Frauke Mohring Frische Leiche - in guter Lage - zu verkaufen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frische Leiche - in guter Lage - zu verkaufen“ von Frauke Mohring

Flotte, irrwitzige Maklerkomödie - von der Dominikan. Republik ins schöne Allgäu. Teil 3 Das Paradies ist umwerfend, der Traumstrand herrlich und der Cuba-Libre fast ebenso ein Mantra, wie der Bachata reine Lebensart. Es könnte absolut perfekt sein, und dann das? Schmid ist ernsthaft geschockt. Da flieht er schon in die Karibik, und ist weder die Leiche noch die alte Dame los? Wie viel Häuser besitzt sie denn noch? Aber gut, wofür ist Schmid schließlich Makler ... Wenn er ihre Villa verkauft, dann wird er sie doch wohl endlich abschütteln können. Allerdings ist er in der Dominikanischen Republik. Von wegen karibische Leichtigkeit! Irgendwie geht alles schief. Fast schon logisch, dass er plötzlich für den Don unterwegs ist. Schmid will doch nur das verflixte Einfamilienhaus verkaufen, doch der Don versteht unter „Familie” etwas ganz anderes. Schmid steht kurz vor der Kernschmelze und schmiedet einen schrägen Plan. Nur das mit dem Bagger war wirklich nicht vorherzusehen. Ein verschmitzter Blick auf ein „grandioses” Business. Die pure Karibik! Pleiten, Pech und Pannen unter Palmen, so herrlich schräg, wie es nur in dieser, wohl schönsten Ecke der Welt passieren kann. Wunderbar haarsträubend, leicht und locker erzählt. Nichts für Kleinkrämer, aber ideal für alle Humorvollen.

super geschrieben. Mega lustig, sarkastisch-witzig und realitätsnah

— dieKomoedie
dieKomoedie

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • super geschrieben, DomRep pur und mega witzig!

    Frische Leiche - in guter Lage - zu verkaufen
    dieKomoedie

    dieKomoedie

    05. March 2016 um 12:19

    Was für ein genialer Makler! Ungelenkt stolpert er von einem Missgeschick in das nächste. Und an dem Übelsten ist er gar nicht schuld. Es war ein tragikomisches Unglück, und nun liegt sein Erzrivale im Keller eines Hauses, welches er im Verkauf hat! Er kann nichts dafür, aber niemand wird ihm das glauben. So kommt es, dass er hitzig auswandert. In die Dominikanische Republik. Aber aller Anfang ist schwer, viele mega lustige Szenen folgen.  Kuriose Alltagsgeschichten, aber ich kann mir vorstellen, dass Auswanderer genau an diesen "Kleinigkeiten" fast wahnsinnig werden. (DomRep so schön geschildert! Ich habe viele Ecken wiedererkannt, und das Ambiente - als wäre man da!) Dann eine plötzliche Wendung, als der Makler merkt, dass sein Ärger mit der Leiche und dem Haus selbst so weit weg erneut auf ihn zurollt. Er stolpert auf witzige Weise immer tiefer in das alles hinein, bis er beschließt, sich der Sache ein für alle Mal zu entledigen und zur Tat schreitet. Natürlich gibt es haufenweise Pannen und reichlich Angriffe auf das Zwerchfell, bis die Geschichte zu einem echt überraschenden Ende findet. Toller, lebendiger Schreibstil. Sarkastisch und witzig, aber dennoch schlüssig und realitätsnah. Die Charaktere und die Landschaften sind so anschaulich beschrieben, dass man sie vor sich sieht. Der Humor, die Story und die Protagonisten haben bei mir super Lachattacken ausgelöst.         

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Frische Leiche - in guter Lage - zu verkaufen
    zauberblume

    zauberblume

    Und weiter gehts mit unserem Makler. Diesesmal entführt uns die Autorin Frauke Mohring in die Dominkanische Republik. Hier dürfen wir Land und Leute und deren Mentalität kennenlernen. Der Inhalt: Was für ein Desaster hat die betagte Dame da nur ausgelöst? Als wenn sein durchgeknallter Alltag nicht reichen würde, kommt es glatt dazu, dass der chaotische Immobilienmakler Schmid dieses eine Haus „in guter Lage“ niemals verkaufen darf. Als die schräge Mission zu scheitern droht, packt er die Koffer und flieht in die Karibik. Möglichst weit weg von seinem Fiasko und der alten Dame. Aber von wegen! Die Dominikanische Republik bietet mehr, als Traumstrand, Palmen und Cuba-Libre! Das „Paradies“ ist korrupt, ein simples Schild treibt ihn fast in den Wahnsinn und dann ist da der Notar, der sich mühelos selbst zerlegt. Obendrein brennt sein Objekt ab – während einer Besichtigung - und die Karre voll Koks bringt ihn auch kaum weiter. Keine Frage, der Neustart ist verflixt pannenreich und hält eine fiese Überraschung für ihn parat. Sein Dilemma ist er alles andere als los. Der Schreibstil der Autorin hat mich, genauso wie im Vorgängerband, wieder begeistert. Ich habe Schmid bei seinem Aufenthalt in der Karibik begleitet. Manche Szenen kann man sich so gut vorstellen. Vor allem seinen verdutzten Gesichtsausdruck als er Frau Schulze gegenüberstand. Es gab auch in diesem Buch wieder genügend Abschnitte, die für Lacher sorgten. Unser Makler ist einfach genial und das Leben in der Karbik auch etwas außergewöhnliches. Und dann die Heimkehr - kaum mehr zu überbieten. Ich habe mich auch diesesmal wieder köstlich amüsiert und das Buch hat mir wieder wunderbare unterhaltsame Lesestunden beschert. Das Cover hat für mich schon Wiedererkennungswert. Unser Makler Schmid in voller Aktion. Selbstverständlich gibt es für dieses Gute-Laune-Buch 5 Sterne.

    Mehr
    • 2