Frauke Nahrgang

 4.4 Sterne bei 74 Bewertungen

Lebenslauf von Frauke Nahrgang

Frauke Nahrgang, geboren 1951 in Stadtallendorf, studierte Grundschullehramt in Kassel und Gießen und war bis 2012 als Lehrerin tätig. Ihre Freude am Schreiben entdeckte sie erst spät, Anregungen fand sie bei ihren eigenen Kindern und in der Schule. Dort beobachtete sie das Verhalten der Kinder und setzte es treffend in den Geschichten ihrer Bilderbücher um. Im Unterricht begann sie Texte für Erstleser zu verfassen und entdeckte so den Spaß am Schreiben. Ihrer Tochter Irina Korschunows "Steffis roter Luftballon" mehr als hundertmal vorzulesen, inspirierte sie zusätzlich. Kinderbücher schreibt sie seit 1987. Am Schreiben gefällt ihr besonders, dass sie den Verlauf der Dinge, anders als im echten Leben, beeinflussen kann. Frauke Nahrgang treibt in ihrer Freizeit gerne Sport und ihr besonderes Interesse gilt neben dem Schreiben auch dem Fußball. Von Woche zu Woche fiebert die Autorin mit ihrem Lieblingsverein Eintracht Frankfurt um den Sieg. Neben den grundlegenden Wünschen – vor allem, dass es ihren Kindern gut geht – entscheidet sich die Frage von Glück oder Unglück für sie an jedem Fußballwochenende. Wenn die Eintracht verliert ist sie tieftraurig, wenn die Mannschaft ihres Herzens gewinnt, könnte sie die ganze Welt umarmen. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann in Stadtallendorf.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Sachen suchen, Sachen hören: Bald ist Weihnachten

Neu erschienen am 18.08.2020 als Pappbuch bei Ravensburger Verlag GmbH.

Sachen suchen, Sachen fühlen: Im Wald

Erscheint am 14.01.2021 als Pappbuch bei Ravensburger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Frauke Nahrgang

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Meine allerersten Gute-Nacht-Geschichten (ISBN: 9783473433353)

Meine allerersten Gute-Nacht-Geschichten

 (3)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Die Teufelskicker - Moritz macht das Spiel (ISBN: 9783570154694)

Die Teufelskicker - Moritz macht das Spiel

 (4)
Erschienen am 28.03.2012
Cover des Buches Große Schwester, kleiner Bruder (ISBN: 9783473435609)

Große Schwester, kleiner Bruder

 (3)
Erschienen am 01.01.2016
Cover des Buches Bei Oma und Opa (ISBN: 9783473434237)

Bei Oma und Opa

 (2)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Oskar und die Entführer (ISBN: 9783957281838)

Oskar und die Entführer

 (2)
Erschienen am 21.02.2019

Neue Rezensionen zu Frauke Nahrgang

Neu

Rezension zu "Mal- und Lernspaß für Erstleser - Mitten im Zauberwald" von Frauke Nahrgang

Male das Drachenbaby
SternchenBlauvor 7 Monaten

Mein Sohn ist eine echte Leseratte. Aber in den ersten Wochen und Monaten des Lesenlernens hat das Üben immer ein wenig Überzeugungsarbeit gebraucht. Weil er aber sehr gerne malt, habe ich dann diesen Block „Mal- und Lernspaß für Erstleser – Mitten im Zauberwald“ angeschafft, von dem ich immer noch total begeistert bin. Ich hatte damals länger recherchiert und dieses Material aus dem Duden-Verlag fand ich unter den Schlagwörtern Malen und Lesen-Lernen einfach am schönsten. 

Die Kinder müssen die Texte genau lesen, um die Bilder malen zu können. Die Bilder und Aufgaben drehen sich dabei alle um die Themen Zauberei und Märchen. 

Eine solche Leseaufgabe lautet dann wie folgt:

„Der Zwerg erzählt: ‚Meine Freundin hat einen spitzen Hut auf. Sie trägt Ringelsocken. Auf ihrem Rock sind drei Flicken. An ihrem Ohr hängt eine Feder.’ Male den Zerg neben seine Freundin. Male beide an.“

Und aus den drei gezeichneten Zwerginnen darf der Lesende dann die richtige aussuchen. Oder man soll einen Pilzhut für einen Zwerg und das Horn eines Einhorns ergänzen. 

Es geht hier also nicht ums pure Ausmalen, sondern die Kinder dürfen ihre eigene Kreativität spielen lassen und das witzige Spiegelbild einer Prinzessin mit Eselsohren und Möhrennase malen oder zu Papier bringen, wie sie sich ein Drachenbaby vorstellen. Ganz zauberhaft finde ich auch die Schatzkarte, die die Kinder mit einigen Vorgaben, wie der Anzahl der Wege, malen können.

Wie bei vielem Erstlese-Material muss man aber vermutlich den richtigen Zeitpunkt abpassen. Vor Ostern im Schuljahr macht der Block eher keinen Sinn, weil das Buch ja auf alle Buchstaben zurückgreift. Und vorher fehlen einfach noch zu viele Buchstaben, das frustriert die Kinder. Im Osternest ist der Block eine schöne Abwechslung, aber für meinen Sohn war das im Frühjahr des 1. Schuljahres noch ein Bisschen früh und so ist der Block in einer Schublade gelandet. Aber jetzt in der Corona-Pause haben wir den Block wieder herausgezogen.

Mein 8jähriger Sohn findet:

Die Malaufgaben haben mir sofort gefallen. Weil ich da aber noch nicht alles lesen konnte, hat mich das gefrustet. Und darum habe ich den Block weggelegt und ihn dann vergessen. 

Jetzt bin ich in der 2. Klasse und der Block macht immer noch Spaß. Die Texte kann ich auch jetzt noch lesen, nur geht das Lesen viel schneller. Ich vergebe 5 Sterne, weil alles so hübsch gemacht ist, und der Block sogar später noch Spaß macht.

Fazit
Die magischen Mal-Aufgaben machen sogar noch in der 2. Klasse Spaß. Obwohl der Block bei uns zunächst etwas zu früh zum Einsatz kam, empfehlen wir ihn total gerne weiter. 5 von 5 Sternen.

Kommentare: 4
48
Teilen

Rezension zu "Große Schwester, kleiner Bruder" von Frauke Nahrgang

Kurze und niedliche Geschwistergeschichten
YaBiaLinavor 10 Monaten

Ich finde die Reihe "Meine allerersten Minutengeschichten" aus dem Ravensburger Verlag wirklich klasse,daher haben wir einige Bücher davon,wie auch dieses. 

Jede Doppelseite beinhaltet eine anderes Kind und eine andere Geschichte.So geht es zum Beispiel nicht nur um "Große Schwester und kleinen Bruder",sondern auch mal darum,das die Mama das zweite Mädchen noch im Bauch trägt,der große Bruder einen kleinen Bruder hat oder die große Schwester eine kleine Schwester hat.

Die einzelnen Geschichten sind wirklich sehr kurz - ca 1-2 Minuten. Diese sind leicht verständlich und schildern genau das,was auf dem Bild zu sehen ist.Die Illustrationen erfassen genau die Situation,die im Text beschrieben ist.Die Bilder sind farblich dargestellt und erschlagen die Kinder mit nicht so vielen Details.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Aufgepasst im Straßenverkehr" von Frauke Nahrgang

Die wichtigsten Informationen über den Straßenverkehr für die Kleinsten auf niedliche Art und Weise erklärt
YaBiaLinavor 10 Monaten

Ich finde die Reihe "Meine allerersten Minutengeschichten" aus dem Ravensburger Verlag wirklich klasse,daher haben wir einige Bücher davon,wie auch dieses. 

Jede Doppelseite beinhaltet eine anderes Kind und eine andere Geschichte.So geht es zum Beispiel darum,wie und wo man die Straße überqueren sollte,das man sich im Auto anschnallen tut oder wie man sich beim Fahrrad fahren sichern tut.

Die einzelnen Geschichten sind wirklich sehr kurz - ca 1-2 Minuten. Diese sind leicht verständlich und schildern genau das,was auf dem Bild zu sehen ist.Die Illustrationen erfassen genau die Situation,die im Text beschrieben ist.Die Bilder sind farblich dargestellt und erschlagen die Kinder mit nicht so vielen Details.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks