Friederike Mayröcker

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 6 Rezensionen
(21)
(17)
(4)
(1)
(2)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Bilder-, die Sprachflut

    Das Herzzerreißende der Dinge

    Mogli99

    21. March 2018 um 13:53 Rezension zu "Das Herzzerreißende der Dinge" von Friederike Mayröcker

    Die Prosa Friederike Mayröckers verwehrt sich der Anekdote. Die Konsistenz des Erzählens weicht immerzu einer brüchigen, poetischen, mit allen Künsten sowie der eigenen Umwelt korrespondierenden Wirklichkeit, die keine Wahrheit kennt. Auch „Das Herzzerreißende der Dinge“ ist ein solches Buch, in dem die Sprache flutet, weil sie auf allen Ebenen – der semantischen, der phonologischen, der grammatischen Ebene – in Bewegung versetzt wird; in dem auch die Bilder fluten, ohne dass zu bestimmen oder nachzuvollziehen wäre, woher sie ...

    Mehr
    • 3
  • Friederike Mayröcker | UND ICH SCHÜTTELTE EINEN LIEBLING

    Und ich schüttelte einen Liebling

    Bookster_HRO

    26. September 2017 um 14:28 Rezension zu "Und ich schüttelte einen Liebling" von Friederike Mayröcker

    So, nun habe ich das Buch relativ schnell ausgelesen, weil ich gestern viel Zeit hatte, denn eigentlich wollte ich in eine Ausstellung historischer Karten Mecklenburgs in einem Museum unserer Stadt, aber die haben montags geschlossen, also bin ich ziemlich früh in ein Gasthaus, das ich gerne zum Lesen aufsuche, aber das hatte wegen Umbau ebenfalls geschlossen, also stromerte ich durch die Altstadt und fand ein paar Straszen weiter ein gemütliches Café, in das ich mich setzte, mir einen Milchkaffee und später ein Bier zu ...

    Mehr
  • Tagebuch einer alten Dame

    études

    Alira

    Rezension zu "études" von Friederike Mayröcker

    >>habe fast den ganzen Tag mit / BUBI im Garten verschwelgt und / finden Blume und Blindschleiche, / feierlich in Dickicht Distelhain /......<< (12.1.12) Vielleicht bin ich ein Banause, aber obiges Gedicht(?) könnte von der Satzkonstruktion her genauso gut von Meister Yoda sein... Gleichzeitig rezensiert DIE ZEIT mit ihrer pingeligen Kolumne “Fehlerlesen” (http://www.zeit.de/serie/fehlerlesen): »Friederike Mayröcker verzaubert, weil sie Sprache und Leben verbindet.« Frage an den Suhrkamp Verlag: Sind Ihnen die “ß” knapp ...

    Mehr
    • 2

    Arun

    29. December 2014 um 22:45
  • Rezension zu "Und ich schüttelte einen Liebling" von Friederike Mayröcker

    Und ich schüttelte einen Liebling

    giulianna

    31. May 2009 um 09:40 Rezension zu "Und ich schüttelte einen Liebling" von Friederike Mayröcker

    Vorab: dies ist mein erstes Buch von Frau Mayröcker. als unbedarfter Leser wird man zuerst einmal von der Sprache erschlagen. sie ist rastlos, poetisch, atemlos, schwer zu beschreiben, frei von Regeln der Punktierung und Kommasetzung, befindet sich irgendwo außerhalb der konventionellen Orthographie und zieht einen damit in einen Sog. man muss sich fallen lassen in die Gedanken der Autorin um mit dem Text etwas anfangen zu können. es geht weniger um einen Plot, vielmehr um Notizen, Fragmente, den Alltag, Aufzählungen, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Und ich schüttelte einen Liebling" von Friederike Mayröcker

    Und ich schüttelte einen Liebling

    Wolkenatlas

    30. December 2008 um 19:22 Rezension zu "Und ich schüttelte einen Liebling" von Friederike Mayröcker

    "Und ich schüttelte einen Liebling"... Friedericke Mayröcker hat mit "Und ich schüttelte einen Liebling" ein wunderbares Buch über die Liebe geschrieben, ein zärtlicher Nachruf auf ihren Lebensgefährten Ernst Jandl, ein sehr intimes Requiem. Prosa, die einen ganz magischen Sog hat. Prosa, die einen ganz eigenen Sprachrhythmus hat. Immer wiederkehrende Einschübe, wie ...und ich schüttelte einen Liebling... werden in jeweils neuem Kontext gesetzt und gewinnen durch diese neue Beleuchtung eine besondere, fast leitmotivartige ...

    Mehr
  • Rezension zu "Und ich schüttelte einen Liebling" von Friederike Mayröcker

    Und ich schüttelte einen Liebling

    MiaMarone

    25. June 2008 um 20:19 Rezension zu "Und ich schüttelte einen Liebling" von Friederike Mayröcker

    wunderschöne, trauernde prosa, die man an jeder stelle anfangen kann zu lesen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.