Das rote Fenster

von Franziska Stalmann 
3,7 Sterne bei9 Bewertungen
Das rote Fenster
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das rote Fenster"

Hinter dem rot schimmernden Fenster der Nachbarwohnung sieht Anna die fünfzehnjährige Maria – nackt und mit wechselnden Männerbesuchen. Bald darauf geschieht das Unfassliche: Maria wird tot in ihrem Bett aufgefunden. Anna ermittelt auf eigene Faust, persönlich betroffen, da sie Maria kannte. Während sie die Männer hinter dem roten Fenster sucht und der Lösung des Verbrechens näher kommt, gerät ihr eigenes Liebesleben immer wieder aus den Fugen. – Franziska Stalmanns neuer Roman erzählt spannend und anrührend vom Leben, vom Tod, aber auch von den Höhen und Tiefen der Liebe, von Erotik und Leidenschaft. »Franziska Stalmann besticht durch Wärme, feine Ironie und eine wohldosierte Leichtigkeit.« Westdeutscher Rundfunk

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492244510
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:206 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.08.2005

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    abuelitas avatar
    abuelitavor einem Jahr
    ..und weiter geht es mit Anna


    Diesmal eine Mischung aus Krimi, Erotik und Beziehungsgeschichte….

    Hinter dem rot schimmernden Fenster der Nachbarwohnung sieht Anna die fünfzehnjährige Maria – nackt und mit wechselnden Männerbesuchen. Bald darauf geschieht das Unfassliche: Maria wird tot in ihrem Bett aufgefunden. Anna ermittelt auf eigene Faust, persönlich betroffen, da sie Maria kannte. Während sie die Männer hinter dem roten Fenster sucht und der Lösung des Verbrechens näher kommt, gerät ihr eigenes Liebesleben immer wieder aus den Fugen. (amazon)

    Keine Frage – ich mag den Schreibstil der Autorin, das ist ja allgemein bekannt…*g* …aber dieses Mal war es mir ein klein bisschen zu viel.
    So ganz klar wurde nicht, warum Maria sich prostituiert hat und die Ermittlungen von Anna bleiben ebenfalls eher an der Oberfläche. 

    Auch Ihre Beziehung zu Andreas, die zerbricht – sicher kann ich die Wut und die Trauer darüber verstehen, aber andererseits hatte ich doch tatsächlich auch Verständnis für Andreas, der die ganze Zeit ja auch mit dem Schatten von Annas erstem Mann leben musste. 

    Und dann Anna nun gleich mehrere Beziehungen bzw. eher Bettgeschichten anfängt – nun, das passt irgendwie überhaupt nicht zu dieser Figur, wie sie dem Leser bisher dargestellt wurde.

    Man kann das Buch gut lesen, aber an die ersten Bücher von Frau Stalmann reicht es nicht heran. 

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Asrais avatar
    Asrai
    Kates avatar
    Kate
    F
    felbia
    claudiaausgrones avatar
    claudiaausgronevor 7 Jahren
    Buechereules avatar
    Buechereulevor 9 Jahren
    Cibo95s avatar
    Cibo95vor 9 Jahren
    heartattacks avatar
    heartattackvor 9 Jahren
    Birtis avatar
    Birtivor 10 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks