Frauke Angel

 4,8 Sterne bei 19 Bewertungen
Autorin von Oma Kuckuck, Geht ab wie Schmitz’ Katze und weiteren Büchern.
Autorenbild von Frauke Angel (©Frauke Angel)

Lebenslauf von Frauke Angel

Frauke Angel wurde 1974 in NRW in Deutschland geboren. Sie absolvierte ihr Abitur und machte danach eine Ausbildung zur Schauspielerin in Kiel. Seitdem arbeitet sie an Theatern überall in Deutschland. Außerdem arbeitete sie zehn Jahre als Dramaturgin und Regieassistentin, ebenfalls am Theater. Zuerst schrieb Frauke Angel als Ghostwriterin, seit 2011 veröffentlicht sie auch unter eigenem Namen Bücher. Angel arbeitet als freischaffende Autorin und lebt mit ihrer Familie in Dresden.

Botschaft an meine Leser

Liebe Großeltern, Eltern, Tanten, Onkel, Nachbarn, Freunde. Ich möchte euch sagen: Reicht euren Kindern Bücher! Lest ihnen vor, lasst euch vorlesen oder schenkt ihnen Stunden, in denen sie ganz alleine in einem Buch versinken dürfen. Denn Bücher können trösten, Bücher können Mut machen, Bücher können Glück versprühen. Sie helfen, kleinen Menschen groß zu werden und großen Menschen diese komplizierte Welt neu und anders zu betrachten. Meine Bücher könnt ihr übrigens auch wunderbar gemeinsam lesen. Dann sind wir uns vielleicht schon bald ein Stückchen näher. Ich freu mich drauf!

Alle Bücher von Frauke Angel

Cover des Buches Oma Kuckuck (ISBN: 9783943833393)

Oma Kuckuck

 (5)
Erschienen am 01.08.2020
Cover des Buches Geht ab wie Schmitz’ Katze (ISBN: 9783943833218)

Geht ab wie Schmitz’ Katze

 (5)
Erschienen am 09.10.2017
Cover des Buches Ein eiskalter Fisch (ISBN: 9783702238421)

Ein eiskalter Fisch

 (4)
Erschienen am 01.03.2020
Cover des Buches DISCO! (ISBN: 9783702659349)

DISCO!

 (2)
Erschienen am 29.07.2019
Cover des Buches Heul doch (ISBN: 9783702239145)

Heul doch

 (2)
Erschienen am 01.02.2021
Cover des Buches Das tut weh und ist schön (ISBN: 9783702659417)

Das tut weh und ist schön

 (1)
Erschienen am 03.02.2020
Cover des Buches Suki und die alten Tanten (ISBN: 9783945648056)

Suki und die alten Tanten

 (0)
Erschienen am 21.03.2017
Cover des Buches Mama Mutsch und mein Geheimnis (ISBN: 9783702659196)

Mama Mutsch und mein Geheimnis

 (0)
Erschienen am 26.07.2017

Neue Rezensionen zu Frauke Angel

Cover des Buches Heul doch (ISBN: 9783702239145)SilkeundIngos avatar

Rezension zu "Heul doch" von Frauke Angel

Reise der Gefühle
SilkeundIngovor 17 Tagen

Das Buch "Heul doch: Vom Heulen, Plärren, Weinen und Flennen" der Autorin Frauke Angel erzählt nicht nur die Geschichte eines Jungens und seiner Großfamilie, sondern vermittelt zusätzlich Sachwissen zum Thema Weinen.

Zum Buch:

Eine Familienfeier mit Großfamilie ist immer eine Herausforderung, besonders weil viele Menschen und ihre unterschiedlichen Bedürfnisse aufeinandertreffen. Und, so sagt es jedenfalls Oma Ute, einer heult doch immer. Zu Beginn ist es der Junge im Rollstuhl, dann wird von Buchseite zu Buchseite ein anderes Familienmitglied vorgestellt und auch seine/ihre Grund/Gründe für das Weinen.

Unsere Leseeinschätzung:

Ein Buch das einen auffordert zu heulen? Das klingt nach einer spannenden Aufgabe und auch das emotionale Cover macht direkt neugierig.

Gleich zu Beginn der Familienfeier lernen wir einen weinenden Jungen im Rollstuhl kennen, weil er für das Familienfoto nicht so lange stillhalten will. Auf den nachfolgenden Seiten nimmt er uns mit auf eine kleine Reise zu den Gefühlen der anderen Familienmitglieder. Mit unserer Jüngsten (5) entdecken wir so gemeinsam Tränen vor Schmerz, Trauer, Wut aber auch vor Freude, Rührung oder Erleichterung. Dies bietet gleichzeitig einen guten Anknüpfungspunkt, um mit Kindern über (eigene) Gefühle ins Gespräch zu kommen.

Durch die Sachtexte erfahren wir nebenbei wissenswertes zum Thema weinen; Warum weinen wir? Woher kommen Tränen? Können Tiere weinen? uvm. Einziger Kritikpunkt für uns ist, dass diese Sachtexte sehr klein geschrieben sind. 

Die eher "traurigen" Illustrationen von Stephanie Brittnacher unterstreichen gekonnt die emotionale Seite des Buches.

Fazit:

Ein wertvolles Buch über den Sturm an Gefühlen, die uns täglich begleiten.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Heul doch (ISBN: 9783702239145)sternenstaubhhs avatar

Rezension zu "Heul doch" von Frauke Angel

Ganz und gar nicht traurig - aber voller Gefühl
sternenstaubhhvor 18 Tagen

Warum weinen wir? Und was sind Tränen überhaupt? Dieses Buch ist ein Buch über das Weinen, das in der Umgangssprache auch Flennen, Heulen und Plärren genannt wird.

Zusammen mit dem Hauptprotagonisten lernt man nicht nur seinen (tränenreiche) Familie kennen, sondern lernt gleichzeitig noch viel über Gefühle, das Weinen und Tränen. Traurig ist das Buch nicht, dafür aber steckt es voller wissenswerter Fakten und einer schönen Geschichte. Die Illustrationen des Buches fand ich ebenfalls sehr gut, da sie perfekt die Gefühle widerspiegeln. Weinen kann man aus vielen Gründen aus Freude, aus Trauer, durch eine Verletzung oder aus Rührung - dies zeigt das Buch. Wichtig ist hierbei: jeder weint, ob klein oder groß, ob alt oder jung, ob Mädchen oder Junge.

Es ist so wichtig das Kinder ihre Gefühle ausleben dürfen und diese auch lernen beschreiben zu können. Gerade auch bei Jungen ("Ein Indiander kennt keinen Schmerz" / "Heulsuse") ist der Druck groß. Auch das lehrt das Buch: Es ist nicht nur OK zu weinen, es ist sogar richtig. 

Fazit: Ein lehrreiches und so wichtiges Buch über Gefühle, dass man nur weiterempfehlen kann.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Oma Kuckuck (ISBN: 9783943833393)Ramgardias avatar

Rezension zu "Oma Kuckuck" von Frauke Angel

Einfühlsame Schilderung
Ramgardiavor 3 Monaten

„Oma hat einen Vogel“, dieser Satz ist durchaus doppeldeutig zu verstehen. Denn Oma hat eine Kuckucksuhr, die die volle Stunde ansagt. Sonntags ist die Enkelin, die uns diese Geschichte erzählt, immer bei ihrer Oma. Die beiden kochen Vanillesuppe, ohne die Anweisung zu befolgen „Rezepte sind was für Feiglinge“ ist Omas Devise. So gerät die immer wieder anders. Nachdem Oma ihren Mittagschlaf gemacht hat spielen die beiden Memory. Wieder nach eigenen Regeln, die vorsehen Geschichten zu erzählen. Oma erzählt dann gerne von früher. Als Mama die Tochter abholt, kennt Oma ihre Tochter nicht wieder. Das Mädchen beobachtet das wirre Verhalten der Oma und beschreibt es aus ihrer Sicht. Am Ende sitz das Mädchen mit ihren Eltern auf Omas Küchenboden und es muss entschieden werden, dass die Omas in ein Heim muss. Besonders die Mutter hat ein schlechtes Gewissen deshalb. Dort sehen wir Oma am Ende und neben ihr sitz der Hund, der ihr als Kind verweigert wurde. 

Der Text des Buches ist sehr einfühlsam geschrieben. Dass der Kuckuck immer wieder eine Rolle spielt, gefällt mir sehr gut. Die Szene, die zur Entscheidung führt, dass sie Oma ins Heim muss, endet damit, dass die Oma auf der Erde liegt, sicher kein einfacher Anblick, auch wenn sie auf der nächsten Seite in den Armen ihrer Tochter Trost findet. Das Mädchen erzählt die Geschichte mit ihren Worten und damit scheint es mir leichter verständlich für Kinder. Viele Kinder werden erleben, dass ihre Großeltern einen „Vogel“ haben und dieses Buch kann zur Erklärung beitragen. 

Auf den letzten beiden Seiten sehen wir die Macherinnen dieses Buches, die sich als Geschichtenerzählerinnen vorstellen und mit diesem Buch haben sie eine besondere Geschichte erzählt und gezeichnet.

 

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Frauke Angel wurde am 01. Januar 1974 in Deutschland geboren.

Frauke Angel im Netz:

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks