Neuer Beitrag

Fridagronover

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo in die Runde,
mein Name ist Frida Gronover, und ich möchte euch gerne in eine Reise zu Dänemarks schönstem Sandstrand entführen. In dem gemütlichen Urlaubsort Marielyst wird meine Heldin Gitte Madsen, eine Halbdänin, mit einer Leiche vor ihrer Terrassentür überrascht, gerade, als sie von Deutschland zurück in die alte Heimat gezogen ist. Sie hat in Marielyst einen Job als Bestatterin angenommen - klar, dass ihr Leichen begegnen, doch nicht ermordet auf ihrem Grundstück. Und eigentlich wollte sie nach Hinweisen für das Verschwinden ihres Vaters vor achtzehn Jahren suchen. Nun steckt sie zusammen mit dem sehr dänischen Kommissar Ole Ansgaard in Mordermittlungen, während die Touristen den hyggeligen Sommer in dem netten Ort genießen möchten. Gerne diskutiere ich mit euch über den Mord, über Dänemark und warum die Dänen immer wieder als so glücklich bezeichnet werden. Meine Frage zur Bewerbung: Was gefällt euch an Dänemark?
(Mehr zu meiner Person: www.sabinegronover.de)

Autor: Frida Gronover
Buch: Ein dänisches Verbrechen
1 Foto

Odenwaldwurm

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich liebe Skandinafische Krimis, ich hoffe ich darf bei der Leserunde hier teilnehmen. Ich würde mich sehr freuen.

Doreen_Klaus

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich muss zugeben, ich war noch nie in Dänemark. Urlaub stelle ich mir dort aber sehr gemütlich vor. Wäre doch schön mit dieser Lektüre etwas mehr zu erfahren.

Beiträge danach
220 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ChattysBuecherblog

vor 2 Monaten

Seite 101-201: Gitte mischt sich ein und gerät in einige Geheimnisse

SchulzeGronover schreibt:
Aber ich finde es toll, wie du hier dein Lesen wirklich begleitest. Schade, dass die anderen schon fertig sind.

Na ja, ich nehme mir eben Zeit für die Leserunde.
Es bringt ja weder dir noch mir etwas, wenn ich nur schnellschnell durchs Buch husche.
Du hast uns ein Buch geschenkt und erwartest einen Austausch, also ein "Gespräch".
Deshalb versuche ich immer dich bzw. die anderen Autoren an meinen Gedanken teilhaben zu lassen.
Und bislang hat das eigentlich (bis auf ein paar wenige Ausnahmen) immer sehr gut funktioniert.
Daraus hat sich auch ergeben, dass ich fester Testleser für vier Autoren und drei Verlage bin.

Ich sehe meine Rolle hier nicht nur als Leser, sondern gewissermaßen als Vermittler zwischen dem Autor und der breiten Masse.

ChattysBuecherblog

vor 2 Monaten

Seite 101-201: Gitte mischt sich ein und gerät in einige Geheimnisse
Beitrag einblenden

In Kapitel 8 versucht Gitte die Geschwister (Kommissar und Glasbläserin) zusammen zu bringen. Oleg zeigt sich dabei sehr verbissen und bleibt hart.

Bei den Ermittlungen im Fall des jungen Griechen zeigt sich leider wieder ... nichts! Irgendwie zieht sich das alles dahin.
Aber die Nebenstränge werden besser bedient. Hier mal ein kurzer Satz zum Maler, da mal ein kurze Hinweis bzgl. des verschwundenen Vaters etc.
Das ist mir momentan etwas zu viel Randgeschehen.

Dieses Randgeschehen ist zwar nicht uninteressant, bringen mich aber bei der Täterverfolgung nicht weiter. Und das war doch der Ausgangspunkt.

Nun gut, es sind ja noch ein paar Seiten. Möglicherweise werden alle Nebenstränge geklärt und abgeschlossen. Warten wir es ab. 😃

Ich mache nun wieder ein par Tage Krimipause und melde mich nächste Woche wieder.

SchulzeGronover

vor 2 Monaten

Seite 101-201: Gitte mischt sich ein und gerät in einige Geheimnisse
@ChattysBuecherblog

Das weiß ich nicht genau, vielleicht wird dann gleich die ganze Person konfisziert, also Haft? ;-)

ChattysBuecherblog

vor 2 Monaten

Seite 101-201: Gitte mischt sich ein und gerät in einige Geheimnisse
@SchulzeGronover

Hm...das wäre möglich!
Aber dann muss der Staat für die Person bezahlen.
Wenn das Auto jedoch versteigert wird, erhält der Staat Geld.
Würde dann also doch nicht ganz so passen.

ChattysBuecherblog

vor 2 Monaten

Seite 201-Ende: Helden und gescheiterte Helden
Beitrag einblenden

Aha... nun haben sich doch noch einige Handlungsstränge geschlossen, aber nicht alle. Daraus entnehme ich, dass es durchaus eine Fortsetzung geben könnte.

Bei der Geheimniskrämerei von Ole und Anne hab ich mir eigentlich schon gedacht, dass es etwas mit Oles Frau zu tun haben könnte. Nun ja, tragisch und dramatisch. Und auch die Reaktion ist ein Stückweit nachvollziehbar. Auch wenn es klar ist, dass Anne keine Schuld am Unfall hat, werden wir Menschen immer einen Schuldigen finden wollen. Das ist wohl unser Naturell. Dinge, die wir nicht begreifen (wollen), an denen kann es doch nur einen Schuldigen geben.
Nichts geschieht ohne Grund. Auch wenn man sich den Grund selbst so zurechtbastelt, bis er passt.

Insgesamt hat mir dieser Krimi sehr gut gefallen. Und auch die Leserunde mit dir, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank dafür!

SchulzeGronover

vor 2 Monaten

Seite 201-Ende: Helden und gescheiterte Helden
@ChattysBuecherblog

Danke für dein Feedback. Ich habe deine Beiträge gerne gelesen, zumal du dir Gedanken gemacht hast und auf Vieles eingegangen bist. Ich habe gesehen, dass du bei meinem Münsterlandkrimi auch dabei bist. Diese Leserunde wird ja vom Verlag geführt, der auch die Leser ausgewählt hat. Also, auf ein Neues! :-)

Fridagronover

vor 2 Monaten

Plauderecke

Vielen Dank für die Beiträge und das Mitlesen an Alle. Und natürlich freue ich mich über ein paar Votes in den Listen : Krimis und Thriller 2018, sowie Urlaubslektüre - die besten Bücher aus Dänemark!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.