Frauke Scheunemann Ziemlich unverhofft

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(18)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ziemlich unverhofft“ von Frauke Scheunemann

Nikola Petersen, Anwältin und alleinerziehende Mutter in Hamburg, hat ihr Leben fest im Griff. Na gut, manchmal ist es auch ein wenig chaotisch. Zum Beispiel jetzt gerade. Doch eigentlich müsste sich Nikola um den Scheidungskrieg ihrer Freundin Florentine kümmern, und sie hätte gern ein wenig Zeit, um den vielversprechenden Flirt mit ihrem Kollegen Simon Rupprecht auszubauen. Aber daraus wird nichts, denn getreu der Devise „Schlimmer geht´s immer“ reist die Mutter von Nikolas Nachbarn Tiziano an. Und aus unerfindlichen Gründen ist Signora Felice der festen Überzeugung, dass Nikola Tizianos neue Freundin ist ...

erfüllt genau die Erwartung an locker--leichte Unterhaltung mit viel Humor

— SchwarzeFee

Stöbern in Romane

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

Das Licht der Insel

Ein abolutes Juwel, unbedingt lesen.

BrittaRuth

Der verbotene Liebesbrief

Ich konnte mich gar nicht mehr von diesem spannenden Roman losreißen

Buchherz13

Dunbar und seine Töchter

Leider etwas schwach

leserattebremen

Die Lichter von Paris

Schöne Reise ins Paris der 20er Jahre!

Nina_1986

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Ach, mein Herz... <3

PaulaAbigail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das chaotische Leben von Nikola Petersen geht weiter

    Ziemlich unverhofft

    SchwarzeFee

    05. November 2017 um 13:51

    Dies ist der zweite Teil um das Leben der alleinerziehenden Rechtsanwältin Nikola Petersen. Auch diesmal gelingt es Frauke Scheunemann mit einem Augenzwinkern leicht und locker zu unterhalten und hat damit genau meine Erwartungen an das Buch erfüllt. Oftmals musste ich wirklich laut lachen oder doch zumindest schmunzeln, wurde doch genau mein Humor getroffen. Diesmal hat Nikola eigentlich gerade viel mit dem Scheidungskrieg ihrer Freundin zu tun, als ihre Schwiegermutter auf Kreuzfahrt geht, ihr Nachbar Tiziano sie seiner Mutter als potentielle Schwiegertochter präsentiert... und dann war da doch noch das eigene Liebesleben? Natürlich ist hier alles schöne heile Welt, aber genau das soll es auch sein! Ich bin ein paar Stunden gut unterhalten worden und hatte Freude an der Lektüre dieses Buches.

    Mehr
  • unverhofft kommt oft

    Ziemlich unverhofft

    MiriSee

    25. October 2016 um 01:39

    Titel: Ziemlich unverhofft Autor: Frauke Scheunemann Verlag: GoldmannSeitenzahl: 251Preis: 14,99€Klappentext:Nikola Petersen, Anwältin und alleinerziehende Mutter in Hamburg, hat ihr Leben fest im Griff. Na gut, manchmal ist es auch ein wenig chaotisch. Zum Beispiel jetzt gerade: Ihre Rechtsanwaltsgehilfin hat gekündigt, Sozietätspartner Alexander seit Wochen einen Durchhänger, und Schwiegermutter Gisela, ihres Zeichens Chefbabysitterin im Hause Petersen, will auf Kreuzfahrt gehen - natürlich ohne Nikolas Kinder. Dabei muss sich Nikola um den Scheidungskrieg ihrer Freundin Florentine kümmern, und sie hätte gern ein wenig Zeit, um nach Feierabend den vielversprechenden Flirt mit ihrem Kollegen Simon Rupprecht auszubauen. Aber daraus wird nichts, denn getreu der Device "Schlimmer geht´s immer" reist dann noch die Mutter von Nikolas Nachbarn Tiziano an. Aus unerfindlichen Gründen ist Signora Felice der festen Überzeugung, dass Nikola Tizianos neue Freundin ist. Und der tut leider alles, um seine Mutter in diesem Glauben zu lassen ...Inhalt: Nikola ist verliebt und bei allen Dates mit Simon kommt irgendwas dazwischen. Dann der große Scheidungsfall ihrer Freundin. Da benötigt Nikola einiges an Kreativität. Als nächstes ist da der größte "Fall": Tizianos Mutter! Was hat es damit auf sich, dass diese davon überzeugt ist, sie sei die Freundin von Tiziano.Meine Meinung: Eine Familienkomödie mitten aus dem Leben gegriffen. Auch der zweite Teil um Nikola Petersen war sehr leicht zu lesen und hat mich in den Bann gezogen.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Ziemlich unverhofft

    Lilyfields

    15. September 2016 um 14:49

    Meine Meinung "Ziemlich unverhofft" ist die Fortsetzung zum Roman "Ziemlich unverbesserlich".   In dem Roman geht es um die junge Witwe Nikola, die als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern in der Nähe von Hamburg wohnt. Es ist nicht immer ganz einfach für Nikola, ihren Beruf als Anwältin und die Kinder unter einem Hut zu bekommen. Besonders wenn da noch ihr Nachbar Tiziano ist. Dieser bekommt Besuch von seiner Mutter aus Italien und stellt Nikola einfach als seine zukünftige Frau vor, obwohl sie sich doch gerade bemüht ihren Kollegen Simon näher zukommen. Es ist eine sehr tolle Familiengeschichte mit einem guten Spritzer Humor und dazu noch spannend.  Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, denn der Schreibstil von Frauke Scheunemann ist klasse, so hatte ich das Buch innerhalb ein paar Tagen durch gelesen.

    Mehr
  • Wundervolle Fortsetzung

    Ziemlich unverhofft

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    24. August 2016 um 16:13

    Es sind Ferien. Nikola Petersen, die Anwältin ist, hat ihre Tochter auf Sprachreise geschickt und muss sich jetzt neben ihrer Arbeit nur noch um die Versorgung von Max, ihrem Jüngsten, kümmern. Glücklicherweise gibt es da noch ihre Schwiegermutter Gisela, die sich liebevoll um den Kleinen kümmert.Der Noch-Mann ihrer Freundin Florentine will sich um die Unterhaltszahlungen für seine Frau und die drei Kinder drücken und versucht sich auf eine miese Tour, so dass der Fall auf Nikolas Tisch landet. Diese versucht, das beste aus dem Fall herauszukriegen, aber der Ex fährt mit gewaltigen Mitteln auf.Ihr Sozietätspartner Alexander lässt sich auch so gut wie nicht mehr im Büro sehen, so dass sie auf seine Hilfe nicht wirklich zählen kann.Zudem ist die Mutter ihres italienischen Nachbarn Tiziano zu Besuch und dieser wurde von ihrem Sohn vermittelt, dass Nikola seine Freundin sei. Nikola findet die Aktion überhaupt nicht lustig, lässt sich aber kurzfristig breitschlagen, sich als diese auszugeben. Das bringt natürlich einige Irrungen und Wirrungen in Gang, denn auch Simon, ein Anwaltskollege, möchte gern mehr Zeit mit Nikola verbringen. Nikolas Herz schlägt für Simon, aber momentan ist ihr Leben ein wenig sehr chaotisch.Dann kommt Gisela, ihre Schwiegermutter, auch noch mit der Ansage um die Ecke, dass sie gemeinsam mit einem Nachbarn eine zweiwöchige Kreuzfahrt unternehmen wird, natürlich auch während der Ferien.Die Betreuung von Max gestaltet sich dadurch schwieriger, noch ein Problem, das gelöst werden will ...Weiter geht es mit diesem Buch im Leben der Anwältin Nikola Petersen.Den Spagat zwischen Arbeit, Liebes- und Privatleben immer zu meistern, ist nicht ganz leicht. Momentan schon gar nicht im Leben der Anwältin Nikola Petersen.Ihr Nachbar Tiziano, ihr Sozietätspartner Alexander sowie Kollege Simon halten sie ganz schön auf Trab.Erschwerend zu allem kommt noch der Rechtsfall ihrer Freundin Florentine dazu und um das Fass voll zu machen, die Kreuzfahrtreise ihrer Schwiegermutter, die diese gerade jetzt antreten muss, wo sie sie am meisten braucht. Wer soll sich um die Betreuung von Max kümmern, wenn niemand da ist?Na glücklicherweise findet sich da ja doch immer einen der vielen Protagonisten, die einspringen.Koordination ist alles, wäre ja sonst auch gelacht.Nikola hat voll zu tun und es wird keinen Moment langweilig in ihrem Leben. Irgendwie geht es immer weiter, muss es, denn sie ist nicht der Mensch, der den Kopf in den Sand steckt, sie packt an.Ein Buch wie aus dem Leben gegriffen, mit Problemen bzw. Situationen, die jeden ereilen könnten.Eine taffe und ausgesprochen sympathische Anwältin sowie wirkungsvolle männliche Protagonisten machen das Buch zu einem Pageturner. Äußerst humorvoll schreibt die Autorin Frauke Scheunemann aus Nikolas turbulentem Leben, bei dem der Leser wirklich Freude hat.Frauke Scheunemann ist eine ausgebildete Juristin wie auch ihre Protagonistin Nikola. Die juristischen Fälle von Nikola sind authentisch und aus erster Hand sehr glaubhaft vermittelt.Es hat mir Spaß gemacht, Nikola bei allem zu begleiten und zu beobachten, wie sie ihr "Männerproblem" in den Griff bekommt. Eine Frau, die alles schafft und den Leser für sich einnimmt und ihn überzeugt.Ich mag solche Bücher und hoffe auf ein baldiges Wiederlesen mit der Protagonistin.Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin fliegt man förmlich durch die Seiten und mag gar nicht aufhören. Muss man aber, denn man hat es viel zu schnell durchgelesen.Auch dieses Buch empfehle ich sehr gern weiter.

    Mehr
  • Drei charmante Männer und ein turbulenter Fall

    Ziemlich unverhofft

    Tanzmaus

    08. August 2016 um 16:52

    Nikola Petersen, Anwältin und verwitwete Mutter zweier Kinder, glaubt, dass endlich nach dem Tod ihres Mannes alles seinen geregelten Gang geht. Bei den Kindern erhält sie Unterstützung von ihrer Schwiegermutter, die Kanzlei läuft gut, und auch in ihr Liebesleben kommt endlich etwas Schwung.   Dann aber überschlagen sich die Ereignisse. Ihre Freundin Florentine soll geschieden werden und ihr Noch-Ehemann versucht sich um den Unterhalt der drei gemeinsamen Kinder sowie Florentines zu drücken. Nikolas Sozietätspartner glänzt plötzlich mit Unlust und überwiegender Abwesenheit und ihr Nachbar Tiziano gibt sie gegenüber seiner Mutter als seine Freundin aus. Zu allem Unglück stehen die Ferien im Kindergarten an und ihre Mutter bricht überraschenderweise zu einer Kreuzfahrt auf.   Nikola weiß gar nicht, welcher Baustelle sie sich zuerst vornehmen soll, denn Simon ist schließlich auch noch da und was ist verlockender als ein romantischer Abend zu zweit?     Wer glaubte, dass es im ersten Band turbulent zuging, der irrt sich. Auch der zweite lässt weder den Protagonisten, noch dem Leser großartig Zeit zum durchschnaufen. Nikola stolpert von einem Problem zum nächsten und dabei sind es wirklich alltägliche Probleme, die einem jederzeit widerfahren könnten, manchmal eben auch in geballter Form.   Nikola ist eine sehr sympathische Figur, mit der man schnell warm wird und die man lieb gewinnt. In diesem Roman kommen mal wieder die Fachkenntnisse der Autorin zum Vorschein, denn der Leser erhält einen kleinen Einblick in das Scheidungs- und Versorgungsrecht, nicht im Detail, denn dafür ist deutlich zu viel Bewegung in der deutschen Rechtsprechung. Aber für einen kleinen Einblick in die Grundsätze genügt es.   Dieser Roman ist ein richtiger „Gute-Laune-Roman“. Witzig geschrieben, mit ein wenig Selbstironie und Situationskomik, zauberte er mir beim Lesen immer wieder ein Lächeln, wenn nicht gar ein Lachen auf die Lippen.   Fazit: Ich freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung mit Nikola und ihren Lieben und hoffe, dass ich nicht allzu lange warten muss. Meine Empfehlung für eine witzige und unterhaltsame Sommerlektüre.

    Mehr
  • Absolut perfekt!

    Ziemlich unverhofft

    Sunangel

    08. August 2016 um 13:25

    Es ist mal wieder ein grandioses Buch von Frauke Scheunemann. Ich hatte es innerhalb von zwei Abenden durch, weil ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Wie auch schon im ersten Teil fand ich Nikola klasse, sie ist zwar eine unglaublich chaotische Frau aber hat doch einiges im Kopf. Alle lieben sie und ihre Art ist einfach herzerfrischend. Sie ist eine sehr humorvolle Frau und geht nicht zum lachen in den Keller. Ganz toll fand ich auch wie sie mit ihrem Sohn umgeht. Zeit ist bei ihr zwar Mangelware aber dafür lebt sie die freien Momente intensiv aus. Die weiteren Protagonisten passen perfekt zur Geschichte und ich kann mir keinen wegdenken. Jeder hat einen unverwechselbaren Charakter und ist sehr liebenswert. Besonders Gisela und Tiziano konnten mich total in den Bann ziehen. Oder z.B. Max muss man einfach gern haben. Sie haben alle Probleme aber gemeinsam versuchen sie für alles eine Lösung zu finden. Frauke Scheunemann hat einen unvergleichlichen Schreibstil. Es ist eine Mischung aus trockenem Humor und Ernsthaftigkeit. Es macht großen Spaß ein Buch von der Autorin zu lesen, gerade dieses war wieder sehr abwechslungsreich und schwungvoll geschrieben. Die Geschichte ist erfrischend und temporeich, da zwar viel passiert aber es sich gut auf das Leben der Charaktere abstimmt. Es kam nie Langeweile auf und ich habe richtig mit gefiebert. Interessant fand ich auch die verschiedenen Rechtsfälle, vieles wusste ich gar nicht und ich finde es wurde alles sehr gut recherchiert. Die Umgebungsbeschreibungen waren detailreich aber nicht überladen. Ich konnte mir gut vorstellen wo Nikola arbeitet und wie ihre Kanzlei aussieht. Oder die Dinge die die Protagonisten unternehmen, kommen sehr authentisch rüber. Fazit:Ein absolutes Lesevergnügen bei dem man absolut abtauchen kann. Wundervolle Protagonisten und eine liebevolle Ausarbeitung machen die Geschichte perfekt!

    Mehr
  • Witzig, spritzig und einfach nur unterhaltsam

    Ziemlich unverhofft

    coala_books

    07. August 2016 um 17:29

    Der Roman ist in der Tat eine amüsante Komödie mitten aus dem Leben, dem Leben der Anwältin Nikola, die sich eigentlich meistens als alleinerziehend Mutter recht gut durchs Leben schlägt. Aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel, wie eben in diesem Moment, wo mal wieder alles zusammen kommt, was nicht zusammen kommen soll. Aber das beschert und Leser wieder einmal einen höchst vergnüglichen Roman, in dem auf einmal zwei Männer um das Herz von Nikola buhlen und auch noch ein ungemütlicher Exmann für die Freundin erzogen werden muss.Mitten aus dem Leben sind die Figuren auf jeden Fall, denn sind so herrlich unperfekt wie wir normalen Menschen eben auch. Man kommt sehr gut in die Geschichte und wird von Nikolas turbulentem Leben gefangen genommen. Dabei geht es meistens einfach nur herrlich witzig turbulent zu. Vor allem Nikola ist als Anwältin glaubwürdig und dazu herrlich schräg und sympathisch. Aber auch die Nebencharaktere können überzeugen durch ihre ebenso witzigen Persönlichkeiten und Eigenarten. Herrlich unbeschwert die Geschichte und der Schreibstil, trotzdem werden auch wichtige Themen vermittelt. Der Spaß am Leben und der Geschichte steht jedoch an erster Stelle, sodass der guten Unterhaltung bei diesem Buch nichts im Weg steht.Ein herrlich witziger Roman aus dem Leben einer alleinerziehenden Anwältin, die sich dem Leben und seinen Herausforderungen stellt. Hier kann man für ein paar Stunden genießen, dass auch andere chaotische Leben haben und das manchmal auch gut so ist.

    Mehr
  • Tolle, unterhaltsame Familienkomödie!

    Ziemlich unverhofft

    Caro1893x

    19. July 2016 um 00:24

    Zum Inhalt: Der Alltagswahnsinn von Nikola Petersen, ihres Zeichens Anwältin, Mutter, Freundin und Mädchen für alles, geht weiter. Dieses Mal möchte sie eigentlich den Flirt mit ihrem Anwaltskollegen Simon voran treiben, doch ihr Nachbar macht ihr dabei einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Tiziano bekommt nämlich Besuch von seiner Mutter und die glaubt allen Ernstes, dass Nikola seine Verlobte ist. Doch statt seine Mutter aufzuklären, überredet Tiziano Nikola seiner Mutter etwas vorzuspielen. Und damit geht das Chaos erst richtig los. Zudem hat sie als Anwältin und alleinerziehende Mutter von zwei Kindern auch so schon genug zu tun. Ob sie da wohl wieder heil rauskommt? Meine Meinung: "Ziemlich unverhofft" ist der zweite Teil einer Reihe aus der Feder von Frauke Scheunemann. Schon der erste Band "Ziemlich unverbesserlich" *KLICK* gefiel mir extrem gut.  Scheunemanns locker-leichter Schreibstil weiß auch in diesem Buch abermals zu überzeugen. Ich habe das Buch an einem Tag ausgelesen, da es herrlich erfrischend und super unterhaltsam war. Da ich die Charaktere und die Grundhandlung schon vom Vorgänger kenne, war ich ziemlich schnell in der Geschichte drin. Die Charaktere sind mir bereits im ersten Band sehr ans Herz gewachsen und dies änderte sich auch hier nicht. Nikola, die Anwältin, die trotz ihrer jungen Jahre schon Witwe ist, ist zwar manchmal etwas konfus, aber unglaublich sympathisch und loyal, zudem hat sie natürlich aufgrund ihres Berufes einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. Von ihren beiden Kindern spielt in diesem Buch nur ihr Sohn eine Rolle, der abermals durch sein niedlich kindlich-naives Auftreten zu überzeugen weiß. Und auch der Rest der Charaktere gefiel mir wieder gut. Ich mag zwar Tiziano nicht so wirklich gerne, was aber einfach daran liegt, dass er sich ständig an Nikola ranmacht, obwohl diese vergeben ist. Der Italiener ist mit etwas zu aufdringlich und seine Mutter macht das ganze dann auch nicht besser. Dafür mag ich Simon um so mehr. Die Geschichte selbst ist total unterhaltend. Wie ich es schon vom ersten Band kannte, flogen die Seiten nur so dahin und ich hatte wieder großen Spaß Nikola in ihrem Alltagswahnsinn zu begleiten. Spätestens nach diesem Buch hat Frauke Scheunemann einen Fan mehr. Ich hoffe sie schreibt noch einige Bände mit Nikola in der Hauptrolle, denn natürlich  möchte ich unbedingt wissen, wie es mit ihr und Simon und natürlich ihrer Antwaltskanzlei weitergeht, denn auch da stehen große Veränderungen an. "Ziemlich unverhofft" hat genau die richtig Mischung aus Humor, Liebe, unterhaltsamen aber auch tiefgehenden Szenen. Ein perfektes Sommerbuch. Perfekt zum Abschalten und in eine andere uns doch so bekannte Welt abzutauchen. Denn alles, was hier passiert, ist einfach so wunderbar normal, dass man sich super in die Protagonistin und ihre Welt versetzen kann. Fazit: Einmal mehr überzeugt mich Frauke Scheunemann mit ihrem locker leichten Schreibstil. Die Charaktere sind wie in Band 1 wunderbar gelungen und strahlen für mich inzwischen so etwas wie nach Hause kommen aus. Ich hoffe auf viele weitere Bände mit Nikola in der Hauptrolle. Spätestens jetzt hat Scheunemann einen Fan mehr.

    Mehr
  • Gefühlvoll, Humor, Spannung

    Ziemlich unverhofft

    Vossi

    17. July 2016 um 18:31

    Ich habe den ersten und den zweiten Teil gleich hintereinander weg gelesen. Und war ganz traurig das es leider noch keinen dritten Teil gibt.Es geht um eine  allein erziehende Mutter ( Anwältin), die auf dem Land mit ihren zwei Kindern bei Ihrer Schwiegermutter lebt. Es geht familiär immer etwas turbulent zu. Parallel zu der Familiengeschichte kommen die Geschichten der Mutter als Anwältin nicht zu kurz, Sie muss zusammen  mit Ihren Partnern zur Aufklärung Ihrer Fälle auch Detektiv spielen. Das alles ist sehr sehr schöne erzählt. Man kann in diese Geschichten eintauchen und den Alltag und die schlimmen Nachrichten draußen in der Welt vergessen. Sehr liebevoll geschrieben mit Humor und Spannung.Bitte lesen !!!!

    Mehr
  • Viel Lesefreude mit einer tollen Familienkomödie :-)

    Ziemlich unverhofft

    VeraHoehne

    15. July 2016 um 15:19

    Autorin:Frauke Scheunemann, wurde 1969 in Düsseldorf geboren. Sie studierte Jura (mit Promotion), arbeitete nach einem NDR-Volontariat dort auch als Pressesprecherin und Journalistin und später als Referentin bei der Hamburger Kultur- und der Wissenschaftsbehörde. Gemeinsam mit ihrer Schwester Wiebke Lorenz hat sie als Autoren-Duo das Schreiben von Frauen-Romanen perfektioniert und unter dem gemeinsamen Pseudonym „Anne Hertz“ 10 wunderbare Romane und 2 Kinder-Bücher veröffentlicht. Ihr erstes gemeinsames Werk, „Das Hexenkochbuch“, ist schon 2001 erschienen, damals hieß sie noch Frauke Lorenz. Als Solo-Autorin begeisterte sie bisher mit der vier Bände umfassenden Reihe um den putzigen Dackel Herkules und mit drei Bänden der Kinderbuch-Reihe um den kriminalistisch tätigen Kater Winston (Loewe Verlag). Dieser Roman ist – nach „Ziemlich unverbesserlich“ im März 2015 – der 2. Teil um die liebenswerte Anwältin Nikola und ihre Familie. Frauke Scheunemann ist verheiratet, Mutter von vier Kindern und lebt mit ihrer Familie sowie Hund (und Pferd) in Hamburg. Handlung: Sommerferien – allerdings nicht für die sympathische Anwältin Nikola Petersen: Während ihre 14jährige Tochter im Sprachurlaub im britischen Brighton weilt und sich Oma Gisela um ihren Enkel Max kümmern soll, hat Nikola einen neuen Fall zu bewältigen: Die Scheidung ihrer Freundin Florentine, deren wohlhabender, aber geiziger Ex versucht, sich um Unterhalt für Frau und Kinder zu drücken. In diesen Stress hinein verkündet Oma Gisela, dass sie gemeinsam mit Nachbar Gorch auf eine 2wöchige Norwegen-Kreuzfahrt geht und auf ihren Co-Anwalt Alexander kann Nikola derzeit auch nicht zählen. Und auch Nachbar Tiziano, dessen erzkonservative Mamma aus Italien zu Besuch ist und der bereitwillig als Betreuer für Nikolas Sohn einspringt, scheint wieder irgendwas mit Nikola zu planen. Ihre Dates mit dem Strafverteidiger Simon Rupprecht werden auch immer wieder jäh unterbrochen und dann vermittelt Anwaltsgehilfin Aysun auch noch einen ganz brisanten Fall, der sich auf eine Scheinehe, Aufenthaltsrecht und eine Notlüge bezieht … Fazit:Juchu – endlich wieder ein neuer Nikola Petersen-Roman – war mein 1. Gedanke, als ich von der Vorankündigung hörte: Der 1. Band war einfach toll, eines meiner Lesehighlights 2015, und ich konnte eine Fortsetzung kaum erwarten. Das Cover ist dem 1. Bandes sehr ähnlich – Corporate Identity für diese Buch-Serie – auf jeden Fall: wieder sehr schön gestaltet und ein Buch, das man irgendwie gleich haben möchte. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist dieser 2. Band leider mit rund 100 Seiten weniger deutlich kürzer ausgefallen – sehr schade, weil das wieder eines dieser Bücher ist, von dem man sich so ungerne trennt und man nicht möchte, dass es zu Ende geht. Der Schrifttyp ist großzügig und die insgesamt 30 Kapitel in schöner, kurzer Leselänge, so dass man auch immer mal zwischendurch ein Kapitel lesen kann. Wie auch bereits im 1. Teil ist es Frauke Scheunemann hier erneut perfekt gelungen, ihr eigenes juristisches Fachwissen mit einer äußerst kompetenten und liebenswürdigen Protagonistin und anderen, teilweise leicht schrägen, aber nicht weniger sympathischen Nebencharakteren humorvoll miteinander zu verbinden. Sie hat wieder eine witzige, dennoch realistische tolle Familiengeschichte geschaffen, die man einfach mögen muss. Was mir an dieser Reihe von Frauke Scheunemann besonders gut gefällt, ist, dass sie nicht so „weltfremd“ ist, wie manch andere Romane dieser Art: Hier gibt es – wie im echten Leben – den italienischen Nachbarn; die türkische Anwaltsgehilfin; eine Scheidung und einen Ehemann und Vater, der sich mit allen Mitteln seiner Unterhaltspflicht entziehen will; die liebenswerte Oma, die sich immer um alles kümmert; eine „scheinbare“ Scheinehe zum Schutz einer jungen Muslimin; geplatzte Dates und so vieles mehr, was man in anderen Büchern oft vermisst. Wie schon beim 1. Teil kann ich mir dieses Buch auch wieder gut als Verfilmung vorstellen. Nun heißt es – hoffentlich, denn ich hoffe, das war noch lange nicht der letzte Teil – wieder mindestens 1 J. auf eine Fortsetzung zu warten, die ich auf jeden Fall auch wieder (ganz sicher mit gleicher Begeisterung) lesen werde. Wie auch beim Vorgänger kann ich hier gar nicht anders, als eine 5*****Plus-Leseempfehlung auszusprechen – ein(e) Buch(-Reihe), die sich so wunderbar unbeschwert lesen lässt, obwohl hier auch durchaus ernste Themen drin stattfinden

    Mehr
  • Rasant turnt Nikola durch das Familienchaos

    Ziemlich unverhofft

    sommerlese

    10. July 2016 um 20:23

    "*Ziemlich unverhofft*" heißt der 2. Teil einer Familienkomödie um Nikola Petersen von "*Frauke Scheunemann*". Der Roman erscheint im "*Goldmann Verlag*". Nikola Petersen arbeitet Vollzeit als Anwältin mit eigener Praxis in Hamburg. Sie ist aber auch alleinerziehende Mutter von zwei Kindern und muss ständig den Spagat zwischen Kindern und Arbeit schaffen. Glücklicherweise hilft ihr Schwiegermutter Gisela bei der Versorgung der Kinder. Es geht trotzdem immer etwas chaotisch zu. Ihr Sozietätspartner Alexander will plötzlich seine Mitarbeit in der Praxis aufkündigen und als dann auch noch Gisela auf eine Kreuzfahrt geht, ist das Chaos perfekt. Die berufliche Situation verlangt nun nach einigen Überstunden und dabei hätte Nikola gerade jetzt so gern mehr Zeit mit ihrem Kollegen Simon Rupprecht verbracht. Es geht aber noch schlimmer, ihr lieber Nachbar Tiziano bekommt Besuch von seiner Mutter, die ihren Sohn endlich unter der Haube sehen möchte. Sie heftet sich an die Fersen der vermeintlichen Braut Nikola und diese befindet sich in einer echten Zwickmühle. Wie kommt sie aus dieser Nummer wieder heil heraus? Dieser Roman hat mir vergnügliche Stunden geschenkt und ich habe ihn an nur einem einzigen Tag verschlungen. Dabei sind mir die Protagonisten regelrecht ans Herz gewachsen und der flotte Schreibstil sorgte für einen regelrechten Flug durchs Buch. Wie es Nikola auf ihrem Balanceakt zwischen Job, Verantwortung für ihre Kinder und den reichlich vorhandenen Verehrern schafft, die Nerven zu behalten, hat mir sehr imponiert. Sie fegt turbulent mit Elan und einer Menge Humor und Organisationstalent durch die Handlung, dass mir als Leser fast schwindelig wurde. Es kommt zu einigen romantisch geplanten Treffen, die dann aber meistens nicht wie gehofft enden. Auch mit Tiziano hat Nikola so ihre Probleme, denn seine italienische Mamma Felice wünscht sich endlich eine Schwiegertochter. Dabei dreht sich die Handlung um die alltäglichen Probleme vieler beruftstätiger Frauen, es sind die Liebesdramen und die berufliche Einbindung, die diesen Roman so außergewöhnlich und unterhaltsam machen. Denn Frauke Scheunemann, selbst ausgebildete Anwältin, zeigt deutlich auch juristische Grundsätze im Scheidungs- und Versorgungsrecht auf. Das gibt der Geschichte eine solide realistische Grundlage und man erkennt die beschriebenen Probleme aus dem Blickwinkel der Betroffenen. Der Roman bekommt damit eine durchdachte und stimmige Rahmenhandlung, die einfach überzeugt. Sprachlich gesehen legt die Autorin kein Juristendeutsch an den Tag, hier kann man herrlich lockere Unterhaltung erwarten. Ein turbulenter Familienroman, der mit beruflicher Problematik, Kinderversorgung und zu bändigenden Verehrern aufwartet. Ein toller mitreißender Sommerroman, der mich schnell überzeugt hat.

    Mehr
  • ein neuer Fall für Nikola Petersen

    Ziemlich unverhofft

    summi686

    05. July 2016 um 14:05

    Auf das Buch habe ich mal wieder sehnsüchtig gewartet. Ich bin ja schon immer bekennender Frauke Scheunemann Fan und bisher hat sie mich noch nie enttäuscht - wobei ich sagen muss dass sie sich hiermit dieses mal sogar selbst übertroffen hat! "Ziemlich unverhofft" habe ich innerhalb von 24 Stunden inhaliert. Wenn ich morgens schon aufstehe und mein erster Gedanke ist wie ich mir jetzt Zeit freischaufeln kann um das Buch weiter zu lesen, nachdem ich es erst mitten in der Nacht aus der Hand gelegt habe, dann ist das ein sehr sicheres Zeichen dafür, dass mich das Buch so richtig glücklich macht. Bis auf einen Nebendarsteller für einen kleineren anwaltlichen Vertretungsfall, der gekonnt und geschickt platziert wurde um einen weiteren Strang zu präsentieren und Spannung zu schaffen, sind uns fast alle Protagonisten noch aus dem ersten Band "ziemlich unverbesserlich" bekannt. Nikola, Alexander und Simon bilden hier die Grundlage des anwaltlichen Dreigestirns. Auch Ulfi und Florentine blieben uns erhalten, ebenso wie die smarte Aysun. Und natürlich auf Gorch, Gisela und Tiziano wurde nicht verzichtet. Letzterem ist noch ein neuer Protagonist zu verbuchen, nämlich seine italienische Mutter die zu Besuch ist und damit viel Aufsehen erregt. Weshalb und Warum verrate ich nicht, sonst würde ich zu weit voraus greifen :) Sowohl privater Alltag mit Familie und Kinder, als auch Liebesdramen, Eifersucht, große Gefühle und elterliche Sorge kommen hier nicht zu kurz. Frauke Scheunemann versteht es etliche Themen anzuschneiden, aufzurollen und am Ende gekonnt miteinander zu verweben ohne dem Leser den Eindruck zu vermitteln das man einfach nur irgendwie fertig werden wollte. Hier wirkt alles stimmig und durchdacht und passt perfekt ineinander. Das Buch geht sprachlich richtig schnell von der Hand und man fliegt nur so durch die Seiten. Kaum aufgeschlagen, war es auch wieder zu Ende. Das liegt evtl. auch an der Tatsache dass "ziemlich unverhofft" gerade mal 251 Seiten hat - was für mich ein klarer negativer Aspekt ist, denn ich hätte mir mindestens die doppelte Länge gewünscht :) Etwas unschön ist auch die Tatsache dass das Buch nicht mehr bei Page & Turner erschienen ist, sondern bei Goldmann (was ja alles zur selben Verlagsgruppe gehört), was aber zur Folge hatte dass das Design etwas verändert wurde - so passen die Bücher nebeneinander nicht mehr ganz so gut im Regal zusammen. Beides ist natürlich aber kein Kritikpunkt für meine Wertung, und deshalb bekommt das Buch was es absolut verdient:5 Sterne und eine eindeutige Leseempfehlung!!!!

    Mehr
  • Ziemlich unverhofft

    Ziemlich unverhofft

    christiane_brokate

    05. July 2016 um 07:48

    Klappentext: Nikola Petersen, Anwältin und alleinerziehende Mutter in Hamburg, hat ihr Leben fest im Griff. Na gut, manchmal ist es auch ein wenig chaotisch. Zum Beispiel jetzt gerade: Ihre Rechtsanwaltsgehilfin hat gekündigt, Sozietätspartner Alexander seit Wochen einen Durchhänger und Schwiegermutter Gisela, ihres Zeichens Chefbabysitterin im Hause Petersen, will auf Kreuzfahrt gehen – natürlich ohne Nikolas Kinder. Dabei türmen sich im Büro die Akten, und Nikola hätte gern ein wenig Zeit, um nach Feierabend den vielversprechenden Flirt mit ihrem Kollegen Simon Rupprecht auszubauen. Aber daraus wird nichts, denn getreu der Devise „Schlimmer geht's immer“ reist dann noch die Mutter von Nikolas Nachbarn Tiziano an. Aus unerfindlichen Gründen ist Signora Felice der festen Überzeugung, dass Nikola Tizianos neue Freundin ist. Und der tut leider alles, um seine Mutter in diesem Glauben zu lassen … Meine Meinung: Das ist der 2 .Teil der Ziemlich Reihe und dieses Buch war wieder grandios es hat alles was man an Büchern liebt. Der Schreibstill ist sehr gut geschrieben der Leser kann sich sofort mit den Charakteren an freunden und sich in sie einfühlen. Sich auch mit dem ein oder anderen identifizieren ob es eine Situation ist die man schon mal erlebt hat oder ob man sich in einen der Charaktere wieder findet.Ich habe alle Bücher von Frauke Scheunemann gelesen und fand sie alle gut. Ihre Bücher sind sehr bildlich dargestellt so das dem Leser ein Film vom inneren Auge abläuft . Nikola eine chaotische liebevolle Frau und tolle Mutter .Die Beruf und ihre Kinder unter einem Hut bekommt der Leser schließt sie sofort ins Herz. Mit ihrer liebevollen aber sturen Art schafft sie alles was sie möchte. Wären da nicht die Männer in ihrem Leben. Das macht das Chaos perfekt. Durch einen Vorfall im Restaurant hat sie etwas erfahren was sie später gut gebrauchen kann um einen Fall auf der Arbeit zu lösen. Sie kommt mir teilweise vor wie ein Sherlock Holmes nur in weiblich .Wenn sie sich auf was festgebissen hat gibt sie nicht auf bis sie den Fall gelöst hat .Das liebe ich an Nikola. Tiziano der sympathische Italiener der ein Geheimnis hat und Nikola in eine missliche Lage bringt als seine Mutter erscheint nimmt das Chaos seinen Lauf. Durch Charme und Humor schaffen alle mit der Situation umzugehen . Tiziano kommt auch super mit dem  Sohn von Nikola klar. Man merkt das er Gefühle für Nikola entwickelt und man hofft das es Nikola genauso geht. Simon ist nicht so mein Fall er ist mir zu undurchsichtig aber er wurde mir immer sympathischer. Mein Fazit: Ein super Buch von einer chaotischen aber liebevollen Familie die der Leser sofort in sein Herz schließt. Ein Buch zum Träumen , lachen und abspannen . Ein super Sommerroman! Denn man immer wieder lesen kann und jedes mal entdeckt der Leser was neues im Buch . Daher 4 von 5 Punkten

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks