Fred Uhlman

 4.1 Sterne bei 88 Bewertungen
Autor von Der wiedergefundene Freund, Der wiedergefundene Freund und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Fred Uhlman

Sortieren:
Buchformat:
Fred UhlmanDer wiedergefundene Freund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der wiedergefundene Freund
Der wiedergefundene Freund
 (82)
Erschienen am 27.11.1998
Fred UhlmanThe Making of an Englishman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Making of an Englishman
The Making of an Englishman
 (0)
Erschienen am 25.01.2011
Fred UhlmanReunion (Mit einer Einführung von Arthur Koestler)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reunion (Mit einer Einführung von Arthur Koestler)
Fred UhlmanDer wiedergefundene Freund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der wiedergefundene Freund
Der wiedergefundene Freund
 (3)
Erschienen am 23.03.2010
Fred UhlmanL'ami Retrouve
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
L'ami Retrouve
L'ami Retrouve
 (2)
Erschienen am 03.05.2010
Fred UhlmanTrilogia del ritorno: L'amico ritrovato-Un'anima non vile-Niente resurrezioni, per favore
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Trilogia del ritorno: L'amico ritrovato-Un'anima non vile-Niente resurrezioni, per favore
Fred UhlmanReencuentro / Reunion
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reencuentro / Reunion
Reencuentro / Reunion
 (0)
Erschienen am 01.05.2010
Fred UhlmanBrilla El Sol En Paris
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brilla El Sol En Paris
Brilla El Sol En Paris
 (0)
Erschienen am 01.02.1999

Neue Rezensionen zu Fred Uhlman

Neu
anina21s avatar

Rezension zu "Der wiedergefundene Freund" von Fred Uhlman

Der wiedergefundene Freund
anina21vor 3 Jahren

Zwei 16-jährige Jungen besuchen die gleiche exklusive Schule. Der eine, Hans Schwarz, ist der Sohn eines Arztes, der andere, Konradin von Hohenfels, entstammt einer reichen Adelsfamilie. Zwischen den beiden entspinnt sich eine innige Freundschaft, die auf einem tiefen, magischen Einverständnis beruht. Bis ein Jahr später die Beziehung zerbricht. Die Geschichte spielt in Deutschland. Wir schreiben das Jahr 1933. Fred Uhlmans bewegende Erzählung erforscht mit ungewohnter Zartheit und suggestiver Kraft die Gesetze der Freundschaft, die Widrigkeiten, die ihr gefährlich werden und sie zerstören können, sowie jene anderen Kräfte, die unzerstörbar Trennung, Enttäuschung, Verzweiflung und sogar den Tod überdauern.

Kommentieren0
3
Teilen
UteSeiberths avatar

Rezension zu "Der wiedergefundene Freund" von Fred Uhlman

Eindrucksvolle Freundschaftsgeschichte
UteSeiberthvor 4 Jahren

Vor Jahren habe ich dieses Buch schon einmal gelesen und war damals sehr beeindruckt.Das hat sich beim wiederholten Lesen nochmals eingestellt und ich finde es besonders schön,wie in dieser Erzählung ein junger Jude und ein junger adliger Deutscher ihre schwierige Freundschaft empfinden,die eigentlich nicht geduldet wird.Mit viel Freude habe ich auch gelesen, wie sehr der Autor von unserem "Schwabenländle" schwärmt, in dem er aufgewachsen ist bevor er nach Amerika emigieren musste.Ich bin da nämlich auch aufgewachsen bevor ich nach Berlin kam!

Kommentieren0
7
Teilen
Monsignores avatar

Rezension zu "Der wiedergefundene Freund" von Fred Uhlman

Aus der Zeit, als Leichen zu Seife verarbeitet wurden, damit Deutschland sauber blieb ...
Monsignorevor 4 Jahren

Mehrfache Überraschung: Der 1901 in Stuttgart geborene Autor (wegen jüdischer Herkunft 1933 geflohen, danach als erfolgreicher Maler und Schriftsteller in Spanien, Frankreich und England lebend) beschreibt Stuttgart als einst äußerst lebenswerte und lebensfrohe Stadt, was ich vom heutigen Stuttgart ganz und gar nicht behaupten kann. Seine sehr poetischen Impressionen gipfeln in diesem wunderschönen Satz: "Tausende von Lichtern in der warmen Luft, die nach Jasmin und Flieder duftete, und ringsum Stimmengewirr, das Singen und Lachen zufriedener Bürger, schläfrig vom allzu reichlichen Essen oder liebeslustig vom allzu reichlich genossenen Wein." Ach, wie schön.

Doch der Stoff dieser Novelle ist nicht schön, trotz aller Poetik. Es stehen so wunderschöne Sätze in diesem schmalen Buch. Es ist die Geschichte einer kurzen und dann desaströs vernichteten Freundschaft. Ein jüdischer Arztsohn und ein arroganter Grafensohn mit völkischem Hintergrund werden in Schulzeiten dicke Freunde, allerdings mit großen Hemmnissen aufgrund des Standesunterschieds.
In entscheidender Stunde versagt die Freundschaft, der jüdische Junge wird nach Amerika geschickt, wo er seinen Weg findet, während seine Eltern in Deutschland sterben mussten. Der Grafensohn lodert für Hitler und die Mörder. Und dann kommt ein völlig überraschendes Ende ...

Sehr gut geschrieben, gut zu lesen, ein sehr dichter, fast schon schwermütiger Text. Eigentlich Pflichtlektüre für alle, die sich für Zeitgeschichte interessieren.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 114 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks