Frederick Marryat Das Geisterschiff oder Der fliegende Holländer

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geisterschiff oder Der fliegende Holländer“ von Frederick Marryat

Kapitän William Vanderdecken, für seine Zornesausbrüche weithin gefürchtet, scheitert bei seinem Versuch, das Kap der Guten Hoffnung zu umsegeln. Er stößt einen gotteslästerlichen Fluch aus – für den er büßen muss: Bis zum jüngsten Tag soll er auf einem Geisterschiff die sieben Weltmeere durchkreuzen. Seine Frau beauftragt auf dem Totenbett ihren Sohn, den Vater vom grausamen Bann zu erlösen.

Klassiker, den man gelesen haben muss.

— Buchperlenblog

Stöbern in Historische Romane

Herrscher des Nordens - Die letzte Schlacht

Wer schon von Band 1 & 2 begeistert war, wird auch beim letzten Teil der Trilogie wieder voll auf seine Kosten kommen!

Betsy

Die Bärenführerin

ein sehr gutes Buch

madamecurie

Das Gold des Lombarden

Toller Roman mit interessanten historischen Geschehen und tollen Charakteren. Freue mich schon auf die Fortsetzung.

shadow_dragon81

Die letzten Tage meiner Kindheit

Gut geschrieben aber schwer nachzuvollziehen

tina317852

Bräute auf Abwegen

Amüsante Liebesgeschichten mit Tiefe!

mabuerele

Wenn es Frühling wird in Wien

Bezaubernde Erzählung im Wien des letzten Jahrhunderts. Die Sprache hat mir gut gefallen.

Gwendolyn22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Geisterschiff oder Der fliegende Holländer" von Frederick Marryat

    Das Geisterschiff oder Der fliegende Holländer

    RalfderPreusse

    26. September 2010 um 13:47

    Ein Klassiker der Marine und Schauerliteratur. Das Buch erschien 1839 und wurde vom Katitän der königlichen Marine, Frederick Marryat verfasst. Es erzählt die Geschichte von Phillip Vandeerdecken, der auf dem Totenbett seiner Mutter erfährt, dass sein Vater als fliegender Holländer dazu verdammt ist, für ewig auf den Weltmeeren zu Kreuzen und andere Schiffe ins Unglück zu stürten. Nur er, Phillip, könne den Vater erlösen. Und so macht er sich auf die Suche, die schließlich, als er schon ein alter Mann ist, zum Erfolg führt. Natürlich ist die Sprache dieses Schökers nicht mehr zeitgemäß. Ujnd natürlich gibt es Längen in dem über 400 Seiten starken Roman. Aber der Stoff ist immerhin so stark, dass er nicht nur eiine Ispiration für die Wagneroper wurde. Auch die schauerlichen Aspekte der Piraten der Karibik-Filmreihe wäre ohne dieses Buch kaum denkbar.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks