Frewin Jones Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(20)
(34)
(17)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich“ von Frewin Jones

Das Reich des Elfenkönigs wird von einer geheimnisvollen Krankheit heimgesucht, der immer mehr Elfen zum Opfer fallen. Auch Prinzessin Cordelia ringt mit dem Tod. Alle Hoffnungen ruhen nun auf ihrer Schwester Anita. Sie begibt sich auf die Suche nach einem Heilmittel - und in große Gefahr.

Schade das sie die restlichen Teile nicht übersetzt haben. Die Bücher sind toll.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Warum übersetzen sie die restlichen Teile nicht? Die Bücher sind doch gut.

— Celeana
Celeana

Gutes Buch

— Littlegirl99
Littlegirl99

Man ist immer neugierig was als nächstes kommt ,sehr tolles buch ! Wie die anderen teile

— Emilia16
Emilia16

Stöbern in Jugendbücher

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Ein schönes Buch, das sehr gut mit Gesichtsblindheit und Übergewicht umgeht und zeigt, dass man sich selbst akzeptieren muss.

Jisbon

Harry Potter und das verwunschene Kind

Kann als Theaterstück spannend sein, aber getrennt von der Reihe betrachten! Liest sich sehr schnell!

Maiximaix

Zerrissen zwischen den Welten

Spannender als die ersten beiden Bänder.

Buecherwelt888

Gefangen zwischen den Welten

Am Anfang habe ich noch an dem Buch gezweifelt, weil ich eigentlich gerne Ich-Sicht lese. Aber dann war es dich ganz gut.

Buecherwelt888

Stormheart - Die Rebellin

Über Stürme, die Herzen haben. Prinzen, die keine haben. Und einer Königin, die ihr Volk und ihr Herz retten muss.

darks_lesehimmel

Niemand wird sie finden

Ein grossartiger Jugend-Krimi. Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Unerwartendes Ende. Klare Leseempfehlung!

jessy80

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich" von Frewin Jones

    Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich
    Butterfly14

    Butterfly14

    27. July 2011 um 14:35

    Inhalt: Zunächst scheint es ruhig zu sein im Elfenreich. Tania's Schwester Cordelia heiratet und die sterblichen Eltern von Tania sind im Elfenreich. Die Beziehung zu Edric scheint perfekt zu sein, doch mit einem Mal erkranken die Elfen und zwar sehr stark. Seit Jahrtausenden waren die Elfen nicht mehr krank gewesen und die Ursache scheint zunächst bei den Eltern von Tania zu liegen. Doch nach und nach breitet sich diese Krankheit aus und Tania versucht verzweifelt ein Heilmittel zu finden mithilfe ihrer Familie...und anderen Freunden...wird sie es rechtzeitig schaffen ehe das Volk ausgelöscht wird? Bewertung: Der vierte Teil war bisher der beste! Es ging von einer spannenden Situation in die nächste und besonders die Beziehung zwischen Edric und Tiana/Anita wird auf eine harte Probe gestellt. Hinzu kommt auch noch Connor, ein alter Freund aus der Welt der Sterblichen, in den Tania als jüngeres 'Küken' in ihn verknallt war. Er soll bei der Suche nach einem Heilmittel helfen. Eine komplizierte Dreiecksbeziehung und das Ende ist vollkommen offen, sodass Teil 5 und 6 noch genügend Stoff übrig haben. Problem an der ganzen sache ist aber, dass 5 und 6 nicht auf Deutsch erscheinen werden. Die Verkaufszahlen sind zu schlecht, was ich schade finde. Sein Schreibstil ist mir persönlich zu anstrengend, um es auf englisch weiter zu lesen. Schade, geile Buchreihe, aber offenes Ende, ohne zu wissen...wie es ausgehen wird. Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich" von Frewin Jones

    Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    Alles ist wunderbar im Elfenreich. Oberon ist zurück auf dem Trohn, Gabriel Drake für immer vernichtet, Tanias Eltern im Königreich und Cordelia heiratet Bryan. Doch plötzlich kommt eine Seuche in die Welt der Elfen und Tanias Familie wird verantwortlich gemacht und verbannt, für immer. Edric macht Tania einen Heiratsantrag doch Tania fühlt sich noch zu jung um diesen Bund einzugehen. Edric ist zu tiefst enttäuscht und denkt, sie würde ihn nicht lieben. Rathina hat noch immer mir ihrer Liebe zu Gabriel zu kämpfen, denn wenn sich eine Elfe verliebt ist dies für immer.Als Cordelia erkrankt muss Tania etwas unternehmen. Im Traum erscheint ihr ihre Schester und sagt ihr sie muss das verlorene Caer finden. Sie muss in die Menschenwelt um Hilfe zu holen. Connor, ein junger Arzt opfert sein leben in der Welt der sterblichen um Tania zu helfen. Das Tor zwischen den Welten ist für immer geschlossen. Tania, Rathina und Connor machen sich auf eine gefährliche Reise. Doch Edric kann nicht mir. Er muss zurück zur Familie Gabriel Drakes', da er einst ein treuer Diener des Schurken war. ______________________________ Wie jeder Band super gut. Schade ist nur, dass dies der letzte Teil der deutschen Reihe ist, trotz des offenen Endes. Ab jetzt muss man auf Englisch weiter lesen, wenn man das Ende erfahren will.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich" von Frewin Jones

    Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich
    bigchaos

    bigchaos

    09. May 2010 um 21:41

    Beim ersten Buch war ich noch sehr skeptisch, aber das Elfenreich hat mich in seinen Bann gezogen... Hoffentlich wird auch der fünfte Teil noch ins Deutsche übersetzt, ansonsten sollte man vielleicht nach dem dritten Buch aufhören, da dieser Band ein offenes Ende hat.

  • Rezension zu "Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich" von Frewin Jones

    Elfennacht 4: Das verfluchte Königreich
    evalotta

    evalotta

    08. August 2009 um 13:16

    Kurzbeschreibung Tania hat allen Grund, glücklich zu sein: Gabriel Drake ist vernichtet, Oberon sitzt wieder auf seinem Thron und das Elfenreich scheint gerettet. Ihren sterblichen Eltern durfte Tania ihre Elfen- Identität preisgeben und sie in die Elfenwelt holen. Als Cordelia Bryn heiratet, scheint das Glück perfekt. Doch eine tückische Krankheit breitet sich im Elfenreich aus und tötet die eigentlich unsterblichen Elfen. Auch Cordelia erkrankt und ringt mit dem Tod. Wieder einmal muss Tania sich auf eine abenteuerliche Reise begeben, um ein Mitglied ihrer Familie zu retten. Meine Meinung Auch in diesem Band der „Elfennacht- Reihe“ lässt die Spannung ein wenig auf sich warten. Der Anfang der Geschichte zieht sich hin und der Leser braucht etwas Zeit, um in die Geschichte hineinzukommen. Im Laufe der Zeit baut sich aber Spannung auf, ab der Hälfte etwa besitzt das Buch durchaus Suchtpotential. Man fiebert förmlich mit Tania mit und hofft auf ein gutes Ende für Cordelia und die anderen Elfen. Das Ende enttäuscht dann leider ein wenig. Die Handlungsstränge der drei vorherigen Bände hängen zwar zusammen, jedoch handelt es sich bei jedem Buch um eine in sich abgeschlossene Geschichte. Das Ende von „Das verfluchte Königreich“ bleibt jedoch völlig offen. Man sitzt fassungslos mit dem Buch in der Hand da und kann nicht glauben, dass es an dieser Stelle endet und man nicht erfährt, was aus dem Elfenreich wird. Es bleibt nur zu hoffen, dass Frewin Jones schnell eine Fortsetzung liefert und die Geschichte fortführt. Der wunderbare Schreibstil des Autors lässt den Leser wieder völlig in die Elfenwelt eintauchen. Man kann sich alles bildlich vorstellen und hat das Gefühl, live dabei zu sein, wenn das Elfenvolk eine Hochzeit feiert oder Tania und Rathina auf wilden Pferden reiten. Dieser Stil macht die „Elfennacht“- Reihe zu etwas ganz Besonderem. An einigen Stellen schwächeln die Geschichten ein wenig, besonders die langgezogenen Anfänge trüben den Lesegenuss etwas. Aber die Schreibkunst des Autors macht dieses wieder wett. Nach einigen eher trockenen Kapiteln wird man mit einer wunderbaren Reise in die Welt des Elfenvolkes belohnt, von der man nie mehr zurückkehren möchte!

    Mehr