Frida Nilsson

 4,1 Sterne bei 40 Bewertungen
Autorin von Hedvig! Das erste Schuljahr, Siri und die Eismeerpiraten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Frida Nilsson

Wichtige zeitgenössische Kinderbuchautorin Schwedens: Der 1979 geborenen schwedischen Autorin wurde die Liebe zum Schreiben und zum Theater von ihrem Vater, der als Journalist und Theaterautor tätig war, in die Wiege gelegt. So entschied sie sich nach dem Abitur dazu, Theaterkurse für Kinder anzubieten, bevor sie im Jahr 2004 ihr literarisches Debüt „Kråkans otroliga liftarsemester“ veröffentlichte. In Deutschland ist die Kinderbuchautorin, die zudem als Synchronsprecherin und Moderatorin arbeitet, durch ihre „Hedvig!“-Reihe bekannt. Band 1 „Hedvig! - Das erste Schuljahr“ erschien 2012. Für den Kinderroman „Ich, Gorilla und der Affenstern“ (Original: „Apstjärnan“, 2005) aus dem Jahr 2010 wurde sie 2011 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sie wird von der Presse und in Literaturkreisen hochgelobt und erweist sich als durchaus würdig, in die großen Fußstapfen Astrid Lindgrens zu treten. Frida Nilsson lebt in Stockholm. In den Sommermonaten zieht es sie jedoch in die schwedische Provinz Örebro.

Neue Bücher

Cover des Buches Krähes wilder Piratensommer (ISBN: 9783836961868)

Krähes wilder Piratensommer

Erscheint am 01.01.2023 als Gebundenes Buch bei Gerstenberg Verlag.
Cover des Buches Krähes wilder Piratensommer (ISBN: 9783732444168)

Krähes wilder Piratensommer

Erscheint am 25.01.2023 als Hörbuch bei Argon Digital.

Alle Bücher von Frida Nilsson

Cover des Buches Hedvig! Das erste Schuljahr (ISBN: 9783407744531)

Hedvig! Das erste Schuljahr

 (10)
Erschienen am 03.02.2014
Cover des Buches Siri und die Eismeerpiraten (ISBN: 9783423627092)

Siri und die Eismeerpiraten

 (7)
Erschienen am 23.08.2019
Cover des Buches Sommer mit Krähe (ISBN: 9783836961462)

Sommer mit Krähe

 (3)
Erschienen am 24.01.2022
Cover des Buches Frohe Weihnachten, Zwiebelchen! (ISBN: 9783407749062)

Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!

 (3)
Erschienen am 04.10.2017
Cover des Buches Hedvig! Im Pferdefieber (ISBN: 9783407744814)

Hedvig! Im Pferdefieber

 (2)
Erschienen am 18.09.2017
Cover des Buches Sasja und das Reich jenseits des Meeres (ISBN: 9783836956888)

Sasja und das Reich jenseits des Meeres

 (2)
Erschienen am 24.06.2019
Cover des Buches Hedvig! Die Prinzessin von Hardemo (ISBN: 9783407745996)

Hedvig! Die Prinzessin von Hardemo

 (2)
Erschienen am 01.05.2021
Cover des Buches Sasja und das Reich jenseits des Meeres (ISBN: 9783423627382)

Sasja und das Reich jenseits des Meeres

 (2)
Erschienen am 22.01.2021

Neue Rezensionen zu Frida Nilsson

Cover des Buches Sommer mit Krähe (ISBN: 9783836961462)
E

Rezension zu "Sommer mit Krähe" von Frida Nilsson

Ein ganz besonderer Roadtrip
Eva_Gvor 4 Monaten

Ebba und Krähe haben vor, in den Sommerferien nach Krähes Eltern zu suchen, die er seit vielen Jahren nicht mehr gesehen hat, da er sie damals verloren hat. Also begeben sich die besten Freunde auf einen Roadtrip, der spannend und interessant werden wird. Ihr Ziel ist die norwegische Grenze, denn dort vermutet Krähe seine Eltern. 

Frida Nilsson hat einen kindgerechten Schreibstil, der zwar spannend und emotional ist, aber sich perfekt für Kinder ab neun Jahren, und eventuell auch schon früher, eignet. Die Illustrationen von Anke Kuhl, die hin und wieder im Buch zu finden sind, sind sehr schön und passen sehr gut zur jeweiligen Handlung. 

Mein zehnjähriger Sohn und meine fünfjährige Tochter mochten die Geschichte sehr, die ich ihnen immer abends vorgelesen habe. Sie haben manchmal regelrecht mit den beiden mitgefiebert und wollten gar nicht, dass ich am Ende eines Kapitels aufhöre zu lesen. Auch das Ende, das doch etwas traurig ist, obwohl es für Krähe ein Happy End ist, fanden beide Kinder gut. Für mich hätten es noch ein paar Illustrationen mehr sein können, meine Kinder hat es aber nicht so sehr gestört.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Sommer mit Krähe (ISBN: 9783836961462)
Nils avatar

Rezension zu "Sommer mit Krähe" von Frida Nilsson

Kinder Roadtrip, nicht ohne, aber mal was anderes
Nilvor 5 Monaten

Also, wer mal ein Kinderbuch sucht, dass sich so in keine Schublade pressen lässt, leicht abgefahren ist und skurril, dann greift zu: ‚Sommer mit Krähe‘ von Frida Nillson aus dem Gerstenberg Verlag.

Es geht hier um ein Kind, Ebba (spannend ist, dass nie thematisiert wird ob sie ein Mädchen ist oder nicht, sehr neutral gehalten) die sich in Schweden mit ihrer Krähe namens Krähe aufmacht deren Eltern zu suchen. Das Einzige was sie haben ist ein Foto von der schwedisch-norwegischen Grenze mit Krähe und seinen Eltern darauf.

Die Beiden erleben einen echt spannenden Roadtrip der mit LKW-Trappen beginnt, es folgt unter anderem eine Draisine mit Franzose, dann ein Floß und ein Band-Tourbus. Innerhalb dieser Reise müssen Schlafplätze gesucht werden, hungrig sind sie auch so einige Male und sie müssen sich mit so allerlei Menschen auseinandersetzen. Aber Ebbas Eltern sind kein Thema, erscheinen nie im Buch. Nie sind die beiden ängstlich und blicken immer mit einem sehr wohlwollenden, fast naiven Blick auf die Gegebenheiten und begehen dabei jede Menge Straftaten.

Da hier vieles passiert, dass in der echten Welt ganz und gar nicht möglich ist bzw. viel zu gefährlich wäre, macht es einerseits natürlich spannend und aus meiner Sicht zu dem was Literatur leisten kann: die Grenzen sprengen und sich anders in die Welt eindenken. Andererseits verharmlost es natürlich Dinge, die ein Kind niemals alleine tun sollte: Trampen, Klauen, Einbrechen, alleine draußen schlafen usw… Daher ist mein Resümee, dass dieses Buch sich besonders zum Vorlesen in der 3.-4. Klasse eignet. Am besten im Urlaub, wenn man ohnehin gemeinsam auf Reisen ist und das gelesene noch gemeinsam reflektieren kann. Ich kann nur von meinen Kindern ausgehen, die finden es gut, aber würden den „Quatsch“ wie sie es nennen, nicht nachmachen.

Letztendlich steht die innige Freundschaft zwischen Ebba und der kauzigen Krähe im Vordergrund und thematisiert besonders schön, dass man Andere die man liebt, ziehen lassen muss um ihr eigenes Lebensglück zu finden. Und DAS macht es für mich so gut.

Frida Nilsson hat schon einige Preise abgeräumt und ist in Schweden einer DER Kinderbuchautorinnen. Das Buch wurde sehr gut von Friederike Buchinger übersetzt. Was mir persönlich fehlte und gut auf das Vorsatzpapier gedruckt werden könnte ist die Route durch Schweden, die dieser Roadtrip nimmt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Sasja und das Reich jenseits des Meeres (ISBN: 9783423627382)
Aleshanees avatar

Rezension zu "Sasja und das Reich jenseits des Meeres" von Frida Nilsson

3.5 Sterne für ein originelles Abenteuer, bei dem das Ende mich nicht so überzeugen konnte
Aleshaneevor 5 Monaten

Der Anfang war wirklich schön und berührend. Sasja, wie er mit seinem Vater den Moment genießt, in dem er allein mit ihm am Meer ist ... einige schöne Augenblicke ohne Kummer - denn zuhause liegt seine Mutter im Sterben.

Das Thema ist natürlich nicht einfach, grade für ein Kinderbuch und ich war sehr neugierig, wie die Autorin das umsetzen wird. Vorne im Buch befindet sich eine Karte vom "Land jenseits des Meeres", wo im Norden das Haus des Todes eingezeichnet ist. Man weiß also, dass Sasja wohl einen Weg dorthin finden wird.
Denn schließlich ist Sasjas Mama nicht mehr da und der Kleine versucht alles, um sie im Land des Todes wiederzufinden.

Die Reise ist gespickt mit Abenteuern, voller Gefahren und Überraschungen. In diesem seltsamen Land gibt es nämlich keine Menschen, sondern tierähnliche Wesen, die allerdings mal Menschen waren. Wie das alles zusammenhängt und die Frage beantwortet, was mit den Menschen nach ihrem Tod passiert, hat Frida Nilsson wirklich schön und kindgerecht verpackt. Allerdings gibt es auch einige blutige Kampfszenen, die ich jetzt nicht schlimm fand, aber man darf sich nicht wundern wenn hier auch mal jemand geköpft wird. Das hat aber alles mit den besonderen Eigenschaften der Bevölkerung zu tun - wurde mir teilweise aber doch manchmal unnütz ausgereizt.

Die Zeichnungen am Kapitelanfang sind total schön und unterstützten den anschaulichen Schreibstil. Es liest sich wirklich einfach und flüssig weg, ohne zu nüchtern zu wirken. Die Autorin hat einen wirklich schönen Stil, der innere Bilder beim Lesen ablaufen lässt.

Während ich die vielen Abenteuer von Sasja verfolgt habe, kam bei mir immer wieder der Gedanke auf, wie die Autorin das ganze am Ende wohl auflösen würde. Und das ist der Knackpunkt, denn das hat mir nicht so wirklich zugesagt. Natürlich möchte man in einem Kinderbuch einen positiven Eindruck hinterlassen, vielleicht sogar etwas hoffnungsvolles - aber auf die Art ist es echt schwierig. Vor allem für Kinder die schon einen Tod eines Elternteils erlebt haben. Vielleicht bin ich da auch zu kleinlich oder kann mich da nicht mehr so gut reinfühlen, in das Alter, aber für mich ist diese Entwicklung hier nicht dem Sinn entsprechend.

Was ich aber sehr schön fand und ich auch unbedingt zeigen möchte ist ein Gespräch bzw. ein Zitat daraus:

"Doch diese drei", sagte er und blickte zu den Eltern hinüber, "die erziehen euch, genau wie die Menschen ihre Kinder erziehen. Als ob ihr nichts seid, sondern etwas werden müsst."
Zitat Seite 397


Das fand ich sehr wichtig, denn wie oft müssen Kinder schnell lernen, schnell dies und das können, sich vorbereiten auf "das Leben", auf die Schule, die Arbeit, immer auf das nächste das kommt - und dabei vergessen sie, im JETZT zu leben. Verlernen es und dann müssen sie es, so wie wir jetzt, erst wieder dahin finden. Kinder leben spontan und im Augenblick und werden so oft darauf hingewiesen nach vorne zu schauen, anstatt dass man sie einfach lässt. Denn das meiste ergibt sich sowieso von selber.
Was mich an ein schönes Sprichwort erinnert: Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht.

Das Buch steckt voller Ideen und originellen Abenteuern, ohne Frage, aber für Kinder sollte man sich einfach überlegen, wie sehr sie mit dem Thema Tod und Abschied vertraut sind, wie sie damit umgehen und ob das Buch in dem Zusammenhang die richtige Wahl ist.


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Frida Nilsson wurde am 16. Januar 1979 in Hardemo (Schweden) geboren.

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks