Frida Nilsson Hedvig! Im Pferdefieber

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hedvig! Im Pferdefieber“ von Frida Nilsson

Hedvig gehört nicht mehr zu den Kleinen - jetzt geht sie schon in die 2. Klasse! Aber über die Sommerferien ist etwas mit ihr und fast allen anderen Mädchen aus der Klasse passiert - das Pferdefieber ist ausgebrochen! Nichts wünscht Hedvig sich sehnlicher als ein Pferd. doch was ihr tierlieber Vater schließlich anschleppt, ist Max-Olov, ein struppiger, magerer, jähzorniger Esel! Unmöglich kann Hedvig den anderen Mädchen in der Klasse davon erzählen und so wird aus dem Esel in Hedvigs Fantasie im handumdrehen ein Pferd. Trotz Pferdefieber bleibt die eigensinnige, fantasievolle Hedvig sich treu - und aus der Notlüge entspringen lauter kleine Abenteuer, die Hedvig und ihre Freundin Linda das 2. Schuljahr hindurch auf Trab halten. Höchst vergnüglich und ebenso warm erzählt wie der erste Band!

Stöbern in Kinderbücher

Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann

Unaufgeregtes, nettes Weihnachtsbuch. Ideal zum Vorlesen geeignet.

Reebock82

Tom, der kleine Astronaut

Ein ganz zauberhaftes Bilderbuch mit wunderschönen Illustrationen, die eine herrlich phantasievolle und sehr niedliche Geschichte erzählen!

CorniHolmes

Feo und die Wölfe

Feo und die Wölfe ist eine wunderbare, unvergesslich gute Geschichte. Klirrende Kälte, Wolfsgeheul, Goldstaub und ganz viel Mut.

Sturmherz

Zeitreise mit Hamster

Super Lesestoff, von dem man viel mitnehmen kann!

Mamaofhannah07

Faultier gefunden

Ein Buch, das durch seine geniale Bildsprache, eine tolle Geschichte mit humorvollem Ende und fantastische Bilder überzeugt . Ein Lieblingsb

Kinderbuchkiste

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein unterhaltsames Buch für Kinder

Wolly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Grauer Esel und weiße Pferde

    Hedvig! Im Pferdefieber

    R_Manthey

    30. July 2015 um 11:58

    Inzwischen ist Hedvig in die zweite Klasse gekommen. Besonders die Mädchen schwärmen vom Reitunterricht und eigenen Pferden. Aber Hedvigs Eltern besitzen nicht genug Geld für ein Pferd. Da kommt Hedvigs Papa auf die Idee, einen störrischen alten Esel, den keiner so richtig will, auf die eigene Weide zu holen. Mit Max-Olov beginnen Hedvigs Schwierigkeiten. Sie schwindelt die anderen Mädchen in ihrer Klasse an und erzählt, dass weiße Pferde sich auf ihrer Weide tummeln. Lügen erzeugen neue Lügen, und am Ende fliegt alles auf. Hedvig ist nun erst richtig blamiert. Schwedische Kinderbücher sind anders als man das hierzulande gewohnt ist. Das konnte man schon im ersten Band dieser Reihe spüren. Im zweiten Band wird das noch deutlicher. Hedvig fährt ihre potentielle Reitlehrerin über den Haufen, aber sie kann sich nicht entschuldigen. Hedvig prügelt in einem Wutanfall einen Jungen krankenhausreif, weil dieser sie wegen Max-Olov gehänselt hat. Aber gerade dieser etwas ungewohnte Realismus, der sicher nicht jedermanns Sache sein wird, macht die Geschichten erst sympathisch. Man kann mit Hedvig mitfühlen, und ihr inneres Drama kommt einem vielleicht bekannt vor. Dabei wird das Ganze witzig und trocken erzählt. Immerhin kann man ja mit seinen Kindern über Hedvig sprechen, wenn man das Buch vorliest. Denn irgendwie haben wir in unserer eigenen Kindheit ganz ähnliche Dinge erlebt. Oder etwa nicht? Hedvig leidet, Hedvig träumt und Hedvig lernt das Leben immer wieder neu kennen. Natürlich löst sich am Ende alles ins Gute auf. Ein etwas anderes, aber sehr gelungenes Kinderbuch und eine sehr schöne Fortsetzung des ersten Bandes.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks