Franzobel Ich Zarah oder Das wilde Fleisch der letzten Diva

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich Zarah oder Das wilde Fleisch der letzten Diva“ von Franzobel

Franzobel analysiert in seinem neuen Theaterstück die ambivalente Rolle, die Zarah Leander, eine der beliebtesten Schauspielerinnen und Sängerinnen des nationalsozialistischen Deutschlands, im Dritten Reich gespielt hat. Er durchleuchtet ihr Gewissen und stellt die Frage, ob sich unter der Oberfläche ihrer Konformität ein innerer Widerstand verbarg.

Auf humorvolle und manchmal zynische Weise schildert Franzobels Stück die inneren Konflikte der Zarah Leander. In Zeitsprüngen führt der Autor durch die zentralen Etappen ihres Lebens. Dabei lässt er ihr Gewissen in der Figur des Lazarus wiederauferstehen, der aus der Gegenwart ins frühe 20. Jahrhundert zurückreist und das Schicksal der Diva mit kritischen Kommentaren begleitet. Es bleibt letztlich offen, ob sie mit Bruno Balz, dem homosexuellen jüdischen Dichter, aus dessen Feder viele ihrer erfolgreichsten Lieder stammen, eine "Keimzelle des Widerstands" bildete und hinter einer harmlosen Fassade subversive Botschaften transportierte oder ob sie als Konformistin zurecht den spöttischen Titel einer "Reichsgemütssirene" verdient.

Stöbern in Gedichte & Drama

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks