Frederike Hieronymi

 4.6 Sterne bei 12 Bewertungen
Autorenbild von Frederike Hieronymi (©Frederike Höpfel)

Lebenslauf von Frederike Hieronymi

Frederike Hieronymi schreibt auch unter dem Pseudonym Fe Mars.In Indonesien geboren, lebte sie lange Jahre in Rom und Johannesburg. Ausgedehnte Reisen mit längeren Aufenthalten führten sie rund um die Welt. Sie arbeitete als Fotografin, Malerin und Kulturberichterstatterin, war Mitinhaberin eines verrückten Modeladens, führte Reisegruppen durch die römischen Katakomben, unterrichtete Deutsch und bildhauerte in Ytong. Heute lebt sie mit Familie, Hund und Katzen in den Tiroler Bergen.

Alle Bücher von Frederike Hieronymi

Neue Rezensionen zu Frederike Hieronymi

Neu
D

Rezension zu "Und dann im Traum / Und dann im Traum … die Liebe" von Frederike Hieronymi

Eine tolle Geschichte
Daniela_Latzelvor 7 Monaten

das die Autorin auch anders kann hat sie für mich mit diesem Baby bewiesen.

Das erste Buch was ich von ihr las war ein Thriller und nun gab es was seichtes.


Ich mag es wenn Autoren so breit aufgestellt sind und es auch noch funktioniert. 

Und hier funktioniert es einfach grandios.


Der Schreibstil  ist fliessend, leise und  hat eine wahnsinns Tiefen.

Hut ab.


Für mich machen es die "Zeitsprünge" noch interessanter.

Auch  Humor kommt nicht zu kurz. 


Das Ende...hmmm, ist es ein Ende? Ich hoffe nicht.


Danke für diese tolle Story

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "Und dann im Traum / Und dann im Traum … die Liebe" von Frederike Hieronymi

Tolle Story
Brigitte04vor 9 Monaten

Tolle Story die mich mit gerissen hat,die ich in einem Rutsch durchgelesen habe  denn ich wollte ja Wissen wie es ausgeht.Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen.  Von mir eine klare Leseempfehlung 

Kommentieren0
2
Teilen
K

Rezension zu "Und dann im Traum / Und dann im Traum … die Liebe" von Frederike Hieronymi

Zelie und ihre Männer
Kerstin72vor 10 Monaten

Eine spannende Geschichte, ein Mix aus Gegenwart und Vergangenheit, aus Träumen und Realität.
Zelie träumt jede Nacht den selben Traum. Im Jahre 1655 begegnet sie dem gut aussehenden Damiano und begehrt ihn mit jeder Faser ihres Körpers. Eines Tages steht er in Form des Fotografen Damian leibhaftig vor ihr. Wird ihr Traum nun Wirklichkeit?
Die Autorin verzaubert mit ihrem plastischen, hinreißenden Schreibstil. Man geht mit ihr auf eine Reise ins mittelalterliche Italien, durch Innsbruck und durch's schöne Schottland.
Die Protas kommen ehrlich und glaubwürdig rüber, sie entwickeln und wandeln sich im Laufe des Buches. Alles scheint sich zum Guten zu wenden....bis zum Ende, das mich, ehrlich gesagt, schockiert hat.
Irgendwie weiß ich gar nicht, was ich dazu sagen soll. Denn ich will nicht spoilern. Aber eins lehrt auch diese Story: schweigen, lügen, verleugnen bringt nichts. Man sollte ehrlich miteinander umgehen und, auch wenn es es icht immer schön ist, miteinander reden. Tut man das nicht, läuft es unweigerlich auf eine Katastrophe hinaus....
Mehr sage ich nicht, das müßt ihr schon selbst lesen.
Von mir gibt's fünf ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine klare Kaufempfehlung.



Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Frederike Hieronymi?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks