Freddy Thierbach Worte, die auf der Seele brannten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Worte, die auf der Seele brannten“ von Freddy Thierbach

Worte sind ein Ventil der Seele. Sie können Verlust, Schmerz und Sehnsucht verarbeiten. Worte können aber auch Gedanken verarbeiten, Umwelteindrücke und Gefühle beschreiben. Manchmal ist es nicht einfach, mit Worten des Alltags besonderen Dingen Gestalt zu verleihen. Unterdrückte Gedanken oder Gefühle können einen Menschen zerstören, deshalb schreibt der Lyriker Freddy Thierbach sie auf und formt sie zu Gedichten. Er möchte die Welt an seinen Gedanken teilhaben lassen und zeigen, dass, auch wenn die Menschen sich im Aussehen unterscheiden, wir tief im Innern ähnlich ticken. Worte beruhigen, Worte verbinden. Worte können schmerzen oder helfen, dass Wunden verschwinden.

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen