Frewin Jones The Enchanted Quest

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Enchanted Quest“ von Frewin Jones

A deadly plague is sweeping through Faerie, and no one is immune to its bite. Now Tania, Rathina, and a mortal ally, Connor, must head off to find the Divine Harper—the only one who can help Tania renew the Faerie Covenant of Immortality. Their quest will soon take them outside the borders of Faerie, to hostile and unwelcoming lands beyond. On their voyage, Tania, Connor and her sister encounter danger at every turn as they battle pirates, contend with mysterious and mystical beings, and try to outwit those under the sinister grip of the Dark Arts. But when Tania's beloved Edric appears, it looks as if they have help at last. Or do they? As tensions and dangers rise, Tania is forced to question everything and everyone around her in order to decide if she is prepared to make the ultimate sacrifice to save her loved ones.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Enchanted Quest" von Frewin Jones

    The Enchanted Quest
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    18. October 2010 um 21:23

    "Far from the Realm of Faerie, a quest to save immortality...." The Enchanted Quest ist der 5.Band der Reihe "the Faerie Path", in Deutschland bekannt unter dem Titel "Elfennacht", von Allan Frewin Jones. Allerdings wurden nur Teil 1-4 ins Deutsche übersetzt. Die Quoten waren zu niedrig und deswegen hat der deutsche Verlag eine Übersetzung der weiteren 2 Bände abgelehnt. Im letzten Teil brachen Tania, Rathina und Connor auf um das geheime Caer zu finden. So geschah es auch nach einigen Schwierigkeiten auf dem Grund des Meeres. Nun geht ihre Reise weiter auf der Suche nach einem Heilmittel gegen die Plage im Elfenreich. Tania, Rathina und Connor befinden sich am Anfang des Buches auf der Flucht vor Lord Aldritch und seinen Männern, zu denen nun auch Edric gehört. Tania spürt, dass sie ihn noch liebt, dennoch fühlt sie sich hintergangen. In einem kleinen Dorf finden sie Unterschlupf und werden herzlich von dem Schankwirt Elias aufgenommen. Dort kommuniziert Tania gedanklich auch mit ihrer Mutter Königin Titania. Diese berichtet ihr, dass König Oberon das ganze Reich in einen Zauberschlaf versetzten will um sein Volk vor der Plage zu schützen. Titania schickt Tania nach Alba, damit sie nicht auch einschlafen. Außerdem führt ihre Reise durch dieses ferne Land. Tania erfährt auch noch, dass Connor ihr vorenthalten hat, dass ihr sterblicher Vater totkrank ist. Dennoch kommen sich die beiden näher. Doch Tania kann Edric nicht vergessen, was Connor versteht. Die 3 machen sich auf den Weg nach Alba und fahren über den Ozean. Kurz vor Ziel werden sie von einer Schiffsbesatzung angegriffen. Tania erinnert sich an einen Ratschlag der Traumweber, der besagt, dass sie außerhalb von Faerie wieder zwischen den Welten hin und her reisen kann. Sofort vollzieht sie den Seitwertsschritt und landet in Irland. Allerdings ohne Connor. Er ist auf dem fremden Schiff zurückgeblieben. Rathina und Tania beschließen am nächsten Tag nach Connor zu suchen und schauen sich erst mal nach eine Unterkunft um. Der Spielmann Michael und seine Frau Rose nehmen die beiden auf. Als die Mädchen sich wieder nach Alba begeben wollen schenkt Rose ihnen ein magisches Diamantenblatt, dass Türen öffnen kann. Ab da ist klar, die Spielleute sind keine normalen Sterblichen. Wieder in Alba landen die Schwestern in einer Festung, wo Connor in der Folterkammer sitzt. Der böse Lord Balor versucht aus ihm das Geheimnis der Unsterblichkeit rauszubekommen. In einem Wahn aus Angst erzählt Connor.dass er von einer anderen welt kommt und nur Rathina und Tania unsterblich sind. Er verspricht die beiden zu ihm zu bringen. Rathina zweifelt nun an Connor, doch Tania versteht seine Situation. Sie befreien ihn, stehlen Pferde und machen sich auf zum Palast von Caiseal und Fenondree. Sancha hilft ihnen den Weg zu finden und so landen sie in Fendrey Holm. Doch dort begegnen sie Edric und seinen Männern. Er ist ihnen die ganze Zeit gefolgt um Tania zu schützen. Sie ist gerührt, aber als er die dunklen Kräfte an ihr ausprobiert ist sie bitter enttäuscht. Als Zeichen seiner Liebe schwört Edric nie wieder die dunkle Magie zu benutzen. Zusammen machen sie sich auf den Weg in das Land Erin, wo sie Tirnanog finden wollen und den göttlichen Harfenspieler, the Divine Harper. Eine lange gefährliche Reise beginnt, eine Reise voll Magie, Liebe, Verrat und Schmerz und am Ende muss Tania ein großes Opfer bringen. _________________________________________________ Eine grandiose Fortsetzung der Reihe. Und ich muss sagen auf Englisch noch besser als auf Deutsch. Allerdings wird sehr viel altes Englisch gesprochen, was das Verständnis manchmal erschwert. Die Geschichte ist mal wieder voll Liebe und spannend. Eine mystische Welt voll Abenteuer. Man wird süchtig nach dieser Reihe. Frewin Jones hat etwas fantastisches geschaffen. Viel Spaß beim lesen, ich freue mich auf das große Finale " The Charmed Return".

    Mehr