Fridolin Kurz

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)
Fridolin Kurz

Lebenslauf von Fridolin Kurz

Geboren 1972 in Köln lebt und arbeitet Fridolin zusammen mit seiner Frau und seinen Kindern in seiner Geburtsstadt. Er arbeitet als Ingenieur und schreibt nebenberuflich. "Episoden eines Lebens" ist sein erster Roman, eine fiktive Biografie.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Fridolin Kurz
  • Das etwas andere Leben

    Episoden eines Lebens: Die etwas andere Biografie
    dia78

    dia78

    17. October 2016 um 23:07 Rezension zu "Episoden eines Lebens: Die etwas andere Biografie" von Fridolin Kurz

    Die Biografie "Episoden eines Lebens - Die etwas andere Biografie" wurde von Fridolin Kurz verfasst und erschien als 2. überarbeitete Auflage, 2016 im Papyrus Autoren-Club.Wir erleben in diesem Buch das Leben des Fridolin, beginnend im Kleinkindalter, dann in der Grundschule, das Leben in der weiterführenden Schule, im Studium und schließlich im Berufsleben.Der Autor stellt hier die Krankheit BIID (engl. Body Identity Integrity Disorder) vor, welche frei übersetzt wird mit Körperwahrnehmungsstörung. Es war für mich sehr ...

    Mehr
  • Was machst du nur Fridolin?

    Episoden eines Lebens: Die etwas andere Biografie
    Wasco88

    Wasco88

    16. October 2016 um 06:37 Rezension zu "Episoden eines Lebens: Die etwas andere Biografie" von Fridolin Kurz

    Eckdaten zum Buch: Titel: Episoden eines Lebens – Die etwas andere BiografieAutorin: Fridolin Kurz Genre: Romanhafte Biografie Seitenzahl: 642 Seiten gelesenes Format: Buch Inhalt: Manche Menschen wünschten sich ein Auto. Andere eine neue Digitalkamera. Wieder andere vielleicht einen Lottogewinn oder einfach nur Glück in der Liebe. Aber eine Behinderung? Fridolin weigerte sich, das Gefühl, das ihm das Leben schwer machte, als Wunsch zu interpretieren. Niemand konnte annehmen, dass sich ein vernunftbegabter intelligenter ...

    Mehr