Fredrik Ekelund Nina und das Meer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nina und das Meer“ von Fredrik Ekelund

Schwedische Krimi-Unterhaltung mit verwirrendem Ende

— Nisnis

Stöbern in Krimi & Thriller

Sturm

Echter Thrill. Eine grausame Naturgewalt stürzt auf ein Fußballstadion. Wär hätte gedacht,das sich ein Fußballspiel zur Nebensache wird.

Jacob

Hangman - Das Spiel des Mörders

Der 2. Teil der Reihe konnte mich leider fesseln

lenisvea

In eisiger Nacht

Eine spannende Geschichte, wie es im Moment nur so im Tv läuft

Missi1984

Aisha

wow super spannend

Schlafmurmel

Aus nächster Nähe

Leider keine durchgehende Spannung, aber ein Ende das es in sich hatte ...

MissNorge

Der Fall Kallmann

Mit einfachsten Mitteln und leiser Musik einen Nerven strapazierenden Plot zu kreiren. Fast mehr Roman als Krimi.

RubyKairo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwedische Krimi-Unterhaltung mit verwirrendem Ende

    Nina und das Meer

    Nisnis

    26. December 2014 um 17:30

    In Malmö findet man die Leiche des Finanzberaters Ulander. Bald darauf wird der zwielichte Geschäftsmann Palmström umgebracht. Und dann hört der Kriminalreporter Lindgren auf seinem Anrufbeantworter eine mysteriöse Botschaft. Eine ihm unbekannte Frauenstimme sagt:“ Vier minus zwei ist zwei.“ Lindgren steht vor einer unauflösbaren Aufgabe: Wie kann er zwei weitere Morde verhindern, da er doch keine Ahnung hat, wer die Opfer sind? Meine Meinung: „Nina und das Meer“ hat mich gut unterhalten. Die Spannungskurven waren geschickt platziert und die Protagonisten waren glaubhaft und teilweise sogar recht sympathisch. Zeitweise habe ich jedoch leider den Überblick verloren, welcher Protagonist welche Dialoge führte. Verwirrend empfand ich zudem, dass zwei Figuren sehr ähnliche Namen hatten, die ich bei meinem zügigem Lese Stil dann nicht korrekt zuordnen konnte, auch manche Zeitsprünge, von Kapitel zu Kapitel, konnte ich nicht augenblicklich zuordnen. Bis zum Ende des Buches wurden mir einige Geschehnisse nicht klar. Die Sprache gefiel mir, da sie nüchtern und in Maßen blumig formuliert war. Mein Fazit: Ein guter Krimi, der mich gut unterhalten hat, der aber nicht ausreichend Klarheit besaß, um die Handlungen einiger Protagonisten zu erklären.

    Mehr
  • Rezension von Nina und das Meer

    Nina und das Meer

    KruemelGizmo

    02. February 2014 um 20:38

    In Malmö wird die Leiche des Finanzberaters Ulander in einem Kofferraum gefunden. Kurz darauf wird der Geschäftsmann Palmfeldt auch tot im Kofferraum gefunden, abgestellt an der selben Stelle. Der Kriminalreporter Peo Lindgren hat auf seinem Anrufbeantworter eine mysteriöse Botschaft von einer Frau: "Vier Minus zwei ist zwei". Lindgren  und der Kriminalinspector Hjalmar Lindström versuchen den Mörder rechtzeitig zu finden, bevor weitere Morde geschehen.  Das Buch ist ein netter Krimi leider schaffte er es nicht ganz mich zu fesseln. Die Erzählweise die auch die Geschichte des Mörders und nicht nur die Ermittlung begleitet war interresant. Für einen kalten Winterabend aber ein netter kurzweiliger Schmöker. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks