Franziska Stalmann

 3.9 Sterne bei 119 Bewertungen
Autorin von Champagner und Kamillentee, Das Herz hat viele Zimmer und weiteren Büchern.
Franziska Stalmann

Lebenslauf von Franziska Stalmann

In Hamburg geboren, in München erwachsen geworden. Nach dem Psychologiestudium als Psychotherapeutin gearbeitet, nebenher übersetzt und geschrieben. Ein paar Jahre später funktionierte die Zweigleisigkeit nicht mehr, ich musste mich entscheiden und wurde Fachjournalistin und freie Lektorin. Schließlich schrieb ich - mein großer Traum seit Kindertagen - den ersten Roman: "Champagner und Kamillentee". Dass er so ein Erfolg würde, hätte ich nicht zu träumen gewagt. "Das Herz hat viele Zimmer" ist mein sechster Roman, und die Freude, in einem Buch eine eigene Welt entstehen zu lassen, in der Menschen versagen, wütend, verzweifelt, glücklich oder großartig sind, ist immer noch so groß wie beim ersten Mal.

Alle Bücher von Franziska Stalmann

Sortieren:
Buchformat:
Das Herz hat viele Zimmer

Das Herz hat viele Zimmer

 (27)
Erschienen am 08.07.2013
Und morgen das Glück

Und morgen das Glück

 (12)
Erschienen am 14.08.2017
Das rote Fenster

Das rote Fenster

 (9)
Erschienen am 01.08.2005
Helenas Männer

Helenas Männer

 (6)
Erschienen am 08.09.2015
Viktors Liebe

Viktors Liebe

 (6)
Erschienen am 01.08.2007

Neue Rezensionen zu Franziska Stalmann

Neu
figinos avatar

Rezension zu "Und morgen das Glück" von Franziska Stalmann

Das 1. Jahr ..................................
figinovor einem Jahr

Nina verliert ihren langjährigen Partner Robert. Sie verlässt sich drauf, dass Robert schon alles geregelt hat...... und dann verliert sie ihr Daheim, Ihre finanzielle Sicherheit und steigt ganz weit ab....... von der Freundin des Millionärs zur Putzfrau! Sie stürzt sich kopfüber in eine Bettgeschichte und quält sich dann mit einem schlechten Gewissen, ob sie das heute und jetzt schon so darf.Aber sie schlägt sich durch, begegnet den alten "Freunden" mit hocherhobenem Kopf und findet trotzallem ganz viele neue Menschen, die ihr Leben bereichern und ihr viel mehr bedeuten, wie Geld auf dem Konto. 
Das Buch hat mich berührt. Das Buch führt uns durch das 1. Jahr nach dem Unfalltod von Robert und zeigt die Achterbahn von Nina auf dem Weg aus der Trauer zurück in ein Leben, dass zu ihr passt.

Kommentieren0
1
Teilen
abuelitas avatar

Rezension zu "Viktors Liebe" von Franziska Stalmann

wo ist Anna?
abuelitavor einem Jahr

Anna –so heisst Viktor Svobodas Frau – und diese ist spurlos verschwunden. Die Polizei hat sie gesucht, zwei bekannte Detektivbüros haben ermittelt – nichts. Und nun kommt Viktor zu Anna und sie soll sich um ihn und seinen hoffnungslosen Fall kümmern. Das will sie nicht und schickt ihn weg. Dann aber unternimmt Viktor einen Selbstmordversuch – und Anne wird schwach und fährt als erstes dann in das Ostseestädtchen Gradow, wo Vikors Frau bis zur Wende gelebt hat.

Tatsächlich findet sie eine Spur – aber bald darauf die erste Tote und die Polizei übernimmt. Aber Anna bleibt noch da - - nicht nur wegen Viktors wegen, der ihr nachgereist ist, sondern weil sie sich in eine leidenschaftliche Liebe verstrickt hat….dafür setzt sie fast alles aufs Spiel. Auch Viktors Frau wird tot aufgefunden und noch mehr Menschen müssen ihr Leben lassen, bis die Kommissarin Marion Rogal und Anna diesen Fall gelöst haben.

Hmm. Spannend, aber auch verwirrend. So weit in die Vergangenheit reicht die ganze Geschichte zurück und die Spuren, die Anna findet, sind eher zufällig – aber richtig. 


Der Stil macht es aus – dieser Knoten aus Liebe, Hass, Untreue…..die Situation in der Viktors Anna damals steckte, Viktor ,der bedingungslos an seine Frau glaubt, „unsere“ Anna, deren Verhalten ich dieses Mal nur wenig nachvollziehen kann….und ein eher „guter“ Mörder, der dann letztendlich doch nicht für alles verantwortlich ist…

So richtig überzeug hat mich dieser Fall nicht, aber das Buch war wie immer schnell, angenehm und flüssig zu lesen.

Kommentieren0
30
Teilen
abuelitas avatar

Rezension zu "Das rote Fenster" von Franziska Stalmann

..und weiter geht es mit Anna
abuelitavor einem Jahr


Diesmal eine Mischung aus Krimi, Erotik und Beziehungsgeschichte….

Hinter dem rot schimmernden Fenster der Nachbarwohnung sieht Anna die fünfzehnjährige Maria – nackt und mit wechselnden Männerbesuchen. Bald darauf geschieht das Unfassliche: Maria wird tot in ihrem Bett aufgefunden. Anna ermittelt auf eigene Faust, persönlich betroffen, da sie Maria kannte. Während sie die Männer hinter dem roten Fenster sucht und der Lösung des Verbrechens näher kommt, gerät ihr eigenes Liebesleben immer wieder aus den Fugen. (amazon)

Keine Frage – ich mag den Schreibstil der Autorin, das ist ja allgemein bekannt…*g* …aber dieses Mal war es mir ein klein bisschen zu viel.
So ganz klar wurde nicht, warum Maria sich prostituiert hat und die Ermittlungen von Anna bleiben ebenfalls eher an der Oberfläche. 

Auch Ihre Beziehung zu Andreas, die zerbricht – sicher kann ich die Wut und die Trauer darüber verstehen, aber andererseits hatte ich doch tatsächlich auch Verständnis für Andreas, der die ganze Zeit ja auch mit dem Schatten von Annas erstem Mann leben musste. 

Und dann Anna nun gleich mehrere Beziehungen bzw. eher Bettgeschichten anfängt – nun, das passt irgendwie überhaupt nicht zu dieser Figur, wie sie dem Leser bisher dargestellt wurde.

Man kann das Buch gut lesen, aber an die ersten Bücher von Frau Stalmann reicht es nicht heran. 

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Leserinnen zeitgenössischer und realitätsnaher Romane, in denen eine Frau 40+ Neues

wagt, aufgepasst:
Bestsellerautorin Franziska Stalmann ist zurück mit einem neuen Roman –

Aufrichtig, heiter und bewegend schildert sie großes Gefühlskino mit einer Prise Ironie

Alla Junge ist Übersetzerin und mit Ende vierzig glückliche Ehefrau und Mutter zweier fast erwachsener Söhne. Bis sie sich verliebt. Hals über Kopf und gegen ihren Willen – in den zehn Jahre jüngeren Matthias, für den sie nach reiflicher Überlegung sogar ihren Mann verlässt. Gemeinsame Freunde meiden sie nun, ihre Söhne gehen auf Distanz. Und Alla muss um ihre neue Liebe kämpfen. Als sie ihre demenzkranke Mutter zu sich holt, wachsen ihr die Probleme über den Kopf. Zum Glück gibt es noch die besten Freundinnen Anne und Elisa-beth, die erst alles besser wissen und dann schließlich doch mithelfen, dass Alla wieder ihren Platz im Leben findet.

Franziska Stalmann (die mit ihrem Roman „Champagner und Kamillentee“, verfilmt mit Andrea Sawatzki, ein Millionenpublikum eroberte) erzählt in ihrem neuen Roman eine scheinbar leise Geschichte über große Liebe, kleine Wunder und die Kraft der Freundschaft, die doch so exemplarisch für viele Frauen ab 40 steht: Bleibe ich auf dem Weg, den ich eingeschlagen habe? Wage ich Neues? Was muss ich dafür aufgeben? Und ganz realitätsnah schildert sie die Konflikte einer klassischen Sandwich-Situation, die entstehen, wenn Frauen sich sowohl um die noch nicht erwachsenen Kinder als auch um die pflegebedürftigen Eltern kümmern – und ihre eigenen Interessen nicht ganz aus den Augen verlieren wollen.

Wenn Du Lust darauf hast, die 48jährige Protagonistin Alla Junge auf ihrem manchmal schwierigen, manchmal heiteren Weg eines Neuanfangs zu begleiten, dann sei bei unserer Leserunde zu Franziska Stalmanns »Das Herz hat viele Zimmer« dabei und bewirb Dich bis einschließlich 11.08.2013 für eines von 10 Freiexemplaren.

Die Autorin wird in der Leserunde für Eure Fragen zur Verfügung stehen

Hier geht’s zur Leseprobe

Wir sind gespannt auf Euch und freuen uns auf das gemeinsame Lesen.

Euer Team vom Heyne/Diana Verlag und Franziska Stalmann.

AllAroundBookss avatar
Letzter Beitrag von  AllAroundBooksvor 5 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 166 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks