Fredrik Sjöberg

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(8)
(7)
(0)
(0)

Lebenslauf von Fredrik Sjöberg

Fredrik Sjöberg wurde 1958 in Västervik, Schweden geboren. Sjöberg verfasste zahlreiche Aufsätze, wirkte an mehreren Anthologien mit und übersetzte zahlreiche Bücher. Mit seiner Familie lebt er in Runmarö, in der Nähe von Stockholm.

Bekannteste Bücher

Wozu macht man das alles?

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kunst zu fliehen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Rosinenkönig

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Fliegenfalle

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Fliegenfalle

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Entweder das ist genial oder völlig bescheuert."

    Der Rosinenkönig
    Tintenklecks98

    Tintenklecks98

    02. June 2017 um 22:20 Rezension zu "Der Rosinenkönig" von Fredrik Sjöberg

    Leser, dies ist ein seltsames Buch! Da verbringt einer Jahre damit, den um die halbe Welt verstreuten Spuren eines vergessenen Menschen nachzuforschen, der sich seinerseits mit bedingungsloser Hingabe den seltsamsten Passionen widmete. Leser, dies ist ein wunderbares Buch! Denn wenn Fredrik Sjöberg über Gustav Eisens Leben schreibt, schlägt er bizarrste Kapriolen und bleibt doch auch in der skurillsten Abschweifung immer beim Thema... Als ich mir dieses Buch auf Empfehlung hin kaufte, gab es dazu eine Postkarte mit folgendem ...

    Mehr
  • Wildes Denken

    Wozu macht man das alles?
    JulesBarrois

    JulesBarrois

    22. February 2016 um 11:06 Rezension zu "Wozu macht man das alles?" von Fredrik Sjöberg

    Wozu macht man das alles?: Geschichten und Essays von Fredrik Sjöberg (Autor), Paul Berf (Übersetzer), 224 Seiten, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (22. Februar 2016), 19,90 €, ISBN-13: 978-3446250642 Das Umschlagbild zeigt ein glänzenden Citroen aus den 60iger Jahren, voller Kinder und Erwachsene. Außerhalb des Autos beugt sich eine Frau und ein Mädchen zur Heckscheibe, während ein Junge, vielleicht vier oder fünf Jahre alt, das im Lack reflektierte Bild seines vorgestreckten Bauches betrachtet. Dieses Bild scheint mir typisch ...

    Mehr