Franzobel

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(9)
(10)
(4)
(2)

Bekannteste Bücher

Das Floß der Medusa

Bei diesen Partnern bestellen:

Sarajevo 14 oder Der Urknall Europas

Bei diesen Partnern bestellen:

Hamlet oder Was ist hier die Frage?

Bei diesen Partnern bestellen:

Der kleine Pirat

Bei diesen Partnern bestellen:

Groschens Grab

Bei diesen Partnern bestellen:

Bad Hall Blues

Bei diesen Partnern bestellen:

Wiener Wunder: Kriminalroman

Bei diesen Partnern bestellen:

Wiener Wunder

Bei diesen Partnern bestellen:

Adpfent

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Weibspassion

Bei diesen Partnern bestellen:

Yedermann

Bei diesen Partnern bestellen:

Der fliegende Zobel

Bei diesen Partnern bestellen:

Mord in Oberösterreich

Bei diesen Partnern bestellen:

Der junge Hitler

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nichts für schwache Nerven!

    Das Floß der Medusa
    Petris

    Petris

    17. July 2017 um 18:24 Rezension zu "Das Floß der Medusa" von Franzobel

    Schon wieder ein Roman, der mich positiv überrascht hat. Franzobel ist ein Autor aus meiner Heimat, sogar aus meinem Bundesland. Seine Karriere und Texte verfolge ich schon sehr lange, aber ich muss ehrlich sagen, bisher konnte ich mich nicht wirklich dafür begeistern, sie waren mir zu verkopft, zu surrealistisch, zu sperrig,… Eigentlich hatte ich mit ihm abgeschlossen und nicht mehr vor, etwas von ihm zu lesen.Doch dann kam von einer ehemaligen Buchhandelskollegin eine Empfehlung für seinen neuen Roman. Flüssig zu lesen, ein ...

    Mehr
    • 2
  • Roman über den Schiffbruch der westlichen Zivilisation

    Das Floß der Medusa
    Widmar-Puhl

    Widmar-Puhl

    21. April 2017 um 15:24 Rezension zu "Das Floß der Medusa" von Franzobel

    Der Franzobel alias Franz Stefan Griebl hat noch nie appetitliche Büchlein geschrieben. Er ist bekann für seine derben Grotesken und Trash-Krimis. Das hier aber hat historische Ausmaße: Die Geschichte von 15 der 147 ausgesetzten Floßpassagiere der historischen französischen Fregatte Medusa (nomen est omen, wieder mal!), die 1816 vor der Küste des Senegal strandete, ist nichts für Freunde der gepflegten Salonlektüre und nichts zum Goutieren. Da ist von Kannibalismus die Rede, aber das dient nur als historisierende Folie für eine ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    29. December 2016 um 13:40

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 1426
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte ...

    Mehr
    • 6501
  • Wir werden keine Freunde

    Wiener Wunder
    Havers

    Havers

    19. March 2015 um 18:54 Rezension zu "Wiener Wunder" von Franzobel

    In letzter Zeit gibt es vermehrt renommierte Schriftsteller, die ihr Herz für den Kriminalroman entdecken und einen Ausflug in dieses Genre unternehmen. Man denke nur an den Iren John Banville, der unter dem Pseudonym Benjamin Black seine mehr oder weniger gelungenen Romane um den Pathologen Quirke veröffentlicht. Wenn nun ein österreichischer Autor, der sowohl mit dem Bachmann- als auch mit dem Schnitzler-Preis ausgezeichnet wurde, ähnliches versucht, darf man auf das Resultat gespannt sein. Hauptfigur in „Wiener Wunder“ von ...

    Mehr
  • Nette Idee, gut geschrieben, aber leider auf 500 Seiten ausgewalzt

    Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind
    Mrs_Nanny_Ogg

    Mrs_Nanny_Ogg

    20. May 2014 um 10:10 Rezension zu "Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind" von Franzobel

    Ich tat mir wirklich schwer mit diesem Buch. Es ist tatsächlich gut geschrieben, mit Humor und Verstand - aber der sehr unsympathische Protagonist machte es mir nicht leicht, ihm auf über 500 Seiten zu folgen. Ich habe mich wirklich durchgekämpft. Der Hinterwäldler Hildy Kilgus stolpert auf der Suche nach dem Stöhnen durch die Welt und von einer aberwitzigen Situation in die andere. Er hat Angst vor Berührungen, hat Probleme mit der Wahrnehmung von eigenen und fremden Gefühlen und macht sich deswegen auf die Suche. Im Stöhnen ...

    Mehr