Frau Susanne Schröpel Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt!: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt!: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern“ von Frau Susanne Schröpel

Schönes Bilderbuch für die Kleinen - Marienkäfer im Christbaum erleben Abenteuer

— Leserin71
Leserin71

wundervolle Geschichte, die kleine und große Leser verzaubert

— Engel1974
Engel1974

Super schöne mit liebe gemalte und geschriebene Kindergeschichte von Marienkäfer die Weihnachten kennenlernen

— lenicool11
lenicool11

Schönes, informativ spannendes Kinderbuch.

— SaintGermain
SaintGermain

Eine schöne Geschichte darüber, wie Marienkäfer die turbulente Weihnachtszeit erleben und vom Herbst in den Winter rutschen :)

— Illustrationswerkstatt
Illustrationswerkstatt
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Marienkäfer im Christbaum erleben Abenteuer

    Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt!: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern
    Leserin71

    Leserin71

    Zum Inhalt: Eine Marienkäferfamilie sucht sich ein Winterquartier in einem Tannenbaum, der als Weihnachtsbaum ins Haus kommt. Immer wieder kommt es zu spannenden Begegnungen mit großen Tieren. Meine Meinung: Das Lese-/Bilderbuch richtet sich an die Kleinen ab ca. 4 Jahren. Da ich das Buch auf dem Reader gelesen habe, waren die Bilder in schwarz-weiß und leider nicht gleichzeitig mit dem Text zu sehen. Die Zeichnungen haben mir sehr gut gefallen. Sie zeigen viele Details,  über die man mit den Kindern sprechen kann. Die Geschichte selbst ist spannend, gut verständlich und vermittelt grundlegende Werte wie Freundschaft, Hilfsbereitschaft. Wie in vielen Familien ist bei den Marienkäfern auch nicht alles eitel Sonnenschein. Zwischen den Geschwistern kommt es immer wieder zu kleinen Zankereien - wie im richtigen Leben. Abzug gibt es wegen Rechtschreib- bzw. Zeichensetzungsfehlern, so dass ich 4 von 5 Sternen vergebe.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt!: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern" von Frau Susanne Schröpel

    Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt!: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern
    Illustrationswerkstatt

    Illustrationswerkstatt

    Sie sind klein und krabbeln umher, surren und schwirren im Sonnenschein. Doch was machen Marienkäfer im Winter? Wann begeben sie sich auf die gefahrvolle Reise nach einem geeigneten Unterschlupf? Und wie erleben sie Weihnachten? 
    Passend zu dieser Zeit, eine schön illustrierte Geschichte über ein ganz großes Abenteuer der roten  "kuntergepunkteten" Zwerge :)

    • 53
  • Einpunkt, Zweipunt, Kunterbunt ... eine bezaubernde Geschichte

    Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt!: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern
    Engel1974

    Engel1974

    11. January 2016 um 11:49

    "Einpunkt, Zweipunkt, Kunterpunkt! Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam Weihnachten zu feiern, ..." ist ein Kinderbuch von Susanne Schröpel. Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, was ein Marienkäfer im Winter macht? Die Autorin ist dieser Frage auf den Grund gegangen und herausgekommen ist eine bezaubernde Geschichte mit wundervollen, farbenfrohen Illustrationen. Inhalt: Die Marienkäferfamilie Kunterpunkt, bestehend aus Mama Marie, Papa Karl, der Tochter Rita und ihren beiden Brüdern Klaus und Paul wohnten in einer wunderschönen Sonnenblume am Rand einer bunten Wiese. Nun neigte sich die Natur langsam ihren Winterschlaf, die Blätter der Blume wurden braun und fielen nach und nach auf die Erde. Immer kälter wurde es im Marienkäferheim. Ein neues zu Hause mußte her. So machte sich Papa Karl auf die Suche nach einen neuen Heim und fand es auch bald in einem Tannenzapfen einer Tanne, die sich am Waldrand befand. Das neue zu Hause war herrlich warm und kuschelig, alle waren glücklich, bis eines Tages ein Beben die Tanne erschütterte. Die kleine Käferfamilie war so erschrocken, das sie alle in Ohnmacht fielen. Als sie wieder erwachten, befanden sie sich zwar noch in ihrer Tanne, aber nicht mehr am Waldrand. Wo sie sich nun befanden und was dies Alles mit einer Eule, einem Eichhörnchen und einem Kater zu tun möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Meinung: Schon das Cover ist sehr farbenfroh illustriert, dies zieht sich liebevoll durch das ganze Buch. Die Geschichte fasziniert die Kinder und zieht sie sofort in den Bann, ich durfte mit dem Vorlesen gar nicht aufhören bis die Geschichte zu Ende war. Und als das Ende dann kam riefen sie sofort wie geht es weiter? wann gibt es das nächste Buch dazu? Man merkt hier wie liebevoll das Buch geschrieben ist so verzaubert es nicht nur die kleinen, sondern auch die großen Leser sofort. Schreibstil: sehr gut, klare und einfache Wortwahl, gut verständlich, kindgerecht Charaktere: wurden sehr liebevoll dargestellt und sind den Kindern sofort ans Herz gewachsen Inhalt: verzaubert von der ersten Seite an, so das man mit den Vorlesen gar nicht mehr aufhören soll und am Ende wird dann auch gleich nach der Fortsetzung gefragt Fazit: wundervolle Geschichte, die kleine und große Leser verzaubert

    Mehr
  • Marienkäfer lernen Weihnachten kennen.

    Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt!: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern
    lenicool11

    lenicool11

    29. December 2015 um 15:58

    Inhalt Langsam wird es Winter bei Familie Kunterpunkt und somit auch Zeit, sich ein gemütliches Plätzchen zu suchen, an dem man es bis zum Frühling gut aushalten kann. Doch leichter gesagt als getan… Als Papa Karl die zündende Idee hat und sich alle auf den Weg machen, sollte es nicht leicht werden. Denn die Natur hält einige Überraschungen für sie bereit. Meine Meinung Super schöne Kinergeschichte mit wunderschön gemalten Bildern einfach nur Zuckersüß und ich denke das wird jedes Kinderherz höher schlagen. 

    Mehr
  • Wundervoll!

    Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt!: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern
    Sporttante

    Sporttante

    28. December 2015 um 09:05

    Ein Weihnachtsbuch über Marienkäfer... die sind Weihnachten doch nie zu sehen. Das war mein erster Gedanke, als ich den Buchtitel gelesen haben. Und das hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht. Eine kleine Marienkäferfamilie lebt auf einer Blumenwiese. Papa und Mama und die 3 Kinder genießen das Leben dort, aber dennoch steht der kommende Winter bedrohlich dicht vor der Tür. Glücklicherweise hat Papa Marienkäfer es rechtzeitig geschafft ein Winterquartier zu finden. Nach einer abenteuerlichen Reise dort angekommen, hofft die kleine Familie dort in Ruhe den Winter verbringen zu können. Doch weit gefehlt! Das Abenteuer geht weiter und die Käfer erleben einen sehr spannenden und aufregenden Winterund ihr erstes Weihnachtsfest! Susanne Schröpel hat mit "Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern" ein wunderschönes Kinderbuch verfasst. Liebevolle, kindgerechte und detaillgenaue  Illustrationen lassen mein Mütter- und Pädagogenherz höher schlagen. Nur schon diese Bilder bieten einen nahezu unerschöpflichen Gesprächsanlass mit Kindern. Die Geschichte ist kindgerecht geschrieben. Einfache und klare Wortauswahl und ein ein gut strukturierter Satzbau ermöglicht Kindern ab der zweiten Klasse das Buch bereits alleine zu lesen. Aber es eignet sich auch hervorragend zum Vorlesen. Die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang gestaltet, so dass hier zum Beispiel bei einer "Guten Nacht Geschichte" gute Leseeinheiten vorgegeben sind. Mir gefällt das Buch wirklich sehr gut und nun weiß ich auch, wie die kleinen Käfer dazu kamen Weihnachten zu feiern.

    Mehr
  • Familie Marienkäfer und ihre Abenteuer.

    Einpunkt.Zweipunkt..Kunterpunkt!: Wie eine Marienkäferfamilie dazu kam, Weihnachten zu feiern
    SaintGermain

    SaintGermain

    26. December 2015 um 21:41

    Familie Marienkäfer hat es nicht immer leicht. Sie muss oftmals umziehen um sich wie nun zum Beispiel vor der Kälte und dem Wind im Winter zu schützen. Das gefällt ihnen nicht immer. Aber so kommt es auch dazu, dass sie richtig große Abenteuer erleben und erfahren, wie die Menschen Weihnachten feiern. Sie begegnen einem frechen Eichhörnchen, einem gar nicht so gefährlichem Kater und finden ihr neues zu Hause in einem Menschenhaus.  Eine sehr schöne Geschichte mit informativem Hintergrund und kleinen Abenteuern. Sehr kindgerecht. Beim Vorlesen muss man sich aber schon Zeit nehmen. Ist gar nicht wenig Text. Die Unterkapitel haben aber eine passende Länge. Also kann man das Buch auch gut aufteilen, da hat man auch länger was davon. Die Illustrationen sind bunt und schön gestaltet und passen sehr gut zum Geschehen der Seite. 

    Mehr