Frida Luise Sommerkorn

 4.3 Sterne bei 27 Bewertungen

Lebenslauf von Frida Luise Sommerkorn

Frida Luise Sommerkorn alias Jana Thiem schreibt Liebes-, Familien- und Kriminalromane. Dabei sind ihre Geschichten in jedem Genre mit Herz, Humor und Spannung gespickt. Da sie selbst viel in der Welt herumgekommen ist, kennt sie die Schauplätze ihrer Romane und kann sich voll und ganz in ihre Protagonisten hineinfühlen. Ob am Ostseestrand, im fernen Neuseeland oder in ihrer Heimat, dem Zittauer Gebirge, überall holt sich die Autorin neue Inspirationen, um ihre LeserInnen verzaubern zu können.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Nordseeglück / Träume sind wie Wellen

Neu erschienen am 15.09.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Frida Luise Sommerkorn

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Frida Luise Sommerkorn

Neu

Rezension zu "Nordseeglück / Insel wider Willen" von Frida Luise Sommerkorn

Inselzauber auf Langeoog
eigervor 3 Monaten

„Nordseeglück“ von Frida Luise Sommerkorn ist der gelungene Auftakt zu einer neuen Trilogie.

Im Mittelpunkt der Erzählung steht eine kleine Patchworkfamilie - Sibille, ihre Tochter Tuuli und Peter, der Lebensgefährten ihrer verstorbenen Mutter.

Sibille, die von der Insel Langeoog stammt, hat die Insel lange Zeit gemieden, obwohl hier ihre Oma Greta lebte. Nun ist sie verstorben und Sibille will den Haushalt schnell auflösen und das Haus verkaufen.

Aber es wäre nicht eine Erzählung von Frida Luise Sommerkorn, wenn sich  nicht alles  durch die Liebe ändern würde. Wer sich in wen verliebt möchte ich hier natürlich nicht verraten. Dem Zauber Langeoogs und seiner liebenswerten Bewohner kann niemand entziehen. So verwandeln sich mürrische Teenager und wortkarge Besucher in ganz andere Personen und beginnen das Inselleben zu lieben. Auch Sibille, die ein Geheimnis bewahrt, hadert nicht mehr mit der Vergangenheit und ist offen für Neues. Davon erzählt die Autorin mit leicht lesbarem und flüssigem Schreibstil.

Der Roman begeistert mit wunderbaren Schilderungen von der Natur an der Nordsee und dem unbeschwerten Sommerleben.

In dieser Erzählung sind neben humorvollen Szenen und nachdenkliche Begebenheiten enthalten. Ich bin gespannt wie es weiter geht und freue mich auf die Fortsetzung.

 Aus meiner Sicht gibt es 5 Sterne und eine  Leseempfehlung für alle, die gern Liebes- und Frauenromane lesen.

Kommentare: 2
1
Teilen

Rezension zu "Allgäuliebe - Trilogie / Endlich schwingt die Liebe mit" von Frida Luise Sommerkorn

Toller Abschluss einer wunderbaren Triologie
zauberblumevor 8 Monaten

"Endlich schwingt die Liebe mit" ist nun der dritte und leider letzte Band aus der Reihe Allgäuliebe, in der uns die Autorin Frida Luise Sommerkorn alias Jana Thiem wieder in diese Traumgegend entführt. Wir dürfen aber auch kurze Abstecher nach Berlin und Bad Gastein machen.
Endlich ist wieder Ruhe eingekehrt im Allgäu. Nach der turbulenten Entdeckung von Clara im zweiten Band gibt es natürlich wieder einige Neuigkeiten. Clara will mehr Zeit mit ihrer Mutter verbringen, doch das ist aufgrund der Entfernung von Berlin nach Bad Gastein nicht immer einfach. Doch Magdalene, Claras Mutter, kämpft noch immer mit ihren Schuldgefühlen, Clara als Baby im Stich gelassen zu haben. Deshalb ist sie auch nicht für eine neue Liebe bereit und seit einem verhängnisvollen Abend hört sie auch nichts mehr von Clemens. Eine der großen Neuigkeiten ist die Schwangerschaft von Clara. Doch als sie ein Hilferuf auf dem Allgäu erreicht, zögert Magdalena keinen Augenblick, und macht sich sofort mit Clemens auf den Weg, um ihrer Tochter Clara zum zweiten Mal das Leben zu schenken......
Schade, dass diese wunderschöne Geschichte so schnell zu Ende war. Ich hatte einfach das Gefühl, wieder nach Haus zu kommen. Alle mitwirkenden Charkatere sind mir so wunderbar vertraut.Und in Theresias Käserei mache ich gerne einen Abstecher, ich habe den Duft ihrer außergewöhnlichn Kreationen förmlich in der Nase. Mich freut, das jetzt etwas Entspannung auf dem Hof herrscht und Theresia und ihre Familie mehr Zeit für sich haben. Gemischte Gefühle hatte ich jedoch, als Clara ins Allgäu fuhr. Aber irgendwie versucht ein jeder die Vergangenheit ruhen zu lassen und optimistisch nach vorne zu blicken. Ich kann auch Magdalenas inneren Kampf verstehen, und umso mehr hat es mich gefreut, dass auch sie wieder Freude am Leben gefunden hat.
Eine absolute Traumgeschichte, die mich zum Lachen und zum Weinen gebracht hat. Einfach perfekt. Ein Lesevergnügen der Extraklasse, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Das Cover passt natürlich wunderbar zur Buchreihe - ein echter Hingucker. Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumlektüre gerne 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Allgäuliebe - Trilogie / Manchmal ist das Glück ganz nah" von Frida Luise Sommerkorn

Eine herrliche Fortsetzung
zauberblumevor 9 Monaten

"Manchmal ist das Glück ganz nah" aus der Autorin Frida Luise Sommerkorn alias Jana Thiem ist nun mein zweiter Allgäuroman. Ich konnte es gar nicht erwarten, die Fortsetzung zu lesen und wieder nach Burgberg zu reisen.
Hier ist ja nun die Weihnachtszeit und die Familie trifft sich wieder auf dem elterlichen Hof. Doch leider ist ja seit dem letzten Besuch einiges passiert. Clara hat es den Boden unter den Füßen weggezogen, als sie erfahren hat, dass ihre Mutter nicht ihre Mutter, sondern eigentlich ihre Tante ist. Und sie hat sich nun entschlossen, sich auf die Suche nach Magdalena, ihrer richtigen Mutter zu machen. Auch bei Theresia und Quirin hat sich alles zum Positiven verändert. Theresia genießt nun endlich wieder ihr Leben, die Arbeit wurde reduziert und auch ihre Kinder sind wieder glücklicher. Nur Traudl ist nach dem Tod ihres Mannes weiterhin verbittert und macht es ihren Lieben nicht gerade leicht. Und Clara begibt sich mit Bertram, der sie in allem liebevoll unterstützt auf die Suche. Diese gestaltet sich jedoch nicht gerade einfach und Clara ist am Verzweifeln und kurz davor die ganze Sache abzublasen. Doch plötzlich überschlagen sich die Ereignisse ....
Schade, dass meine Reise ins Allgäu wieder so schnell zu Ende war. Ich hatte ja das Gefühl nach Hause zu kommen und auf alte Bekannte zu treffen. Alles ist mir schon so vertraut und Theresia hätte ich gerne mall in ihrer Käserei geholfen. Theresia blüht ja in ihrer Arbeit förmlich auf. Ich sehe jedoch auch die zarte Clara vor mir, die alles daransetzt ihre Mutter zu finden. Und ihre Verzweiflung war manchmal förmlich zu spüren. Und dann ist da Magdalena, die rastlos durch die Welt gereist. Was nach diesen Vorkommnissen in der Vergangenheit ja kein Wunder war. Aber jetzt ist sie seßhaft geworden, doch sie hat mit den dunklen Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen und kann sich keiner neuen Liebe öffnen. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich Clara und Magdalena vor mir und bin total berührt. Ich muss gestehen, dass ich sogar feucht Augen hatte, so hat mich diese Geschichte berührt.
Wieder ein tolles Lesevernügen der Extraklasse. Das Cover hat für mich schon Wiederkennungswert. Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne und freue mich auf den dritten Teil.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Jana Thiem

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

Worüber schreibt Frida Luise Sommerkorn?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks