Freya Glücksweg Der (kleine) Schatz im Kugelbauch

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(14)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der (kleine) Schatz im Kugelbauch“ von Freya Glücksweg

Die Schwangerschaft ist für alle Eltern aufregend, spannend, wunderschön und manches Mal vielleicht auch beängstigend. In 'Der (kleine) Schatz im Kugelbauch' von Freya Glücksweg spiegeln sich all diese Emotionen wider. Mit viel Humor, aber auch Gefühl und Verstand, schildert die Autorin ihre Schwangerschaft, angefangen beim Kinderwunsch bis hin zur Geburt ihrer Tochter. Das Besondere: Sie lässt eine längst vergessene Form wieder aufleben – das Gedicht. Durch die Versform wirkt das Erzählte nicht wie ein herkömmliches Tagebuch, sondern vielmehr wie ein spritziges, unterhaltsames Stück Poesie. Der eigentlichen Geschichte geht zunächst eine Fehlgeburt voraus. Freyas Umgang mit diesem Schicksalsschlag gibt werdenden Eltern Hoffnung. Sie schildert ihre Ängste mit erfrischender Zuversicht, die sich schließlich auch bezahlt machen soll. Eine zweite Schwangerschaft folgt; dieses Mal ohne Komplikationen. Das Erzählte trug sich in den Jahren 1979 und 1980 in Wuppertal zu. Mit Angaben der entsprechenden Daten und Schwangerschaftswochen berichtet Freya Glücksweg chronologisch über die verschiedenen Phasen der Schwangerschaft. Sie beschreibt die körperlichen Veränderungen und die damit einhergehenden Gefühle und Gedanken ebenso wie ihre Erlebnisse bei Arztterminen, Vorbereitungen und der Geburt. Dabei werden nicht nur Ängste genommen, es wird auch allerhand Wissenswertes vermittelt, wie etwa die verschiedenen Arten der Anästhesie und Erkenntnisse aus der Kinderpsychologie und Erziehungstheorie.

Ein Lesegenuss der besonderen Art. Fünf Sterne reichen nicht aus, um diese Dichtkunst zu würdigen.

— DerGermanist
DerGermanist

Ich hatte sehr viel Spaß beim lesen des Buches. Ein Must have für jede werdende Mama. :)

— KimFurtwaengler
KimFurtwaengler

Hab's schon mehrfach gelesen und verschenkt. Bin süchtig nach den Versen und bekomme immer ähnlich positives Feedback von den Beschenkten.

— SternschnuppeR2D2
SternschnuppeR2D2

mein Lieblingsbuch zur Schwangerschaft und genauso wie Sternschnuppe habe ichs schon mehrfach gelesen und verschenkt und alle lieben es.

— Sascia_M
Sascia_M

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super Buch! :-)

    Der (kleine) Schatz im Kugelbauch
    Alina0885

    Alina0885

    25. May 2013 um 00:52

    Ich bekam das Gedichtbuch 'Der (kleine) Schatz im Kugelbauch' von meiner Freundin geschenkt, als ich 4 Monate nach meiner Fehlgeburt wieder schwanger wurde und natürlich voller Angst war, mein Baby wieder zu verlieren. Und dieses Buch war genau das richtige für mich, denn Freya Glücksweg hat ungefähr das gleiche erlebt wie ich und hatte in der Folgeschwangerschaft die gleichen Ängste, in den gleichen Situationen wie ich. Somit wusste ich immer, wovon sie schreibt und das Buch hat mich super beruhigt. Aber auch alles andere, was man so in der Schwangerschaft denkt und erlebt, hat sie spitzenmäßig in Versen und Reimen verfasst und es ist herzerfrischend zu lesen. Macht viel mehr Spaß, als das Lesen eines 'normalen' Buches. Und spätestens ab dem Blasensprung wird es richtig spannend und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Bis dahin hatte ich es noch stückweise gelesen, aber ab da in einem Rutsch. Bei der Geburt hab ich voll mitgefiebert, die ist hautnah beschrieben... spannend aber auch ein bisschen lustig... und zum glücklichen Abschluss musste ich weinen. Auch die Erlebnisse und Gedanken der ersten Tage nach der Geburt sind sehr berührend. Also ich kann das Buch nur empfehlen... und nicht nur für Frauen, die vorher eine Fehlgeburt hatten.

    Mehr
  • Rezension zu "Der (kleine) Schatz im Kugelbauch" von Freya Glücksweg

    Der (kleine) Schatz im Kugelbauch
    sven_bachmann

    sven_bachmann

    03. January 2013 um 18:06

    Es ist wieder die dunkle Jahreszeit angebrochen, die Aktivitäten beschränken sich auf die häuslichen vier Wände und wer sich mag, kuschelt jetzt. Aber auch die Familienplanung wird jetzt betrieben. Um ohne Angst an den kommenden Nachwuchs zu denken, ist dieses Buch geschrieben wurden.

  • Rezension zu "Der (kleine) Schatz im Kugelbauch" von Freya Glücksweg

    Der (kleine) Schatz im Kugelbauch
    Susanne_G

    Susanne_G

    31. August 2011 um 23:06

    Dieses Buch ist kein normales Buch, sondern ein Kunstwerk! Nicht nur, dass sich alles reimt ... nein, auch dem Rhythmus merkt man an, dass die Autorin die Regeln der Dichtkunst beherrscht. Inhaltlich ist es ähnlich wie ein Tagebuch - allerdings in unregelmäßigen Abständen geführt - und in Versen. Alle Erlebnisse, die in einer Schwangerschaft vorkommen, findet man in diesem Buch wieder. Genau genommen könnte man sich anhand des Buches sogar eine Einkaufliste anfertigen, denn trotz der Versform scheint es so, als habe die Autorin wirklich alles aufgezählt, was für das erwartete Kind gekauft wurde - und für die werdende Mutter. Dann gibt es Erziehungsvorsätze, Rückblicke - wie es zum Kinderwunsch kam -, Einblicke in die existenziellen Überlegungen, usw., usf. Es wurde nichts ausgelassen, was werdende Eltern beschäftigt. Sogar der Wickelschrank wird selbst gebaut - und die Beschreibung könnte zur Nachahmung anregen. Besonders schön - und zum Teil auch lustig - sind die Erlebnisse bei den Arztterminen, wie das Abhören der Herztöne, die Untersuchungen mit Ultraschall und die Predigten der Arzthelferin über die maximale Gewichtszunahme. Außerdem gibt es - zum Beginn des Buches - bevor es mit der Schwangerschaft klappt - auch eine recht interessante Vorgeschichte, die - genauso wie das Gesamtwerk - auf eine Prämisse schließen lässt. Ich könnte noch viele Beispiele aufzählen, aber bei Amazon gibt es ja auch den Blick ins Buch - mit dem Inhaltsverzeichnis usw. ;-) Auf jeden Fall kann ich das Buch nur empfehlen, weil es im doppelten Sinne ein Gedicht ist - und sehr positiv und motivierend. :-)

    Mehr