Blutorangen Liebesquartett

von Frieda Lamberti 
4,8 Sterne bei6 Bewertungen
Blutorangen Liebesquartett
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

peedees avatar

Ein toller Abschluss - für mich der beste Band der Trilogie

sandra1983s avatar

Der krönende Abschluss! Absolut gelungen!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Blutorangen Liebesquartett"

Blutorangen Quartett – Letzter Teil der Trilogie Hätte Bente sich anders entschieden, wenn sie geahnt hätte, welche Konsequenzen ihr Handeln hat? Mysteriöse Geheimnisse um Lennarts und Antons Familiengeschichte wecken erneut die Detektivin in ihr. Bei ihren Nachforschungen erhält sie Hilfe von einer Seite, mit der sie nicht gerechnet hat. Bente zahlt einen hohen Preis, um die Wahrheit zu erfahren. Ob es das wert ist?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01N5OFO97
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:244 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:02.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kendas avatar
    Kendavor einem Jahr
    Ein typischer Lamberti

    Erste Worte:
    „Bis auf wenige Kartons ist meine Wohnung komplett geräumt.“

    „Blutorangen Liebesquartett“ ist wie gewohnt sehr locker, leicht und flüssig geschrieben. Es handelt sich hier um den dritten Teil der Trilogie, die ersten beiden Bände sollten vorher gelesen werden. Frieda Lamberti ist sich was den Schreibstil angeht sehr treu geblieben. Mich konnte die Geschichte um Bente und Lennart schnell einfangen und hat mich auch gut durch getragen. Das Buch habe ich in einem Rutsch durch gelesen.

    Ich mag die Charaktere sehr gern. Sie sind gut ausgearbeitet und habend eine Priese Frechheit und Ehrlichkeit, sie wirken einfach echt. Am liebsten mag ich Bente die mich mit ihrer Art einfach überzeugt hat aber auch Lennart ist mir sehr sympathisch und eindeutig die bessere Wahl.

    Die Szenen sind gut ausgearbeitet und reihen sich flott an einander, hier wird es einfach nicht langweilig.

    Das Cover passt hervorragend zu den anderen beiden und ist auch in der Gestaltung sehr typisch Lamberti. Mich hat das Cover sehr angesprochen.

    Die Grundidee und die Umsetzung finde ich sehr gelungen und die Problematik ist ziemlich realitätsnah. Mich mag die Priese Frechheit sehr gern die die Charaktere ausstrahlen und das sich das Buch so locker flockig lesen lässt. Es ist eine kurzweilige Geschichte bei der ich aber durch aus meinen Spass hatte und die mir auch ein paar Tränchen entlockt haben. Ein rundum gelungenes Finale der Trilogie die ich mir sicher wieder durchlesen werde.


    Fazit:
    „Blutorangen Liebesquartett“ ist ein lockerer, leichter, kurzweiliger und flüssig zu lesender Roman bei dem ich meinen Spass hatte. Die Geschichte konnte mich schnell packen und hat mich sehr gut durch getragen leider war ich zu schnell am Ende angekommen. Die Charaktere sind bekannt und auch hier konnten sie mich sehr überzeugen. Es handelt sich hier um den dritten Teil der Trilogie und die Umsetzung ist typisch für Frieda Lamberti. Ich liebe die Art wie sie schreibt. Die Trilogie „Blutorangen“ kann ich sehr empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    peedees avatar
    peedeevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein toller Abschluss - für mich der beste Band der Trilogie
    Ein toller Abschluss

    Blutorangen, Band 3: Bente ist schwanger – eigentlich ein guter Grund für die Eltern, glücklich zu sein. Doch der werdende Vater ist alles andere als erfreut darüber. Da sich Lennart und Anton immer etwas bedeckt halten, was ihre Familiengeschichte betrifft, weckt dies Bentes Neugier und sie beginnt, nachzuforschen. Hilfe kommt von unerwarteter Seite und bringt auch völlig überraschende Erkenntnisse zu Tage…

    Erster Eindruck: Ein weiteres Cover mit den titelgebenden Blutorangen – sehr schön.

    Dies ist der letzte Band der Trilogie. Sicherlich kann er ohne Vorwissen aus den Bänden 1 und 2 gelesen werden, aber ich empfehle trotzdem, mit Band 1 zu beginnen. Die Autorin hat die Trilogie geschickterweise so aufgebaut, dass am Ende des einen Bandes immer etwas offenbleibt, so dass der neugierige Leser natürlich wissen „muss“, wie es weitergeht.

    Bei diesem abschliessenden Band fällt es mir besonders schwer, etwas darüber zu schreiben, ohne zu spoilern. Deshalb nur so viel: Bente erlebt ein Auf-und-Ab der Gefühle – und der Leser gleich mit. Manchmal möchte man am liebsten in die Geschichte hineinspringen und eingreifen, aber das geht ja leider nicht. Mir haben insbesondere Bentes Eltern sehr gut gefallen.

    Für mich war dies der beste Band der Reihe, d.h. das Sahnehäubchen auf dem Kuchen! Aber süss und kitschig ist der Band auf gar keinen Fall; die Geschichte beinhält wiederum sehr viele Emotionen und es geschehen Dinge, die mich sehr nachdenklich machten. Natürlich ist die Story Fiktion, aber sie könnte auch in der Wirklichkeit passieren…

    Mir hat die Trilogie sehr gut gefallen und ich werde gerne weitere Bücher von Frieda Lamberti lesen. Vielen Dank für schöne Lesestunden.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    sandra1983s avatar
    sandra1983vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Der krönende Abschluss! Absolut gelungen!
    Der krönende Abschluss der Blutorangen-Trilogie!

    Wichtiger Hinweis vorab:  Um die Geschichte komplett zu verstehen, empfehle ich wärmstens das vorherige Lesen von Band 1 (Liebesduett) und 2 (Liebesterzett)!
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Zum Inhalt: Das Drama um Bente und ihrer Liebe Lennart sowie seinem Bruder Anton geht in die letzte Phase! Es geht hoch spannend weiter: 

    Die schwangere Bente bekommt Kontakt zur Mutter von Anton und Lennart. Auch Wolfgang spielt dabei eine Rolle! Es wird Erstaunliches und Mörderisches aufgedeckt!
    Ebenso kommt man nach und nach hinter den Grund für Lennarts Stimmungsschwankungen, Wutausbrüche, Halluzinationen usw.  Ob die bisherigen Vermutungen zutreffen oder  nicht, mag ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten ;-)
    Und dann gibt es da ja noch Bentes Baby mit zwei ahnungslosen Männern im "Wettrennen" um die Vaterschaft ...


    Meine Meinung: Es ist ein gelungener Abschluss! Die Neugier aus den letzten Bänden wird nun "endlich" nach und nach befriedigt :-) 
    Jedoch bin ich es von Frieda Lamberti gewohnt, dass man zwischendurch zu dem einen oder anderen Punkt Vermutungen hat, die dann aber doch völlig anders eintreffen, da die Autorin eine blühende Phantasie hat und einen immer wieder mit Wendungen in ihren Romanen überrascht! Dieses Mal war es in einem Punkt nicht ganz so: ich habe den Grund für Lennarts Halluzinationen usw. schon früh geahnt, dass es dann tatsächlich so eintrifft, hat mich dann etwas überrascht. 
    Zwischendurch kamen mir sogar Zweifel an Jo's Freundschaft auf, ob der mal nicht ein falscher Freund ist ...! 
    Schade, dass die Trilogie schon zu Ende! Aber es ist ein sauberer Abschluss und damit die spannende Geschichte auch auserzählt ...  Nun freue ich mich auf die kommenden neuen Werke von Frieda Lamberti!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    Babe_9vor 7 Monaten
    DaniRoes avatar
    DaniRoevor 2 Jahren
    Soneas avatar
    Soneavor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks