Fred Vargas

(1.671)

Lovelybooks Bewertung

  • 1088 Bibliotheken
  • 57 Follower
  • 22 Leser
  • 204 Rezensionen
(582)
(660)
(304)
(93)
(32)
Fred Vargas

Lebenslauf von Fred Vargas

Fred Vargas, geboren am 7. Juni 1957 in Paris, heißt in Wirklichkeit Frédérique Audoin-Rouzeau. Die französische Schriftstellerin ist eigentlich Historikerin und Archäologin und verwendet ein Pseudonym. Sie bildet es aus der Kurzform ihres Vornamens und des Nachnamens der Filmfigur „Maria Vargas“, die in dem Film „Die barfüßige Gräfin“ von Ava Gardner gespielt wird. Ihre Zwillingsschwester Joëlle Audoin-Rouzeau, eine Malerin, benutzte den gleichen Nachnamen für ihr Pseudonym Jo Vargas. Ihr Vater war der Kulturjournalist Philippe Audoin, der zu den Surrealisten gehörte. Fred Vargas’ Bruder Stéphane Audoin-Rouzeau ist ebenfalls Historiker. Fred Vargas lebt mit ihrem Sohn im Pariser Stadtteil Montparnasse und arbeitet als Archäologin beim CNRS. Ihr Spezialgebiet ist die Archäozoologie des Mittelalters. Seit 1986 schreibt sie in ihrer Freizeit Kriminalromane. Fred Vargas Erstlingswerk ist „Les Jeux de l'amour et de la mort“. Sie distanzierte sich später von dem Werk, um mit ihrem zweiten Roman, „L'homme aux cercles bleus“ (dt. „Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord“), 1991 ihren eigenen Stil zu kreieren. Ihre Romanfiguren werden durch Skurrilität und Liebenswürdigkeit ausgezeichnet. Sie schreibt parallel zwei Reihen von Kriminalromanen, die Hauptfiguren dieser Serien sind sich aber untereinander bekannt. Die Handlung der Romane ist oft etwas grotesk, wobei auch Bezüge zum Surrealismus zu finden sind, obgleich die Geschichten stets logisch bleiben. Die eine Romanserie dreht sich dabei um die Figuren Jean-Baptiste Adamsberg, Adrien Danglard und Camille Forestier. Adamsberg ist Kommissar der Polizei im 13. Arrondissement von Paris. Er ist wahnsinnig träge und arbeitet rein intuitiv. Dessen Inspektor Adrien Danglard, alleinerziehender Vater, der gerne Weißwein trinkt, ist das Gegenteil von Adamsberg, da er sehr systematisch und logisch vorgeht. Missverständnisse zwischen den Beiden sind vorprogrammiert. Camille Forestier ist eine ehemalige Geliebte von Adamsberg. Beide haben ein gemeinsames Kind mit dem Namen Tom. Camille versucht sich wahlweise als Klempnerin oder als Musikerin durch das Leben zu schlagen. Die Beziehung zum Kommissar flammt dabei immer wieder auf. Die andere Reihe handelt vom etwas skurrilen Louis Kehlweiler. Der ehemalige Mitarbeiter des Innenministeriums ist Sohn eines Wehrmachtsoffiziers und einer Französin. Er verfügt über ein dichtes Informantennetz und besitzt ein eigenes kriminalistisches Archiv. Der Deutschfranzose trinkt gerne Bier und wird nimmt stets seine Kröte Bufo mit. Er wird dabei von den drei Historikern Marc Vandoosler, Lucien Devernois und Matthias Delamarre, die sich nach den drei Evangelisten Lukas, Matthäus und Markus genannt haben, unterstützt. Sie wohnen gemeinsam in einem Haus mit Armand Vandoosler, einem ehemaligen Polizisten. 2004 engagiert Fred Vargas sich politisch, indem sie für den ehemaligen Terroristen und heutigen Schriftsteller Cesare Battisti eintritt. Sie tat dies vor dem Hintergrund, dass zahlreichen Ex-Politstraftätern, die heute vor allem als Kulturschaffende in Frankreich leben, an Italien ausgeliefert werden sollten. Sie waren bislang für viele Jahre aufgrund eines Erlasses von François Mitterrand in Frankreich geduldet. „Der verbotene Ort“ (Originaltitel: „Un Lieu Incertain“) aus dem Jahr 2009 ist ein neuer Fall für des Duos Adamsberg und Danglard. Während sich die Beiden in London bei einem internationalen Polizeikongress aufhalten, machen sie bei einem Spaziergang durch den Friedhof Highgate eine gruselige Entdeckung: Sie finden siebzehn fein säuberlich aufgereihte Schuhe, in denen herrenlos gewordene Füße stecken. Wenig später in Paris wird Adamsberg zum Schauplatz eines brutalen Mordes gerufen: Pierre Vaudel, pensionierter Jurist, ist auf unerklärliche Weise in seinem Haus getötet worden. Das einzige Indiz ist ein brieflicher verschlüsselter Hinweis auf ein serbisches Dorf. Danglard macht eine mysteriöse Entdeckung, er glaubt an der Leiche die Schuhe seines serbischen Onkels wiedererkannt zu haben. Besteht eine Verbindung zu den rätselhaften Ereignissen aus London? Adamsberg reist in das einstige Transsilvanien, dem Land des Vampirmythos um der Spur zu folgen… 2012 erscheint sein aktueller Roman „Die Nacht des Zorns“, in dem ein jahrhundertealter Mythos Kommissar Adamsberg in die dunklen Wälder der Normandie führt. Fred Vargas wurde schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Unter anderem erhielt sie 2004 den "deutschen Krimipreis". 2009 wurde sie mit dem Corine (Internationaler Buchpreis) ausgezeichnet.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Gork der Schreckliche" von Gabe Hudson

    Gork der Schreckliche

    JohannaLuisa

    zu Buchtitel "Gork der Schreckliche" von Gabe Hudson

    Eine schrecklich romantische Drachenliebesgeschichte Der Drache Gork hat winzige Hörner und fällt gelegentlich in Ohnmacht – als sechzehnjähriger Drache hat er die üblichen Teenie-Probleme. An der Elite-High School für Drachen wird er "Weichei" genannt, allerdings ist er bei seiner wichtigsten Mission wild entschlossen, denn in seiner schuppigen grünen Brust schlägt ein großes und empfindsames Herz.  Habt ihr Lust auf Fantasy mit einer ordentlichen Portion Humor? Gemeinsam mit der Hobbit Presse bei Klett-Cotta verlosen wir 25 ...

    Mehr
    • 270
  • Thriller um die Zeit und um Robbespierre

    Das barmherzige Fallbeil

    Ilona67

    31. August 2018 um 16:59 Rezension zu "Das barmherzige Fallbeil" von Fred Vargas

    Am Anfang hatte ich schon Probleme mit der Stimme von Hannelore Hoger. Ich fand es sehr schwierig den Personenwechsel anhand ihrer Stimme zu verfolgen. Dann die Geschichte selbst: Eigentlich sind es zwei die später ineinderfließen. Bei dem einen Fall geht es um eine Reisgruppe die vor 20 Jahren auf einer isländischen Insel wegen Nebel festsitzt und wobei 2 Morde stattgefunden haben. Bei dem zweiten Fall geht es um Morde die in einer Gesellschaft stattfinden die Robbespierre nachspielt. Mit Verkleidungen die Originalsitzungen ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3244
  • tolle Charaktere

    Die Nacht des Zorns

    supersusi

    01. August 2018 um 13:27 Rezension zu "Die Nacht des Zorns" von Fred Vargas

    Ich liebe Krimis und hatte schon viel von Vargas gehört. Also war ich sehr gespannt, wurde aber auf den ersten Seiten etwas enttäuscht, da es so langsam und bedächtig anfing und auch nicht wirklich spannend war. Sobald man sich in das Buch aber reingefunden hatte und mit der Art des Kommissars vertraut war, wollte man es gar nicht mehr aus der Hand legen. Eine ältere Dorfbewohnerin macht sich auf nach Paris, um den Kommissar zu sprechen. Zunächst druckst sie rum, traut sich gar nicht. Dann aber erwähnt sie, dass ihre Tochter das ...

    Mehr
  • Leider nicht meins

    Es geht noch ein Zug von Gare Du Nord

    niggeldi

    13. June 2018 um 19:47 Rezension zu "Es geht noch ein Zug von Gare Du Nord" von Fred Vargas

    Jean-Baptiste Adamsberg untersucht einen mysteriösen Fall: überall in Paris tauchen nachts blaue Kreidekreise auf, in denen mal ein Ohrring, ein Becher oder auch eine tote Katze liegen. Niemand glaubt ihm, dass dahinter etwas Schlimmeres stecken könnte. Doch es kommt wie es kommen muss: im nächsten Kreis findet man eine Leiche.Ich fand diesen Krimi leider sehr anstrengend. Zum einen konnte ich mich nicht mit Hannelore Hoger anfreunden. Diese näselnde, verschnupfte Stimme hat mich irgendwann nur noch genervt, sodass ich gar nicht ...

    Mehr
  • Viel zu kurz

    Die Tote im Pelzmantel

    blaues-herzblatt

    07. June 2018 um 22:30 Rezension zu "Die Tote im Pelzmantel" von Fred Vargas

    Die zweite Graphic Novel, die ich von Fred Vargas und Edmond Baudoin bestaunen durfte. Sie war genauso künstlerisch wertvoll und sprachlich wiedererkennbar wie die letzte und trotzdem eine Enttäuschung. Auf 100 Seiten habe ich mich gefreut, vergliechen mit  „Im Zeichen des Widders“ und seinen 300 Seiten bereits wenig, aber als die „Geschichte“ dann nur 50 Seiten des Buches fasste war ich doch etwas verwirrt. Inhaltlich fühlte es sich nicht wie ein Fred Vargas Fall an, sondern wie eine kurze Anekdote um mal so reinzuschnuppern. ...

    Mehr
  • Robespierre vs. Island

    Das barmherzige Fallbeil

    Herbstrose

    30. March 2018 um 14:58 Rezension zu "Das barmherzige Fallbeil" von Fred Vargas

    Ein Selbstmord beschäftigt Kommissar Jean-Baptiste Adamsberg von der Brigade Criminelle und es widerstrebt ihm, die Akte endgültig abzuschließen. Die pensionierte Lehrerin Alice Gauthier wurde mit aufgeschnittenen Pulsadern in ihrer Badewanne aufgefunden. Sie hinterließ keinen Abschiedsbrief, lediglich am Waschtisch befand sich ein mit Kajalstift hingekritzeltes seltsames Zeichen. Als dann noch bekannt wird, dass die Dame einige Tage zuvor einen Brief abgeschickt hatte und kurz vor ihrem Ableben den Besuch eines jungen Mannes ...

    Mehr
  • Krächzen

    Das Orakel von Port-Nicolas (4 CDs)

    Waschbaerin

    15. February 2018 um 00:44 Rezension zu "Das Orakel von Port-Nicolas (4 CDs)" von Fred Vargas

    Vor einigen Jahren habe ich die Bücher von Fred Vargas verschlungen. So auch diesen Krimi mit dem Titel "Das Orakel von Port-Nicolas". Den Inhalt braucht man nicht mehr zu besprechen, da es sich dabei um ein älteres Buch handelt und Fans von Fred Vargas wissen, um was es geht.Doch nun kam ich durch Zufall zum Hörbuch. Aber welch eine Enttäuschung. Der Sprecherin, Suzanne von Borsody wegen. Zwar finde ich Suzanne von Borsody als Schauspielerin großartig, doch als Hörbuchsprecherin für mein Dafürhalten,  eine totale Fehlbesetzung. ...

    Mehr
    • 2
  • Auf der Suche nach dem Elixier für ein ewiges Leben

    Die dritte Jungfrau

    GersBea

    11. February 2018 um 11:55 Rezension zu "Die dritte Jungfrau" von Fred Vargas

    Inhalt (Klappentext) Paris, ein Doppelmord an der Port de la Chapelle. Zwei Männern, die offensichtlich zuvor nach irgendetwas gegraben haben, wurde die Kehle durchgeschnitten. Kommissar Adamsberg auf einsamer Suche nach einem Mörder, der sich nur als Schatten zeigt.Ein teuflisches Elixier aus einem Reliquienbuch des 17. Jahrhunderts, das zum Mordinstrument wird. Und die Dämonen einer weit zurückliegenden Vergangenheit, mit denen der Kommissar sich plötzlich konfrontiert sieht. Inhalt In den Geschichten von Fred Vargas steht der ...

    Mehr
  • Kreidekreise

    Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

    Bibliomania

    03. February 2018 um 17:58 Rezension zu "Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord" von Fred Vargas

    Ich habe schon so viel von Fred Vargas gehört und jeder hat diese Frau gelobt und mir erzählt, wie toll ihre Bücher sind. Dass es sich bei Adamsberg um einen ganz anderen Ermittler handelt und alle Welt spricht von einer "Magie Vargas".Nun, ich habe sie ein wenig ratlos gesucht und (vielleicht noch?) nicht gefunden.Adamsberg kommt aus den Pyrenäen. Er ist eher in sich gekehrt, denkt viel nach und scheint dann aus heiterem Himmel etwas zu wissen. Aber macht das nicht einen guten Ermittler aus? Seine neuen Kollegen finden ihn ...

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.