Frieda Lamberti Liebe ist...wie Radfahren

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(20)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe ist...wie Radfahren“ von Frieda Lamberti

Liebe ist wie Radfahren..., das verlernt man nicht... Das ist Ellas Devise, die sich nach der Scheidung als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern auf eine neue Liebe einlässt. Doch so einfach wie beim ersten Mann ist es mit Mats nicht. Hat die frische Beziehung überhaupt eine Chance? Zumal ihr Ex-Mann offensichtlich etwas dagegen hat.

ein unterhaltsames Buch über eine neue Liebe mit Höhen und Tiefen im Zeitalter der Patch-Work-Familien

— Chocolatelover

Amüsanter Roman über die moderne Patchwork.-Familie mit spannendem Krimianteil

— coala_books

Stöbern in Liebesromane

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Gewohnt charmanter Schreibstil der Autorin, aber wenig kreative Geschichte mit einem zu teenagerhaften Verhalten der Protagonistin

schnaeppchenjaegerin

Die Inselgärtnerin

Leichte, unterhaltsame Sommerlektüre, die man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

SaBineBe

Landeierforschung

humorvolle leichte Unterhaltung, die mit den Klischees spielt

Kathrin_Schroeder

Die letzte erste Nacht

Eine wunderschöne Geschichte.

Amanda95

Die kleine Inselbuchhandlung

Das perfekte Buch zum Abschalten.

Marvey

Shark Club – Eine Liebe so ewig wie das Meer

eine schöne Liebesgeschichte, aber mir fehlte ein wenig der Tiefgang

searchingsformorebooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefällt mir sehr gut :-)

    Liebe ist...wie Radfahren

    sandra1983

    15. April 2016 um 13:32

    Ein weiterer wundervoller Roman von Frieda Lamberti, den ich sehr gerne weiter empfehle!Frieda hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Ihre Bücher lassen sich locker leicht weglesen, ohne jemals an Spannung zu verlieren. Sie schafft es immer wieder unvorhersehbare Wendungen in ihre Geschichten einzubauen, die nicht absurd oder völlig daneben gegriffen sind, wie man es manchmal von anderen Autoren kennt. Bisher hat mich jedes ihrer Bücher gefesselt und ich verschlinge diese daher regelrecht in kürzester Zeit :-D Obwohl Fieda Lamberti eine "Vielschreiberin" ist und "einen Roman nach dem nächsten" heraus bringt, verlieren diese wirklich in keinster Weise an Qualität! Sie schafft es immer wieder, dass man sich richtig in die Romanfiguren reinversetzt und die Geschichten mit allen Hoch und Tiefs mitfühlt.Zu diesem Roman:Die Hauptfigur Ella hat zwei Kinder mit ihrem Ex-Mann Roman. Sie verliebt sich neu in Mats. Die Liebe durchläuft einige Hindernisse, u.a. versucht Roman, trotz neuer Partnerin, seine Ex-Frau zurück zu gewinnen. Die Partnerin begeht einen folgenreichen "Anschlag" auf Ella.

    Mehr
  • Liebe ist... gar nicht so einfach

    Liebe ist...wie Radfahren

    schafswolke

    Ella hat sich neu verliebt und möchte nun ihren Urlaub nutzen, um mit Mats den Alltag zu testen - eben mal ein paar Tage nur mit ihm und ohne ihre Kinder, denn die sind mit ihrem Vater und seiner neuen Freundin ein paar Tage in Dänemark. Doch warum sollte dieser Plan auch glattgehen? Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und konnte es zwischendurch nur schweren Herzens zur Seite legen. Ich war gleich in der Geschichte drin und wollte immer noch ein Kapitel lesen. Das Buch hat Witz, Herz und einige unerwartete Wendungen. Ein richtig schönes Buch für ein paar Stunden auf dem Sofa. Von mir gibt es 5 Sternchen.

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Liebe ist...wie Radfahren" von Frieda Lamberti

    Liebe ist...wie Radfahren

    FriedaLamberti

    Testleser für meinen neuen Roman aus dem Genre Liebe/Humor/Freundschaft gesucht. Bitte nur bewerben, wenn auch Zeit zum Lesen vorhanden ist. 200 Taschenbuchseiten. Versand als pdf oder Word Dokument. Bewerbungen bitte an frieda.lamberti@aol.com Zum Inhalt Humorige Liebesgeschichte über den Versuch, sich auf eine zweite Liebe einzulassen und eine harmonische Patchwork-Familie zu gründen Liebe ist wie Radfahren..., das verlernt man nicht... Das ist Ellas Devise, die sich nach der Scheidung als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern auf eine neue Liebe einlässt. Doch so einfach wie beim ersten Mann ist es mit Mats nicht. Hat die frische Beziehung überhaupt eine Chance? Zumal ihr Ex-Mann offensichtlich etwas dagegen hat.

    Mehr
    • 41
  • manchmal ist der Weg nicht leicht

    Liebe ist...wie Radfahren

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. February 2014 um 15:40

    Ella ist fix und fertig, ihr Mann hat sie verlassen, eine jüngere Frau nimmt ihren Platz ein , und nun ist sie mit den Kindern alleine. Am Wochenende hat er die Kinder und alles entwickelt sich so, wie es bei anderen getrennt lebenden Eltern ist, neue Partner, neue Möglichkeiten? Liebe ist wie Radfahren, man verlernt es nicht. Mats erfüllt all ihre Träume und wünsche und vorsichtig öffnet sie sich in eine neue Beziehung. Doch ihr Ex Mann scheint seine Entscheidung zu bereuen und das missfällt seiner Freundin sehr und ehe Ella versteht was passiert, kippt die Situation schneller und unerwarteter wie sie sich es vorstellen konnte, ein Unfall verändert alles, auch Ellas Sicht auf die neue Beziehung. Gespickt mit Missverständnissen schlittert sie durch einige Erlebnisse..... Frieda Lamberti schreibt lebhaft und so flüssig und witzig, dass es einem sehr schwer fällt, das Buch zur Seite zu legen. Wer eine einfach Liebesgeschichte erwartet wird hier überrascht und die Wendungen und Ereignisse dies sie hier geschickt schreibt, genauso wie die Missverständnisse klingen so real, wie aus dem Leben gerissen. Dieses Buch trifft ins Herz und es hat mir viel Freude bereitet, es zu Lesen. Denn es hat mich überrascht, positiv überrascht und ich werde diese Autorin im Auge behalten. Vollkommen lesenwert.

    Mehr
  • »Liebe verlernt man nicht!« (Rezension zu »Liebe ist … wie Radfahren« von Frieda Lamberti)

    Liebe ist...wie Radfahren

    HollyThornapple

    04. February 2014 um 19:29

    Was kann so alles passieren, wenn sich die Eltern getrennt haben, es neue Partner gibt und nun die unterschiedlichsten Charaktere zu einer harmonischen Patchwork-Familie zusammenfinden sollen? Die Autorin Frieda Lamberti beleuchtet in ihrem Roman »Liebe ist … wie Radfahren« diese Frage aus Sicht der Hauptperson Ella, zusätzlich auch aus Sicht ihres Ex-Ehemanns Roman und ihrer neuen Liebe Mats … Inhalts-Beschreibung der Autorin Humorige Liebesgeschichte über den Versuch, sich auf eine zweite Liebe einzulassen und eine harmonische Patchwork-Familie zu gründen. Liebe ist wie Radfahren..., das verlernt man nicht... Das ist Ellas Devise, die sich nach der Scheidung als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern auf eine neue Liebe einlässt. Doch so einfach wie beim ersten Mann ist es mit Mats nicht. Hat die frische Beziehung überhaupt eine Chance? Zumal ihr Ex-Mann offensichtlich etwas dagegen hat. Klappentext Seit ihrer Scheidung zieht Ella ihre Tochter und ihren Sohn allein groß. Als die Kinder im Sommer mit ihrem Vater und seiner neuen Lebensgefährtin in die Ferien aufbrechen, ist für sie der richtige Zeitpunkt gekommen mit ihrer neuen Liebe endlich einen Schritt weiterzugehen. Ob die junge Beziehung eine Chance hat? Zumindest hat ihr Ex-Mann etwas dagegen und die Geschichte nimmt einen Verlauf, mit dem Ella nie und nimmer gerechnet hätte. Infos zur Autorin Frieda Lamberti beschreibt sich in ihrem Gastbeitrag vom 21. Juli 2013 auf xtme.de als »angehender Fuffi«, Mutter eines erwachsenen Sohnes und Oma von vier Enkeln. Sie kam zum Schreiben, weil sie gerne liest und Filme schaut, die »lebensnah, humvorvoll und einen Hauch Romantik bieten«. Während der letzten Jahre fiel es ihr zunehmend schwer, sich mit der jeweiligen Hauptfigur zu identifizieren. »Entweder waren die Storys nach meinem Empfinden banal, vorhersehbar oder steckten voller (falscher) Klischees. Frauen in meinem Alter schienen als Hauptfiguren gar nicht mehr statt zu finden.« So begann sie ihre eigenen Geschichten zu schreiben. (http://www.xtme.de/2013/07/buchvorstellung-lady-marmelade-von-frieda-lamberti/) Frieda Lamberti hat eine Reihe weiterer Romane und Liebeskrimis geschrieben, unter anderem die Titel »Verhängnisvolle Ferien«, »Erben für Anfänger«, »Lady Marmelade – Eine süß-saure Liebesgeschichte« (Band 1 + 2) und »Lady Marmelade – Die bitter-süße Fortsetzung« (Band 3 + 4). Meine Meinung Da ich die Trennung meiner Eltern aus Sicht eines 9jährigen Kindes erlebt habe, war ich neugierig darauf, wie die Autorin mit dem Thema aus Sicht der erwachsenen Hauptpersonen umgeht. Das Buch ist mitreißend, humorvoll und frech geschrieben, die Charaktere sind liebevoll dargestellt und die kurzen Kapitel verleiten dazu, doch noch schnell das nächste Kapitel zu lesen. Nachdem ich endlich die Zeit dazu hatte, habe ich den kompletten Roman in einem Zug durchgelesen. Vom Verlauf der Geschichte war ich sehr überrascht. Ausgehend von der Inhalts-Beschreibung der Autorin bei der Buchverlosung und dem Klappentext hatte ich mir definitiv weniger Spannung und verblüffende Wendungen erwartet. Selbst kurz vor Schluss schaffte es die Autorin, mich zu überraschen. Dazu beigetragen hat auch, dass die Geschichte zwar in erster Linie aus der Perspektive von Ella erzählt wird, zwischendurch aber auch aus der Sicht von Roman und Mats. Einzig auf die wiederholte Betitelung der Neuen des Ex-Mannes als "Affen-Tussi" hätte ich verzichten können, auch wenn mehr als verständlich ist, dass Ella sie nicht leiden kann. Ein paar Mal weniger hätte durchaus gereicht, ein witziger »running gag« ist es meiner Meinung nach nicht wirklich. Fazit Wer nicht einen kitschigen Liebesroman lesen will, sondern die mit vielen überraschenden Wendungen gespickte und sehr unterhaltsame Geschichte der sympathischen Hauptperson Ella, der sollte es sich mit diesem Buch auf der Couch gemütlich machen.

    Mehr
  • Liebe ist...

    Liebe ist...wie Radfahren

    Ketty

    31. January 2014 um 19:32

    Liebe ist wie Radfahren und dass verlernt man nicht, oder doch? Ella ist, nachdem Roman sie für eine Jüngere verlassen hat, geschieden und lebt mit den beiden gemeinsamen Kinder Laura und Finn in Hamburg. Als sie Mats kennenlernt und mit ihm wieder die Liebe findet scheint alles perfekt zu sein. Mal mehr und mal weniger. Frieda Lamberti hat hier eine schöne Geschichte geschaffen. Der Schreibstil ist angenehm mit Humor und Charme. Die einzelnen Charaktere gut und sympathisch beschrieben. Erzählt wird in kurzen Kapiteln und immer mal wieder aus Sicht einer anderen Person. Eine sehr schöne Geschichte, nicht zu anspruchsvoll und genau richtig für zwischendurch.

    Mehr
  • Spannendes Buch - sehr schöner Schreibstil, fesselnd bis zum Ende

    Liebe ist...wie Radfahren

    Nimithil

    28. January 2014 um 13:10

    Es gibt zwei Arten von Frauenromanen in meine Augen: die eine Sorte ist von der Story her gleich und jedes Buch ähnelt sich. Ein fader Schreibstil, sowie mehrere 100 Seiten erwarten den Leser. Die Protagonistin ist reich, hat viele Kinder, arbeitet sehr viel. Etwas was man kaum im normalen Leben bewerkstelligen kann. Die andere Sorte von Frauenromanen erinnert mehr an das reelle Leben, der Schreibstil ist interessant, sowie leicht zu folgen. Die Bücher sind in den Vergleich zu den anderen eher kürzer gehalten. In diese zweite Kategorie würde ich das Buch von Frieda Lamberti einordnen. Es ist eine spannende Erzählung um Ella's Leben. Nach der Trennung von ihren Mann lebt sie nun mit ihren zwei Kindern zusammen und lernt einen neuen Mann kennen. Ein Hürdenlauf beginnt und ihre Beziehung hat eine Hindernisse zu überwinden, hinzu kommt dassdie Geliebte ihres Ex-Manns durchdreht und den Buch einiges an Spannung verleiht. Alle Seiten werden vor Entscheidung gestellt und meistens sie gut oder schlecht. Das Buch liest sich sehr flüssig und ich habe es an einem Tag ganz verschlungen. Die Geschichte von Ella könnte genauso in der Realität geschehen sein, es ist kein abgehobenes Buch was ich sehr bevorzuge. Eine gute Portion Humor rundet das Buch ab. Wer also ein sehr schönes Buch für zwischendurch sucht den kann ich Liebe ist wie Radfahren nur wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Liebe ist...wie Radfahren

    Liebe ist...wie Radfahren

    Nele75

    27. January 2014 um 22:07

    Ella hat durch die Trennung von ihrem Mann Roman einen harten Schicksalsschlag verkraften müssen. Trotzdem möchte sie sich wieder auf eine neue Beziehung einlassen, sie hat sich in Mats verliebt. Doch wird sie es schaffen, jemals wieder einem Mann ihr Vertrauen zu schenken, nachdem Roman sie wegen einer viel jüngeren Frau verlassen hat, was immer noch schmerzhaft für sie ist. Und auch ihre beiden Kinder haben wohl noch ein Wörtchen mitzureden. Ob Ella's Versuch, eine Patchworkfamilie zu gründen, erfolgreich ist? Denn da gibt es ja noch die eifersüchtige Ivonne, die der Grund der damaligen Trennung zu Roman war. Eine aufregende neue Zeit steht bevor, in der Ella erleben muss, dass auch in ihrem "neuen" Leben nicht alles nach Plan läuft und man manchmal auch einfach alle Pläne über einen Haufen werfen sollte, um sich voll und ganz auf ein neues Glück einzulassen. Mich hat die Geschichte von Anfang an gut unterhalten, die Protagonisten sind detailreich beschrieben und dazu noch (jedenfalls die meisten) äußerst sympathisch. Überwiegend wird die Handlung aus Ellas Sicht gezeigt, allerdings kommen auch ab und zu die Sichtweisen von Roman und Mats zur Sprache, was das Lesen der Geschichte noch abewechslungsreicher macht. Ebenfalls gut gefallen hat mir die oftmalige Unvorhersehbarkeit der Ereignisse, kaum dachte man, dass sich Ellas Leben zum Guten wendet, kam die nächste Überraschung. Auch die relativ kurzen Kapitel sorgen dafür, dass sich das Buch recht zügig lesen lässt, da man ja "nur noch kurz das nächste Kapitel" durchliest. Mir hat "Liebe ist...wie Radfahren" gefallen, es war mein erster Roman der Autorin, aber ich bin mir sicher, auch zukünftig noch die ein oder andere unterhaltsame Geschichte von Frieda Lamberti zu lesen.

    Mehr
  • "Liebe ist.. wie Radfahren!" von Frieda Lamberti

    Liebe ist...wie Radfahren

    Rockmaniac

    26. January 2014 um 18:05

    Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war ein realistischer Liebes Roman, mit Höhen und Tiefen. Natürlich war dieses Buch auch sehr Traurig, bezüglich dem was Ella, Dank Ivonne, alles durchmachen musste und was sie dadurch verloren hatte. Romans Benehmen gegenüber Ella fand ich schrecklich, doch am Ende hat er es ja endlich eingesehen. Und Dank ihm und der ehrlichen Aussage, ist ja doch noch alles gut gegangen. Mats Charakter ist sensationell und hat mich sehr fasziniert. Wie er mit allem zurecht gekommen ist und wie er die ganze Situation gemeistert hat fand ich einfach nur toll. Er musste sich zwar sehr oft beherrschen, doch seine Liebe zu Ella hat ihn von all' seinen innerlichen Wutausbrüchen Stark gemacht und ihn zurückgehalten. Die Kinder mussten leider auch unter vielen Dingen leiden, besonders die kleine Laura. Doch Ende gut, Alles gut!! Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Der Schreibstil und der Autorin und der Liebes Roman "Liebe ist.. wie Radfahren!" haben mich so sehr begeistert, dass ich natürlich gespannt auf die anderen Bücher der Autorin bin und sie demnächst lesen werde. Viel Spass beim Lesen, denn den werdet ihr auf jeden Fall haben!!! * All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

    Mehr
  • Liebe ist... wie Radfahren - schöne, kurzweilige Geschichte zum Abschalten!

    Liebe ist...wie Radfahren

    Leocardia

    Ella, alleinerziehende Mutter zweier Kinder wurde von ihrem Mann wegen einer wesentlich jüngeren Frau verlassen. Sie lernt Mats kennen, kann sich jedoch nicht völlig fallen lassen, denn ihre eigenen Gefühle und ihr Ex funken ihr dazwischen. Als ihr Ex und die Neue die Kinder mit nach Dänemark in Urlaub nehmen und Ella ihnen nach einem kleinen Unfall ihres Sohnes hinterherreist, ist auch Mats mit von der Partie. Alles könnte so schön sein, doch es soll anders kommen... Mit Ella hat Frieda Lamberti eine Protagonistin geschaffen, die mitten im Leben steht und mit der man sich wirklich gut identifizieren kann. Das macht es leicht, diese Geschichte, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen zu wollen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, schön zu lesen. Zum Abschalten wunderbar geeignet, deswegen eine klare Kaufempfehlung.

    Mehr
    • 2
  • Sehr gute Geschichte

    Liebe ist...wie Radfahren

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. January 2014 um 16:36

    Inhalt Eine junge Mutter namens Ella wird von ihrem Mann wegen einer jungen Blondine verlassen. Sie bleibt mit zwei schulpflichtigen Kindern allein zurück und muss die alltäglichen Probleme mit Arbeit, Haushalt und Kindern selber auf die Reihe bekommen. Dann tritt Mats in ihr Leben und sie fühlt sich wieder als Frau. Er zeigt ihr, dass sie begehrenswert ist. Und wie soll es anders sein, ihr eifersüchtiger Exmann tritt wieder auf den Plan und plötzlich tut ihm ja alles so leid und er liebt ja nur sie und möchte sie unbedingt zurück.  Und dann kommt dieser Urlaub, den Ella eigentlich allein mit Mats verbringen wollte, da die Kinder mit ihrem Vater unterwegs sind. Aber dann kommt doch alles anders. Der Urlaub wird sehr turbulent für alle und die Kinder geraten sogar noch in Lebensgefahr.  Meine Meinung Dieses Buch ist ein Liebesbuch mit einem kleinen Anteil Krimi drin. Super kurzweilig und interessant. Es liest sich sehr gut und man kommt in einem Rutsch durch. Diese Geschichte ist aus dem wahren Leben gegriffen, so dass sich fast jeder mit den Protagonisten identifizieren kann. Man bekommt als Leser einen sehr guten Einblick in die Emotionen der Charaktere. Die Autorin hat es geschafft, sie sehr gut herauszuarbeiten.  Das Buch zeigt dem Leser, dass man bei einem Sturz sofort wieder in den Sattel muss und das Leben weiter geht. Es kann nur besser werden. Fazit Wer auf kurzweilige Literatur steht, ist mit dieser Geschichte sehr gut beraten. Sie ist sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Ja, Liebe ist wie Radfahren!

    Liebe ist...wie Radfahren

    hoonili

    25. January 2014 um 16:25

    Ella hat 2 Kinder, die sie allein erzieht. Ihr Mann hat sie wegen einer anderen Frau verlassen, die jünger ist. Als sie Mats begegnet, scheint sie endlich das Glück gefunden zu haben. Doch ihr Ex-Mann funkt dazwischen. Er möchte die Kinder mit in den Urlaub nehmen, zusammen mit seiner neuen Freundin. Ella freut sich auf mehr Zeit mit Mats, doch dann kommt alles anders... Mehr möchte ich zum Inhalt nicht verraten, denn es soll ja noch spannend werden. Der Roman enthält turbulente Momente und ich habe mit Ella mitgefiebert. Sie ist mir sehr sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Die Liebe ist gar nicht so einfach und enthält Höhen und Tiefen, das zeigt uns Ellas Leben!

    Mehr
  • Liebe ist... wie Radfahren

    Liebe ist...wie Radfahren

    danzlmoidl

    24. January 2014 um 16:05

    Inhalt: Liebe ist wie Radfahren..., das verlernt man nicht... Das ist Ellas Devise, die sich nach der Scheidung als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern auf eine neue Liebe einlässt. Doch so einfach wie beim ersten Mann ist es mit Mats nicht. Hat die frische Beziehung überhaupt eine Chance? Zumal ihr Ex-Mann offensichtlich etwas dagegen hat. Meine Meinung: Wieder mal ein tolles Buch von Frieda Lamberti. Nachdem ich schon einige Bücher dieser Autorin lesen durfte, war ich natürlich auch auf dieses gespannt. Und was soll ich sagen.... Ich wurde nicht enttäuscht. Locker flockig und mit der nötigen Portion an Humor und Ernsthaftigkeit kommt auch dieses Buch um die Ecke. Aber nicht nur Friede, Freue, Eierkuchen spielen in diesem Buch eine Rolle... Nein, auch der ein oder andere Schicksalsschlag muss verarbeitet werden. Der Schreibstil gefiel mir wie immer sehr gut und auch die Protagonisten waren mir sofort sympathisch, so dass ich mit ihnen mitfiebern konnte. Fazit: Frieda Lamberti geht immer.

    Mehr
  • Eine sympathische Patchwork-Familie

    Liebe ist...wie Radfahren

    Donauland

    23. January 2014 um 21:26

    Der Roman "Liebe ist ... wie Radfahren" unterhält einem von Beginn an, denn er beschreibt auf eine lebendige Art wie Ella den Alltag mit ihren beiden Kids kurz nach ihrer Scheidung meistert und wie sie sich frisch verliebt. Hat die Liebe überhaupt eine Chance? Ihre beiden Kids sind mit ihrem Vater und dessen neuer Freundin auf Urlaub, doch nachdem ihr Sohn Finn den Arm gebrochen hatte, wollte sie einfach nur mehr zu ihm. Statt Erholung und Entspannung beginnt ein abenteuerlicher Urlaub für Ella und Mats. Schaffen sie es eine Patchwork-Familie zu gründen? Der Autorin Frieda Lamberti gelingt ein lustiger unterhaltsamer aber auch spannender Roman, der einem im Bann zieht. Ihr Schreibstil ist frisch und gefällt mir. Die Protagonisten beschreibt sie detailliert und ich konnte mich sofort in Ella hineinversetzen und in die Geschichte eintauchen, um sich mit ihr zu freuen oder auch zu ärgern. Natürlich gibt es auch Differenzen innerhalb der Patchwork-Familie, diese sind sehr lebhaft und amüsant beschrieben. Ich bin schon gespannt auf den zweiten Teil mit der sympathischen Patchwork-Familie!

    Mehr
  • Witzige Geschichte einer Patchworkfamilie

    Liebe ist...wie Radfahren

    petra_radtke

    22. January 2014 um 14:23

    Ella wird von ihrem Mann wegen einer viel jüngeren Frau verlassen. Während er die beiden Kids zu einem Urlaub nach Dänemark mitnimmt, freut sich Ella auf gemeinsame Tage mit ihrer neuen großen Liebe Mats in Hamburg. Doch leider wird daraus nichts, weil ihr kleiner Sohn sich in Dänemark verletzt und sie als sorgende Mutter dort nach dem Rechten sehen will. So beginnen gemeinsame Urlaubstage in Dänemark, die geprägt sind von Spannungen und Eifersüchteleien zwischen den Erwachsenen, dem langsamen Annähern der Kids an die jeweils neuen Lebenspartner ihrer Eltern und vielen witzigen und auch spannenden Situationen, die daraus entstehen. Die einzelnen Personen sind sehr gut beschrieben. Der Erzählstil ist bildhaft und humorvoll.Gut gefallen mir die einzelnen Titel der Kapitel, die schon Vorfreude auf die weitere Handlung aufkommen lassen. Vergnügliche Lesestunden sind gewiß, denn die Handlung ist voll aus dem Leben gegriffen und so manche Patchworkfamilie wird sich darin wieder erkennen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.