Friedel Thiekötter Schulzeit eines Prokuristen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schulzeit eines Prokuristen“ von Friedel Thiekötter

Ein Prokurist erinnert sich an seine Kindheit: Unehelich geboren, wächst er im Heim und bei seinen Pflegeeltern auf, bis ihn seine Mutter dennoch zu sich nimmt. In einer Zeit, in der die Jugend aufbegehrt, Sturm läuft gegen überkommene Vorstellungen, Althergebrachtes, begehrt er niemals auf. Er paßt sich an, will, daß alle ihn mögen. Seine kleinen Freiheiten erschleicht er sich, kein »Fehltritt« wirft ihn aus der Bahn: Volksschule, Gymnasium, Studium der Betriebswirtschaft, Prokurist und demnächst sicher Betriebsdirektor. Ein feiner Anpassungsterror der Familie, konservatives Leistungsdenken und die Annahme vorgegebener Normen lassen ihn zu einem Duckmäuser werden, der Karriere macht. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Stöbern in Romane

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

Sieh mich an

Das ganz normale Familienchaos trifft auf ein „Etwas“, das das Leben der Protagonistin zerwirft.

killmonotony

Ein Gentleman in Moskau

Interessante Handlund durchsetzt mich langweiligen politischen Diskussionen

BuchHasi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen