Der Schakal

von Frederick Forsyth 
4,4 Sterne bei103 Bewertungen
Der Schakal
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

F

Wirklich beeindruckend. Lese es immer wieder. Forsyths Erstling !

POMFritzs avatar

Klassisch toller Thriller, jenseits der gegenwärtigen Langweiler-Produkte für Fernsehkommissare.

Alle 103 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Schakal"

Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle soll vor einem eiskalten Attentäter geschützt werden. Doch der Plan des Superkillers aus London, genannt 'Schakal' und angeheuert von der französischen Untergrundorganisation OAS, scheint perfekt zu sein. Die Jagd, die quer durch Europa führt, steigert sich zum atemberaubenden Duell zwischen dem französischen Polizeiapparat und dem eiskalten Profimörder.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492231251
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.01.2002
Das aktuelle Hörbuch ist bei Random House Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne50
  • 4 Sterne44
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Holdens avatar
    Holdenvor 6 Jahren
    Rustikaler Politthriller

    Angeblich der allererste Politthriller: Paris 1962. Eine Gruppe ehemaliger französischer Militärs, die Präsident de Gaulle nicht verzeihen wollen, daß er Algerien als französische Kolonie aufgab und in die Freiheit entließ, begeht eine Reihe von Mordanschlägen, um de Gaulle zu töten und in einem Staatsstreich die Macht zu übernehmen. Als alle versuche schiefgehen, engagieren die Herren einen mit allen Wassern gewaschenen Engländer namens Schakal, der sich hoch professionell und sehr akribisch ans Werk macht. Sehr spannend und mit toll reherchiertem geschichtlichen Hintergrund.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    F
    franzramsauervor 6 Jahren
    Rezension zu "Der Schakal" von Frederick Forsyth

    Ohne Zweifel ein ungemein spanndendes und bis zur letzten Seite feselndes Buch. Die Liebe zum Detail, kein noch kleiner Nebenplot, wird vernachlässigt zeigt die Kompetenz dieses Autors. Allein mit welcher Akrebie der Schakal seine Tat vorbereitet und mit welcher gnadenlosen Konsequenz dann auch durchführt ist lesens- (sehens-) wert. Super - auch heute noch.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    ralluss avatar
    rallusvor 9 Jahren
    Rezension zu "Der Schakal" von Frederick Forsyth

    Dieses ist eines der spannendsten Bücher die ich je - ja verschlungen habe (mehrmals) Schon mit 14 kam ich an das Buch und der neuere Film gibt die Spannung nur Ansatzweise wieder, besser ist der Ältere von 1973 der die minutiöse Vorbereitung des Killers einfängt. Eines der Bücher an die man sich ein Leben lang erinnert!

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    theoneandonlyCTs avatar
    theoneandonlyCTvor 9 Jahren
    Rezension zu "Der Schakal" von Frederick Forsyth

    Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle, eine der bestbewachtesten Personen der Welt, soll einem Attentat zum Opfer fallen. Dafür heuert die Untergrundorganisation OAS den Schakal an, einem geradezu unsichtbaren Profikiller, der unzählige Identitäten besitzt, in keiner Fahnungsliste der Welt zu finden ist und mit absoluter Präzision arbeitet. Ihm gegenüber steht Kommissar Claude Lebel, der keine Mühe scheut, um näher an den Schakal heranzukommen.

    Der Plan des Schakals ist ausgeklügelt und eine Jagd durch ganz Europa beginnt. Spannend geschrieben ist das Buch dabei auch, je länger die Ermittlungen dauern, steigt diese an und es von entscheidendem Vorteil, dass man auch die Perspektive des Auftragsmörders gezeigt bekommt. Lebel schafft es Stück für Stück, den Schakal einzukreisen und das Katz-und-Maus-Spiel endet schließlich in einem mörderischen Finale bei einem Auftritt de Gaulles in Paris.

    Frederick Forsyth hat hier ein spannendes und ausgeklügeltes Buch entworfen, zum einen mit der Kälte und Präzision der Untergrundorganisation und des Profikillers, zum anderen mit den Ermittlungsarbeiten der europäischen Polizei. Spannend und lesenswert.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    F
    fritzpommvor 10 Jahren
    Rezension zu "Der Schakal" von Frederick Forsyth

    Spannendes Buch - besser als die Filme

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Jens65s avatar
    Jens65vor 10 Jahren
    Rezension zu "Der Schakal" von Frederick Forsyth

    "Der Schakal" (1971), das zweite Buch des englischen Thrillergenies Frederik Forsyth, ist auch nach über fünfunddreißig Jahren ein spannendes Zeitdokument. Forsyth führt dem Leser parallel die minutiöse Planung eines Attentats und dessen Aufdeckung vor. Ein namenloser Killer will im Paris des Jahres 1963 den Staatschef Charles de Gaulle ermorden, und ein trockener Geheimpolizist verfolgt ihn verbissen mit dem gesamten Staatsapparat. Auch wenn der detailverliebte Forsyth sich öfters mit Kleinigkeiten und Milieubeschreibungen aufhält, verliert er nie den Spannungsfaden, sondern erschafft Spannung, Atmosphäre und Leselust. Das Ende ist atemberaubend und verblüffend!

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    M
    Mattesvor 11 Jahren
    Rezension zu "Der Schakal" von Frederick Forsyth

    Der Klassiker schlechthin. Ein super Thriller der ins Detail geht.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    kaiuwes avatar
    kaiuwevor 11 Jahren
    Rezension zu "Der Schakal" von Frederick Forsyth

    M.E. das beste Buch von Forsyth. Sehr gute Handlung, da in das politische Weltgeschehen (mittlerweile der schon DAMALIGEN Zeit) eingebunden. Sehr gute, weil im Grunde nicht zu erkennende Übergänge von Realität zu Fiction. Wer grundsätzlich etwas über de Gaulle (d.h. auch dessen Zeit) wissen möchte, ist für diesen oftmals sehr spannenden Krimi bestens geeignet.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    F
    Freibordvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Wirklich beeindruckend. Lese es immer wieder. Forsyths Erstling !
    Kommentieren0
    POMFritzs avatar
    POMFritzvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Klassisch toller Thriller, jenseits der gegenwärtigen Langweiler-Produkte für Fernsehkommissare.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks