Frida Nilsson Hedvig! Die Prinzessin von Hardemo

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hedvig! Die Prinzessin von Hardemo“ von Frida Nilsson

Ein neues Schuljahr beginnt und Hedvig geht jetzt schon in die dritte Klasse! Und wie aufregend ist es, dass die neue Mitschülerin, die mit ihren braunen Locken und dichten Wimpern wie eine Prinzessin aussieht, in ihre Klasse kommt! Bereitwillig lässt die Neue sich von Hedvig an die Hand nehmen und stolziert mit ihr ins Klassenzimmer. Doch als sie sich vorstellen soll, sagt sie "Olle". Aber Olle heißen nur Jungs!!! Hedvig kann sich vor Häme und Spott kaum retten. "Hedvig Olle Liebespaar!" heißt es fortan. Hedvig fühlt sich fürchterlich verraten von Olle und schwört Rache… Auch im dritten Band bewahrt Hedvig sich ihren eigenwilligen kleinen Sturkopf. Höchst vergnüglich, warmherzig und mit viel Gespür für das, was in Kinderköpfen so vor sich geht, erzählt Frida Nilsson von Hedvig, ihrer Freundin Linda und ihren kleinen und großen Abenteuern.

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hedvig verliebt sich

    Hedvig! Die Prinzessin von Hardemo
    R_Manthey

    R_Manthey

    02. August 2015 um 15:53

    Hedvigs drittes Schuljahr beginnt mit einem Paukenschlag. Eigentlich war es ja ein Faustschlag, denn Hedvigs Klassenlehrer konnte den Krawall seiner Klasse nicht mehr ertragen und schlug mit seiner Faust so hart auf seinen Lehrertisch, dass er sich dabei das Handgelenk brach. Gerade hatte er der Klasse angekündigt, dass sich bald ein neuer Schüler zu ihnen gesellen wird. Und nun braucht sie auch noch einen neuen Lehrer, denn bei Hedvigs Klassenlehrer ist offenbar mehr als nur das Handgelenk kaputt. Hedvig trifft wenig später vor der Schule ein fremdes Kind und hält es für ein Mädchen, weil es so zart aussieht und schöne lange Locken trägt. Da kein Platz mehr in der Klasse ist, muss sich der Neuling zunächst auf Hedvigs Schoß setzen. Als Hedvig dann endlich begreift, dass Olle ein Junge ist, wird sie von den anderen Kindern verspottet und fühlt sich blamiert. Hedvig ist wütend, aber in Wirklichkeit hat sie sich in Olle und seine Lockenpracht, die so schön riecht, schon verliebt. Zwischen den beiden entwickelt sich eine lustige Beziehung, die zwischen Konkurrenz und Zuneigung schwankt. Auch mit diesem dritten Band hat Frida Nilsson ein für deutsche Verhältnisse ungewöhnliches Kinderbuch geschrieben, in dem die Welt nicht schön gemalt, sondern lebensecht erzählt wird. Ein verzweifelter Lehrer, der durch einen Grobian ersetzt wird, Olle, der seine Schnürsenkel nicht zu Schleifen binden kann, und von Hedvig Nachhilfe in der Schleifenfrage bekommt und Hedvig, die ihre elterlichen Entschuldigungszettel lieber selbst schreibt - das sind einige der Zutaten, aus denen dieses Buch gemacht wurde. Und schließlich verliebt sich Hedvig das erste Mal. Auch wenn diesem Buch vielleicht ein klein wenig die Dynamik der ersten beiden Bände abhanden gekommen zu sein scheint, so muss man es dennoch loben, weil es in einer unverstellten, realen Kinderwelt spielt, ohne pädagogische Hintergedanken auskommt und dabei nicht mit trockenem Humor spart.

    Mehr