Fred Ink

 4,4 Sterne bei 113 Bewertungen
Autor von Das Grauen in den Bergen, Hinter den Winkeln: Horror und weiteren Büchern.
Autorenbild von Fred Ink (©Fred Ink)

Lebenslauf von Fred Ink

Wer schon als Kind Filme wie »Nightmare on Elm Street« oder »Critters« liebte und bereits im Alter von zwölf Jahren Romane von Stephen King und Dean Koontz verschlang, muss eine Vorliebe für düstere und fantastische Geschichten haben. Fred Ink ist so einer, und weil er außerdem Biologe ist, stecken seine Werke voller abgründiger und verrückter Ideen. Inks Bücher decken das gesamte Spektrum der Spannungsliteratur ab. Von klassischen Gruselnovellen wie »Das Grauen in den Bergen« und »Wurmstichig« über knallharte Thriller wie »Uppercut« bis hin zum modernen, verrückten und den Magen strapazierenden Horror-Roman »Fünf Tode« ist alles vertreten. Derzeit lebt Fred Ink in Jekaterinburg, wo er sich mit dem Ausbrüten neuer Gemeinheiten beschäftigt.

Alle Bücher von Fred Ink

Cover des Buches Das Grauen in den Bergen (ISBN: 9781478377085)

Das Grauen in den Bergen

 (17)
Erschienen am 28.08.2012
Cover des Buches Hinter den Winkeln: Horror (ISBN: B08B5C6H4Q)

Hinter den Winkeln: Horror

 (14)
Erschienen am 22.06.2020
Cover des Buches Crossover (ISBN: 9783969664384)

Crossover

 (13)
Erschienen am 23.11.2020
Cover des Buches Strange Days (ISBN: 9783842351554)

Strange Days

 (11)
Erschienen am 25.05.2011
Cover des Buches Strange Days - Band 2 (ISBN: 9783842374751)

Strange Days - Band 2

 (10)
Erschienen am 01.12.2011
Cover des Buches Wurmstichig (ISBN: 9781484805442)

Wurmstichig

 (11)
Erschienen am 31.05.2013
Cover des Buches Uppercut (ISBN: 9781491031285)

Uppercut

 (9)
Erschienen am 24.09.2013
Cover des Buches Crossover: es wird dich veraendern (ISBN: B00RY7KRJ6)

Crossover: es wird dich veraendern

 (7)
Erschienen am 06.01.2015

Neue Rezensionen zu Fred Ink

Cover des Buches Crossover (ISBN: 9783969664384)Lumiel_H_Noxs avatar

Rezension zu "Crossover" von Fred Ink

Das rätseln beginnt
Lumiel_H_Noxvor 2 Monaten

Bevor ich mit meiner Rezension beginne, möchte ich dem Verlag herzlich für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars danken.

Basis Information

Vergangenheitsform

Erzählerperspektive

________________

Im Laufe des Buches, wechseln wir je nach Kapitelunterteilung, immer mal wieder zu anderen Sichten. Da wir eine größere Gruppe und verschiedene Ansichten auf dieser Reise begleiten.

Doch einsteigen tun wie in die Geschichte und ihren Verlauf mit dem älteren Herren Harald. Dieser verträgt für sein Alter noch einen ganzen Batzen schwarzen Humor und sorgt für einen unterhaltsamen Einstieg in den tragischen und mysteriösen Verlauf der jeweiligen Protagonisten.

Harald wird in einem Krankenhausbett wach und kann sich an rein gar nichts mehr erinnern. Die Umgebung ist im vollends fremd, wie er dorthin gelangt ist und wie seine persönliche Vergangenheit aussah, all das bleibt im Verlauf der Geschichte ein Rätsel.

Diese Fakten gelten auch für alle anderen auftretenden Protagonisten.

Hierbei wird man den ein oder anderen weniger mögen. Doch der Schein kann auch trügen und somit ist die geistige Aufmerksamkeit auf die Geschehnisse ein wichtiger Aspekt des Buches. Langeweile tritt demnach garantiert nicht auf.

Ich finde es toll, das der Autor solch eine ausgearbeitete Vielfalt an Charaktere für uns zusammengestellt hat. Sämtliche Altersgruppen, Geschlechter, Herkünfte oder aber auch geistige Zustände. Genau dieser Punkt dürfte im Verlauf auch nochmal für einiges an Trubel sorgen und den Leser auf Spannung halten.

Jeder Charakter wurde präzise erstellt und in den Verlauf mit eingebracht. Somit trägt jeder eine aufregende Vergangenheit mit sich, die es herauszufinden gilt. Denn, das Ziel der verwirrten Gruppe?

Richtig, herausfinden wie sie dorthin gekommen sind, in welchem Zusammenhang alles miteinander steht und wer sie überhaupt waren/sind. 

Im Verlauf begleiten uns thematisch fordernde und ziemlich konkrete Deep Talks. Viele Thematiken werden angezettelt und auseinandergenommen. Für mich haben gewisse Passagen manchmal für einen kleinen Knoten im Kopf gesorgt und forderten mich somit mehr beim lesen, als das ich am Abend im Bett wirklich entspannen konnte. Das mag für den ein oder anderen auch nicht immer zutreffen, bei mir in meinem Fall war es auf jeden Fall so.

Trotzdem spricht dieser Aspekt auch nur für das komplexe Auftreten des Buches. 

Zu meiner Erleichterung musste ich feststellen, das wir Gott sei Dank nicht den typischen Verlauf einschlagen, an den ich zu Beginn gedacht hatte. Wir kennen es alle, wenn eine Gruppe verwirrter Menschen aufeinander trifft, dann haben uns schon viele Filme bewiesen, was für einen grandiosen Müll sie daraus machen.

Hierbei an der Autor rein im Story Verlauf ordentlich gegen gearbeitet und uns einmal etwas ganz neues und besonderes geboten. Denn der Ansatz und das Ende der Geschichte, haben mir wirklich sehr sehr gut gefallen.

Die Geschichte entwickelt sich komplett eigenständig und ganz anders, als wie sich zuerst vermuten lässt. Für diese große Erleichterung in meiner Brust ein ganz großes Lob an dieser Stelle an den Autoren.

Der Schreibstil ist locker und entspannt geholten und sorgt für keinerlei undurchschaubare Passagen.

In Sachen Design und Cover lässt sich der KOVD Verlag auch dieses mal wieder kein bisschen lumpen. Dies bin ich von diesem Herausgeber auch nicht anders gewöhnt. Hochwertige Designs, tolle Ausarbeitung und ein grandioses Hardcover. Auch auf die Innengestaltung wurde wieder einmal herausragend toll geachtet.

Kapitel und sogar Seitendesigns begleiten uns durchgehend durch das Buch und unterstreichen den Lesespaß enorm.

_______________________________________

Negativ 

In diesem Fall gibt es für mich lediglich einen kleinen Minuspunkt in den verteilten Eigenschaften der Charaktere. Denn auch wenn ich den Story Verlauf und die Vielfalt der Basis der Protagonisten gelobt habe, so bleiben sie im Verlauf von dem was sie höchstpersönlich beitragen ziemlich klischeebelastet. 

Interne Twists die einem die Kinnlade hinunterklappen lassen, sind demnach leider nicht vorhanden und hätten noch einmal für ein klitzekleines besonders tolles Highlight gesorgt.


Fazit: Was für ein tolles Werk von Autor Fred Ink mit einem gewissen Touch der Endzeit Note. 

Ein Buch das absolut zum rätseln einlädt und den Leser einige Male gespannt zurücklässt. Wer Lust und Laune auf etwas mehr Komplexität und Deep Talks in gewissen Thematiken hat, der dürfte mit diesem neuen, feinen Werk aus dem KOVD Verlag gut bedient sein.

Charaktere wurden tiefgründig und komplex ausgearbeitet und auch über den eigentlichen Story Verlauf hat man sich in seiner Vielfalt wirklich große und gut durchdachte Gedanken gemacht.

Von meiner Seite aus spreche ich hiermit eine Leseempfehlung aus und vergebe 4,5/5 Fledermäuse. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Crossover (ISBN: 9783969664384)busdrivers avatar

Rezension zu "Crossover" von Fred Ink

Nichts läuft nach Plan
busdrivervor 5 Monaten

Eben noch in der realen Welt, wachen sechs Personen plötzlich in einem Albtraum auf. Bin ich tot? Bin ich noch auf einem Trip? Wer bin ich überhaupt?

Nein alles gut, es ist nur der ganz normale Wahnsinn! Durch ein schiefgelaufenes Experiment wurden sie in eine gänzlich andere Zeit katapultiert. Der Ort ist noch derselbe, aber völlig runtergekommen und scheint seit Jahrzehnten verlassen.

Umgeben von horrormäßigen Kreaturen, mutierten Affen und anderen nicht menschlich scheinenden Kreaturen suchen sie nach einem Ausweg aus ihrer prekären Lage.

Da hier jeder immer mal zu Wort kommt, erfährt man viel über die Gedanken und Gefühle aller Figuren. Sie verändern sich im Laufe der Geschichte, zeigen ihre wahren Gesichter und Absichten. So ergibt sich ein Gesamtbild und man erfährt die Hintergründe dieser "Reise" in eine irreale Umgebung.

Spannend, düster, fesselnd - gruseliger Lesespaß mit einer kleinen Prise Humor.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Crossover (ISBN: 9783969664384)D

Rezension zu "Crossover" von Fred Ink

Sehr spannend
Down-1994vor 5 Monaten

Erst einmal möchte ich mich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken, dieses hat meine Meinung zum Buch allerdings nicht beeinflusst.

Inhalt:

Sechs Menschen erwachen in einem heruntergekommenen Laborkomplex ohne jegliche Erinnerung. Wer ist Freund und wer ist Feind?

Meinung:

Das Cover ist sehr düster gestaltet, passt aber perfekt zum Buch.

Es ist sehr spannend geschrieben. Ich finde es super, dass das Buch aus den Perspektiven der Protagonisten erzählt wird. So kann man die Gedankengänge und Handlungen der Protagonisten nachvollziehen. 

Am Anfang weiß der Leser genau so viel wie die Protagonisten, den absolut gar nichts. Die Erinnerungen der Protagonisten kommen erst nach und nach zurück.

Das einzige was mir nicht so gefallen hat war, dass das Ende ziemlich offen ist. Viele Fragen blieben ungeklärt, dass fand ich sehr schade. 


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Du hast Lust auf einen intensiven Horror-Thriller? Auf einen Roman voller Rätsel und Geheimnisse, bei dem dein Kenntnisstand sich stets mit dem der Figuren (deren Gedächtnis nur nach und nach zurückkehrt) deckt? Auf ungewöhnliche Schauplätze, Gruselstimmung, Hochspannung und knallharte Action? Dann bist du hier richtig, es werden nämlich 20 Exemplare der eBook-Version von »Crossover« verlost!

Schön, dass du hier bist!

Zunächst ein paar Dinge zum Hintergrund von »Crossover«: Der Roman erschien bereits 2015 als Selfpublishing-Titel und konnte viele positive Rezensionen verbuchen. Unter anderem wurde er wiederholt als „Pageturner“ beschrieben. Wer mag, kann hier bei Lovelybooks einige der Rezensionen nachlesen: 

https://www.lovelybooks.de/autor/Fred-Ink/Crossover-es-wird-dich-veraendern-1348222090-w/

Ende letzten Jahres fiel das Buch dann dem KOVD Verlag in die Hände – und kam dort so gut an, dass ihm eine Neuauflage spendiert wurde. Als edles Hardcover und eBook, komplett überarbeitet und aufpoliert. Die eBook-Version dieser neuen Auflage kannst du mit etwas Glück hier ergattern.

Aber worum geht es? Der Klappentext bleibt aus gutem Grund recht vage:

***

Sechs Menschen erwachen in einem heruntergekommenen Laborkomplex. Sie erinnern sich an nichts, haben teilweise sogar ihren Namen vergessen. Wie sind sie an diesen Ort gelangt? Wer ist Freund, wer Feind? Was hat es mit den grässlichen Affenkreaturen auf sich, die schon bald hinter ihnen her sind? Und weshalb sieht die Welt, die sich jenseits der verdreckten Fenster erstreckt, so verstörend aus?
Das Puzzle setzt sich nur langsam zusammen, während nach und nach die Erinnerungen zurückkehren. Bald wird ihnen klar, dass die Antworten auf sämtliche Fragen noch schrecklicher sind, als sie befürchtet hatten. Der grausame Überlebenskampf hat längst begonnen, und er wird sie alle verändern.

***

Der Roman lebt von der Unwissenheit des Lesers, vom Miträtseln. Immer wieder gibt es überraschende und schockierende Wendungen, ehe man am Ende die ganze Tragweite der Ereignisse überblickt. Bis dahin steht den Protagonisten aber einiges bevor …

Noch ein Wort der Warnung: »Crossover« ist nichts für Zartbesaitete! Es geht teilweise richtig zur Sache, und wer kein Blut sehen (bzw. davon lesen) kann, ist hier falsch. Das Buch ist eine ganze Ecke härter und intensiver als beispielsweise mein letzter Roman „Hinter den Winkeln“.

Falls du jetzt immer noch (oder im Idealfall erst recht) Lust auf den Roman hast, würde ich mich über deine Teilnahme an der Leserunde freuen. Ich bin gespannt auf deine Eindrücke!

Beste Grüße

Fred Ink

176 BeiträgeVerlosung beendet
Fred_Inks avatar
Letzter Beitrag von  Fred_Inkvor 5 Monaten

Mega, besten Dank dafür! :)

Lust auf einen temporeichen Horrortrip, der vier Protagonisten in die verschiedensten Regionen der Erde führt und dabei auf den Spuren H. P. Lovecrafts wandelt? Auf eine Geschichte voller Action, großer Gefühle, okkulten Büchern, einer mystischen Parallelwelt und vielem mehr?
Dann seid ihr hier richtig, es werden nämlich 20 Exemplare des Romans verlost (als E-Book, wahlweise mobi oder epub).

Schön, dass ihr hier seid! 

Falls ihr bereits andere Romane von mir gelesen habt, wisst ihr ja , was euch erwartet. Falls nicht: Anschnallen, denn es wird turbulent! Wir haben es hier zwar mit einem Horrorroman zu tun, allerdings steckt auch ein guter Schuss Fantasy darin ... und vielleicht noch mehr (ich will hier nicht zu viel verraten).
Meine Bücher haben noch nie in Schubladen gepasst (also physisch schon, aber ... ihr wisst, wie ich das meine), sie wollen ganz bewusst anders sein. Temporeich und etwas abgedreht, dabei aber in sich stimmig und vor allem eines: spannend. Ich gebe mir stets Mühe, originelle Ideen einzubauen, außerdem finden sich einige Wendungen, die (hoffentlich) so überraschend wie glaubhaft sind.
Aber worum geht es in "Hinter den Winkeln" eigentlich? Hier der Klappentext:

***

Die Endzeit ist angebrochen – und niemand bemerkt es.

Nur vier Personen können das Blatt noch wenden: eine schüchterne Autorin, deren Manuskript sich auf grauenhafte Weise verändert, ein vom Pech verfolgter Privatschnüffler, der einem okkulten Buch auf der Spur ist, ein mit einem fürchterlichen Mal gezeichneter Traumreisender sowie eine knallharte Söldnerin, die Jagd auf unaussprechliche Schrecken macht. Sie wissen nichts voneinander, befinden sich noch nicht einmal am gleichen Ort, und doch sind sie Teil derselben Mission.
Jeder von ihnen wird in einen Strudel entsetzlicher Ereignisse gesogen, erlebt seinen ganz persönlichen Albtraum und muss darum kämpfen, nicht komplett den Verstand zu verlieren. Ihre Abenteuer führen sie ins beschauliche Neuengland, in die Urwälder Kolumbiens und auf das karibische Meer, doch dort endet die Reise nicht. Denn die größten Schrecken lauern jenseits der Grenzen dieser Welt – hinter den Winkeln.


***

Der Roman folgt also vier Protagonisten. Er ist dabei so aufgebaut, dass kapitelweise zwischen ihnen hin- und hergesprungen wird. Aus diesem Grund habe ich die Unterthemen dieser Leserunde in Abschnitte aus jeweils acht Kapiteln eingeteilt – so hat jede Figur zwei Auftritte pro Unterthema und bietet uns hoffentlich genügend Gesprächsstoff.

Viel mehr will ich auch gar nicht vorausschicken. Ich bin sehr gespannt auf eure Eindrücke und freue mich darauf, mit euch zu quatschen. Gute Unterhaltung wünscht

Fred Ink

 

192 BeiträgeVerlosung beendet

Hi liebe Leute,


was würdet ihr tun, wenn ihr völlig verkatert aufwacht und bemerkt, dass über euch ein blaues Äffchen an der Decke hängt?

Alex Vendig, der Protagonist meiner Fantasy-Trilogie "Strange Days - Das Vermächtnis der Teiler", steht vor genau diesem Problem. Und falls ihr erfahren möchtet, wie er es löst, könnt ihr euch hier für eine Leserunde zum ersten Band der Reihe bewerben.











Der Klappentext:


Seit ihn dieses superscharfe Mädchen verlassen hat, ist Alex Vendig am Ende. Er trinkt und kifft, bekommt sein Studium nicht auf die Reihe und versinkt in Selbstmitleid. Als ein blaues Äffchen in seiner Wohnung erscheint, hält er es für eine den Drogen geschuldete Sinnestäuschung. Allerdings sind die missgestalteten Monster, mit denen Alex es schon bald darauf zu tun bekommt, verdammt real. Und sie wollen ihm ans Leder!

Während er von einem aberwitzigen Schauplatz zum nächsten hetzt, muss Alex gleich zwei Welten vor dem Untergang bewahren – und nebenbei seine Vergangenheit bewältigen, die irgendwie mit allem zusammenhängt. Zum Glück ist sein bester Kumpel David bei ihm, denn der hat meist ein Tütchen Gras in der Tasche. Und dieses Gras hat einige unerwartete Nebenwirkungen …



Klingt, als wäre das Buch recht abgefahren, nicht wahr? Ist es auch. "Strange Days - Das Vermächtnis der Teiler" ist ein verrückter Genremix voller Action und kreativer Ideen. Der Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz, stellenweise fließt ordentlich Blut und besonders in Alex' Träumen wird es zuweilen erotisch. Dann wären da noch drei parallele Handlungsebenen, die zunächst nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, sowie jede Menge Popkultur-Referenzen ...
Ihr dürft also vieles erwarten, nur eines nicht: Ein Kinderbuch. Hier geht es zur Sache, in vielerlei Hinsicht.


Diese Leserunde dreht sich um die zweite Auflage der Reihe, die zu diesem Zweck noch einmal komplett überarbeitet wurde. Die erste Ausgabe hat bereits zahlreiche Fans gefunden und viele begeisterte Rezensionen ernten können, von denen einige hier auf Lovelybooks nachzulesen sind:

https://www.lovelybooks.de/autor/Fred-Ink/Strange-Days-651998637-w/


Und wer lieber etwas zur ersten Auflage erzählt haben möchte, der kann sich diese Video-Rezension anschauen: 


###YOUTUBE-ID=C_HGXOi2d5k###


Der Autor:

Fred Ink bei Lovelybooks


Die Leserunde:

Neugierig geworden? Dann könnt ihr euch hier bewerben, um eines von zehn eBooks zu ergattern, die ich für die Leserunde bereitstelle (bei mehr als zehn Bewerbern werde ich eine Auswahl treffen - also bitte nicht traurig sein, falls es nicht klappt).

Ich wünsche viel Glück und freue mich auf den Austausch mit euch!! :)

Noch einige wichtige Infos zum Schluss: Mit eurer Teilnahme verpflichtet ihr euch dazu, euch hier über das Buch auszutauschen und am Ende eine Rezension zu verfassen. Außerdem benötige ich eure Realnamen, um ein für euch personalisiertes eBook erstellen zu können (ich wünschte, ich müsste das nicht tun, es ist inzwischen aber leider notwendig geworden). 


Beste Grüße,
Fred Ink
2 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Fred Ink wurde am 08. Mai 1980 in Tübingen (Deutschland) geboren.

Fred Ink im Netz:

Community-Statistik

in 103 Bibliotheken

von 32 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks