Frau Laura Jane Arnold Das Amulett der Seelentropfen (Die Chroniken der Seelenseherin)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Amulett der Seelentropfen (Die Chroniken der Seelenseherin)“ von Frau Laura Jane Arnold

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu „Das Amulett der Seelentropfen“ von Laura Jane Arnold

    Das Amulett der Seelentropfen (Die Chroniken der Seelenseherin)
    Yvi33

    Yvi33

    07. November 2016 um 20:22

    Meine Meinung:Das Land Alanien liegt versteckt mitten in unserer Welt. Dort ist es düster und die Menschen leben in Angst, denn die Seelenjäger und Seelensammler treiben dort ihr Unwesen. Nachts traut sich niemand mehr auf die Straße, weil es dann dort nur so vor ihnen wimmelt. Doch immer öfter brechen sie auch in Häuser ein und stehlen den Menschen ihren Seelengeist. Dieses Schicksal erleidet auch die Mutter von Janlan‘s bester Freundin Keira. Beide wollen sich auf der Suche nach ihrem Seelengeist machen und etwas gegen den Zirkel der Seelensammler unternehmen. Um das zu tun, müssen sie alles über Janlan’s Wurzeln herausfinden. Es beginnt ein spannender Roadtrip und ein Kampf ums Überleben.Das Buch ist flüssig und sehr spannend geschrieben. Anfangs versteht man die Hintergründe noch nicht, aber das wird im Buch noch aufgeklärt und so kommen wir gemeinsam mit Janlan und Keira hinter das Geheimnis des Zirkels. Der Kampf der Mädchen wird sehr gut beschrieben und auch die Qualen der Seelen. Über der ganzen Geschichte liegt eine sehr bedrückende Stimmung, da der Zirkel anscheinend schon überall die Kontrolle übernommen hat. Es werden viele Kämpfe ausgefochten, weshalb es auch blutig und brutal wird und nichts für schwache Nerven ist. Doch auch der emotionale Aspekt kommt nicht zu kurz und so gibt es auch schockierende Momente. Trotz allem ist der wichtigste Punkt, die Freundschaft zwischen Janlan und Keira. Die Chemie zwischen beiden ist einfach großartig und sorgt auch für eine gute Portion Hoffnung in all der Düsternis. Die Charaktere sind nicht perfekt, wodurch man sich aber toll in sie hinein versetzen kann. Auch wenn Janlan und Keira sehr unterschiedlich sind ergänzen sie sich perfekt und sind einfach ein tolles Team.Es gibt auch eine Liebesgeschichte im Buch, allerdings hat sie sich für mich etwas zu schnell entwickelt.Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Janlan geschrieben und der erste Band einer Trilogie. Nach diesem spannenden Auftakt bin ich schon sehr gespannt, wie es weiter gehen wird. Die Autorin hat hier eine tolle Fantasy-Geschichte mit vielen neuen Aspekten und angsteinflößenden Bösewichten erschaffen.Cover:Das Cover hat mich gleich angesprochen und gefällt mir gut. Es zeigt einen Seelengeist und passt deshalb toll zur Geschichte.Fazit:Ein düsterer Roadtrip durch eine neue Fantasy-Welt und eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, die spannender nicht sein könnte.

    Mehr