kinderbücher

Celfie und die Unvollkommenen

Ein tolles Kinderbuch über die Kraft der Fantasie

PeWa

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Es ist ein Buch, das auch mich als Erwachsenen wieder entführt, in die Kindheit, den Zauber der Weihnachtszeit, die Wunder, die Magie

Buchraettin

Petronella Apfelmus

Die Apfelmännchen sind verschwunden - hier ist Spürsinn gefragt :-)

CindyAB

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessantes Werk zum Wörtchen NEIN

    Theo weiß, was er will

    EmmyL

    Eines Morgens wacht Theo auf und neben ihm sitzt ein seltsamer, fremder Mann. Er mischt sich immer wieder in Theos Entscheidungen. Ständig ruft er laut „Nein!“ auch wenn Theo lieber etwas ganz anderes gesagt hätte. Der Fremde benimmt sich unmöglich, quatscht immer dazwischen, ist unhöflich. Alle glauben Theo würde sich so schlecht benehmen, dabei ist es immer nur der gemeine Herr Nein. „Nein“ sagen kann aber auch vollkommen richtig sein. Es erfordert in bestimmten Situationen sogar richtig Mut. Zum Beispiel wenn Theo dem stärkeren Fritz die Stirn bietet, die Katze nicht auf die Straße jagt oder bei einer fremden Frau nicht ins Auto steigt. Sobald Theo sich der gewaltigen Wirkung des Wortes „Nein“ bewusst wird, schrumpft Herr Nein, bis er ganz verschwindet. Das Buch ist bunt und lustig illustriert. Durch ihre gedämpfte Farbigkeit laden die einfachen, kolorierten Zeichnungen zum Hinschauen ein. Der Text ist einfach zu verstehen und für die Zielgruppe nachvollziehbar. Er wird durch die Illustrationen nicht nur interpretiert, sondern auch erweitert. Das Wort „Nein!“ springt dem Leser auf jeder Seite deutlich entgegen. Bei den Illustrationen handelt es sich um doppelseitige, vollflächige Bilder, auf welche der Text gedruckt wurde. Der gesamte Bildraum wird zur Bühne von Theo und Herrn Nein. Da Herr Nein für alle anderen unsichtbar ist, sieht man ihn nur als farblosen Umriss neben dem Jungen. Gebrochene Farben und Brauntöne dominieren das Bildgeschehen. Figuren und Hintergründe sind lustig und altersgruppengerecht. Die Illustrationen sind ausreichend groß, übersichtlich, nicht überladen, um auch vor einer Gruppe gezeigt werden zu können. Kleine witzige Details fordern geradezu dazu auf, entdeckt zu werden. Dieses Buch wird auch beim zweiten oder dritten Mal lesen nicht langweilig. Das Buch wurde im A4 Hochformat mit Hardcover gedruckt. Für die Seiten wurde ein etwas stärkeres Papier verwendet. Vorschulkinder können problemlos selbständig blättern und die Geschichte für sich erschließen. Auf dem Cover sieht man Theo mit dem kleinen Herrn Nein vor einer Tür stehen. Dieses Werk mit seinen tollen Illustrationen ist wirklich ansprechend und sehr zu empfehlen. Es ist geeignet für Jungen und Mädchen zwischen drei und sieben Jahren. Schrift und Zeilenabstand sind ausreichend, um auch kleinen Erstlesern problemlosen Lesespaß zu verschaffen. Es ist für zu Hause, als kleines Geschenk oder für die Kindergartengruppe sehr zu empfehlen. Wir haben es mit den Kindern der mittleren Kindergartengruppe zu den Themen „Selbstbewusstsein fördern“ und „Ich gehe nicht mit fremden mit“ gelesen. Die Kinder hatten sehr viel Spaß mit der Figur des Herrn Nein.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks