Franziska Wulf Das Auge der Fatima

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(23)
(17)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Auge der Fatima“ von Franziska Wulf

Beatrice Helmer ist Chirurgin und hat eine kleine Tochter. Nichts scheint mehr an ihre beiden Zeitreisen zu erinnern, die sie zuerst in den Orient und dann ins China zur Zeit Marco Polos geführt haben - nichts außer den beiden geheimnisvollen Steinen, die unberührt in ihrem Schrank liegen. Doch eines Tages entdeckt sie, dass ihre Tochter einen der Steine gefunden hat und offenbar selbst in der Vergangenheit verschollen ist. Erneut begibt sich Beatrice auf die große Reise - und findet sich mitten in der Wüste und im Mittelalter wieder. Wo aber ist ihr Kind?

Für mich der beste Band der sehr guten Reihe.

— may4la
may4la

Für mich der schlechteste Band der Trilogie

— Calypso49
Calypso49

Stöbern in Historische Romane

Die Stadt des Zaren

ansprechendes Cover, unvorhersehbare interessante Handlung, farbige Charaktere die sympathisch und unsympathisch gelungen sind,

sabrinchen

Der Preis, den man zahlt

Spannend und mitreißend mit kleineren Schwächen.

once-upon-a-time

Das Ohr des Kapitäns

Phenomenal!

KristinSchoellkopf

Die Legion des Raben

Eine geniale Fortsetzung von "Fortunas Rache" - fesselnd bietet das Buch einen Einblick in das Leben von Sklaven im Röm. Reich

Bellis-Perennis

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Auge der Fatima" von Franziska Wulf

    Das Auge der Fatima
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2010 um 21:10

    Beatrice ist zurück in ihrem alten Leben als Ärztin und Mutter ihrer kleinen Tochter. Nur die beiden magischen Steine erinnern sie an ihre Zeitreisen. Doch die liegen ja wohl verwahrt ganz hinten in ihrem Schrank. Als ihre Tochter jedoch eines Tages aus unerfindlichen Gründen ins Koma fällt, kommt Beatrice ein entsetzlicher Gedanke. Und tatsächlich, ein Stein fehlt! Beatrice begibt sich mit Hilfe des verbliebenen Steins auf die gefahrvolle Reise in die Vergangenheit. Wird sie ihre Tochter finden? Diesen Teil fand ich wieder besser, als Teil 2. Allerdings bleiben doch noch ein paar Fragen offen und vielleicht kann sich Frau Wulf ja noch zu einem 4. Teil aufraffen….

    Mehr
  • Rezension zu "Das Auge der Fatima" von Franziska Wulf

    Das Auge der Fatima
    simoneg

    simoneg

    15. June 2009 um 09:14

    Verschollen in der Vergangenheit Zufrieden lebt die Ärztin Beatrice Helmer mit ihrer Tochter in Hamburg. Die Steine der Fatima befinden sich zwar noch in ihrer Obhut, doch nur wenig erinnert an das Erlebte - bis die kleine Michelle einen der Steine findet und selbst wider Willen auf Zeitreise geht! Beatrice folgt ihr mit dem zweiten Saphir und muss verblüfft feststellen, dass sie den Ort der Bestimmung schon einmal gesehen hat... Bei diesem Buch ist es zwingend notwendig, den ersten Teil gelesen zu haben. Das Buch war ok, aber bei weitem nicht so aufregend und intensiv wie die ersten beiden Teile.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Auge der Fatima" von Franziska Wulf

    Das Auge der Fatima
    helene

    helene

    19. January 2009 um 13:56

    Alle drei teile sind ganz ganz toll !!!

  • Rezension zu "Das Auge der Fatima" von Franziska Wulf

    Das Auge der Fatima
    Lorelai

    Lorelai

    20. July 2008 um 21:47

    Man muss einfach mit der Protagonistin mitfiebern!

  • Rezension zu "Das Auge der Fatima" von Franziska Wulf

    Das Auge der Fatima
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. July 2008 um 19:16

    Die Geschichte ist zuerst schön, das Ende hält eine Überraschung parat das etwas mit dem Anfang des ersten Bandes zu tun hat. Trotzdem bin aber leider vom Schluss SEHR SEHR enttäuscht. Schade.