Winston – Teil 2: Agent auf leisen Pfoten

von Frauke Scheunemann 
4,4 Sterne bei21 Bewertungen
Winston – Teil 2: Agent auf leisen Pfoten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (19):
pardens avatar

Wieder ein unterhaltsamer Kinderkrimi um den etwas versnobten Kater Winston Churchill - hörenswert!

Kritisch (1):
SmillasFeelings avatar

Die Geschichte hat mich nicht gepackt. Lag vermutlich am Sprecher. Ich mag Profis einfach lieber.

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Winston – Teil 2: Agent auf leisen Pfoten"

Kiras Klassenkameradin Emilia wurde entführt! Nun ist Winstons kriminalistischer Spürsinn gefragt. Denn obwohl Emilia eine echte Ziege ist, kann er auf keinen Fall zulassen, dass ihr jemand Schaden zufügt. Während Kira beim Schulmusical für Emilia einspringt, ermittelt Agent Winston auf leisen Pfoten – und stößt schon bald auf eine heiße Spur. Mit vereinten Kräften gelingt es Winston und Kira, den Täter zu überführen. Kein Zweifel: Kinder und Katzen sind einfach die besten Ermittler!

Der zweite Fall für das außergewöhnliche Detektivgespann – gelesen von Comedystar Oliver Kalkofe.

Lesung mit Oliver Kalkofe
3 CDs Laufzeit ca. 237 min

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783862313488
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Der Audio Verlag
Erscheinungsdatum:01.04.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    pardens avatar
    pardenvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Wieder ein unterhaltsamer Kinderkrimi um den etwas versnobten Kater Winston Churchill - hörenswert!
    Wer hat Emilia entführt?

    WER HAT EMILIA ENTFÜHRT?

    Kiras Klassenkameradin Emilia wurde entführt! Nun ist Winstons kriminalistischer Spürsinn gefragt. Denn obwohl Emilia eine echte Ziege ist, kann er auf keinen Fall zulassen, dass ihr jemand Schaden zufügt. Während Kira beim Schulmusical für Emilia einspringt, ermittelt Agent Winston auf leisen Pfoten – und stößt schon bald auf eine heiße Spur. Mit vereinten Kräften gelingt es Winston und Kira, den Täter zu überführen. Kein Zweifel: Kinder und Katzen sind einfach die besten Ermittler!

    Winston Churchill war es gewohnt, das Leben zu genießen. Das Leben, das im Wesentlichen aus Nichtstun, Fressen und Schlafen besteht, das Leben eines reinrassigen Hauskaters. Doch spätestens seit dem ersten Abenteuer ( 'Ein Kater in geheimer Mission') hat sich Winston von diesem doch eher langweilgen Leben verabschiedet. Doch, er versteht es nach wie vor zu genießen, aber die Streicheleinheiten von der 12jährigen Kira, die Freundschaft zu dem Mädchen und auch den Kontakt zu den Hofkatzen möchte er nun nicht mehr missen.

    Als er einen der Kater im Hof aus einer misslichen Lage befreit, gründet Winston mit den anderen drei Genossen eine Bande: 'Die vier Muskeltiere'. Was hier ausschaut wie ein Druckfehler, ist genau richtig, denn Winston hat da etwas falsch verstanden - peinlich eigentlich für einen Professorenkater. Aber es gibt Wichtigeres als ein 'L' zu viel im Namen, da das nächste Abenteuer lässt nicht lange auf sich warten lässt. Natürlich ist auch Kira mit ihren Freunden wieder mit von der Partie, und das ist gut so, denn diesmal geht es um einen waschechten Kriminalfall.

    Emilia, eine zickige Mitschülerin Kiras, ist entführt worden. Und der Täter scheint irgendwie - nach Tannenbaum zu riechen. Jedenfalls versucht Winston so auf die Spur des Erpressers zu kommen, und Kira unterstützt ihn dabei nach Leibeskräften. Dennoch wird es für alle richtig gefährlich, und es bleibt spannend, wie die Katzen und die Kinder aus der misslichen Lage wieder herauskommen wollen...

    Die Geschichte entwickelt sich ganz allmählich, und so kommt man auch nach einer längeren Pause seit der ersten Folge wieder gut in den Lebensumständen von Winston und Kira an. Die strenge Babuschka hat sich angesagt und bringt das Familienleben ordentlich durcheinander, in der Schule soll ein Musical einstudiert werden, und Winston baut den Kontakt zu den Hofkatzen aus. In den Kriminalfall rutschen Winston und Kira eher zufällig hinein, dann wird es aber bald richtig spannend.

    Oliver Kalkofe liest auch die zweite Folge der unterhaltsamen Kinderkrimi-Reihe um den etwas versnobten Kater Winston Churchill wieder sehr lebendig und humorvoll und verleiht dem Stubentiger damit einen sehr eigenen Charakter. Mir haben auch diese 4 Stunden und 4 Minuten wieder ein angenehmes Hörvergnügen bereitet (die Altersempfehlung liegt eigentlich bei 10-13 Jahren, *hust*) - und Folge 3 liegt hier schon startbereit...


    © Parden

    Kommentare: 3
    10
    Teilen
    GetReadys avatar
    GetReadyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Recht simpel, aber einigermaßen unterhaltsam
    Kater mit großem Ego und großem Bauch

    Kater Winston Churchill hat sich gerade so richtig gemütlich gemacht, in seinen neuen, erweiterten (neue Mitbewohner, andere Haushälterin, Katzenfreunde im Hinterhof ) Lebensumständen, da überschlagen sich schon wieder die Ereignisse. Zuerst muss er seinen Kumpels im Hinterhof zur Hilfe eilen, dann zerstört die Ankunft der pingeligen Babuschka sein bequemes Leben zu Hause und der nächste zu lösende Kriminalfall lässt nicht lange auf sich warten.

    Die gekürzte Hörbuchversion wurde von Oliver Kalkofe eingelesen.

    Ich tue mich sehr schwer mit den Büchern und höre sie nur , weil mich eines meiner „Lesepatenkinder“ darum gebeten hat.

    Grundsätzlich habe ich diese ganzen „Tiere“ als Protagonist Bücher etwas über, mir geht die Vermenschlichung von Tieren gerade enorm auf die Nerven.Obwohl ich damals Mrs Murphy auf englisch sehr mochte.Nur ist Rita Mae Brown in meinen Augen auch eine bessere Autorin als Frau Scheunemann.

    Warum fällt es mir so schwer, diese Reihe zu mögen?

    Frauke Scheunemann ist eine Vielschreiberin, und das merkt man:
    Die Charaktere sind recht einfach, die Gags anspruchslos, Lösungen einfach und  Handlunsgstränge oft furchtbar konstruiert.

    Achtung Spoiler:

    Bsp: Sei nett zu einer Zicke, helfe ihr und eventuell ist sie danach erträglicher.
    Die Oma kann einfach, ohne zu fragen, beim Professor mit einziehen.

    Spoilerende


    Der ganze Tonfall ist so bemüht lustig. „Maunz“ und „Schnurr“ etc. werden etwas oft verwendet.
    Ich vermisse Lakonie und Selbstironie, beides würde Kater Winston gut anstehen.

    Aber es gibt auch Schlimmeres, als diese Bücher, nur mit guter Kinderliteratur, wie Steinhöfel sie beispielsweise schreibt, haben diese Bücher nichts zu tun.

    Aber ab und zu darf`s auch mal Fast Food sein und dieses scheint mir zumindest nicht schädlich.;-).

    Leider behagt mir Kalkofe, den ich wirklich mag, als Sprecher ebenfalls nicht.

    Man merkt, dass er kein Schauspieler ist, so rettet er sich in einen ungemein aufgeräumten Ton, den ich oft als nicht passend und auf Dauer anstrengend empfinde, weil er die Schwächen des Erzählstils noch hervorhebt.

    Jetzt habe ich ordentlich rungemäkelt und gebe doch 3 Sterne. Eben weil ich weiß, dass niemand ( auch Kinder nicht) ausschließlich anspruchsvolles lesen.
    Und für zwischendurch ist die Geschichte okay.

    Allerdings würde ich das empfohlene Lesealter deutlich senken: weder mir, noch meinen erwachsenen Stiefkindern, noch den entsprechenden Kindern meiner Freunde hätte man dieses Buch noch mit 11 Jahren anbieten dürfen. In diesem Alter haben wir alle bereits intensive Leseausflüge in die Erwachsenenliteratur gemacht und Winston hätte uns wenig gefesselt.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Nele75s avatar
    Nele75vor 4 Jahren
    Winston - Agent auf leisen Pfoten

    Winston ist ein Kater, der eigentlich ein recht beschauliches Leben führt - am liebsten ist er in der Wohnung auf einem seiner Lieblingsplätze. Doch seitdem sein Besitzer, ein Professor, eine Haushälterin angestellt hat, die samt ihrer Tochter Kira bei ihm wohnt, geht es schon nicht mehr so ruhig zu. Denn in Kiras Klasse soll ein Theaterstück aufgeführt werden. Doch plötzlich verschwindet die Hauptdarstellerin Emilia. Und obwohl Kira und Emilia nicht gerade beste Freundinnen sind, fangen sie an, nachzuforschen, denn es scheint so, als ginge es hier nicht ganz mit rechten Dingen zu. Natürlich kann Kira in diesem Fall voll und ganz auf Winston zählen und auf seinen ausgeprägten Spürsinn. Hilfe bekommt er zudem noch von seinen anderen Katzenfreunden - die sich kurzerhand in die vier "Muskeltiere" umbenennen.

    Es handelt sich hier um den zweiten Teil der Autorin Frauke Scheunemann, in dem Winston als Ermittler tätig ist. Aber auch ohne Vorkenntnisse kommt man problemlos mit der Geschichte zurecht und hat an keiner Stelle das Gefühl, es sei ein gewisses "Vorwissen" aus dem ersten Teil erforderlich.
    Oliver Kalkofe als Sprecher der Hörbuchfassung passt sehr gut. Es macht Spass, ihm zuzuhören und ihm gelingt es mühelos, die einzelnen Charaktere so zu betonen, dass dem Hörer an jeder Stelle klar ist, wer denn nun spricht.

    Und so vergehen die insgesamt 237 Minuten, welche das Hörbuch dauern, wie im Fluge. Es mangelt nicht an einer gewissen Spannung und auch durchaus überraschenden Wendungen, die genau richtig für das empfohlene Alter von 10-13 Jahren sind.

    Der erste Teil ist ebenfalls im DAV (DerAudioVerlag) erschienen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    merlin78s avatar
    merlin78vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Perfekte Fortsetzung, die für amüsante und unterhaltsame Stunden sorgt.
    Amüsante Unterhaltung garantiert!


    Für gewöhnlich bevorzugt Kater Winston ein schönes Sofa mit einem Plätzchen in der Sonne, um dort seine Ruhe zu genießen. Besonders nachdem ihn das letzte Abenteuer zusammen mit Kira sehr gefordert hat. Doch plötzlich steckt er schon wieder im nächsten Schlamassel, das nicht nur von ihm, sondern gleich allen Hofkatzen viel abverlangt. Zusammen mit den anderen Katzen und Kiras Freunden Paula und Tom wagt sich Winston in einen weiteren spannenden Fall, der sein ganzes detektivisches Können herausfordert.

    Gelesen von Komödiant Oliver Kalkofe wandert im neusten Hörbuch von Frauke Scheunemann Winston auf den Brettern, die die Welt bedeuten und erweist sich als tierischer Held, der Katzen vor der Müllpresse rettet …

    Nachdem Kira, Tom und Paula sich Sorgen um ihre Mitschülerin Emilia machen, ruft Winston seine Freunde zusammen und gemeinsam gehen sie den Fragen auf den Grund. Fortan nennen sie sich die „Muskeltiere“ und sind als Agenten in geheimer Mission unterwegs. Dabei geraten sie selbst schnell an ihre Grenzen. Doch glücklicherweise können Kira und Winston noch immer ein wenig miteinander kommunizieren und schaffen es so, dem Bösen rechtzeitig Einhalt zu gebieten.

    Unabhängig vom ersten Band kann diesem Hörbuch wunderbar gelauscht werden, denn schon nach wenigen Minuten hat Oliver Kalkofe es geschafft, durch seine ideale Betonung und der frischen und humorvollen Erzählweise, den Hörer um den Finger zu wickeln. Die Geschichte gestaltet sich durch seine Stimme lebendig und aufregend. Winston wird zu einer festen Größe, die für glaubwürdige Unterhaltung steht.

    Die Geschichte selbst baut sich langsam und in einem angenehmen Tempo auf. Dabei ist es Frauke Scheunemann gelungen, jeden Hörer, egal ob Jung oder Alt, an die Erzählung zu fesseln, denn Winston ist ein wahrer Sympathieträger. Wenn er seine juckende Schwanzspitze bemerkt, weiß der Kater einfach sofort, dass etwas passieren wird. Dadurch bleibt einfach eine ganze Menge Raum für verschiedene Ideen, die die Autorin hat mit einfließen lassen. Denn auf den drei CD´s mit 244 Minuten Lauschvergnügen bringt sie gleich mehrere Themen zum Vorschein. Die schulische Komponente mit ihren vielen Höhen und Tiefen wird durch Kira und ihre Freunde beleuchtet. Die familiäre Ader wird durch die Ankunft von Kiras Großmutter in Herrn Hagedorns Haus beschrieben. Außerdem wird neben der spannenden Grundgeschichte auch die Freundschaft der einzelnen Protagonisten in ein herrliches Licht gestellt.

    Alles in allem ist dieses Hörbuch eine tolle Fortsetzung, die schnell das Herz des Hörers erreicht. Nicht nur für das junge Publikum, sondern für alle, die gerne amüsanter Unterhaltung lauschen, bietet diese Ausgabe alles, was ein gutes Hörbuch ausmacht: Spannung, Dramatik und viel Situationskomik.
    Oliver Kalkofe verleiht Winston das gewisse Etwas und lässt den Kater dadurch noch lebendiger und authentischer erscheinen. Die Handlung ist interessant und kindgerecht aufgebaut und die Erzählung entwickelt sich in einer angenehmen Geschwindigkeit. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Empfehlung!

    Kommentare: 2
    32
    Teilen
    sonjastevenss avatar
    sonjastevensvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Super Hörbuch für jung und alt!
    Der 2. Fall für Winston!

    Dies ist der schon der zweite Fall für Kater Winston, man muss aber nicht den ersten kennen um die Geschichte zu verstehen, denn man wird sehr schön in die Geschichte reingeführt mit ein paar erklärenden Sätzen was vorher geschah. Aber ich kann darauf wetten, wenn man den zweiten Teil gehört hat, dann möchte man auch den ersten Teil unbedingt hören und es lohnt sich auch in umgekehrter Reihenfolge!

     Winston ist der Kater von Werner, bei ihm wohnen Kira und ihre Mutter, die sich um Werner Haushalt kümmert. Winston und Kira sind ein Herz und eine Seele, besonders nachdem sie in Winstons ersten Fall ihre Körper getauscht hatten.

    Diesmal ist etwas schreckliches passiert: Emilia, Kiras Klassenkameradin, wurde entführt! Jetzt heißt es Teamwork für 4 Katzen, 3 Kinder und eine etwas schrullige russische Oma um das Mädchen aus den Fängen des Entführers zu befreien: jedoch hält dieses Unternehmen so einige Gefahren parat.

    Es ist ein spannendes Hörbuch für Kinder und Katzenliebhaber ab 10 Jahre aufwärts.

     Oliver Kalkofe liest das Buch mit sehr viel Charm und versteht es die verschiedenen Stimmen von Katz und Mensch gut zu imitieren. MIAU!

    Besonders gut hat mir auch gefallen, wie die Autorin Frauke Scheunemann den Katzen ganz verschiedene Charaktere gibt, die alles sehr lebensecht und liebevoll ausgearbeitet sind.

     Ich bin Fan von Winston geworden und freue mich nun auf hoffentlich viel mehr Fälle!

    Kommentare: 1
    37
    Teilen
    Irves avatar
    Irvevor 4 Jahren
    *+* Die vier Muskeltiere *+*

    * Die vier Muskeltiere *

    Inhaltsangabe:
    Kiras Klassenkameradin Emilia wurde entführt! Nun ist Winstons kriminalistischer Spürsinn gefragt. Denn obwohl Emilia eine echte Ziege ist, kann er auf keinen Fall zulassen, dass ihr jemand Schaden zufügt. Während Kira beim Schulmusical für Emilia einspringt, ermittelt Agent Winston auf leisen Pfoten – und stößt schon bald auf eine heiße Spur. Mit vereinten Kräften gelingt es Winston und Kira, den Täter zu überführen. Kein Zweifel: Kinder und Katzen sind einfach die besten Ermittler! Der zweite Fall für das außergewöhnliche Detektivgespann – gelesen von Comedystar Oliver Kalkofe.

     

    Das Cover:
    Es ist gezeichnet und schlicht gehalten. Auf grünem Grund sitzt ein schwarzer Kater (Winston?), auf dem Cover sind noch zwei kleinere schwarze Katzen zu sehen. Ansonsten wird der Leser noch über Titel, Autorin, Sprecher und Verlag informiert.
    .
    Meine Meinung:
    Winston – Agent auf leisen Pfoten ist eine Herz erfrischende Geschichte rund um Kater Winston und seine Gang „Die vier Muskeltiere“ einerseits und um sein „Frauchen Kira und deren Freunde und Familie andererseits.
    Die Erzählung nimmt sehr langsam Fahrt auf und lebt zunächst überwiegend von der Berichterstattung über den äußerst sympathischen und interessanten Kater und seine Dosenöffner-Familie.
    Langsam entwickelt sich der kriminalistische Charakter der Geschichte. Kiras Klassenkameradin Emilia wurde entführt. Dieses Mädchen ist bei Kira und ihren Freunden ziemlich unbeliebt, dennoch kümmern sich die anderen Kinder darum. Das ist für mich eine ganz tolle Aussage dieses Buches. Denn wenn man selbst in Not ist, wünscht man sich auch Hilfe und man sollte in einem solchen Fall keine Unterschiede machen. So handeln – ganz vorbildlich - auch Emilias Klassenkameraden. Winston war zuvor in einer ähnlichen Situation, half einem zunächst ungeliebten Kater-Kollegen und gewann letzten Endes dadurch sogar einen Freund.

    .

    .

    Dem Kater ist seine menschliche Freundin Kira sehr wichtig und so möchte er ihr gerne helfen. Wie praktisch, dass die „Vier Muskeltiere“ gerade Langeweile schieben und gerne etwas Aufregendes erleben möchten.
    Also, rein in diesen Entführungsfall!
    .
    Der Autorin, Frauke Scheunemann, ist eine auf der ganzen Linie überzeugende Story gelungen und ich wunderte mich ein ums andere Mal, wie sie es schaffte, dass Mensch und Katz so an einem Strang ziehen konnten.
    Diese Ermittler-Kombination löst den Fall astrein und das, obwohl er sich letzten Endes doch viel verworrener darstellt als man zunächst annehmen konnte.
    .
    Schon allein die Geschichte an sich ist einen Applaus wert.
    Denn obwohl der Fall in einer „Kids“ gerechten Art und Weise umgesetzt ist, weiß dieses Hörbuch dennoch auch die älteren Semester zu begeistern.
    .

    .

    Der Hörbuchsprecher:
    Der brillante Oliver Kakofe las das „Winston-Buch“ nicht nur wunderbar, er lebte es regelrecht. Vier Katzen, einige Kinder sowie mehrere Erwachsene….Jedem drückte er einen sehr individuellen akustischen Stempel auf und er erweckte sie alle zum Leben, von der Katze bis zur russischen Großmutter!
    Formidable!!!
    .
    Infos zum Hörbuch:
    Der zweite Fall des Katers „WINSTON – Agent auf leisen Pfoten“ von Frauke Scheunemann, gesprochen von Oliver Kalkofe, ist im April 2014 unter der ISBN-Nr. 978-3-86231-348-8 bei Der Audio Verlag erschienen. Das Hörbuch besteht aus 3 CDs mit einer Gesamtlaufzeit von 244 Minuten und ist dem Genre „Kids“ zugeordnet.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Scheherazades avatar
    Scheherazadevor 4 Jahren
    Katzenagent Winston ermittelt

    Nach seinem letzten Fall, möchte sich Agent Winston eigentlich erholen, aber daraus wird nichts. Schließlich will er seine Freundin Odette beeindrucken und da kommt ihm die verschwundene Klassenkameradin von Kira Emily ganz recht. Er ermittelt also wieder zusammen mit den Kindern und seinen Katzenfreunden.

    „Winston – Agent auf leisen Pfoten“ ist der zweite Teil der Reihe von Frauke Scheunemann. Man muss den ersten Teil aber nicht gehört haben, um diesen zu verstehen. Es werden Andeutungen gemacht, sodass man erfährt, was passiert ist. Für Hörer, die den ersten Fall kennen ist es eine gute Auffrischung, aber die Andeutungen sind so gemacht, dass nichts Wesentliches verraten wird, falls man den ersten Teil noch nicht kennt.

    Der Sprecher Oliver Kalkofe ist toll und es macht Spaß ihm zuzuhören. Die Geschichte an sich ist spannend, aber kindgerecht aufgebaut und wird nie langweilig. Über die schrägen Gedanken des Katers kann man auch sehr schön lachen.

    Insgesamt ein tolles Hörerlebnis für Klein und Groß und natürlich für alle Katzenfans.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    K
    Kiavor 4 Jahren
    So müssen Kinderbücher sein!

    Die Rezension bezieht sich auf die gekürzte Hörbuchlesung mit Oliver Kalkofe.

    Inhalt:

    Das Leben könnte für den schwarzen (dicken) Kater Winston so gemütlich sein: Ein liebevolles Zuhause, fürsorgliche Menschen und die schönste Katzendame gleich nebenan. Doch leider bringen sich die Kumpels von Katzendame Odette immer in Gefahr und dann wird auch noch die Klassenkammeradin von seinem Frauchen Kira entführt. Ganz klar, dass da nur einer aushelfen und alle retten kann: Katzendetektiv Wiston. (Allein schon nur um Odette zu beeindrucken.) Leider gerät er dabei selbst immer völlig zu unrecht in Zwickmühlen. Die Truppe aus Kindern und Katzen macht sich mit viel Spürsinn, Köpfchen und Teamgeist auf eine abenteuerliche Reise um den Entführer zu finden.

    Meine Meinung:

    Dies ist das zweite Abenteuer von Winston und problemlos zu hören/lesen, wenn man den ersten Teil nicht kennt. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da sie lustig, abenteuerreich, spannend, warmherzig, tugendhaft und noch vieles mehr war :)
    Die Charaktere sind mir sofort ans Herz gewachsen. Winston hat Freunde und eine Familie wie man sie sich nur wünschen kann. Es wird sich gestritten und vertragen, zusammengehalten und unterstützt - auch wenn man nicht in der Pflicht ist.
    Besonders gut gefallen hat mir, dass sich die Geschichte von vielen kleinen (Helden-)Taten aus dem Alltag erzählt und einfache Tugenden mit leisen Worten vermittelt: Männer, die Katzen aus Mülltonnen retten; Leuten helfen, die man nicht so mag; über den eigenen Schatten springen.

    Neben körperlichen Gemeinsamkeiten teilt Herr Kalkofe seine warme, gemütliche Stimme mit Kater Winston und verleiht ihm den passenden Charakter. Dabei gelingt ihm auch gut der Spargat zwischen kleinem Mädchen, hysterischer Mutter und resoluter, russischer Großmutter.

    Fazit:

    Eine spannende und abenteurreiche Geschichte, die Wohlgefühl zurück lässt und viele Werte in leisen Nebentönen vermittelt. Eine uneingeschränkte Hörempfehlung für Kinder und Schmusetigerfans!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    KleinerVampirs avatar
    KleinerVampirvor 5 Jahren
    Agent auf leisen Pfoten (Winston Band 2)

    Hörbuchinhalt:

    Winston, seines Zeichens Kater und Detektiv, wirft sich auch in dieser Episode mit seiner Katzentruppe „Die Muskeltiere“ in einen brisanten Kriminalfall: Emilia, die Klassenkameradin von Kira, ist angeblich krank – das wollen Emilias Eltern den Kindern weismachen. Dann stellt sich heraus: sie wurde entführt. Und weil die Polizei nicht in die Puschen kommt, muß Winston ran. Hilfe bekommt er neben seiner Katzentruppe auch von Katzendiva Odette und so schließen sich Vier- und Zweibeiner zusammen, um Licht ins Dunkel des Verbrechens zu bringen…

     

    Persönlicher Eindruck:

    Hercule Poirot war gestern – heute ist Winston der Chef im Detektiv-Ring!

    In einer spritzigen und unterhaltenden Geschichte für Jung und Alt erzählt Autorin Scheunemann nun schon das zweite Abenteuer von Katzendetektiv Winston, dem Kater aus gutem Hause. Spannung und Humor sind garantiert, die Sprache leicht und verständlich.

    Die Figuren sind plastisch und werden vor dem inneren Auge lebendig, nicht zuletzt durch den Witz und die unvergleichliche Erzählart des Sprechers Oliver Kalkofe. Mehr als einmal mußte ich laut lachen, wenn Winston menschliche Redewendungen auf sich als Katze ummünzt. Generell ist die Zielgruppe wohl eher eine jugendliche, doch auch dem erwachsenen Hörer wird es nicht langweilig. Die Sprache ist kindgerecht, manchmal hätte ich mir längere Sätze gewünscht (zumindest hatte ich beim Hören ab und an einen „Kurzsatzeindruck“), aber das schmälerte nicht meinen Hörgenuss.

    Krimihandlung, Rahmenhandlung und unerwartete Wendungen machten mein erstes Abenteuer mit Kater Winston zu einem kurzweiligen Hörvergnügen, das ich gerne weiter empfehlen möchte. Für Katzenfans ist „Winston, Agent auf leisen Pfoten“ sowieso ein Muss!

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    paevalills avatar
    paevalillvor 5 Jahren
    Katzenkrimi für Jung und Alt (Hörspiel)

    "Winston - Agent auf leisen Pfoten" ist mein erster und sicher nicht letzte Roman von Frauke Scheunemann. Die folgende Rezension bezieht sich konkret auf das Hörspiel, vorgetragen von Oliver Kalkofe.

    Inhalt:
    Als bereits zweiten Teil einer Reihe präsentiert sich "Winston - Agent auf leisen Pfoten" . Um Kätzin Odette zu imponieren, hilft Kater Winston mit seiner Katzentruppe, die "Muskeltiere", einen Kidnapper zu schnappen.
    Vorkenntnisse aus dem ersten Roman werden nicht benötigt.

    Aufbau des Hörspiels:
    Das Hörspiel enthält drei CDs.
    In CD 1 werden sämtliche Charaktere des Romans vorgestellt. Diese wären Kater Winston, seine - mehr oder weniger - Katzenfreunde, der Besitzer sowie Haushälterin Anna mit Tochter Kira und deren Freundinnen. Erlebnisse aus dem ersten (Hör-)Buch werden zusammengefasst, ohne zu viel zu verraten. Ein schöner Einstieg in die Geschichte.
    CD 2 lässt den Zuhörer langsam aber sicher in Krimi-Stimmung versetzen. Eine Schulkameradin wurde entführt, erste Hinweise werden bekannt.
    Den Höhepunkt bildet ganz eindeutig CD 3, in dem die Geschichte nochmal ordentlich Fahrt aufnimmt und den ein oder anderen Aha-Effekt herauskitzelt.
    Erzählt wird durchgehend aus der Ich-Perspektive von Kater Winston.

    Sprecher:
    Oliver Kalkofe kann die Geschichte wunderbar vermitteln. Mit viel Humor, den richtigen Betonungen (herrlich: "Maunz!") und sogar realistisch dargebotenem Akzent der Russinnen, repräsentiert er den frechen, etwas hochnäsigen, aber liebenswürdigen Kater auf wirklich kurzweilige Art und Weise. 

    Altersempfehlung:
    Obwohl das Buch eindeutig für Kinder und jüngere Teenager geschrieben wurde, dürfte es, wie übrigens auch mich, auch Erwachsene, vor allem aber Katzenfreunde ansprechen.
    Sprachlich ist die Geschichte für jeden verständlich, etwas ungewöhnlichere Begriffe werden ungezwungen und anschaulich erklärt. Ansonsten sind die Sätze kurz gewählt und dadurch vor allem für Kinder bestimmt. Unbedingt erwähnenswert sind die auf Katzen umgemünzten Ausdrücke wie "Mach dir nicht das Fell voll", "Heilige Sardinenbüchse", usw. Einfach herrlich!

    Da in dem Gesamtpaket einfach alles stimmt, gibt es von mir fünf Punkte.

    Kommentieren0
    16
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DER AUDIO VERLAGs avatar
    Es wird wieder haarig – der schnurrende Held unserer neuen Hör-Runde darf wieder Agent spielen!

    Katzen lieben Menschen viel mehr als sie zugeben wollen. Aber sie besitzen so viel Weisheit, dass sie es für sich behalten.“ Mary E. Wilkins Freeman

    So verhält es sich auch im zweiten Teil mit dem Perserkater Winston, um den es in unserer Hör-Runde zu „Winston – Agent auf leisen Pfoten“ geht. Zurück in seinem Katzenkörper möchte der Kater Winston eigentlich nur noch gemütlich auf seinem Sofa liegen; aber da wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn… Wie schon im ersten Teil wird die Geschichte vom "perfekten" Kater und Comedian Oliver Kalkofe gelesen (ihr kennt ihn sicher als Stimme von Garfield). Das Hörbuch erscheint zum 1. April!

    Zum Inhalt:
    Kiras Klassenkameradin Emilia wurde entführt! Nun ist Winstons kriminalistischer Spürsinn gefragt. Denn obwohl Emilia eine echte Ziege ist, kann er auf keinen Fall zulassen, dass ihr jemand Schaden zufügt. Während Kira beim Schulmusical für Emilia einspringt, ermittelt Agent Winston auf leisen Pfoten und stößt schon bald auf eine heiße Spur. Mit vereinten Kräften gelingt es Winston und Kira, den Täter zu überführen. Kein Zweifel: Kinder und Katzen sind einfach die besten Ermittler! §Der zweite Fall für das außergewöhnliche Detektivgespann gelesen von Comedystar Oliver Kalkofe – 3 CDs Laufzeit ca. 237 min

    Hier könnt ihr schon mal rein Hören:
    ###YOUTUBE-ID=YgwVn4pgddo###

    Für die Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 10 Hörbücher zur Rezension vor Erscheinungstermin, sowie 5 Bücher (vielen Dank an den Loewe Verlag) und diesmal gibt es sogar noch einen Bonus:
    Unter allen, die uns bis inklusive 1.4. ihre Rezension schreiben und teilen (hier bei lovelybooks, amazon, Blogs etc), verlosen wir 1x ein Paket mit den Hörbüchern Winston 1 + 2, signiert von Frauke Scheunemann, direkt von der Leipziger Buchmesse 2014! (siehe Foto hier angefügt).

    Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Schickt uns eure Antworten zu folgender Frage:

    Wenn sich dein Kater/ deine Katze für einen einzigen Tag mit dir unterhalten könnte, was würdest du ihm/ihr sagen und was würdet ihr zusammen unternehmen?

    Schreibt hier Eure Beiträge bis einschließlich 26.03. ein, die glücklichen Gewinner werden dann direkt am 27.03. von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

    Wir freuen uns im Anschluss auf eure Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf Euren weiteren Foren (eure Blogs, bei amazon etc.).
    Vielen Dank!

    Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich wie immer gerne zur Verfügung :).

    Liebe Grüße, Euer DAV-Team
     
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks