Fred Ink

 4.3 Sterne bei 98 Bewertungen
Autor von Das Grauen in den Bergen, Hinter den Winkeln: Horror und weiteren Büchern.
Autorenbild von Fred Ink (©Fred Ink)

Lebenslauf von Fred Ink

Wer schon als Kind Filme wie »Nightmare on Elm Street« oder »Critters« liebte und bereits im Alter von zwölf Jahren Romane von Stephen King und Dean Koontz verschlang, muss eine Vorliebe für düstere und fantastische Geschichten haben. Fred Ink ist so einer, und weil er außerdem Biologe ist, stecken seine Werke voller abgründiger und verrückter Ideen. Inks Bücher decken das gesamte Spektrum der Spannungsliteratur ab. Von klassischen Gruselnovellen wie »Das Grauen in den Bergen« und »Wurmstichig« über knallharte Thriller wie »Uppercut« bis hin zum modernen, verrückten und den Magen strapazierenden Horror-Roman »Fünf Tode« ist alles vertreten. Derzeit lebt Fred Ink in Berlin, wo er sich mit dem Ausbrüten neuer Gemeinheiten beschäftigt.

Alle Bücher von Fred Ink

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Grauen in den Bergen (ISBN: 9781478377085)

Das Grauen in den Bergen

 (17)
Erschienen am 28.08.2012
Cover des Buches Hinter den Winkeln: Horror (ISBN: B08B5C6H4Q)

Hinter den Winkeln: Horror

 (13)
Erschienen am 22.06.2020
Cover des Buches Strange Days (ISBN: 9783842351554)

Strange Days

 (11)
Erschienen am 25.05.2011
Cover des Buches Strange Days - Band 2 (ISBN: 9783842374751)

Strange Days - Band 2

 (10)
Erschienen am 01.12.2011
Cover des Buches Wurmstichig (ISBN: 9781484805442)

Wurmstichig

 (11)
Erschienen am 31.05.2013
Cover des Buches Uppercut (ISBN: B00FEJ29OC)

Uppercut

 (9)
Erschienen am 23.09.2013
Cover des Buches Crossover: es wird dich veraendern (ISBN: B00RY7KRJ6)

Crossover: es wird dich veraendern

 (7)
Erschienen am 06.01.2015
Cover des Buches Fuenf Tode (ISBN: B00IOF5V34)

Fuenf Tode

 (5)
Erschienen am 26.02.2014

Neue Rezensionen zu Fred Ink

Neu

Rezension zu "Hinter den Winkeln: Horror" von Fred Ink

Der Wahnsinn auf der Schwelle and Madness beyond the threshold!
Angelsammyvor einem Monat

Vier Individuen müssen desperat gegen die gar schröcklich finsteren Mächte angehen, die dräuend drohen, aus einer anderen Dimension, über die Schwelle oder aus den Tiefen des Alls in unsere banale Realität einbricht. 

Florence, Söldner in, tough, daß Predatorarnie neidisch wird, die Schriftstellerin Agnes, der abgerissene Privatdetektiv Walter und der Reisende der Träume, Mark erleben unabhängig voneinander das nackte Grauen ( Kleidergeschäfte hatten schon geschlossen! ).

Ihre Leben werden chaotisch durcheinandergewirbelt. Ein perfider Plan wurde von höheren Mächten ausgeheckt ( die Großen Alten? Bruhahaha! ), um diese lästige Brut, genannt Menschheit loszuwerden. Sie ein und für allemal in den Abyssus zu befördern. 

Was nun? Was tun? Was können schon vier Menschen tun? Nicht mehr ruhn! Kämpfen! Laßt euch nicht die Hoffnung dämpfen! 

Spannend, rasend rasant zeigt der Adept Fred Ink, daß er ein würdiger Schüler des Großen Meisters Howard aus Providence ist. Voller Stolz und liebevoll werden seine mysteriösen Augen auf ihn herabblicken. 

Authentische, sympathische Protagonisten in einer kongruenten Geschichte, die unsere Helden in wahre Alpträume stürzt. 

Überraschende Wendungen, schwindelerregendes Rasen durch die finsteren Kurven der Berge des Wahnsinns, während man beim Lesen das grauenerregende Flüstern und Scharren hinter den Wänden schaudernd vernimmt. Ganz schön flott - Yog-Sothoth!

Fred Ink ermöglichte es mir regelrecht durch seine Worte als Medium, die schwarzen titanischen Ebenen zu erblicken, deren Ansicht einen irre macht! 

Multiperspektivisch erzählt, erfährt das Buch eine elegante Auflösung, so daß man nur Wow! haucht. 

Innsmouth, Arkham, Dunwich - dort war ich schon und brachte ein tentakelbewehrtes Wesen mit, das bei mir im Wohnzimmer lebt und ebenfalls dieses Buch goutiert, das ihm wie ein Sachbuch anmutet! 

Wer Poe, Lovecraft und Clark Ashton Smith liebt ist hier perfekt düsterst bedient! Nicht wahr, Cthulhu? Hä! Hä!

Kommentare: 5
20
Teilen

Rezension zu "Hinter den Winkeln: Horror" von Fred Ink

Packender und actionreicher Horror-Thriller um vier Menschen im Kampf gegen dunkle Mächte
echvor 2 Monaten

In diesem packenden und actionreichen Horror-Thriller schickt der Autor Fred Ink vier völlig unterschiedliche Menschen in einen verzweifelten Kampf gegen dunkle Mächte, die die Endzeit auf der Erde einläuten wollen. Dabei entpuppt er sich als großer Fan von H. P. Lovecraft. Leser, die mit dem Werk diesen großartigen Autoren vertraut sind, werden hier dann auch viele Anspielungen finden, die das Lesevergnügen nochmal steigern können. Doch auch ohne diese Vorkenntnisse bietet die Geschichte einen hohen Unterhaltungswert.

Die Autorin Agnes, der abgehalfterte Privatdetektiv Walter, der Traumreisende Mark und die knallharte Söldnerin Florence, die für ein Drogenkartell arbeitet, werden unabhängig voneinander mit grauenhaften Ereignissen konfrontiert, die ihr bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellen. Dabei wissen sie gar nicht, das ihre Erlebnisse nur Teil eines sehr viel größeren Planes sind, der die Menschheit komplett an den Abgrund führen soll. Sind diese vier unfreiwilligen Helden aber tatsächlich in der Lage, das Verhängnis, das hinter den Winkeln lauert, noch aufzuhalten ? 

Mit einem packenden Schreibstil und einem hohen Erzähltempo treibt der Autor seine gut aufgebaute Geschichte voran, lässt seine überzeugend gezeichneten Hauptfiguren auf ihrem ganz persönlichen Horrortrip von einem Schockmoment in den nächsten taumeln und verlangt ihnen, und auch uns Lesern, dabei jede Menge ab. Zwischen den vier Erzählsträngen gibt es zunächst keine wirklichen Verbindungspunkte. Wie diese Stränge zusammenhängen, erfährt man erst im weiteren Verlauf der Geschichte, bevor sich dann am Ende das Gesamtbild in seiner vollen Pracht zeigt.

Wer auf packende Horror-Thriller mit einem Hauch von Fantasy steht, wird hier sehr gut bedient und unterhalten. Mich konnte dieses Buch zudem auch auf die weiteren Werke des Autoren neugierig machen.  

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Hinter den Winkeln: Horror" von Fred Ink

Spannender Horrortrip
Jacky2708vor 2 Monaten

Inhalt:

Die Endzeit ist angebrochen – und niemand bemerkt es.

Nur vier Personen können das Blatt noch wenden: eine schüchterne Autorin, deren Manuskript sich auf grauenhafte Weise verändert, ein vom Pech verfolgter Privatschnüffler, der einem okkulten Buch auf der Spur ist, ein mit einem fürchterlichen Mal gezeichneter Traumreisender sowie eine knallharte Söldnerin, die Jagd auf unaussprechliche Schrecken macht. Sie wissen nichts voneinander, befinden sich noch nicht einmal am gleichen Ort, und doch sind sie Teil derselben Mission.
Jeder von ihnen wird in einen Strudel entsetzlicher Ereignisse gesogen, erlebt seinen ganz persönlichen Albtraum und muss darum kämpfen, nicht komplett den Verstand zu verlieren. Ihre Abenteuer führen sie ins beschauliche Neuengland, in die Urwälder Kolumbiens und auf das karibische Meer, doch dort endet die Reise nicht. Denn die größten Schrecken lauern jenseits der Grenzen dieser Welt – hinter den Winkeln.

Ein rasanter Horrortrip, nicht nur für Fans von H. P. Lovecraft!

Fazit:

Der Schreibstil ist flüssig und liest sich angenehm. Der Autor schafft hier einen wahrlichen Alptraum und nimmt den Leser mit. Es wird aus vier verschiedenen Perspektiven erzählt und jeder Protagonist hat seinen eigenen Kampf im Alptraum. Zuerst begegnet man Agnes, die Schriftstellerin. Sie muss über sich hinaus wachsen, aber ob sie dies auch schafft? Ihre Reise auf dem Kreuzfahrtschiff ist auf jeden Fall alles andere als Entspannung und Erholung. Dann gibt es noch den Privatdetektiv Walter, der vom Pech verfolgt scheint. Dieser Charakter hat mir am besten gefallen. Mark, der Träumer, ist ein weiterer Protagonist mit einer sehr wichtigen Aufgabe und zu guter letzt gibt es noch Florence. Sie mochte ich ebenfalls sehr. Eine taffe Frau, die ein wenig an Rambo erinnert. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und ich hätte am liebsten noch mehr gelesen. Ich kann es nur weiterempfehlen. 

Kommentare: 8
40
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Hinter den Winkeln: Horror

Lust auf einen temporeichen Horrortrip, der vier Protagonisten in die verschiedensten Regionen der Erde führt und dabei auf den Spuren H. P. Lovecrafts wandelt? Auf eine Geschichte voller Action, großer Gefühle, okkulten Büchern, einer mystischen Parallelwelt und vielem mehr?
Dann seid ihr hier richtig, es werden nämlich 20 Exemplare des Romans verlost (als E-Book, wahlweise mobi oder epub).

Schön, dass ihr hier seid! 

Falls ihr bereits andere Romane von mir gelesen habt, wisst ihr ja , was euch erwartet. Falls nicht: Anschnallen, denn es wird turbulent! Wir haben es hier zwar mit einem Horrorroman zu tun, allerdings steckt auch ein guter Schuss Fantasy darin ... und vielleicht noch mehr (ich will hier nicht zu viel verraten).
Meine Bücher haben noch nie in Schubladen gepasst (also physisch schon, aber ... ihr wisst, wie ich das meine), sie wollen ganz bewusst anders sein. Temporeich und etwas abgedreht, dabei aber in sich stimmig und vor allem eines: spannend. Ich gebe mir stets Mühe, originelle Ideen einzubauen, außerdem finden sich einige Wendungen, die (hoffentlich) so überraschend wie glaubhaft sind.
Aber worum geht es in "Hinter den Winkeln" eigentlich? Hier der Klappentext:

***

Die Endzeit ist angebrochen – und niemand bemerkt es.

Nur vier Personen können das Blatt noch wenden: eine schüchterne Autorin, deren Manuskript sich auf grauenhafte Weise verändert, ein vom Pech verfolgter Privatschnüffler, der einem okkulten Buch auf der Spur ist, ein mit einem fürchterlichen Mal gezeichneter Traumreisender sowie eine knallharte Söldnerin, die Jagd auf unaussprechliche Schrecken macht. Sie wissen nichts voneinander, befinden sich noch nicht einmal am gleichen Ort, und doch sind sie Teil derselben Mission.
Jeder von ihnen wird in einen Strudel entsetzlicher Ereignisse gesogen, erlebt seinen ganz persönlichen Albtraum und muss darum kämpfen, nicht komplett den Verstand zu verlieren. Ihre Abenteuer führen sie ins beschauliche Neuengland, in die Urwälder Kolumbiens und auf das karibische Meer, doch dort endet die Reise nicht. Denn die größten Schrecken lauern jenseits der Grenzen dieser Welt – hinter den Winkeln.


***

Der Roman folgt also vier Protagonisten. Er ist dabei so aufgebaut, dass kapitelweise zwischen ihnen hin- und hergesprungen wird. Aus diesem Grund habe ich die Unterthemen dieser Leserunde in Abschnitte aus jeweils acht Kapiteln eingeteilt – so hat jede Figur zwei Auftritte pro Unterthema und bietet uns hoffentlich genügend Gesprächsstoff.

Viel mehr will ich auch gar nicht vorausschicken. Ich bin sehr gespannt auf eure Eindrücke und freue mich darauf, mit euch zu quatschen. Gute Unterhaltung wünscht

Fred Ink

 

191 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Strange Days - Das Vermächtnis der Teiler: Band 1: Durch das Portal

Hi liebe Leute,


was würdet ihr tun, wenn ihr völlig verkatert aufwacht und bemerkt, dass über euch ein blaues Äffchen an der Decke hängt?

Alex Vendig, der Protagonist meiner Fantasy-Trilogie "Strange Days - Das Vermächtnis der Teiler", steht vor genau diesem Problem. Und falls ihr erfahren möchtet, wie er es löst, könnt ihr euch hier für eine Leserunde zum ersten Band der Reihe bewerben.











Der Klappentext:


Seit ihn dieses superscharfe Mädchen verlassen hat, ist Alex Vendig am Ende. Er trinkt und kifft, bekommt sein Studium nicht auf die Reihe und versinkt in Selbstmitleid. Als ein blaues Äffchen in seiner Wohnung erscheint, hält er es für eine den Drogen geschuldete Sinnestäuschung. Allerdings sind die missgestalteten Monster, mit denen Alex es schon bald darauf zu tun bekommt, verdammt real. Und sie wollen ihm ans Leder!

Während er von einem aberwitzigen Schauplatz zum nächsten hetzt, muss Alex gleich zwei Welten vor dem Untergang bewahren – und nebenbei seine Vergangenheit bewältigen, die irgendwie mit allem zusammenhängt. Zum Glück ist sein bester Kumpel David bei ihm, denn der hat meist ein Tütchen Gras in der Tasche. Und dieses Gras hat einige unerwartete Nebenwirkungen …



Klingt, als wäre das Buch recht abgefahren, nicht wahr? Ist es auch. "Strange Days - Das Vermächtnis der Teiler" ist ein verrückter Genremix voller Action und kreativer Ideen. Der Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz, stellenweise fließt ordentlich Blut und besonders in Alex' Träumen wird es zuweilen erotisch. Dann wären da noch drei parallele Handlungsebenen, die zunächst nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, sowie jede Menge Popkultur-Referenzen ...
Ihr dürft also vieles erwarten, nur eines nicht: Ein Kinderbuch. Hier geht es zur Sache, in vielerlei Hinsicht.


Diese Leserunde dreht sich um die zweite Auflage der Reihe, die zu diesem Zweck noch einmal komplett überarbeitet wurde. Die erste Ausgabe hat bereits zahlreiche Fans gefunden und viele begeisterte Rezensionen ernten können, von denen einige hier auf Lovelybooks nachzulesen sind:

https://www.lovelybooks.de/autor/Fred-Ink/Strange-Days-651998637-w/


Und wer lieber etwas zur ersten Auflage erzählt haben möchte, der kann sich diese Video-Rezension anschauen: 


###YOUTUBE-ID=C_HGXOi2d5k###


Der Autor:

Fred Ink bei Lovelybooks


Die Leserunde:

Neugierig geworden? Dann könnt ihr euch hier bewerben, um eines von zehn eBooks zu ergattern, die ich für die Leserunde bereitstelle (bei mehr als zehn Bewerbern werde ich eine Auswahl treffen - also bitte nicht traurig sein, falls es nicht klappt).

Ich wünsche viel Glück und freue mich auf den Austausch mit euch!! :)

Noch einige wichtige Infos zum Schluss: Mit eurer Teilnahme verpflichtet ihr euch dazu, euch hier über das Buch auszutauschen und am Ende eine Rezension zu verfassen. Außerdem benötige ich eure Realnamen, um ein für euch personalisiertes eBook erstellen zu können (ich wünschte, ich müsste das nicht tun, es ist inzwischen aber leider notwendig geworden). 


Beste Grüße,
Fred Ink
2 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Untergang von Godly Gulch: Eine Horrornovelle auf H. P. Lovecrafts Spuren

Hi liebe LovelyBooks-Gemeinde,

unaussprechlicher Horror und Western - geht das?

Ich denke schon! Zumindest versuche ich in meiner neuen Horrornovelle Der Untergang von Godly Gulch, genau diese Genres zu verbinden.
Vielleicht kennt ihr eine meiner früheren Novellen (Das Grauen in den Bergen oder Wurmstichig)? Der Untergang von Godly Gulch ist, genau wie diese Geschichten, eine Hommage an H. P. Lovecraft (eines meiner ganz großen Vorbilder). Wenn ihr also auf gepflegten Horror im Stil altmodischer Gruselgeschichten steht, seid ihr hier genau richtig.

Der Klappentext:

Ein Schatten liegt über dem Westernstädtchen Godly Gulch. Die Ernte verdorrt auf den Feldern, das Wasser in den Brunnen ist verdorben und blutrünstige Apachen überfallen die Bewohner.
Der kleine Ben kann sich all das nicht erklären, immerhin halten er und seine Mutter sich streng an die Gebote, die der Pastor der Gemeinde predigt. Und den Lehren Gottes kann doch gewiss nichts Böses entspringen.
Als ein schwarzgekleideter Fremder in der Stadt auftaucht, erkennt Ben, dass er sich in vielem getäuscht hat. Was er bislang erdulden musste, verblasst angesichts des Horrors, der bald ganz Godly Gulch erfasst. 


Bei Interesse dürft ihr euch auf eine Geschichte freuen, die zwar klassich anmutet, aber von (leider) sehr modernen Entwicklungen inspiriert wurde - mehr sei an dieser Stelle nicht verraten.

Es gibt auch schon eine Video-Rezension dazu, die ziemlich spoilerfrei ist: 



###YOUTUBE-ID=KNjzVSFBzLY###


Der Autor:

Fred Ink

Die Leserunde:

Neugierig? Dann könnt ihr euch hier bewerben, um eines von zehn eBooks zu ergattern, die ich für die Leserunde bereitstelle (bei mehr als zehn Bewerbern werde ich eine Auswahl treffen - also bitte nicht traurig sein, falls es nicht klappt).

Ich wünsche viel Glück und freue mich auf den Austausch mit euch! :)

Noch einige wichtige Infos zum Schluss: Mit eurer Teilnahme verpflichtet ihr euch dazu, euch hier über das Buch auszutauschen und am Ende eine Rezension zu verfassen. Außerdem benötige ich eure Realnamen, um ein für euch personalisiertes eBook erstellen zu können (ich wünschte, ich müsste das nicht tun, es ist inzwischen aber leider notwendig geworden).

Beste Grüße,
Fred Ink
32 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Fred Ink wurde am 08. Mai 1980 in Tübingen (Deutschland) geboren.

Fred Ink im Netz:

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

auf 22 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks