Freddy Langer

 3.8 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Alles zu Fuß, Route 66 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Freddy Langer

Freddy Langer, geboren 1957, finanzierte sich das Studium der Amerikanistik, Film- und Fernsehwissenschaften mit Filmkritiken in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Dass er nach dem Examen Redakteur im Reiseteil ebendieser Zeitung wurde, hat seine Begeisterung fürs Kino nicht bremsen können. Mittlerweile ist er seit 30 Jahren Redakteur der FAZ. Seine Buchpublikationen konzentrierten sich bislang auf Reisethemen und die klassische Fotografie. Der Band Frauen, die wir lieben erschien 2008 im Elisabeth Sandmann Verlag, 2019 folgt sein Buch Frankfurts neue Altstadt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

MARCO POLO Reiseführer Mauritius

Neu erschienen am 23.06.2020 als Taschenbuch bei MAIRDUMONT.

Alle Bücher von Freddy Langer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Alles zu Fuß (ISBN: 9783831903610)

Alles zu Fuß

 (4)
Erschienen am 01.03.2009
Cover des Buches Route 66 (ISBN: 9783868739862)

Route 66

 (1)
Erschienen am 19.10.2016
Cover des Buches Frankfurts Neue Altstadt (ISBN: 9783458364610)

Frankfurts Neue Altstadt

 (0)
Erschienen am 29.09.2019
Cover des Buches Australien – Ein Reiselesebuch (ISBN: 9783831903344)

Australien – Ein Reiselesebuch

 (0)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Grönland (ISBN: 9783831903085)

Grönland

 (0)
Erschienen am 01.03.2008
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Mauritius (ISBN: 9783829750370)

MARCO POLO Reiseführer Mauritius

 (0)
Erschienen am 23.06.2020

Neue Rezensionen zu Freddy Langer

Neu
C

Rezension zu "Route 66" von Freddy Langer

Erinnerungen an eine Reise
cornflakevor 3 Jahren


Ich war vor ein paar Monaten selber auf der Route 66 unterwegs und habe mir dieses Buch zugelegt, da ich mein Bücherregal mit einem solchen Buchband bereichern wollte. Beim durchblättern des Buches werden Erinnerungen wach. Der Autor Freddy Langer erzählt eine tolle Geschichte entlang der USA und macht es so authentisch. Auch Leser, die vorher noch nicht auf der Route 66 waren, werden auf eine tolle Reise durch die USA mitgenommen. Ganz klasse finde ich die verwendeten Bilder und Fotos. Sie werden so toll in Szene gesetzt, dass man einfach nur noch staunen kann. Der Autor hat die Fotos ganz toll bearbeitet und zeigen somit die tollen Seiten der Route 66, die teilweise so unterschiedlich sind.


Auf der Innenseite des Buches bekommt der Leser einen ersten Eindruck der Route 66, weil anhand des Straßenverlaufes der Weg der Route 66 beschrieben wird. Der Autor gibt hier eigene Geschichten seiner Reise wieder und druckt auch einmal einen Kassenbon ab oder zeigt Fotos von einem Tankstellenbesuch. Einfach total authentisch.


Hier werden wirklich Erinnerungen an meine Route 66 Tour wach. Ich finde dieses Buch einfach toll und kann es nur jedem ans Herz legen, der sich auf den Weg der Route 66 machen will, es lohnt sich!!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Alles zu Fuß" von Freddy Langer

Rezension zu "Alles zu Fuß. Aufbrechen. Grenzen überschreiten" von Freddy Langer
nr-verlagvor 9 Jahren

Das Buch stellt eine Sammlung von Aufsätzen zum Thema "Wandern" dar, die der Autor schon früher in der F.A.Z. veröffentlicht hat. Einige beschreiben Touren, die er selbst zu Fuß durchgeführte, etwa ins Djebel Sarhro oder zum Nordpol, andere stellen Menschen vor, die auf besondere Weise mit dieser Art der Fortbewegung verbunden sind, wie Reinhold Messner oder Hamish Fulton, aber auch die schon wieder in Vergessenheit geratene Ffyona Campbell, die mit 16 Jahren in John O'Groates im Norden Schottlands eine Wanderung begann, die sie in 1.585 Tagen einmal um die Welt führen sollte.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Frauen, die wir liebten" von Freddy Langer

Rezension zu "Frauen, die wir liebten" von Freddy Langer
Shopgirlvor 11 Jahren

Die Idee des Buches von Freddy Langer ist einfach. Man frage 63 Männer nach ihren Traumfrauen/ Filmdiven und lasse sie ihre Wahl begründen. Einige der Leinwand- Göttinnen wie beispielsweise Romy Schneider, die gleich vier Nominierungen erhielt, werden mehrfach genannt, was einfach an der Verehrung an den gemeinsamen Heldinnen liegt. Geordnet wurden die Bekenntnisse und Vorstellung der Angebeteten (z.B. Marilyn Monroe, Catherine Deneuve, Brigitte Bardot, Jane Russel, Audrey Tautou, Sharon Tate) nach dem Alter der Autoren, was eine Art Filmgeschichte mit kleinen Verwirrungen ergibt. Autoren, die sich nicht kurz fassen wollten oder konnten, verhalfen ihrer Auserwählten zu zwei Doppelseiten und damit zu mehr Beachtung. Einige beschränkten sich bloß auf einen Satz. Fazit: Die Idee, Filmgöttinnen vorzustellen und in Erinnerung zu rufen, ist wunderbar. Jedoch war ich etwas erstaunt und enttäuscht, dass viele Männer nicht in der Lage waren, ihre Emotionen in Sprache auszudrücken. Das ist ein echtes Manko des Buches. Mehr Bekenntnisse wie das von Markus Kavka über Sophie Marceau wären wünschenswert gewesen.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks