Frida Nilsson

 4 Sterne bei 20 Bewertungen

Lebenslauf von Frida Nilsson

Wichtige zeitgenössische Kinderbuchautorin Schwedens: Der 1979 geborenen schwedischen Autorin wurde die Liebe zum Schreiben und zum Theater von ihrem Vater, der als Journalist und Theaterautor tätig war, in die Wiege gelegt. So entschied sie sich nach dem Abitur dazu, Theaterkurse für Kinder anzubieten, bevor sie im Jahr 2004 ihr literarisches Debüt „Kråkans otroliga liftarsemester“ veröffentlichte. In Deutschland ist die Kinderbuchautorin, die zudem als Synchronsprecherin und Moderatorin arbeitet, durch ihre „Hedvig!“-Reihe bekannt. Band 1 „Hedvig! - Das erste Schuljahr“ erschien 2012. Für den Kinderroman „Ich, Gorilla und der Affenstern“ (Original: „Apstjärnan“, 2005) aus dem Jahr 2010 wurde sie 2011 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sie wird von der Presse und in Literaturkreisen hochgelobt und erweist sich als durchaus würdig, in die großen Fußstapfen Astrid Lindgrens zu treten. Frida Nilsson lebt in Stockholm. In den Sommermonaten zieht es sie jedoch in die schwedische Provinz Örebro.

Neue Bücher

Hedvig! Das erste Schuljahr
 (9)
Neu erschienen am 30.08.2018 als Taschenbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG. Es ist der 1. Band der Reihe "Hedvig!".

Alle Bücher von Frida Nilsson

Sortieren:
Buchformat:
Frida NilssonHedvig! Das erste Schuljahr
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hedvig! Das erste Schuljahr
Hedvig! Das erste Schuljahr
 (9)
Erschienen am 30.08.2018
Frida NilssonHedvig! Im Pferdefieber
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hedvig! Im Pferdefieber
Hedvig! Im Pferdefieber
 (2)
Erschienen am 18.09.2017
Frida NilssonHedvig! Die Prinzessin von Hardemo
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hedvig! Die Prinzessin von Hardemo
Hedvig! Die Prinzessin von Hardemo
 (2)
Erschienen am 29.05.2018
Frida NilssonFrohe Weihnachten, Zwiebelchen!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!
Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!
 (2)
Erschienen am 12.01.2018
Frida NilssonSiri und die Eismeerpiraten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Siri und die Eismeerpiraten
Siri und die Eismeerpiraten
 (1)
Erschienen am 01.07.2017
Frida NilssonIch, Gorilla und der Affenstern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich, Gorilla und der Affenstern
Ich, Gorilla und der Affenstern
 (1)
Erschienen am 07.03.2012
Frida NilssonIch, Dante und die Millionen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich, Dante und die Millionen
Ich, Dante und die Millionen
 (1)
Erschienen am 10.10.2011
Frida NilssonHedvig! Das erste Schuljahr - Im Pferdefieber
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hedvig! Das erste Schuljahr - Im Pferdefieber

Neue Rezensionen zu Frida Nilsson

Neu
Buchraettins avatar

Rezension zu "Siri und die Eismeerpiraten" von Frida Nilsson

Eine fantasievolle spannende Abenteuerreise mit einem mutigen kleinen Mädchen
Buchraettinvor einem Jahr

Mir gefällt es immer sehr, wenn ein Buch ein kleines Lesebändchen hat, so wie dieses hier. Auch wenn ich das Buch aufblättere und im Umschlag finde ich eine Art Landkarte, auch das ist schönes Detail um sich in der Geschichte noch besser orientieren zu können.
Über den Kapiteln finden sich kleine Zeichnungen von Torben Kuhlmann. Ich mag seine Zeichnungen und seine Bücher, die sehr schön und man entdeckt als Betrachter kleine Details in diesen wie lebendig wirkenden Zeichnungen. Ein Inhaltsverzeichnis findet sich übrigens hinten im Buch.
Das erste Kapitel des Buches führt die Ich- Erzählerin ein. Sie heißt Siri und ist 10 Jahre alt. Sie lebt in einem Land, in dem es sehr sehr kalt wird. Miki ist ihre kleine Schwester und hier erfährt der Leser schon, dass sie wegen ihr ins Eismeer hinausfuhr um sie zu retten, aus der Hand von Piraten- wird es ihr gelingen?. Einer dieser Piraten heißt Weishaupt. Er raubt Kinder und lässt sie für sich arbeiten in einer Diamantengrube.
Die Kapitel sind recht kurz und ich denke, das Buch eignet sich auch zum Vorlesen, aber ich würde es hier schon so ab ca. 10 Jahren empfehlen. Es wird sehr detailiert erzählt. Ich konnte mir die Geschichte und deren Verlauf sehr gut vorstellen.
Es ist spannend mit der Entführung des Kindes. Die Entscheidung der Ich – Erzählerin ihre Schwester zu retten, die Schuldgefühle, die sie plagen und der Wille es zu schaffen, der wird klar deutlich. Sie ist eine starke Figur und sie ist mutig. Sie erlebt hier eine Menge an Abenteuern, muss aber auch Enttäuschungen mitnehmen. Enttäuschungen auch von Menschen, die ihr helfen wollen. Aber sie erlebt auch Hilfsbereitschaft. Sie erlebt Abenteuer mit ungewöhnlichen Wesen und als Leser war ich gefesselt, wird es ihr gelingen, ihre Schwester zu befreien?
Ich finde, es ist schon ein Buch, mit einem gewissen Anspruch. Es ist relativ dick für ein Kinderbuch, aber wen die Geschichte einmal in ihren Bann gezogen hat, der wird nicht mehr aufhören können zu lesen.
Es gibt Szenen, die machen nachdenklich, die sind schon ein wenig unheimlich, die sind spannend und die Stellen auch mal die Frage, dürfen Menschen so etwas machen? Es ist ein Kinderbuch mit Anspruch, Tiefe in der Geschichte, ich würde es für geübte Leser so ab ca. 11 Jahren empfehlen.
Es ist spannend, braucht aber auch Aufmerksamkeit, bietet Szenen zum Nachdenken, Mitfiebern und nimmt den Leser mit auf eine fantasievolle spannende Abenteuerreise mit einem mutigen kleinen Mädchen.

Kommentieren0
32
Teilen
Tine_1980s avatar

Rezension zu "Hedvig! Das erste Schuljahr" von Frida Nilsson

Hedvig! Das erste Schuljahr (Hörbuchrezi)
Tine_1980vor 2 Jahren

Hedvig wohnt nicht am Ende der Welt, sie wohnt dahinter. Und endlich kommt sie in die erste Klasse und ist schon so aufgeregt. So begleitet man sie durch das erste Schuljahr über die unterschiedlichsten Feiertage und Abenteuer, die sie zusammen mit ihrer Familie und ihrer besten Freundin Linda erlebt.

 

Frida Nilsson ist in Schweden eine Erfolgsautorin. Mir war sie bisher noch kein Begriff und so war ich sehr gespannt, was uns erwartet.

Die Geschichten sind anders, vielleicht auch, weil die Erziehung in Schweden anders von statten geht, wie hier in Deutschland. Dies hat man ja schon bei Michel aus Lönneberga gemerkt und auch hier gibt es keine Übermutter, auch der Papa hat mal eine andere Meinung und Hedvig wird nicht immer verhätschelt.

Hedvig ist ein ganz normales Mädchen, das normale Ängste und immer mal Unsinn im Kopf hat. Sehr häufig fängt sie zu Weinen an, teils weil sie nach ihren „Aktionen“ doch ein schlechtes Gewissen bekommt oder auch weil sie Ärger bekommt. Hier kommt ihre Freundin Linda gerade recht. Genau wie Hedvig kommt sie authentisch rüber und ist eine gute Freundin für Hedvig. Auch ihre Eltern sind mir sympathisch, da sie mit Nachtschichten oder unterschiedlichen Meinungen wie eine ganz normale Familie daherkommen.

Man darf in diesem Jahr einiges mit Hedvig erleben, vom ersten Schultag, das Einsperren einer Schulkameradin, die man dann vergisst, Spülmittel in der Trinkflasche mit anschließender Magen-Darm-Erkrankung und den unterschiedlichsten Festen, wie Weihnachten, Geburtstag oder Ostern.
Nicht immer fand ich die Aktionen gut, denn wo man über das Schummeln eines 7 jährigen Mädchens noch schmunzelt oder eben auch, dass man mal Jemand nach der Pause im Schuppen vergessen kann, aber bei Wasser und Stromleitungen oder Pimmeln und hängenden Brüsten auf Bildern fand ich die Geschichte nicht mehr ganz so witzig.

So wechselt sich die Sympathie für Hedvig manchmal mit einer gewissen Antipathie ab, keine besonders Starke, aber lieber habe ich Hörbücher, bei denen ich es entweder vor Spannung nicht mehr aushalte oder mir vor Lachen den Bauch halte. Dies war hier nicht immer der Fall.

Das Hörbuch wird von Heike Makatsch gelesen und hier muss ich ein großes Lob aussprechen, sie versteht es, dem  Ganzen Leben einzuhauchen. Man konnte sich sehr gut in die Gefühlswelt von Hedvig einfühlen und die unterschiedlichen Charaktere waren gut zu unterscheiden.

 

Die Geschichte ist super für Kinder, die eine Erzählung mögen, die einen durch das Jahr begleitet, bei denen man ab und an schmunzelt, aber auch keine große Spannung erwartet. Da das Hörbuch für Kinder ab 4 Jahren geeignet ist, sollte dies bis zum 7 Geburtstag die ideale Altersgruppe sein. Ob die älteren Kinder hier nicht vielleicht eine Geschichte mit mehr Spannung vorziehen würden?

 

Kommentare: 1
41
Teilen
danielamariaursulas avatar

Rezension zu "Hedvig! Die Prinzessin von Hardemo, gelesen von Heike Makatsch (3 CDs)" von Frida Nilsson

Eine Geschichte, die zu Diskussionen führen sollte....
danielamariaursulavor 2 Jahren

Hedvig kommt nun in die dritte Klasse! Die Aufregung ist groß. Der nette Klassenlehrer hat sich das Handgelenk gebrochen und durch den total unsensiblen und strengen Benk ersetzt wird.
Vor der Schule trifft Hedvig das angekündigte Kind. Zart und klein, mit langen dichten Locken die mit einem tollen dunkelblauen Sternenhaarband zurückgehalten und unendlich langen dichten Wimpern, ist es schön wie eine Prinzessin! Hedvig fasst es stolz an der Hand und gemeinsam betreten sie die Klasse. Dummerweise ist dort gar kein Platz für den neuen Schüler und Hedvig beschließt die schöne neue Prinzessin, könne doch auf ihrem Schoß sitzen! Zu dumm nur, daß sie erfahren muß, daß Olle ein Junge ist! Längst hat sich der Klassenkaspar dazu entschlossen, Hedvig und Olle als Liebespaar zu hänseln und singt ständig das Spottlied „Hedvig, Olle, Liebespaar!“. Das kann Hedvig so nicht auf sich sitzen lassen und so brüllt sie bei der nächsten Gelegenheit durch die Klasse, daß Olle wohl offensichtlich keine Schleife binden könnte! Der Lehrer verbietet Olle daraufhin so lange am Sportunterricht teilzunehmen, bis er es selbst gelernt hat, wie man eine Schleife bindet!
Dem Kind, daß ihm beibringt, wie man eine Schleife bindet, verspricht Olle eines seiner vielen selbstgenähten Haarbänder. Die will eigentlich jedes Mädchen haben und so entspinnt sich ein heimlicher Konkurrenzkampf Olle das Schleifebinden beizubringen, denn es möchte niemand von Richard so gehänselt werden, wie Hedvig und Olle als Liebespaar. Doch findet Hedvig Olle wirklich so schrecklich wie sie es vorgibt?


Hedvig! Beschreibt Kinder in all ihrer Bandbreite, d.h. auch mit ihren Fehlern, Unsicherheiten und Grausamkeiten. Da wird der neue Junge gehänselt, um von seiner eigenen angeblichen Verliebtheit abzulenken, um nicht mehr selbst im Mittelpunkt zu stehen und das mit einem so unwichtigen Thema wie das Binden einer Schuhschleife! Aber das Schleife Binden steht bei Kindern für viel mehr, es steht dafür schon groß zu sein, kein „Baby“ mehr, das die Schuhe gebunden bekommt oder Klettverschlüsse braucht! Aber das hat mich auch verwundert, in Zeiten der Klettverschlüsse kommt es immer häufiger vor, daß Kinder es nicht lernen eine Schleife zu binden, ohne daß es unbedingt auffällt. Auch Schuhe mit Reißverschlüssen werden wohl auch daher immer beliebter. Wir haben uns die ganze Zeit gefragt, warum Olles Mutter es ihm nicht einfach beibringt und zum Schluß ahnt man warum. Nein, Olle ist kein Streuner und kein Waisenkind!
Und sobald Hedvig beginnt sich über Olle lustig zu machen, fallen alle anderen Kinder mit ein! Es beginnt für Olle ein Spießrutenlauf, den er eigentlich bewundernswert meistert. Da zeigt sich sein kindlicher Stolz und Trotz! Aber auch Hedvig kann dickköpfig sein, wenn sie etwas will und das Sternenhaarband von Olle will sie wirklich unbedingt! Ihre Ideen ihm zu helfen, ohne daß es dem überstrengen Lehrer auffällt oder den Mitschülern sind pfiffig, sollten aber bitte nicht zum Nachmachen animieren. Hedvig ist kein Musterkind und nimmt gerne mal „Umwege“ in Kauf, um ein Ziel zu erreichen und dabei nicht das Gesicht zu verlieren. Es fällt ihr unheimlich schwer sich zu entschuldigen. Lieber versucht sie das geschehene Unrecht wieder gutzumachen. Das klappt aber leider nicht immer so recht! Sie richtet vielmehr ein heilloses Chaos an und das wird ganz ähnlich gelöst, wie bereits Band 2 endete, so schließt sich der Kreis.
Der trockene Humor wird von Heike Makatsch wirklich super rübergebracht. Sie schafft es mit ihrer warmen Stimme Verständnis für Hedvig aufkommen zu lassen. Denn Hedvig benimmt sich alles andere als korrekt und pädagogisch wertvoll. Sie ist innerlich in einem Zwiespalt. Sie will auf keinen Fall weiter gehänselt werden, sie will unbedingt das tolle Haarband und eigentlich findet sie ja Olle total süß, aber das darf doch auf bloß niemand wissen! Wie peinlich wäre das denn?

Heike Makatsch warme Stimmfarbe weckt Verständnis für Hedvigs inneren Nöte und das etwas Kratzige läßt die Frechheit der Kinder erlebbar machen. Das Buch aus dem Gerstenberg Verlag wurde von Amor toll vertont, insbesondere ohne störende Lautstärkeschwankungen. Auch die Aufmachung in der aufklappbaren bebilderten Box mit bunt bedruckten CDs gefällt mir sehr gut.
Die Autorin Frida Nilsson wurde 1979 geboren und schreibt seit Jahren erfolgreich Kinderbücher. Für ihre frechen Geschichten erhielt sie 2006 den Augustpreis. Viele ihrer Geschichten wurden für das schwedische Radio vertont.

Skandinavisch unverstellt und ganz nah am nicht immer idyllischen Kinderalltag.

Mit dieser Geschichte habe ich mir so schwer getan, daß ich sie ausnahmsweise abbrechen wollte. Laut Kritiken bei Amazon lieben wohl viele Kinder Hedvig. Ich liebte Heike Maktatsch Stimme und die Aufmachung, sonst nichts. Aber, und deswegen vergebe ich dann immerhin noch 3 Sterne: Ich habe mich so über Hedvig aufgeregt, daß es zu Diskussionen führte und die waren wirklich interessant. So kam die Frage auf, ob die Kinder, die beim Hören ihr Unverständnis für Hedvigs Verhalten äußern nicht doch einen Lerneffekt ex negativo erfahren. Das mag gut sein, denn unkommentiert, dann man es nicht lassen. Vielleicht dürfen meine Kinder das Hörbuch doch irgendwann mal hören, einfach um mit ihnen über das Verhalten von Hedvig zu diskutieren.

Daher gerade noch 3 Sterne, da die Hörbuchumsetzung der Buchvorlage echt toll ist. Doch bei allem Diskussionsanstoß, finde ich die Schlußszene völlig inakzeptabel, war aber wohl ausdrücklicher Wunsch der Autorin.

 

Kommentare: 2
104
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Frida Nilsson wurde am 16. Januar 1979 in Hardemo (Schweden) geboren.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks