Friederike Moldenhauer Sex ist eigentlich nicht so mein Ding

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sex ist eigentlich nicht so mein Ding“ von Friederike Moldenhauer

Warum Sex haben, wenn man auch so rauchen kann?§§Sagen wir's doch, wie es ist: Sex ist eine unschöne, unwürdige und gemeinhin überbewertete Aktivität. Na, sagen Sie, sooo schlimm ist es jetzt aber auch wieder nicht? Dann waren Sie wohl nicht Gast auf der Schweizer Erotikmesse Extasia 04 oder haben noch nie eine "Bockwurstparty" besucht, die das Blut in Wallung bzw. Leben in die Bude bringen soll? Einige Autoren dieser wunderbaren Anthologie waren so frei, andere wiederum ergründen den Unterschied zwischen der Cosmopolitan-Redaktion und dem männlichen Gehirn oder enträtseln erste Liebeswirren des supercoolen Sohnes eines spießigen Pornofilmproduzenten. Eine desillusionierende, aber herzerfrischend direkte Anthologie für alle, die gelegentlich, oft oder immer öfter finden: Ficken bringt Leben, ist es aber nicht.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sex ist eigentlich nicht so mein Ding" von Friederike Moldenhauer

    Sex ist eigentlich nicht so mein Ding
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    05. December 2008 um 21:27

    Das Buch ist gut, kauft es! FERTIG! Chen Na gut, schreib ich ein wenig mehr. Das Buch besteht wie die Beschreibung ja schon sagt aus vielen Kurzgeschichten bekannter oder auch weniger bekannter, aber deshalb nicht schlechteren Autoren. Es dreht sich um Sex, oder nein, eben nicht um diesen oder den den man nicht hat, nicht haben will und der einem in unserer sexualisierten Gesellschaft penetrant auf den Pinsel geht. Allein diese Themenwahl läßt also schon schmunzeln, dummerweise ging ich dank der Lorenzschen Lesung ein wenig mit dem falschen Anspruch an das Buch heran, ich erwartete weniger Literatur, als mehr gute Unterhaltung. Diese Erwartungshaltung wurde daher ein wenig enttäuscht, ich wurde nicht unbedingt immer gut unterhalten, weil manche der Kurzentexte zwar nicht lang aber doch sehr tiefgehend waren. Mit dem ein oder anderen konnte ich gar so überhaupt nichts anfangen. (Nein, es lag nicht an den Dobermännern, Sex mit Tieren, finde ich zwar abstoßend, kann ich aber doch als kleine gänsehautverursachende Perversion hier und da noch durchgehen lassen...) Die Geschichten, die mich begeistert, amüsiert, erheitert oder gar nachdenklich gemacht haben, überwogen aber eindeutig, denen gegenüber die mich mit einem Fragezeichen zurück ließen. Bleibt mein Fazit: Siehe oben: Das Buch ist gut!

    Mehr
  • Rezension zu "Sex ist eigentlich nicht so mein Ding" von Friederike Moldenhauer

    Sex ist eigentlich nicht so mein Ding
    giulianna

    giulianna

    17. February 2008 um 14:57

    im großen und ganzen eher enttäuschend. jedoch im zweiten teil nicht ohne lichtblicke.