Nadel verpflichtet

von Frieda Lamberti 
4,1 Sterne bei7 Bewertungen
Nadel verpflichtet
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

sommernachtstraum5s avatar

Finaler Band mit einem schönen Abschluss der SPITZENWEIBER-Reihe!

A

Spitzenweiber diesmal leider nicht spitze.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nadel verpflichtet"

Das fulminante Finale der Spitzenweiber-Reihe von Bestseller-Autorin Frieda Lamberti.

Seit der letzten Begegnung mit den Spitzenweibern ist mehr als ein Jahr vergangen. Nun geht die Geschichte um die vier Frauen noch rasanter weiter als zuvor. Während es scheint, als hätte Stine ihr Glück mit Simon gefunden, quälen sich Babette und Dana mit Liebeskummer. Dabei könnte es so einfach sein, wenn sie sich in den richtigen Kandidaten verliebt hätten. Aber das ist nicht der Fall. Wird die Freundschaft der beiden Frauen unter der Rivalität zerbrechen? Und was wird aus Lore? Bleibt sie ungebetener Dauergast im Haus ihrer Enkelin?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9782919801527
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:218 Seiten
Verlag:Montlake Romance
Erscheinungsdatum:26.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Dreamworxs avatar
    Dreamworxvor 3 Monaten
    Spitzenweiber-Finale

    Obwohl sich Lore als ständiger Gast bei Enkelin Stine einquartiert hat, ist Stine mit ihrem Simon endlich im Himmel des Glücks. Allerdings ist es auch nicht gerade toll, die eigene Oma andauernd um sich zu haben und ihren Liebeskummer zu ertragen, nachdem sie so Schiffbruch mit ihrem Ex erlitten hat. Währenddessen kümmert sich Franzi mit Lukas und ihrem Sohn um die eigene Saftbar, was nicht immer einfach ist. Babette und Dana sind von der Männerwelt enttäuscht, was allerdings auch Unfrieden zwischen den beiden verursacht und ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellt. Werden endlich mal alle Spitzenweiber eine Glückssträhne haben?

    Frida Lamberti hat mit „Nadel verpflichtet“ den vierten und letzten Teil ihrer Spitzenweiber-Serie vorgelegt, der ebenso unterhaltsam ist wie die Vorgänger. Die Reihe sollte man allerdings in der gegebenen Reihenfolge lesen, um den ganzen Verwicklungen und Beziehungen untereinander folgen zu können. Der Schreibstil ist flüssig und mit einen guten Prise Humor gespickt. Auch in diesen Teil wird es nie langweilig, da es wieder jede Menge Hochs und Tiefs bei den Damen gibt. Die Situationen sind oftmals wie aus dem richtigen Leben gegriffen, so dass der Leser sich gleich mit den Protagonisten wohlfühlt. Manche Situationen sind so urkomisch und veranlassen einen zum Dauergrinsen. Die Perspektiven wechseln von Kapitel zu Kapitel und steigern so die Spannung, was wohl als nächstes um die Ecke kommt. Gleichzeitig ist der Leser immer unsichtbar an der Seite der jeweiligen Protagonistin und erfährt aus erster Hand, wie es um ihr Gefühlsleben und ihre Gedanken bestellt ist.

    Die Charaktere bestechen durch Natürlichkeit und Individualismus, weshalb der Leser sich gut in sie hineinversetzen und die meisten Situationen gut nachvollziehen kann. Lore ist die gute Seele unter den Frauen. Auch im Alter hat sie noch Träume, möchte nicht mehr allein sein. Doch leider bleibt die Enttäuschung nicht aus und nun hängt sie ihrer Enkelin auf der Pelle, die ihr Leid ertragen muss. Aber Blut ist nun mal dicker als Wasser. Stine ist eine nette Frau, die endlich ihr Glück gefunden hat, doch mit einem Dauerhausgast kann sie es gar nicht so richtig genießen, fehlt es doch an Zeit für Zweisamkeit. Babett entwickelt sich in diesem Teil zu einer wahren Xantippe und macht es dem Leser nicht leicht, sie weiterhin zu mögen. Auch Dana und Franzi tragen mit ihren eigenen Episoden zum Unterhaltungswert der Geschichte maßgeblich bei.

    „Nadel verpflichtet“ ist ein unterhaltsamer und schöner Abschluss der Reihe, dessen Frauen einem mit jedem Teil mehr ans Herz gewachsen sind. Tolle und kurzweilige Unterhaltung mit Leseempfehlung!


    Kommentieren0
    22
    Teilen
    sommernachtstraum5s avatar
    sommernachtstraum5vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Finaler Band mit einem schönen Abschluss der SPITZENWEIBER-Reihe!
    Band 4 verpflichtet

    Der Roman "Nadel verpflichtet" ist der vierte und finale Band der SPITZENWEIBER-Reihe aus der Feder von Frieda Lamberti.

    Genau wie bei den anderen drei Bändern sprach mich das schöne Cover und auch der Klappentext sofort an. Natürlich war meine Leselust geweckt und ich konnte es kaum erwarten herauszufinden, wie es im vierten Band weiterging. Immerhin war die Story rundum Stine, Lore und ihre Freunde nicht auserzählt.

    Das Buch ist wie die ersten drei Bände in viele kurze Kapitel, aus der unterschiedlichen Erzählperspektive der Protagonisten, gegliedert. So hat man das Gefühl jedem Protagonisten ins Köpfchen schauen und seine Gedanken lesen zu können.
    Ich finde es gut, dass sich dieser Erzählstil durch alle vier Bände zieht.

    Auch der Schreibstil ist in diesem Teil unverändert. Das Buch besticht wieder durch den lockeren und mordernen Lamberti-Stil. Es liest sich sehr flüssig und nahezu schon von selber.

    Um dem ganzen Geschehen lückenlos folgen zu können, ist es unabdingbar die ersten drei Teile bereits gelesen zu haben.

    Bei "Nadel verpflichtet" fehlte es mir etwas an Spannung und Action. Dennoch blieben die Irrungen und Wirrungen nicht aus.

    Für mich war es ein schöner Abschluss der SPITZENWEIBER-Buchreihe.

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    zauberblumes avatar
    zauberblumevor 4 Monaten
    Einfach spitzenmäßig!

    "Nadel verpflichtet" ist nun bereits Band 4 aus der Spitzenweiber-Reihe von der Autorin Frieda Lamberti. Und ich hoffe, die Reihe ist noch lange nicht zu Ende. Die Spitzenweiber entführen uns dieses Mal von Hamburg an den Bodensee und auch in Berlin machen wir Station.

    Der Inhalt: Mittlerweile ist schon ein Jahr ins Land gezogen. Und bei den vier Frauen wird es jedoch nie langweilig. Stine hat endlich ihr Glück mit Simon gefunden. Dafür plagen Dana und Babette Liebeskummer. Wenn man die richtige Wahl trifft, kann Liebe doch so schön sein. Aber leider funktioniert das nicht so recht. Wird daran die Freundschaft zwischen Babette und Dana zerbrechen? Was wird eigentlich aus Lore? Sie ist ja zur Zeit Dauergast bei ihrer Enkelin Stine .....

    Ich bin ja schon richtig süchtig nach der Reihe. Und dieses Mal war es ja so was von spannend, ich hatte manchmal direkt Gänsehautfeeling. Man hat nach den ersten Zeilen schon das Gefühl nach Hause zu kommen und auf gute alte Bekannte zu treffen. Denn kennen tu ich die Spitzenweiber schon wirklich gut. Man fiebert ständig, welche Neuigkeiten es bei den Einzelnen gibt. Und da ist ja dieses Mal jede Menge geboten. Ich finde es klasse, das abwechselnd jedes Kapitel einem anderen Spitzenweib gewidmet ist. Bei Lore ist ja einiges los, eigentlich wollte sie mit ihrem Ex glücklich werden, doch dieser hat sie bitter enttäuscht. Lore ist ja ein Herzensmensch, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es Stine und Simon manchmal zu viel ist. Hoffentlich kommt das bald wieder in Ordnung. Und dann ist da Franzi, die mit ihrem Sohn und Lukas die Saftbar betreibt. Aber auch hier ist nicht alles eitel Sonnenschein. Aber ich glaube die dunklen Wolken lassen sich schnell vertreiben oder etwa nicht. Ein besonderes Augenmerk gilt in diesem Buch Babette. Kaum zu glauben, dass es so etwas gibt. Wie kann man sich in einem Menschen täuschen und dann gibt es ja noch so viele offene Fragen. Hoffentlich gibt es darauf eine Antwort, denn mein Kopfkino rattert ganz schön. Das ganze Buch ist einfach wieder perfekt und man fühlt sich einfach von Anfang an wohl beim Lesen.

    Eine tolle spannende und unterhaltsame Lektüre, von der man nicht genug kriegen kann. Ich würde mich riesig über eine Fortsetzung freuen. Aber angeblich ist ja dies das Finale. Dann kann ich mir die Gechichte ja selber weiterspinnen. Das Cover finde ich klasse, passt wunderbar zur ganzen Reihe. Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumlektüre gerne 5 Sterne.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    A
    Astridwvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Spitzenweiber diesmal leider nicht spitze.
    Spitzenweiber

    Danke an #NetGalleyDe für das Rezensionsexemplar #NadelVerpflichtet Der vierte Teil der Spitzenweiber hat mich leider nicht überzeugt. Diesmal viel es mir sehr schwer den doch ziemlich negativen Stimmungen zu folgen. Alle Charaktere sind jedoch gut herausgearbeitet und beschrieben. Die Geschichte ist leicht zu lesen und hält einige Überraschungen parat. Von mir diesmal leider nur ⭐️⭐️⭐️1/2 Sterne 218 Seiten

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    engelchen2211s avatar
    engelchen2211vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Auch der 4 Teil ist sehr turbulent und spannend. Ich finde es ist eine Story die das Leben durchaus geschrieben haben könnte!
    Auch der 4 Teil ist sehr turbulent und spannend,er lässt einen über die Spitzenweiber grinsen.

    Cover:

    Passend zu den Vorgänger, zur Geschichte und toll gestaltet. Der Klappentext macht neugierig wie es weiter geht.

    Was habe ich mich auf den 4 Teil der Geschichte von sehr starken Frauen gefreut. Klar geht es wie nicht anders erwartet sehr turbulent und spannend weiter ;-). Die Geschichte wird aus der Sicht der jeweiligen Protagonistin beschrieben, so das man gut die Entwicklung der einzelnen Personen verfolgen kann. Frieda Lamberti gelingt es mit ihrer locker, leichten Schreibweise immer wieder mich zu fesseln und zu unterhalten. Die Protagonisten sind ausgewogen, manchmal ein wenig chaotisch. Klar waren viele Emotionen vorhanden, ich habe mich gefreut und mega gegrinst, jedoch war ich auch erschüttert über das skrubellose Verhalten von Babette. Zur Geschichte lest einfach selbst!

    Fazit:

    Auch der 4 Teil ist sehr turbulent und lässt einen über die Spitzenweiber grinsen. Ich finde es ist eine Story die das Leben durchaus geschrieben haben könnte. Von mir bekommt die ganze Serie einen Lesetipp!


    Kommentieren0
    101
    Teilen
    dora129s avatar
    dora129vor 4 Monaten
    Ich liebe die Spitzenweiber

    Ich habe mich schon sehr auf den 4. Teil der Spitzenweiber gefreut und wurde nicht enttäuscht.
    Nach wie vor finde ich es super das es aus Sicht aller Protagonisten geschrieben wird , denn so kann mich sich sofort in die Gefühlswelt der einzelnen Personen einfinden. Der Schreibstil ist gewohnt locker geschrieben, so dass man das Buch in einem Rutsch lesen kann.

    Auch im 4. Teil konnte ich schmunzeln, hab das ein oder andere Mal den Kopf geschüttelt, hab mich gefreut, war aber auch entsetzt. Immer wenn ich dachte , jetzt weiß ich was kommt , kam es doch irgendwie anders. Es war von allem was dabei.

    Ich hoffe auf noch viele Geschichten von der Autorin Und gebe sehr gerne 5 Sterne.

    Ich danke NetGalley für dieses Rezensionsexemplar, was meine Meinung aber nicht beeinflusst hat.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Janina84s avatar
    Janina84vor 3 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks