Friederike Schmöe Maskenspiel

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(14)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maskenspiel“ von Friederike Schmöe

Privatdetektivin Katinka Palfy hat endlich ihren ersehnten ersten Fall an der Hand: In der Universität Bamberg, am Lehrstuhl des renommierten Romanisten Prof. Laubach, verschwinden CD-ROMs, Festplatten werden gelöscht und neue Dateien durch alte Versionen überspielt. Doktorand Carsten Stielke hat es am schlimmsten getroffen: Ihm wurde eine Diskette mit all seinen Doktorarbeitsdateien gestohlen. Eine harmlose Sache, denkt Katinka, und macht sich frisch ans Werk. Bald steckt sie jedoch zwischen den Fronten schräger und absonderlicher Lehrstuhlmitarbeiter fest, von deren Launen die Detektivin den Eindruck pathologischer Persönlichkeitsdefekte gewinnt. Anscheinend hat jeder ein dringendes Motiv, einen anderen um die Ergebnisse seiner Arbeit zu bringen. Eine Art akademischer Karneval mit ganz eigenen Spielregeln.

Ich liebe die Katinka Palfy Krimis. Die Detektivin ist sehr sympatisch und es ist spannend.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Die sieben Farben des Blutes

Ein sehr interessanter Thriller mit klitzekleinen Kritikpunkten.

ChattysBuecherblog

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Abgrundtiefer Thriller

saboez

Der Totensucher

Das ist Spannung vom Feinsten !!

Die-Rezensentin

Death Call - Er bringt den Tod

Wie immer fesselnd bis zur letzten Seite.

Blackfairy71

Schandglocke

Sehr zu empfehlen!

Fuexchen

Harte Landung

Super spannend mit einer tollen Ermittlerin!

.Steffi.

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Maskenspiel" von Friederike Schmöe

    Maskenspiel
    gaby2707

    gaby2707

    30. June 2012 um 12:58

    Klappentext: Privatdetektivin Katinka Palfy hat endlich ihren ersehnten ersten Fall an der Hand: In der Universität Bamberg, am Lehrstuhl des renommierten Romanisten Prof. Laubach, verschwinden CD-ROMs, Festplatten werden gelöscht und neue Dateien durch alte Versionen überspielt. Doktorand Carsten Stielke hat es am schlimmsten getroffen: ihm wurde eine Diskette mit all seinen Doktorarbeitsdateien gestohlen. Eine harmlose Sache, denkt Katinka, und macht sich frisch ans Werk. Bald steckt sie jedoch zwischen den Fronten schräger und absonderlicher Lehrstuhlmitarbeiter fest, von deren Launen die Detektivin den Eindruck pathologischer Persönlichkeitsdefekte gewinnt. Anscheinend hat jeder ein dringendes Motiv, einen anderen um die Ergebnisse seiner Arbeit zu bringen. Eine Art akademischer Karneval mit ganz eigenen Spielregeln... Ein Bamberg-Krimi, der mich sehr gut unterhalten hat! Protagonisten, die ich mir dank der detaillierten Beschreibungen sehr gut vorstelle kann. Eine Detektivin, die mir mit ihren kleinen Schwächen und Fehlern sehr sympathisch ist. Beschreibungen von Bamberg, die Lust darauf machen, die Stadt selbst einmal zu erkunden. Und ein Schreibstil, der meinem Leseverhalten entgegenkommt. Klare, aussagekräftige Sätze, ohne zuviel Schnörkel - das mag ich. Einzig der zum Schluss doch recht heftige "Zickenkrieg" war mir etwas zuviel. Ich freue mich schon auf weitere Krimis um die sympathische Katinka Palfy.

    Mehr
  • Rezension zu "Maskenspiel" von Friederike Schmöe

    Maskenspiel
    Lhiannon

    Lhiannon

    15. April 2011 um 18:42

    Ich musste mich erst einlesen. Die ersten 100 Seiten empfasnd ich als sehr schleppend und reizte mich nicht. Allerdings baut sich dann tatsächlich Spannung auf, am Ende konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

  • Rezension zu "Maskenspiel" von Friederike Schmöe

    Maskenspiel
    büchersüchtig

    büchersüchtig

    29. June 2010 um 20:56

    Wurde mir in der Bibliothek als Regionalkrimi empfohlen. Mich hat die Privatdetektivin Katinka Palfy und vor allem die Gegende ihrer Fälle angesprochen. Ich habe die ganze Reihe gelesen und werde sicher auch Frau Schmöes weitere Bücher lesen.

  • Rezension zu "Maskenspiel" von Friederike Schmöe

    Maskenspiel
    Coco206

    Coco206

    27. November 2008 um 13:41

    Schwierig zu beschreiben. Im Rahmen einer Leserunde hab ich den 8. Fall von Privatdetektivin Katinka Palfy gelesen ("Spinnefeind"), und war eher mäßig begeistert. Die Protagonistin an sich war mir aber sehr sympathisch, daher hatte ich mir ihren ersten Fall in Form des Romans "Maskenspiel" bestellt. Mich hat die Neugier getrieben, wie es dazu kam, dass sie diesen Berufszweig gewählt hat nach ihrem Archäologie- und Geschichtsstudium. Die Geschichte an sich ist ganz nett, es kommen viele Verdächtige in Frage; Katinka lernt zum ersten Mal im Rahmen der Ermittlungen Hauptkomissar Hardo Uttenreuther kennen. Es gibt einige grammatikalische Unstimmigkeiten, es liest sich aber im Großen und Ganzen sehr flüssig. Viel mehr kann ich dazu leider nicht sagen, aber da ich gerne wissen möchte, wie es mit Katinka weitergeht, habe ich mir den zweiten Fall auch gleich bestellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Maskenspiel" von Friederike Schmöe

    Maskenspiel
    Wassermann

    Wassermann

    27. October 2008 um 08:15

    Ein gelungener fränkischer Krimi im Unimilieu
    mit einer liebenswerten und unvorsichtigen Detektivin die ihren
    ersten Fall löst.