Frauke Scheunemann Welpenalarm!

(125)

Lovelybooks Bewertung

  • 131 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 24 Rezensionen
(49)
(49)
(21)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Welpenalarm!“ von Frauke Scheunemann

Ein kleines Dackelherz auf Abwegen. Was für eine tolle Familie! Carolin lebt mit dem Tierarzt Marc und seiner Tochter Luisa zusammen. Mit von der Partie ist außerdem Dackel Herkules. Endlich kündigt sich bei Carolin und Marc gemeinsamer Nachwuchs an. Aber kaum ist das Baby da, geht alles drunter und drüber, und die Menschen machen, was sie am besten können: sich und anderen das Leben schwer. Als Luisa von zu Hause abhauen will, behalten nur die Vierbeiner einen kühlen Kopf. Und so starten Herkules und sein Freund, der Kater Herr Beck, mit Luisa in ein Abenteuer – auf der Suche nach Liebe, Freundschaft und Geborgenheit.

Die ersten beiden Teile mochte ich wirklich gerne aber dieser war mir zu oberflächlich

— sophie206
sophie206

Herkules süß und tollpatschig wie immer... versteht die Welt nicht mehr. Frauchen scheint totkrank zu sein... ;-)

— Kleine1984
Kleine1984

Süße und lustige Fortsetzung. Macht Spaß zu lesen. Wer ein Hund hat wird ihn auch irgendwo in diesem Buch wieder erkennen.

— -Kathi0801-
-Kathi0801-

süße Fortsetzung♥

— LOLHasixD
LOLHasixD

Urkomisch und gleichzeitig total süß!

— booksblood
booksblood

Laue Unterhaltung für zwischendurch, aber weder tiefsinnig noch wirklich herzergreifend.

— DramaturgiaBlog
DramaturgiaBlog

zuckersüß. Muss man nicht gelesen haben, aber sehr schön für zwischendurch

— sternchennagel
sternchennagel

Auch TEIL 3 war toll Meine Lieblingsstelle war die wo HERKULES sich überlegt was seinem Frauchen Carolin fehlen könnne

— Melissa2
Melissa2

Einfach süß und herzerwärmend :)

— JuliaSchu
JuliaSchu

Ein süßes und kurzweiliges Buch aus der Hundeperspektive! Für alle Hundeliebhaber ein echtes Muss!

— Kirschbluetensommer
Kirschbluetensommer

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Doppelter Welpenalarm

    Welpenalarm!
    Lina94

    Lina94

    14. May 2017 um 23:36

    „Welpenalarm“ erzählt die dritte Geschichte, in der Dackel Herkules erneut die Hauptrolle spielt. Wieder einmal erlebt er glückliche Momente in seiner Familie, muss sich aber auch verzwickten Situationen stellen. Mit seiner großen Liebe Cherie scheint es ein wenig vorwärts zu gehen. Als die dann jedoch Welpen bekommt, spielt Herkules keine Rolle mehr für sie. Und auch in seiner Familie steht Nachwuchs an. Doch auch dort bedeutet es, dass er gar nicht mehr so richtig wahrgenommen wird. Betrübt sucht er Mitleid bei Kater Herr Beck. Aber Herkules ist nicht der Einzige, der sich nicht mehr wohlfühlt und so beginnt sich ein Plan zu entwickeln, bei dem man einfach von zu Hause weglaufen könnte. Die Geschichte war wieder spannend und sehr humorvoll geschrieben. Während Herr Beck wieder mit seinem umfassenden Wissen überraschte, sorgte Herkules für viele Lacher, wenn er versuchte, den Sinn von Wörtern zu entschlüsseln. Aber auch Tierarzt Marc stand dem in nichts nach, wobei vor allem die Szene hervorzuheben ist, in der Carolin ihr Kind bekommt. Mir hat das Buch wieder sehr gefallen und ich bin schon auf das nächste Abenteuer von Herkules und Herrn Beck gespannt.

    Mehr
  • Gewinnt die 15 Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams aus dem Jahr 2015!

    Lua und die Zaubermurmel
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Vorweihnachtszeit ist doch die schönste Zeit im Jahr für tolle Buchempfehlungen, oder? Da es ja schon eine kleine Tradition geworden ist, möchten wir vom LovelyBooks Team euch auch 2015 wieder unsere Lieblingsbücher des Jahres empfehlen und einen von euch sogar mit einem Buchpaket, das alle 15 Bücher enthält, glücklich machen! Bevor es mit den einzelnen Lieblingsbüchern losgeht, möchten wir euch aber ein wunderbares Kinderbuch ans Herz legen, das uns alle bezaubert hat und das Klein und Groß mit seiner berührenden Geschichte in seinen Bann zieht! "Lua und die Zaubermurmel" ist unser gemeinsamer Buchtipp für das Jahr 2015. Unsere Buchempfehlungen: 1. kultfigur empfiehlt: "Unterwerfung" von Michel Houellebecq Ein hochinteressantes Gedankenspiel zum schlummernden Konfliktpotential in unserer Gesellschaft und der Anpassungsfähigkeit des Einzelnen. Zeitlos und aktuell zugleich. Für mich ein geniales Buch, gerade weil es stellenweise auch banale und langweilige Seiten hat - denn so sind wir Menschen nunmal. 2. Daniliesing empfiehlt: "Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel" von Bradley Somer Ein Goldfisch fällt aus dem 27. Stock - vorbei an den vielen Fenstern des Hochhauses und den Geschichten der Menschen dahinter. Gekonnt verknüpft Bradley Somer die einzelnen Schicksale dieser Menschen - mal ganz gewöhnlich, mal total abstrus und verbindet sie zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk, das man in dieser Form bestimmt noch nicht gelesen hat! Genial! 3. TinaLiest empfiehlt: "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann Ralf Rothmann hat mich mit seinem sprachlich sehr beeindruckenden Roman "Im Frühling sterben" aus einer Leseflaute geholt: Ich habe ebenso gebannt wie erschüttert von den Erlebnissen des Protagonisten Walter während der letzen Monate im zweiten Weltkrieg gelesen & auch nach dem Lesen hat mich der Roman nicht so schnell losgelassen. Ein beeindruckendes, leises und sehr starkes Buch! 4. doceten empfiehlt: "Chaos" von David Mitchell In "Chaos" erzählt David Mitchell in neun Geschichten über den freien Willen des Einzelnen in einer deterministisch-chaotischen Welt - nicht das kleinste Thema für einen Debütroman. Nahezu mikroskopisch klein sind jedoch oft die verbindenden Elemente zwischen den Geschichten, bis sie sich in ein großes Ganzes fügen, das wir wohl Leben nennen. Wer die Erzählweise aus dem bekannteren "Cloud Atlas" mag, wird auch von "Chaos" begeistert sein - ich bins! 5. Malista empfiehlt: "Die schönste Art, sein Herz zu verlieren" von Mamen Sánchez Es gibt Bücher, die liest man und am Ende waren sie gut. Und es gibt Bücher wie Mamen Sanchez' "Die schönste Art sein Herz zu verlieren", erschienen im Thiele Verlag, welches einen auf eine Reise mitnimmt, die niemals enden soll! Die Faszination des Buches liegt in den pointierten Beschreibungen der Protagonisten, ihrer Herkunft und ihrer Lebensstile, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Unbedingt lesen! 6. ValerieLiebtLesen empfiehlt: "Das achte Leben (Für Brilka)" von Nino Haratischwili Ich habe das Familienepos dieses Jahr im Sommerurlaub in Portugal gelesen und war vom ersten Moment an gefesselt von dieser spannenden Geschichte rund um acht beeindruckende Frauenfiguren. Die 1200 Seiten habe ich verschlungen und danach war ich fast ein wenig wehmütig, dass die Geschichte "schon" rum war. Grandios! 7. Sophia29 empfiehlt: "Das Geheimnis des weißen Bandes" von Anthony Horowitz In diesem Jahr bin ich auf den Sherlock Holmes-Geschmack gekommen. Deswegen zählt „Das  Geheimnis des weißen Bandes“ von Anthony Horowitz zu meinen absoluten Lesehighlights 2015. Die ersten Seiten dieses Buches haben ausgereicht, um mich voll und ganz in seinen Bann zu ziehen:   London im November 1890 – der unvergleichliche Detektiv Sherlock Holmes und sein alter Freund Dr. Watson setzen alles daran, das Geheimnis um „Das weiße Band“ schnellstmöglich zu lüften, um   weitere Morde zu verhindern. Ich habe die beiden wirklich gerne auf ihrer Verfolgungsjagd begleitet und von Seite zu Seite mehr der Auflösung dieses dubiosen Falls entgegengefiebert. Dieses Buch bietet nicht nur durch und durch sympathische Protagonisten und einen einzigartigen Stil des Autors, sondern garantiert vor allem auch Spannung bis zum Schluss. 8. HannaBuecherwurm empfiehlt: "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss Lasst euch nicht vom schleppenden Anfang des Buches trügen! Sobald ihr diesen einmal hinter euch habt, wird euch das Buch vollkommen fesseln und bis zur letzten Seite nicht mehr loslassen. Vor allem der originelle Schreibstil macht dieses Buch aus, macht euch darauf gefasst, wiederholt in Lachen ausbrechen zu müssen. Das Buch ist der Auftakt zu einem fantastischen Fantasy-Epos, auf dessen Fortsetzung ich nun richtig gespannt bin! 9. aba empfiehlt: "Die Straße der Geschichtenerzähler" von Kamila Shamsie Gegen Ende des Jahres nur ein Lieblingsbuch zu nennen, fällt einem oft schwer, wenn fast jedes gelesene Buch diese Auszeichnung verdienen könnte. Dieses Mal ist es bei mir nicht so, ich musste keine Sekunde lang überlegen, die Entscheidung stand schon im Frühjahr fest. "Die Straße der Geschichtenerzähler" von Kamila Shamsie ist mein absolutes Lieblingsbuch aus 2015. Für so viel Leidenschaft, so konsequente und menschliche Charaktere, und eine glaubhafte und spannende Entwicklung habe ich dieses Buch sehr geliebt. 10. Kathycaughtfire empfiehlt: "Wer die Nachtigall stört ..." von Harper Lee Eines der Bücher, das man in seinem Leben unbedingt gelesen haben sollte. Es ist ein Klassiker der amerikanischen Literatur, aber einer, den man schlichtweg lieben muss. Die Geschichte ist wunderschön, die Botschaft nach wie vor eine unglaublich wichtige und Harper Lee eine grandiose Autorin. 11. markusros empfiehlt: "Vom Inder, der auf dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden" von Per J. Andersson Das Buch und speziell der so mutige Pikay haben mir die eigene Lust am Abenteuer und an fernen Ländern nicht nur in den Lesestunden zurückgebracht. Ich bewundere den Mut, sich aus Überzeugung für eine Sache in Situationen zu begeben, ohne vorher alle Eventualitäten intellektuell durchdacht und durchdrungen zu haben. 12. Tree_Trunks empfiehlt: "Altes Land" von Dörte Hansen Für mich ist "Altes Land" von Dörte Hansen eines der besten Bücher 2015 gewesen. Die Geschichte beschreibt die kleinen Wunden, die sich die Generationen einer Familie gegenseitig zufügen können und erzählt von der Bürde der Vergangenheit. Gleichzeitig hat Dörte Hansen einen tollen Humor, der mich wirklich laut zum Lachen gebracht hat und der von einer ungetrübten Menschenkenntnis zeugt. Ein großartiges Buch über menschliche Stärken und Schwächen! 13. Tasmetu empfiehlt: "Ich bin Malala" von Malala Yousafzai Dieses Buch war so viel mehr als das, was ich erwartet habe und ließ mich tief berührt und nachdenklich zurück. Es ist die Geschichte des Swat Lands, es ist die Geschichte der Taliban, des Islams, es ist die Geschichte ihres Dorfes, ihrer Eltern, ihrer Freunde, ihrer Heimat, ihrer Flucht. Sympathisch, aufrüttelnd, aktuell. 14. nordbreze empfiehlt: "Bora" von Ruth Cerha Die Frankfurter Verlagsanstalt sollte dieses Buch nur zusammen mit einem Flugticket nach Kroatien verkaufen. Obwohl ich schon immer eine Wasser-Sehnsucht hatte, war diese noch nie so stark wie beim Lesen von "Bora". Ich möchte auch eine Insel erkunden, klettern, schwimmen, Wein trinken (ich mag gar keinen Wein ..) und Fisch essen. Ruth Cerha beschreibt das Inselleben einfach, alltäglich, aber trotzdem prägnant, so dass man das Gefühl hat, schon einmal dort gewesen zu sein (was ich für mich ausschließen kann. Ich war noch nie in Kroatien). Hinzu kommen mit Mara und Andrej zwei unaufdringliche Protagonisten, deren Liebesgeschichte so dezent aufgestellt ist, eigentlich will ich das gar nicht Liebesgeschichte nennen. Zwischen den beiden herrscht einfach eine große Vertrautheit, die ohne große Worte auskommt. Seid ihr neugierig auf unsere 15 Lieblingsbücher 2015 geworden? Dann habt ihr bis einschließlich 6. Januar Zeit, bei der Verlosung eines tollen Buchpakets mit allen 15 Büchern mitzumachen. Jetzt müsst ihr uns über den "Jetzt bewerben"-Button ganz oben nur noch folgendes verraten und dann seid ihr dabei: Da wir selbst immer so gerne Bücher verschenken, würden wir von euch gern wissen, welche Bücher ihr dieses Jahr zu Weihnachten verschenkt und wieso ihr euch für genau diese entschieden habt? Welche sind eure Buchgeschenktipps des Jahres? Wir wünschen euch ein wunderschönes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Mehr
    • 990
  • 3. Band der Herkules-Reihe

    Welpenalarm!
    Kerry

    Kerry

    Viel hat Herkules mit seinen Menschen schon durchgemacht, doch endlich, endlich ist es soweit, seine Familie wird erweitert, denn bei Frauchen Carolin hat sich Nachwuchs angesagt. Natürlich freuen sich neben Kindsvater Marc auch die große Schwester Luisa auf das neue Familienmitglied. Wie so oft, läuft auch bei der Aktion "Kind bekommen" im Leben von Carolin nicht alles glatt oder welches Kind wurde schon auf einem Friedhof im Beisein eines Tierarzt-Papas und eines Dackels geboren? Doch kaum ist der neue Erdenbürger da, fangen auch schon die Probleme an. Nicht nur Herkules muss kürzer treten, nein, auch Luisa, Marcs Tochter aus erster Ehe, fühlt sich vernachlässigt. So schmiedet sie den Plan, nach München zu ihrer Mutter zu fahren, um bei ihr zu wohnen. Für ein kleines Kind ist eine Reise allein von Hamburg nach München sehr gefährlich, das wissen Herkules und dessen bester Freund Herr Beck, sodass sie sich entschließen, Luisa zu begleiten. Zumal Herkules mehr als nur einen Grund hat, Luisa zu begleiten. Sicher, er will auf sie aufpassen, damit ihr nichts passiert, aber auch sein kleines Dackelleben ist nicht so einfach, denn Cherie, seine Traum-Golden-Retriever-Dame hat Nachwuchs bekommen und duldet niemanden in der Nähe ihrer Welpen, auch keinen kleinen Dackelmix mit großem Herzen. So machen sie sich auf die beschwerliche Reise nach München ... 3. Band der Herkules-Reihe! Der Plot wurde wieder abwechslungsreich erarbeitet. Diesmal hat der kleine Herkules einiges zu tun, um seine Familie zu schützen, denn eine kleine Ausreißerin kann er ja nicht alleine lassen, zumal sich sein Frauchen in letzter Zeit (dank des Nachwuchses) auch nicht wie gewohnt um ihn gekümmert hat. Die Figuren wurden wieder authentisch erarbeitet. In diesem Band hat mich die Figur der Luisa sehr beeindruckt, denn obwohl sie nur ein kleines Kind ist, weiß sie durchaus schon, ihren kleinen Kopf durchzusetzen und findet in Herkules einen kleinen Beschützer, den sie sich nicht hätte besser aussuchen können. Den Schreibstil empfand ich wieder sehr amüsant zu lesen, sodass sich auch dieses Buch förmlich von selbst gelesen hat.

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    02. November 2015 um 07:30
  • Neues Abenteuer mit Dackel Herkules

    Welpenalarm!
    Curly84

    Curly84

    24. October 2015 um 17:00

    Herkules fühlt sich in seiner Familie mit Caro, Marc und seiner Tochter Luisa sehr wohl. Bis Nachwuchs im Hause Wagner ansteht. Caro ist schwanger. Als Henri dann auf der Welt ist fühlen sich Luisa und auch Herkules etwas links liegen gelassen. Und als Luisa auf die Idee kommt abzuhauen, ist es klar, dass Herkules seine beste Freundin nicht alleine gehen lassen kann. Ich mag die Bücher um Dackel Herkules sehr gerne. Es ist lustig das alles aus der Sicht eines Hundes zu lesen. Die Geschichten sind vielleicht nicht besonders neu, aber sehr angenehm geschrieben. Ich freu mich schon auf den letzten Teil :)

    Mehr
  • Familienglück, Familienleid

    Welpenalarm!
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    30. June 2015 um 17:50

    Dackel Herkules hat wieder mal alle Pfoten voll zu tun, um seine Familie glücklich zu machen. Frauchen Carolin ist schwanger und das macht nicht nur Herkules nervös. Wie wird Marcs Tochter Lisa reagieren, wenn sie davon erfährt? Und die Großeltern in spe? Der Kater Herr Beck steht Herkules auch diesmal mit Rat und Tat zur Seite und zur Not gibt es noch ein paar menschliche Helfer auf die der einfallsreiche Dackelmischling zählen kann. Witzig geht es weiter und Herkules mischt zusammen mit seinem Katerfreund die Menschenwelt auf. Irrwitzige Ideen wie Haustiere menschliches Verhalten interpretieren könnten und wie sie menschliches Fehlverhalten korrigieren könnten. Ich liebe diese warmherzigen und lustigen Geschichten um das tierische Duo. Die Charaktere sind lebendig gestaltet und der Spannungsbogen schön gehalten. Ein bisschen wird natürlich mit Klischees gespielt und die Tiere werden stark vermenschlicht, aber das hat mich an keinem Punkt gestört. Leider ist bisher nur noch ein weiterer Band in der Reihe erschienen. Doch wer weiß? Vielleicht wird es einst einen fünften geben.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Menschenkenner

    Welpenalarm!
    eskimo81

    eskimo81

    16. June 2014 um 12:59

    Herkules, der Dackel der "noch-nicht-Familie" Wagner. Tierarzt Marc und seine Tochter Luisa und Carolin sind seine Familie. Er erlebt so einiges, als aber Carolin schwanger wird, wird die gesamte Patchwork-Familie so richtig gefordert.  Geschrieben aus der Sicht von Herkules, einfach eine fantastische Idee! Zitat aus dem Buch: "Das ist wohl wieder menschliche Ironie. Also, das Gegenteil von dem sagen, was man meint. Um deutlich zu machen, dass man das garantiert nicht meint."  Es wäre doch lustig, mal zu erfahren, was meine drei Katzen über mich denken... :-) Ein herrliches Buch zum lachen und die Weihnachtszeit aus einer anderen Perspektive zu sehen. Gute Unterhaltung mit Witz und Charm. Ein einfacher gemütlicher Schreibstil Fazit: Alltag vergessen und Dackel Herkules lesen. Er bringt einen ganz sicher auf andere Gedanken und lässt dabei ein Lächeln auf dem Gesicht erscheinen... 

    Mehr
  • die Welt aus Hundesicht....

    Welpenalarm!
    abuelita

    abuelita

    02. May 2014 um 15:06

    Ist Carolin schwer krank? Wieso muss sie sich übergeben, wenn sie für Hercules das Futter herrichtet? Sorgen über Sorgen plagen den kleinen Dackel, der sich schon ohne Frauchen sieht und überglücklich ist, als sich dann herausstellt, dass Carolin „nur“ schwanger ist. Aber auch hier äussert Kater Beck Bedenken; schliesslich hat er schon – grauenhafte – Erfahrungen mit Menschen-Kindern gemacht….. Gewohnt flüssig, angenehm zu lesen und selbst für „eigentlich“ Katzenfreunde sehr empfehlenswert !

    Mehr
  • Kleiner Dackel, große Aufgaben

    Welpenalarm!
    -Bitterblue-

    -Bitterblue-

    10. April 2014 um 18:08

    Schon nach "Katzenjammer" war ich ein großer Fan von Dackel Herkules. Auch dieses Mal muss Herkules wieder zeigen, warum ein anständiger Hund in jede Familie gehört. Welpenalarm! Caro bekommt ein Baby und damit ändert sich das Familienleben aller beteiligten. Denn Babys sind anstrengend und nicht nur der Hausdackel fühlt sich etwas vernachlässigt. Luisa möchte ausreißen. Deshalb nimmt sich Herkules der Aufgabe an, um zusammen mit Herrn Beck den Familienfrieden wieder herzustellen.

    Mehr
  • schöne, spannende und zu herzengehende Geschichte

    Welpenalarm!
    Monalisa73

    Monalisa73

    20. February 2014 um 07:46

    Diese super schöne Buchreihe von Frauke Scheunemann spielt im schönen Hamburg an der Alster. Dackel Herkules wohnt mit seinem Frauchen Carolin, ihrem Freund Marc, der Tierarzt ist, sowie dessen Tochter Luisa zusammen. Er ist glücklich und zufrieden. Doch schon bald gerät dieses kleine familäre Idyll aus den Fugen. Was die Erwachsenen nicht zu merken scheinen, nur Herkules spürt und riecht es und kümmert sich so rührend um  alle und jeden der ihm am Herzen liegt. Stöst dabei manchmal an seine Grenzen, was ihn aber nicht abhält, sondern nur animiert sich Hilfe zu holen. Sein bester Freund ist der dicke Kater Herr Beck, der immer ein wenig den Besserwisser raushängen lässt. Dadurch bekommt die Geschichte eine humorvolle Note, wie ich finde. Man kann sich herrlich in sein Dackelherz einfühlen. Es liest sich leicht und man mag es nicht mehr aus der Hand legen. Diese Geschichte können wir aus dem Blickwinkel der Haustiere miterleben, da sie vom Dackel Herkules erzählt wird. Und das macht er mit viel Charme, Witz, Mut und Dackeblick. Fazit: Wer Haustiere liebt, egal ob Katz oder Hund, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Es ist einfach herzerweichend schön.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ella" von Daniel Wichmann

    Ella
    katja78

    katja78

    Lust auf einen "Tierischen" Roman? Na dann seid ihr bei uns absolut richtig. Lasst euch von Ella verzaubern, wer kann schon diesem Hundeblick wiederstehen? Bewerbt euch zur Leserunde, wir sind gespannt auf eure Meinungen. Ein Hund fürs Leben Für Daniel hat der Horror einen Namen: Hund. Als er in einem Anflug von Verzweiflung seiner Freundin trotzdem einen kauft, gerät sein Leben völlig aus den Fugen. Ein ebenso warmherziger wie wahrhaftiger Roman über unklare Verhältnisse zwischen Mann und Frau – und über einen Hund, der aufräumt. Daniel ist Anfang 30, lebt mit seiner Freundin Lina in Berlin – und hat seit frühester Kindheit, die er in der tiefsten westfälischen Provinz verbrachte, panische Angst vor Hunden. Sieht er einen Vierbeiner auch nur von Weitem, wechselt er die Straßenseite. Ansonsten ist das Leben schön: Das Ende des Studiums ist nah, aber nicht zu nah, und abends trifft er seinen Kumpel Thomas auf ein frisch gezapftes Helles. In letzter Zeit redet Lina allerdings erschreckend oft von Zukunfts- und Familienplanung.Als es deswegen wieder einmal kracht und Lina von Daniel einfordert, ein Opfer zu bringen, nimmt er sie beim Wort und kauft ihr einen Hund. Eine Kurzschlussreaktion mit Folgen: Als die Dalmatiner-Mischlings-Hündin Ella in die gemeinsame Wohnung zieht, muss Daniel nicht nur erleben, wie die neue Mitbewohnerin am Sofa ihr Revier markiert und genüsslich seine Klamotten zerkaut, sondern auch größere Fleischmahlzeiten bekommt als er. Schwanzwedelnd und mit treuem Hundeblick stellt Ella plötzlich vermeintliche Gewissheiten infrage – und eröffnet Daniel einen neuen, unverhofften Horizont.  Zum Autor Daniel Wichmann, Jahrgang 1983, wuchs wie sein Held im westfälischen Ibbenbüren auf, einer Kleinstadt mit enormer Hunde-Dichte, und kannte die Angst vor Hunden selbst sehr genau – bis Ella in sein Leben trat und ihm den Stoff zu seinem ersten Roman lieferte. Heute kann er sich ein Leben ohne Hund nicht mehr vorstellen. Daniel Wichmann und Ella leben in Berlin. Wir suchen nun 20 Leser, die Lust haben, dieses Buch in Print gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren. Blogger bewerben sich bitte mit ihrer Blogadresse. Beantwortet mir einfach folgende Frage: Was erwartet ihr von diesem Buch? Passend dazu haben sich einige Blogger zusammen getan und euch erwarten ab dem 15.2.- 22.2.2014 einige interessante Themen zum Buch/ Hund. Wir freuen uns auf euren Besuch! 15.2. Buchvorstellung Simone von Kleine Bücherinsel http://monesleseinsel.blogspot.de/ 16.2. Der Hund als Buchstar (z.B. Marley und ich) Conny von dieSeitenfluesterer http://dieseitenfluesterer-unserbuchblog.blogspot.de/ 17.2. Herzensbrecher Hund Annett von Reading Books http://reading-books.de 18.2. Liebe geht durch den Magen - Rezepte für Hund und Herrchen Vanessa von NieOhneBuch http://www.nieohnebuch.de 19.2. Interview Susanne von Literaturschock http://www.literaturschock.de 20.2. Das Leben mit Hund Katja & Sandra vonKa-Sas Buchfinder http://ka-sas-buchfinder.blogspot.de/ 21.2. Mann - Hund / Hund - Mann Julie von Zuckerwattewelten http://zuckerwattewelten.blogspot.de/ 22.2. Gewinnerbekanntgabe Katja & Sandra von Ka-Sas Buchfinder http://ka-sas-buchfinder.blogspot.de/ Schaut auch hier mal rein:  Atrium Gesamtprogramm Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind nun schon tierisch gespannt wie "Ella - Ein Hund fürs Leben" bei euch ankommt! Viel Glück Eure Katja *** Wichtig ***Ihr solltet Minimum eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind. Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/

    Mehr
    • 299
  • Ein Buch zum lachen und schmunzeln.

    Welpenalarm!
    christiane_brokate

    christiane_brokate

    05. December 2013 um 10:51

    Inhaltsangabe:Merkt denn außer mir niemand, dass dieser kleine Mensch zum Himmel stinkt? Im wahrsten Sinne des Wortes! Brrr, es ist unerträglich, meine empfindliche Dackelnase schmerzt schon richtig. Ich beschließe, der Ursache für dieses Problem selbst auf den Grund zu gehen, und zerre an Henris Hose. Kurz darauf halte ich sie in der Schnauze. Jetzt noch weg mit der Windel, so macht Carolin das schließlich auch immer. Apropos Carolin – in diesem Moment biegt sie um die Ecke und stürzt sich mit einem Schrei auf mich: »Herkules, du böser, böser Hund! Komm sofort raus aus der Wiege!« Sie packt mich am Nacken und gibt mir einen Klaps auf den Po. Beleidigt jaule ich auf und verkrieche mich in mein Körbchen. Ich hab´s ja gleich gewusst: dieses neue Baby würde nur Ärger bringen! Meine Meinung: Der Autorin ist hier was einzigartiges gelungen ein Buch aus der Sicht des Hundes, das so witzig und zum schmunzeln geschrieben ist. Aber dennoch ernste Themen behandeln wie z.b ein neues Baby (veränderung im Familienleben wenn ein Kind schon vorhanden ist) sowie freundschaft ( ein wie ich finde sehr wichtiges Thema ) sowie Hilfe annehmen und Hilfe suchen. Herkules ist niedlich erklärt und seine Welt herllich zum lachen , er hat angst um sein frauchhen bis er Rausbekommt das sie nicht krank sondern Schwanger ist . Dann ist da noch Louisa die Tocher von Mark die wegen dem neueen Baby abhauen möchte mit Hilfe eines Freundes ,sowie mit Hercules und dem Kater . Dieses Buch hat viele Lacher. Ich hoffe noch viel vom Herculdes und seiner Familie zu hören und genauso von dem Kater. Es gibt viel Kataastrophen aber sie sind einfah urkomisch umgesetzt und toll gehandhabt.

    Mehr
  • Herkules, ein Hund zum Knuddeln

    Welpenalarm!
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    14. May 2013 um 20:17

    Herkules hat Angst um sein Frauchen Carolin, wird sie doch bald sterben. Sie ist immer müde, schläft viel, muss sich übergeben und sagt selbst, dass es nur noch ein halbes Jahr dauern wird. Er ist untröstlich und lässt sich von Herrn Beck trösten, so gut es geht. Aber nicht lange muss er diesen trüben Gedanken nachjagen, denn er erfährt, dass sie doch nicht sterben wird, sondern ein Baby bekommen wird. Oh Gott, denkt er, hat er doch noch die Worte von Herrn Beck in den Ohren, der ihm von den 3 Kindern erzählt hatte, wo er kurz gelebt hatte. Zu allem Unglück erzählt ihm seine große Liebe Cherie auch noch, dass sie Babys erwartet, wie schlecht kann die Welt eigentlich sein, denn die Babys sind leider nicht von ihm. Kaum ist das Baby von Carolin da, dreht sich auch alles nur noch um den kleinen Erdenbürger. Auch Luisa, Marcs Tochter, die ja nun die große Schwester ist, fühlt sich stark vernachlässigt. Glücklicherweise hat ihre Mutter schon vorgesorgt und ihr gesagt, sie könne sofort nach München kommen, wenn sie denkt, dass sie niemand mehr lieb hat. So kommt es auch, Herkules, der alles mitbekommen hat, heftet sich mit Herrn Beck an ihre Fersen und sie können auch Willi, den ehemaligen Stadtstreicher, überzeugen, dass sie die Reise nach München gemeinsam machen. Was soll das nur werden, denn natürlich wird Luisa als vermisst gemeldet ... Nun bereits zum dritten Mal hat die Autorin Frauke Scheunemann die Erlebnisse vom Dackelmix Herkules, seinem Freund Herrn Beck und seinen Freunden zu Papier gebracht, sehr zu meiner Freude. Wieder einmal durfte ich in die Gedankenwelt eines kleines Dackels eintauchen, seine Sorgen spüren, seine Eifersucht miterleben und sein großes Herz erleben. Das Leben der Menschen aus der Sicht eines Dackels zu erfahren, ist schon wirklich lesenswert. Die vielen kleinen Missverständnisse, die er nicht versteht, die zweideutige Sprache, das eine sagen und das andere meinen, machen ihm wie schon in den beiden ersten Bänden ganz schön zu schaffen. Hinzu kommt sein großes Herz, er möchte es allen recht machen und eckt oftmals damit an. Der Versuch, das Baby von den stinkenden Windeln zu befreien stößt verständlicherweise von der Mutter nicht auf Gegenliebe, aber wie soll so ein kleiner Dackel das wissen. Als Herkules dann mitbekommt, dass Luisa sich auf den Weg zu ihrer Mutter machen will, geht er einfach mit. Luisa hat keine Chance, entweder er geht mit oder er macht Rabatz. Natürlich kann der dicke Herr Beck die beiden nicht allein losziehen lassen, so dass auch er sich mit auf den Weg macht. Den beiden gelingt es sogar, Willi zu überreden, was ich an sich schon eine große Leistung finde. Aber die Verständigung von Herkules, Herrn Beck und Willi passte ja schon seit dem 1. Teil gut zusammen. Es ist wieder ein Buch, das Herkules würdig ist. Mit vielen humorvollen Szenen gespickt, bei denen man manchmal zum Dauergrinser mutiert. Schon allein die Geburt des Babys auf den Friedhof zu verlegen wäre wohl nicht vielen Autoren eingefallen, hier passt es einfach. Diesen Dackel und seinen Freund muss man einfach lieben und ihn ins Herz schließen. Für Herkules habe ich mich mitgefreut, dass seine Freundin Cherie wieder auftauchte, auch wenn sie ihm wehtun musste, weil sie Babys von einem anderen bekam. Aber Herkules weiß ja, dass die Babys nicht ewig bei Cherie bleiben und so kann er auch das verzeihen und er liebt sie trotz allem. Ein wundervoller Roman mit seinem Held Herkules und seinem tollen Freund Herrn Beck. Die beiden sind ein so fantastisches Team, dass es einfach Spaß macht, sie bei allem, was sie machen oder aushecken, zu begleiten. Ich hoffe, dass sie noch ganz viele gemeinsame Abenteuer vor sich haben, zumindest das nächste in Form des Buches von "Hochzeitsküsse" wartet hier schon auf mich. Diesen Unterhaltungsroman mit seinen tierischen Helden kann ich wärmstens weiterempfehlen.

    Mehr
  • Dackel Herkules als Geburtshelfer

    Welpenalarm!
    Klusi

    Klusi

    19. April 2013 um 19:21

    Seit einiger Zeit leben nun Marc und Carolin bereits zusammen; mit im Haushalt sind Luisa, Marcs Tochter aus seiner ersten Ehe, und natürlich Dackelmischling Herkules. Bald kündigt sich Nachwuchs an. Carolin erwartet ein Baby. Angesichts der veränderten Umstände ist Herkules ganz aufgeregt, aber sein Freund, der Kater Herr Beck, sieht die Sachlage eher skeptisch, wie man das schon von ihm kennt. Die Ankunft des Babys bringt dann wirklich nicht nur Freude und eitel Sonnenschein, denn in der ersten Zeit sind Caro und Marc sehr intensiv mit ihrem kleinen Sohn Henri beschäftigt. Dabei merken sie gar nicht, dass sich Luisa zurückgesetzt fühlt. Als das Mädchen beschließt, durchzubrennen und zu ihrer Mutter nach München zu fahren, merken das Herkules und Herr Beck sofort und lassen Luisa nicht mehr aus den Augen. Gemeinsam starten sie zu einem aufregenden Abenteuer , das für alle Beteiligten mit vielen neuen Erfahrungen verbunden ist. Im dritten Band der Herkules-Reihe von Frauke Scheunemann dreht sich alles um den Nachwuchs. So vergnüglich und unterhaltsam die Geschichte auch ist, sie kann dabei durchaus auch mit Tiefgang in gewissen Situationen aufwarten, denn es werden häufig vorkommende Alltagsprobleme zur Sprache gebracht. Sehr deutlich wird hier beispielsweise Luisas innerer Zwiespalt , denn einerseits liebt sie ihren gerade erst geborenen Bruder sehr, aber sie fürchtet auch, dass ihr Vater und Carolin nicht mehr genügend Zeit und Verständnis für sie haben. Die Situation aus der Sicht von Herkules und Herrn Beck zu betrachten, macht besonders viel Spaß, denn dieser Blickwinkel sorgt immer für einige Irritationen und führt zu akuten Anfällen von Situationskomik. Der aufmerksame Hund Herkules lernt fortwährend dazu, was die menschliche Spezies betrifft und erfährt viel Neues über Babys, nicht nur menschliche. Dabei stellt er immer wieder originelle Vergleiche zwischen Mensch und Tier an. Es ist köstlich, zu verfolgen, welche Schlüsse er aus vielen Situationen zieht. So einen kleinen Herkules hätte wohl jeder Tierfreund gerne an seiner Seite. Welpenalarm setzt die Reihe um Dackel Herkules und seine Freunde in sehr gelungener Weise fort. Es ist sehr vergnüglich, Herkules und seinen Freund, den Kater Herrn Beck, bei ihren tiefschürfenden Gesprächen über Gott und die Welt zu „belauschen“.

    Mehr
  • Rezension zu "Welpenalarm" von Frauke Scheunemann

    Welpenalarm!
    Misslou1989

    Misslou1989

    29. December 2012 um 13:03

    Der dritten Band von Frauke Scheunemann nach Dackelblick und Katzenjammer ist wieder ausgezeichnet. Carl Leopold von Eschersbach besser bekannt als Herkules lebt jetzt mit seinem Frauchen Carolin und dessen Freund Marc und seiner Tochter Luisa zusammen. Herkules ist glücklich mit seiner kleinen Familie bis aufeinmal Carolin krank wird. Herkules versteh die Welt nicht mehr, vorallem weil die anderen es nicht als schlimm empfinden, das Carolin nur noch ca. 7 Monate zu leben hat. Bis das Weihnachtsfest kommt und Herkules erfährt das die Familie Zuwachs mit einem Baby bekommt. So entstehen natürlich viele neue Themen für Herkules, die er genaustens mit seinem besten Freund, den dicken Kater Beck erötern muss. Dabei wird auch das Liebesleben von Herkules zu seiner Cherie nicht vergessen und auch die tiefe Freundschaft zu Luisa wird noch mehr thematisiert. Vorallem als Luisa sich von ihrem Vater vernachlässigt fühlt durch das neue Geschwisterchen, müssen Herkules und Herr Beck alle Regiester ziehen und machen sich auf ein "schweinisches" Abenteuer, gemeinsam mit Luisa und einen alten Bekannten.

    Mehr
  • weitere