Frederick Forsyth Das Phantom von Manhattan

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(9)
(6)
(4)
(3)

Inhaltsangabe zu „Das Phantom von Manhattan“ von Frederick Forsyth

Zwei Großmeister der Unterhaltungskunst begegnen sich: Frederick Forsyth erzählt das Schicksal des „Phantoms der Oper“ dort weiter, wo Andrew Lloyd Webbers Musical endete. Niemand weiß, was aus dem Mann mit der Maske geworden ist, bis Antoinette Giry auf ihrem Sterbebett dem Notar Dufour die tragische Geschichte eines entstellten Knaben erzählt …

Wer das Phantom liebt,der muss dieses Buch einfach lesen.

— Angelinchen
Angelinchen

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Phantom von Manhattan" von Frederick Forsyth

    Das Phantom von Manhattan
    Vampi_77

    Vampi_77

    06. November 2011 um 17:17

    Selten war ich von einem Buch so enttäuscht wie von diesem. Ich habe mit großen Erwartungen das Lesen begonnen, war allerdings schon nach den ersten Seiten etwas irritiert: Warum kratzt ein Autor (Forsyth), der eine Fortsetzung zu einem Klassiker schreibt, dem Autoren des Ursprungswerks (Leroux) derart (im übertragenen Sinne) die Augen aus, in dem er auf die (angeblich) so fürchterlich großen Fehler im Ursprungstext verweist? Forsyth hatte also schon im Vorwort für mich verloren. Und leider konnte sein Text diesen schlechten Start auch nicht mehr retten... Für jemanden, der sich für das New Yorker Leben zu Anfang des 20. Jahrhunderts interessiert, mag das Büchlein ganz nett sein (wobei es da bestimmt auch bessere Romane gibt), aber jemand, der das Leben von Erik weiter verfolgen wollte, sollte wirklich die Finger davon lassen. Schade...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Phantom von Manhatten" von Frederick Forsyth

    Das Phantom von Manhattan
    bond

    bond

    10. September 2010 um 10:56

    ER ist nicht Tod_____er lebt weiter..tief unten in den Katakomben______Toller Stil!

  • Rezension zu "Das Phantom von Manhattan" von Frederick Forsyth

    Das Phantom von Manhattan
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. June 2008 um 13:07

    Eine Geschichte, die fesselt, nicht nur dann, wenn man die Vorgeschichte kennt!
    Im ersten Ansatz konnte ich nicht ruhen, bis ich nach 4 Stunden das Buch nach der letzten Seite schließen musste.
    Ein Meisterwerk!