Frieder Döring Eburonengold

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Eburonengold“ von Frieder Döring

Es ist der Fund seines Lebens: Rötlich bis golden blinkt die Münze auf, die Karl Bayer in einer kleinen Höhlung am Dreiseler Umlaufberg entdeckt. Doch ehe er sich’s versieht, ist der keltische Schatz schon in die Hände von Raubgräbern gefallen. Auf welch gefährliches Spiel er sich bei der Verfolgung einlässt, bemerkt der Rentner und Hobby- Archäologe erst, als es schon fast zu spät ist.
Der in Windeck an der Sieg lebende Autor hat Kindheitserlebnisse, historische Hintergründe und authentische Schauplätze in einen Krimi gepackt.

Ich habe das Buch abgebrochen, da mir meine Lesezeit hierfür echt zu schade ist.

— ChattysBuecherblog

Stöbern in Historische Romane

Die Stadt des Zaren

Ein grandioser Roman zur Entstehung von Sankt Petersburg

Klusi

Die Festung am Rhein

Fesselnder historischer Roman mit herausragenden Charakteren in einer bewegten Zeit!

Tine13

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Le Floch hat großes Potential! Leider hatte die Geschichte doch ein paar Längen.

BerniGunther

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein absolut lesenswertes Buch, das das Genre zwar nicht neu erfindet, aber glänzend bereichert.

Sodom

Das Gold des Lombarden

Mein erstes Buch dieser begabten Autorin und gleich ein Volltreffer! Freue mich schon auf den nächsten Teil ...

engineerwife

Tod an der Wien

liebenswert mit ecken und kanten, hoffentlich gibt es noch einen fall

eulenmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Leseeindruck

    Eburonengold

    ChattysBuecherblog

    14. November 2015 um 11:39

    Ich muss gleich vorweg schicken, dass ich dieses Buch nach etwa einem Drittel abgebrochen habe. Hierfür gab es mehrere Gründe, die ich kurz aufzählen möchte: Da wäre z.B., dass das Buch als Historien-Krimi angeboten wird. Tatsächlich hat es aber mit Historie recht wenig zu tun. Oder ist nun jedes Buch, in denen mal die Kelten erwähnt werden gleich ein historischer Roman??? Aber sehen wir mal weiter: Krimi. Tja, für mich war es eine sehr träge Geschichte, die wohl doch besser nur am Kaffeetisch erzählt worden wäre. Siehe hier auf die Seitenlänge Einleitung im Buch. Gähn!!! Spannung? Bis zu dem Zeitpunkt, als ich das Buch abgebrochen habe, war weder Spannung noch sonst eine Art von leisem Hauch eines Krimis zu spüren. Für mich, wie bereits geschrieben, eine Kaffeeklatsch-Geschichte, die man nach 2 Minuten sowieso wieder vergessen hat. Von den Schreibfehlern in dem Buch möchte ich gar nicht wirklich zu sprechen kommen. Fazit: Meine Lesezeit ist mir für so ein Buch definitiv zu schade, deshalb auch der Abbruch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks