Frauke Burkhardt

 4.4 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Frauke Burkhardt

Cover des Buches Jung, verliebt, im Rampenlicht (ISBN:9783863617387)

Jung, verliebt, im Rampenlicht

 (5)
Erschienen am 15.01.2019

Neue Rezensionen zu Frauke Burkhardt

Neu

Rezension zu "Jung, verliebt, im Rampenlicht" von Frauke Burkhardt

Wenn das ganze Leben außer Kontrolle gerät
Yuuravor einem Jahr

Ein junger Star erlebt den Schock seines Lebens. Er erfährt, dass er HIV positiv ist und hat ab da mit Vorurteilen und Hass zu kämpfen.


Wenn man den Klappentext gelesen hat, braucht man die erste Hälfte des Buches nicht wirklich lesen, sondern kann es überfliegen. Mich konnte das Buch nicht wirklich packen. Vieles wirkte leider erzwungen und klischeehaft. Leider blieb der Schreibstil recht oberflächlich, sodass ich nicht wirklich in die Geschichte abtauchen konnte. Viele Situationen wirkten erzwungen und teilweise unnötig. Die Charaktere bleiben recht blass, obwohl Tico noch am meisten Eindruck hinterlassen hat. Leider wird mitten im Text die Sicht gewechselt, sodass man etwas braucht um sich zurecht zu finden.

Was ich allerdings gut fand war, dass sich die Autorin mit den Auswirkungen von HIV auseinander gesetzt hat und welche Vorurteile es noch immer gibt. Was Hass anrichten kann und warum Rache nie die richtige Lösung ist. Denn durch angebliche Kleinigkeiten können ganze Leben zerstört werden.

Kommentare: 1
4
Teilen

Rezension zu "Jung, verliebt, im Rampenlicht" von Frauke Burkhardt

Wieviel Schicksalsschläge kann das Leben bereithalten
Odenavor einem Jahr

Der Popstar Tico, hat es sehr schwer, so ziemlich alles an Schicksalsschläger was das Leben bereit hält finden sich in seiner Geschichte. Alle aufzuzählen würde den Plot gefährden. Es beginnt damit dass er sich nicht gut fühlt und sein Verdacht auf HIV positiv sich bestätigt. Ab da kommt es zu einem harten Schlag nach dem anderem, der Lichtblick und der Mensch der ihm halt gibt und liebt, lernt er aber auch zum selben Zeitpunkt kennen, Tom ist Krankenpfleger hat keine Berührungsängste und verliebt sich in den Menschen Tico nicht in den Star. Tico lässt sich nicht unterkriegen und findet auch eine gute Freundin Sarah die ihn unterstützt und da auch der Tod seinen Weg findet, stehen sie sich beide gegenseitig bei. Das Paar ist sehr sympathisch, sie finden ihren Weg und ihre Liebe erweist sich als unerschütterlich. Sie übersteht selbst Anfeindungen, üble Nachrede und homophobe Angriffe und andere Dinge. Selbst ihr übelster Feind Ingo sieht am zum Ende seine Fehler ein, bereut sein tun und ihm wird großmütig vergeben.  

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Jung, verliebt, im Rampenlicht" von Frauke Burkhardt

Frauke Burkhardt - Jung verliebt ,im Rampenlicht
katy-modelvor einem Jahr

Zum Buch:
Ticos Traum ist in Erfüllung gegangen, er ist ein angesagter Popstar und der Schwarm der Teenies, insbesondere der weiblichen. Entsprechend wird er vermarket, obwohl er schwul ist, worüber Tico Stillschweigen bewahrt. Die perfekte Inszenierung gerät ins Wanken, als Tico erfährt, dass er HIV-positiv ist, sich in den Krankenpfleger Tom verliebt und sich outen will. Sein Manager rät ihm ab, vertröstet ihn auf das Tourende. Tico, der sich darauf verlässt, vertraut sich der jungen Reporterin Sarah an, mit der er sich anfreundet. Er erzählt ihr seine Geschichte und von einer geplanten Aidskampagne, bittet sie um Unterstützung. Da sie zusagt und es bis Tourende nicht mehr lange dauert, will Tico sein Schweigen wahren.
Doch es kommt zu einer dramatischen Wendung. Ein Hotelangestellter beobachtet Tico beim Sex mit seinem Freund. Da Geldscheine auf dem Nachttisch liegen, unterstellt er Tico, es handele sich um käufliche Liebe. Tico ist geschockt, spricht mit seinem Manager, will sich auf der Stelle outen. Doch statt dem erwartenden Verständnis, rät der ihm wieder ganz ab, sagt, er solle sich nur auf die Tournee konzentrieren. Doch Tico hört nicht auf ihn, geht über soziale Netzwerke an die Öffentlichkeit. Die Reaktionen sind nicht alle positiv. Tico erlebt Anfeindungen und Ausgrenzung, ja sogar Abscheu. Es kommt noch dicker, er wird erpresst.Der Hotelangestellte hat den Sex gefilmt, droht das zweideutige Video zu veröffentlichen. Tico fürchtet um die Kampagne und seinen Ruf, bezahlt den Erpresser, spricht mit niemandem darüber, konzentriert sich auf seine Tournee. Auch dort bleibt seine Offenheit über seine Homosexualität und seine Erkrankung nicht ohne Folgen, Russland will ihm die Einreise verweigern. Schließlich bekommt er sie doch bewilligt, landet aber nach einer kritischen Bemerkung im dortigen Gefängnis. Fatal, da er seine lebensnotwendigen Medikamente nicht nehmen kann. Zwar wird er nicht lange festgehalten, aber für seine Gesundheit hat das schwerwiegende Folgen. Damit nicht genug. Das Sexvideo taucht im Internet auf. Tico wird als Lügner an den Pranger gestellt und auch die Kampagne wird zu Farce.

Meine Rezension:
Tico ein Popstar und er hat ein Geheimnis ,in der Außenwelt wird er als hetero gefeiert und die Mädels lieben ihn . Obwohl er schwul ist . Dann die Schlimme Diagnose das er HIV ist  und er dadurch Tom kennenlernte ,ihn in verliebt er sich .Die beiden haben bis zum Ende ein tolles Verhältnis und sind füreinander da . Er muss aber darüber Schweigen,dann die Bedrohung von Ingo ,der aus Verzweiflung ihn erpresst da er sein Job verloren hat und kommt durch Sarah an seine Nummer .Tico erlebt schlimme Anfeindungen und wird schlimm beschimpft.Sarah verliert ihren Freund durch ein Unglück und Tico ist nun für sie da ,wie sie vorher für ihn .Russland will nicht das er in das Land reist und das Konzert droht zu platzen.In Russland kommt er in Schwierigkeiten und sogar in Gefahr da er seine Medikamente nicht nehmen kann .

Rundum ein Schicksalhaftes Buch von ein Popstar ,der durch Presse und Management nicht so leben kann ,wie er es gerne mag .

Fazit : Ein Bewegendes und sehr spannendes Buch ,was ein sehr bewegt 

Das Cover : ist sehr schön gemacht und passt zu die Prognatisten

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Jung, verliebt, im Rampenlicht (ISBN:undefined)

Ticos Traum ist in Erfüllung gegangen, er ist ein angesagter Popstar und der Schwarm der Teenies, insbesondere der weiblichen. Entsprechend wird er vermarket, obwohl er schwul ist, worüber Tico Stillschweigen bewahrt. Die perfekte Inszenierung gerät ins Wanken, als Tico erfährt, dass er HIV-positiv ist, sich in den Krankenpfleger Tom verliebt und sich outen will. Sein Manager rät ihm ab, vertröstet ihn auf das Tourende. Tico, der sich darauf verlässt, vertraut sich der jungen Reporterin Sarah an, mit der er sich anfreundet. Er erzählt ihr seine Geschichte und von einer geplanten Aidskampagne, bittet sie um Unterstützung. Da sie zusagt und es bis Tourende nicht mehr lange dauert, will Tico sein Schweigen wahren.

Doch es kommt zu einer dramatischen Wendung. Ein Hotelangestellter beobachtet Tico beim Sex mit seinem Freund. Da Geldscheine auf dem Nachttisch liegen, unterstellt er Tico, es handele sich um käufliche Liebe. Tico ist geschockt, spricht mit seinem Manager, will sich auf der Stelle outen. Doch statt dem erwartenden Verständnis, rät der ihm wieder ganz ab, sagt, er solle sich nur auf die Tournee konzentrieren. Doch Tico hört nicht auf ihn, geht über soziale Netzwerke an die Öffentlichkeit. Die Reaktionen sind nicht alle positiv. Tico erlebt Anfeindungen und Ausgrenzung, ja sogar Abscheu. Es kommt noch dicker, er wird erpresst.

Der Hotelangestellte hat den Sex gefilmt, droht das zweideutige Video zu veröffentlichen. Tico fürchtet um die Kampagne und seinen Ruf, bezahlt den Erpresser, spricht mit niemandem darüber, konzentriert sich auf seine Tournee. Auch dort bleibt seine Offenheit über seine Homosexualität und seine Erkrankung nicht ohne Folgen, Russland will ihm die Einreise verweigern. Schließlich bekommt er sie doch bewilligt, landet aber nach einer kritischen Bemerkung im dortigen Gefängnis. Fatal, da er seine lebensnotwendigen Medikamente nicht nehmen kann. Zwar wird er nicht lange festgehalten, aber für seine Gesundheit hat das schwerwiegende Folgen. Damit nicht genug. Das Sexvideo taucht im Internet auf. Tico wird als Lügner an den Pranger gestellt und auch die Kampagne wird zur Farce. Der Sänger ist verzweifelt, sein Manager und sein Label distanzieren sich von ihm, seine Songs werden nicht mehr gespielt. Ticos Karriere scheint am Ende. Zudem bekommt er den Hass auf Schwule hautnah zu spüren, wird vor einem Klub durch die Gegend gehetzt, rennt in seiner Panik in ein fahrendes Auto und erleidet schwere Verletzungen. Während er um sein Überleben kämpft, tritt eine überraschende Wende ein.

10 Ebooks als Rezensionsexemplare

Der Himmelstürmer Verlag stellt drei Wochen vor dem offiziellen Erscheinungstermin des Prints 10 Ebooks für eine Leserunde zur Verfügung.

Versand und Rezension

Der Versand der Ebooks erfolgt über eines unserer Online-Portale, ebenso wie der Bewertungslink für das Einstellen der Rezension nach dem Ende der Leserunde.
44 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Yuuravor einem Jahr

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks