Franziska Steinhauer Sturm über Branitz

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sturm über Branitz“ von Franziska Steinhauer

Die Lausitz, Mitte des 19. Jahrhunderts. Ein Unwetter tobt über dem Branitzer Schlosspark. Als begeisterter Landschaftsarchitekt ist Fürst Pückler besorgt und schickt am nächsten Morgen seine Gärtner aus. Sie sollen ihm berichten, ob Bäume beschädigt wurden. Bei ihrem Rundgang machen sie einen grausigen Fund: In den Wurzeln eines umgestürzten Baums hängt ein toter Knabe. Sein Körper ist übersät von blutigen Wunden. Im Ort kommt Unruhe auf und das Volk entwickelt abenteuerliche Theorien. Hat etwa der alte Fürst etwas mit dem Verbrechen zu tun?

historisch uninteressant, zu weit ausgewaltz, Krimiplot langweilig, Charaktere nichtssagen.

— Liseron

Stöbern in Historische Romane

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Ein wunderbarer, historischer Krimi, den ich uneingeschränkt empfehle.

Bellis-Perennis

Das Gold des Lombarden

Ein perfekter Start in die Welt von Aleydis

merlin78

Grimms Morde

Zu wenig Spannung, zu langatmig und viele Anspielungen die man nur versteht, wenn man die Biografien aller Beteiligten kennt.

hasirasi2

Das Fundament der Ewigkeit

Ein tolles Buch, dessen Spannung am Ende nachlässt und meine persönlichen Erwartungen leider nicht erfüllt hat.

wsnhelios

Das Erbe der Tuchvilla

Eine wundervolle Familiengeschichte mit viele Fassetten, die mir viele schöne Stunden bereitet hat.

Any91

Im Feuer der Freiheit

Dieser historische Frauenroman ist kein Rührstück, er hat Ausdruckskraft und dennoch Einfühlungsgabe.

baronessa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sturm über Branitz" von Franziska Steinhauer

    Sturm über Branitz

    Huebner

    14. August 2012 um 10:13

    Ein Schmuckstück für Krimi-Muffel und Liebhaber der historischen Kulisse. Franziska Steinhauer gelingt es, einen dubiosen Mordfall in die Lausitz des 19.jahrhunderts zu erfinden und Spannung von der ersten bis zuir 450. Seite aufrechtzuerhalten. Zugegeben scheinen die Wirrnisse um einen Leichenfund im Schlosspark Branitz des Gartenfürsten Pückler-Muskau etwas unglaubwürdig, aber es geht bei dem historischen Kriminalroman ja nicht um Authentizität, sondern um die Aufklärung eines fiktiven Mordfalls. Die Leiche eines Jungen, übel zugerichtet, augenscheinlich missbraucht, wird unter einer Baumwurzel gefunden, die durch einen heftigen Sturm freigelegt wurde. Schon beginnt die Gerüchteküche um Branitz zu brodeln und die Ortspolizei rätselt. Stilistisch sehr gekonnt, aber eben auch dies nur für Liebhaber der wechselnden Erzählperspektive, schlüpft der Leser wechselweise in die vielen Charaktere des Geschehens. Ob Weisenjunge, Priester, Eremit, Kräuterhexe, bürgerliche Städter oder dörfliche Handwerker - jeder kommt zu Wort und auch aus dem umfangreichen überlieferten Briefmaterial des Fürsten selbst hat die Autorin schöpfen können, um die Atmosphäre um 1860 gefühlsstark wiederzugeben, wobei die Zweckdienlichkeit der zitierten Briefpassagen nicht immer einleuchten, nicht immer mit der Kriminalgeschichte in Verbindung gebracht werden können. Der Jungenleichnam führt den Dorfpolizisten Hausmann und Dr. Priest sowie Hinnerk Renck auf verschiedene Pfade. Aber erst Frieder Prohaska, der junge Dorfschullehrer, wird auf die richtige Spur zu einem nahe gelegenen Kloster geführt, in dem die Weisenkinder nicht immer nach allen Regeln pädagogischen Geschicks behandelt zu werden. Entgegen den Regeln der Textsorte "Rezension" möchte ich nicht verraten, wer der Täter ist, sondern den Leser anregen, sich selbst auf die Spur zu begeben. Das Glossar am Ende des Romans ist gut gemeint, aber nicht notwendig für den Krimileser. Alles in allem fesselnde Lektüre vor allem für stürmische Herbstabende.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks