Franziska Stalmann Lieber die Taube in der Hand

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(7)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lieber die Taube in der Hand“ von Franziska Stalmann

Agnes hat ihre wohltemperierten Schmalspurbeziehungen zu Männern gründlich satt - jetzt geht sie aufs Ganze, jetzt will sie sich endlich mal was gönnen. Schließlich ist sie vierzig, hat eine erwachsene Tochter und viele magere Jahre hinter sich. Jetzt soll es ein Mann für alles werden, eine richtige Liebe, mit allem Drum und Dran. Doch woher nehmen?§Mit diesem Roman ist der Autorin ein besonderer Wurf gelungen: leicht erzählt, mit Ironie und Charme und in dem ganz unverwechselbaren Stalmann-Ton, der hintergründig ist und herzbewegend. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Fantastisch!

DeMonSang

Und Marx stand still in Darwins Garten

Ein Buch, das still vor sich hin plätscherte. Nette Lektüre für zwischendurch, aber irgendwie hatte ich mir mehr Substanz erhofft.

Lakritzschnecke

Claude allein zu Haus

weihnachtlich und Tiergeschichte... was will man mehr?

Twin_Kati

Der Junge auf dem Berg

Ergreifender und erschütternder Roman über den Untergang eines jungen Menschen im Nationalsozialismus

Lilli33

In einem anderen Licht

Ein leises Buch, das gelesen werden sollte...

Svanvithe

Die Schlange von Essex

Sehr zäh und mir nicht immer verständlich ... Aber trotzdem wollte ich unbedingt wissen, wie es ausgeht.

hasirasi2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach

    Lieber die Taube in der Hand

    abuelita

    23. September 2017 um 13:53

    Die Suche nach dem „Mann für alles“ - denn, nein, der Spatz reicht Agnes nicht mehr !Freundin Ellen heiratet – und Agnes ist mal wieder alleine dabei. Ihr Freund hat keine Zeit…er hat so oder so seltsame Angewohnheiten und nur ganz wenig Zeit für alles. Das muss ein Ende haben, beschliesst Agnes. Das habe ich jetzt satt, ich will einen ganzen Mann für mich ! Tochter Jessica ist auch nicht mehr bei ihr; Agnes ist vierzig und hat viele Jahre kaum an sich und ihre wirklichen Bedürfnisse gedacht. Das Buch ist amüsant und die Suche nach dem Mann gestaltet sich so, dass man öfters mal laut machen muss.Allerdings – der Negativpunkt – es zieht sich doch sehr lange hin und ein bisschen weniger Selbstmitleid wär manchmal nicht schlecht gewesent. Trotzdem – man kann es leicht und locker weglesen und fühlt sich gut unterhalten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks