Franziska Trauth ausgerechnet wahlverwandt

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „ausgerechnet wahlverwandt“ von Franziska Trauth

Die Ich-Erzählerin ist fast am Ende ihres Berufsweges als Lehrerin angelangt, als denkwürdige Ereignisse sie dazu führen, sich erneut mit der Weimarer Goethewelt und damit auch mit dem eigenen Weg auseinanderzusetzen. Die Titelwahl bietet dabei einen reizvollen Vergleich zum Rätselhaften in Goethes „Die Wahlverwandtschaften“. Ein total ungewöhnliches Buch,das neben Aufsehen erregenden Enthüllungen zu Goethes verschlüsselten Liebesbotschaften verblüffende Einblicke in das Lehrersein im Spiegel zweier Gesellschaften bietet und gleichzeitig sehr sensibel Geheimnisse der menschlichen Psyche berührt.

Stöbern in Romane

Das Fell des Bären

Eine Vater-Sohn-Geschichte, die den Traum ein Held zu sein zur Wahrheit werden lässt.

Erdhaftig

Die Farbe von Winterkirschen

Anspruchsvoll erzählt: ein starker Inhalt mit einem in sich runden Abgang.

Erdhaftig

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Joyce pflanzt Lieder in unseren Kopf mit denen die Liebe des Protagonisten unterstrichen wird: zu Menschen, zur Musik und zum Leben.

Akantha

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Schon mehrfach gelesen - fesselnde, berührende, außergewöhnliche Familiengeschichte.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Der verbotene Liebesbrief

Konstruierter, aufgeblasener, überzogener und mit Klischees überfrachteter Quark. Und die Übersetzung ist auch noch schlecht!

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Lichter von Paris

eine, zwei, wunderschöne Liebesgeschichte, Paris erleben, eintauchen in diesen wunderschönen Roman

Naturchind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Goethes verbotene Liebe und das Lehrersein in zwei Gesellschaften

    ausgerechnet wahlverwandt

    rike287

    14. August 2014 um 10:39

    Zwei Rezensionen bei Amazon hatten meine Neugier geweckt auf den Roman von Franziska Trauth "ausgerechnet wahlverwandt", dessen zweite Auflage im Juni 2014 erschienen ist. Die Autorin hat es tatsächlich in ungewöhnlicher Weise geschafft, die Themenkreise um Goethes verbotene Liebe und das Lehrersein der Ich-Erzählerin in zwei Gesellschaften lebendig, spannend und in nachvollziehbaren Bildern miteinander zu verbinden. Gerade in letzter Zeit hat diese Thematik an Brisanz gewonnen, da sich immer mehr Germanisten (u.a. auch Wilhelm Solms) den Thesen des Goetheforschers und Juristen Ghibellino um Goethes Liebesgeheimnisse anschließen entgegen der Haltung der Goethegesellschaft. Im Übrigen könnte das Buch eine wahre Fundgrube für Lehrer und Abiturienten sein.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks