Frieda Lamberti

 4.4 Sterne bei 809 Bewertungen
Autorin von Herzklopfen und kalte Hände, Alias Nora Parker und weiteren Büchern.
Frieda Lamberti

Lebenslauf von Frieda Lamberti

Gut Ding will Weile haben: Frieda Lamberti sagt von sich selbst, sie sei eher später im Leben zum Schreiben gekommen. Als sie ihren Debütroman „Ausgeflittert“ veröffentlicht, ist sie 50 Jahre alt. Doch das schadet ihrem Erfolg in keinster Weise. Die Autorin, die unter Pseudonym schreibt, hat inzwischen mehrere erfolgreiche Romanreihen geschrieben, die teils romantisch, teils spannend oder skurril sind, aber stets Eines gemeinsam haben: Beim Lesen von Lambertis Büchern wird einem garantiert nicht langweilig! Die Autorin mag ihre Figuren gerne frech, schlagfertig und zäh – genauso, wie sie selbst auch ist. Dabei geht es in ihrem privaten Leben vielleicht ein wenig idyllischer zu. Die gebürtige Hamburgerin lebt mit ihrem Ehemann und ihrem Hund Kurt in der Lüneburger Heide.

Neue Bücher

Spitzenkerle - Scharfe Klinge, weicher Kern

Erscheint am 19.02.2019 als Taschenbuch bei Montlake Romance.

Spitzenkerle - Scharfe Klinge, weicher Kern

Erscheint am 19.02.2019 als E-Book bei Montlake Romance.

Spitzenkerle - Wer rasiert, verliert

 (6)
Neu erschienen am 25.12.2018 als Taschenbuch bei Montlake Romance. Es ist der 2. Band der Reihe "Spitzenkerle".

Alle Bücher von Frieda Lamberti

Sortieren:
Buchformat:
Herzklopfen und kalte Hände

Herzklopfen und kalte Hände

 (119)
Erschienen am 22.09.2015
Alias Nora Parker

Alias Nora Parker

 (56)
Erschienen am 25.10.2016
Kalte Milch und Kummerkekse

Kalte Milch und Kummerkekse

 (45)
Erschienen am 08.03.2016
Zeit der Seesterne

Zeit der Seesterne

 (35)
Erschienen am 11.04.2017
Lady Marmelade

Lady Marmelade

 (32)
Erschienen am 30.05.2013
Liebe ist...wie Radfahren

Liebe ist...wie Radfahren

 (27)
Erschienen am 01.03.2016
Warme Milch und Kummerkekse

Warme Milch und Kummerkekse

 (25)
Erschienen am 19.04.2016
Stich ins Herz - Spitzenweiber

Stich ins Herz - Spitzenweiber

 (24)
Erschienen am 05.12.2017

Neue Rezensionen zu Frieda Lamberti

Neu

Rezension zu "Spitzenkerle - Wer rasiert, verliert" von Frieda Lamberti

Leider nicht so spitze
Karschtlvor 3 Tagen

Den 1. Teil der Spitzenkerle fand ich sehr gut. Leider kann ich das vom 2. Teil nicht sagen. Die Story ist nicht nur unausgegoren (viele Dinge passieren, aber das wenigste davon wird ausreichend erzählt) sondern in dieser geballten Konstellation recht hanebüchen (spätestens bei den Aktionen von Friedrich und Silvana) mit einigen Charakteren, die überspitzt gezeichnete Karikaturen sind. So wird Arne als Abziehbild eines cholerischen A*sch von Ehemann dargestellt, der ausschließlich mit Schimpfwörtern kommunizieren kann. Svenja ist das dumme anhängliche Blondchen, die in ihrer eigenen Traumwelt lebt?
Generell benehmen sich da viele Erwachsene total kindisch, und ziehen vorzeitige Schlüsse (die natürlich allesamt falsch sind). Valentine ist dabei ganz vorne mit dabei, denn statt ein Gespräch mal zu Ende zu führen, stürmt sie oftmals einfach davon und denkt sich lieber ihren Teil. Zudem ist sie in vielen Dingen unglaublich naiv.

Erst vor ein paar Tagen habe ich ein Buch mit ähnlichem Umfang gelesen. Während ich mich dort noch beschwert habe, dass zu wenig passiert, passiert in diesem Buch zu viel - alles zack, zack, zack hintereinander weg und noch dazu in einer Art und Weise die unglaubwürdig wirkt. Der Titel spielt in der Geschichte übrigens überhaupt keine Rolle (gerade mal bei Moritz wird 1x erwähnt, dass er sich rasiert hat!) und der Barber Shop hat auch noch nicht geöffnet.

Auch empfehle ich, zuvor den 1. Teil zu lesen - und am besten auch die gesamte Spitzenweiber-Reihe (die ich nicht kenne). Denn hier werden sehr oft vorhergehende Ereignisse kurz erwähnt, mit denen der Leser beim Fehlen der entsprechenden Lektüre dann so gar nichts anzufangen weiß.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Spitzenkerle - Wer rasiert, verliert" von Frieda Lamberti

Typisch Lamberti und sehr gelungen
Kendavor einem Monat

Ich liebe diese kurzweiligen Romane von Frieda Lamberti ganz einfach und nachdem mich der erste Band der „Spitzenkerle“ schon begeistert hatte konnte ich an diesem zweiten nicht vorbei.

In die Geschichte konnte ich schnell und leicht eintauchen und sie hat mich bis zum Schluss sehr gut unterhalten. „Spitzenkerle - Wer rasiert, verliert“ ist ein typischer Lamberti, kurzweilig aber fesselnd.

Die Protagonisten sind ja bereits bekannt, nun kann ich aber einen genaueren Blick auf Valentine und Moritz werfen und was ich sehe gefällt mir sehr gut. Ich mag die beiden sehr und ich finde das sie wunderbar umeinander und miteinander umgehen. Auch das Inga und Marek hier noch eine Rolle spielen finde ich sehr gelungen aber der Hauptaugenmerk liegt auf Valentine und Moritz.

Die Beschreibungen der Geschehnisse sind gut und auch, für die Gesamtlänge, sehr gelungen. Sie sind detailliert genug das ich mir ein passendes Bild der Geschichte machen konnte. Die Szenen sind gut ausgearbeitet und ich finde die Spannung auch sehr passend. Mich konnte die Geschichte gut unterhalten denn sie hat vieles zu bieten. Mich konnte die Geschichte sehr gut fesseln und ich bin auch sehr gespannt wie die Geschichte weiter geht denn das Ende ist schon etwas abrupt.

Auch die Verpackung ist hier wieder sehr gut gelungen und passt hervorragend zu dem Vorgänger. Ich mag den Stil in dem das Cover gehalten ist. Auch der Klappentext ist sehr ansprechend aber bei Mehrteilern lese ich den meist eher selten. Besonders wenn Band eins mich schon überzeugt hat.


Fazit:
Die „Spitzenkerle“ gehen mit „Wer rasiert, verliert“ in die zweite Runde. Ich empfehle „Kommt Zeit, kommt Bart“ vorher zu lesen um den optimalen Genuss daraus zu ziehen. „Der Roman ist, wie gewohnt, kurzweilig aber auch spannend, ein typischer Lamberti, ich mag ihn sehr. Nach dem etwas abrupten Ende bin ich auch sehr gespannt wie es weiter geht. Ich kann die „Spitzenkerle“ und „Wer rasiert, verliert“ absolut empfehlen. Wer Band eins schon mochte kommt eh kaum drum herum.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Spitzenkerle - Wer rasiert, verliert" von Frieda Lamberti

wieder super
dora129vor einem Monat

Ach ich mag einfach den Schreibstil von Frida Lamberti und auf den 2. Teil der Spitzenkerle war ich schon gespannt, weil ich wissen wollte wie es weiter geht und was wohl als nächstes passiert.
Ja und ich wurde auch nicht enttäuscht. Ich wurde von Anfang an wieder mitgenommen, konnte bekannte Protagonisten wieder entdecken und vor allem konnte ich mich wieder in die Protagonisten hineinversetzen.
Ich habe wieder geschmunzelt, habe mitgelitten, war an mancher Stelle entsetzt und habe das "Wirrwar" einfach geliebt bis zur letzten Seite. Und ja ich bin auch schon gespannt auf den 3. Teil der Spitzenkerle.

Ich danke NetGalley für die Bereitsstellung des Rezensionsexemplars, was meine Meinung aber nicht beeinflusst hat.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
F
Ich lade zu einer aufregenden Leserunde ein. Dieser Roman bietet jede Menge Diskussionsstoff. Bitte werft bei amazon einen Blick ins Buch und entscheidet, ob ihr aktiv an der Runde teilnehmen wollt.
Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Liebe Grüße Frieda
Letzter Beitrag von  valle87vor 3 Monaten
Auch hier gerade das Buch zum lesepreis nominiert
Zur Leserunde
F
Lust auf die Fortsetzung meiner "Spitzenweiber"?
Für die Teilnahme an dieser Leserunde ist es erforderlich, Band 1 "Stich ins Herz" zu kennen.


Sorgen und Nöte der Spitzenweiber gehen weiter. Humor und Spannung kommen nicht zu kurz.
Letzter Beitrag von  engelchen2211vor einem Jahr
Zur Leserunde
F
Lust auf eine turbulente Mädels-Geschichte?
Es geht um Freundschaft, Pflichtbewusstsein, Liebe und Liebeskummer. Wer Spaß an amüsanten Frauengeschichten hat, darf sich gern für ein Taschenbuch bewerben. Bitte nur melden, wenn eine aktive Beteiligung an der Leserunde gewährleistet ist.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Frieda Lamberti im Netz:

Community-Statistik

in 423 Bibliotheken

auf 68 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 29 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks